[Impendanzanpassung] Der Hot Plate, der JCM und die ohmschen Gesetze.

  • Ersteller pitsieben
  • Erstellt am
pitsieben
pitsieben
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.11.21
Registriert
25.09.07
Beiträge
3.707
Kekse
22.941
Ort
Dortmund
Guten Morgen verehrte Saitenakrobaten, Elektrofüchse und Endstufenterminatoren.

Kraftsauger wie der Powersoak, oder, wie in unserem Falle der THD Hot Plate, sind ja auf bestimmte Impendanzwerte ausgelegt. Bei THD gibt’s die Geräte bspw. mit 4, 8, und 16 Ohm.
Jetzt ist mir klar, dass man eine höherohmigeBox (unter Leistungseinbußen) problemlos an einen niederohmigen Output anschließen kann, während der umgekehrte Fall die Endstufe überlastet und u.U. zerstört.

Meine Vermutung war also, dass man hinter den 4 Ohm Powerout eines 50W JCM einen 4 Ohm Hotplate (den wir besitzen) klemmt und dann eine gerade 16 Ohm 1960ger 4x12 Box anschließen kann.

Weit gefehlt, ließ mich eine Nachfrage bei meinem freundlichen Musikalienhändler wissen, nachdem der seinerseits mit dem THD-Vertrieb telefoniert hatte.

Ja...was zum Henker kann denn da passieren? Die THD-Leute sagten, dass die Impendanzwerte aller drei Komponenten (Amp, Plate, Box) gleich zu sein hätten.

Kann mir das bitte jemand beantworten? Man schleppt doch nicht ständig die eigene Backline mit....es kann doch nicht sein, dass man, je nach Spielsituation, immer einen bestimmten Soak braucht, solange der Impendanzwert des Soaks und der der Box nicht unter dem des Tops liegt...

Danke, schon mal...Gruß, P.
 
Eigenschaft
 
R
rollthebones
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.09.08
Registriert
20.10.06
Beiträge
1.134
Kekse
741
Ort
dark side of the moon
(...)
Jetzt ist mir klar, dass man eine höherohmigeBox (unter Leistungseinbußen) problemlos an einen niederohmigen Output anschließen kann, während der umgekehrte Fall die Endstufe überlastet und u.U. zerstört.

Oops, woher hast Du denn den Unsinn? Das ist doch kein allgemeingültiges Prinzip, sondern gilt ausschließlichlich für (gewisse) Transistorendstufen.

(...)
Ja...was zum Henker kann denn da passieren? Die THD-Leute sagten, dass die Impendanzwerte aller drei Komponenten (Amp, Plate, Box) gleich zu sein hätten.

Kann mir das bitte jemand beantworten?

Das ist doch im Prinzip ganz einfach. Die Plate wirkt auf den Amp wie eine Box, also müssen die Impedanzen entsprechend sein. Die andere Seit der Plate wirkt auf die Box wiederum wie ein Ampausgang, also muss auch hier die Impedanz richtig sein.

Fehlanpassungen, welcher Art auch immer (nach oben oder unten), dürften ähnliche Folgen haben, als ob sie direkt am Amp vorgenommen worden wären.
 
pitsieben
pitsieben
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.11.21
Registriert
25.09.07
Beiträge
3.707
Kekse
22.941
Ort
Dortmund
Oops, woher hast Du denn den Unsinn? Das ist doch kein allgemeingültiges Prinzip, sondern gilt ausschließlichlich für (gewisse) Transistorendstufen.

Mein Wissensstand ist eben der, dass ich eine 4 Ohm Box nicht an einen 8 Ohm Out anschließen sollte, während beim umgekehrte Fall lediglich Leistungseinbußen hinzunehmen sind, aber keine Schäden am Amp verursacht werden.
Wenn dem nicht so ist, bitte ich um Korrektur...:)

Das ist doch im Prinzip ganz einfach. Die Plate wirkt auf den Amp wie eine Box, also müssen die Impedanzen entsprechend sein. Die andere Seit der Plate wirkt auf die Box wiederum wie ein Ampausgang, also muss auch hier die Impedanz richtig sein.

Fehlanpassungen, welcher Art auch immer (nach oben oder unten), dürften ähnliche Folgen haben, als ob sie direkt am Amp vorgenommen worden wären.

Der konkrete Fall ist:
Ich will einen 4 Ohm Hotplate zwischen einen 4 Ohm Output eines JCM und einer 16 Ohm 1960ger Marshall 4x12 Box hängen.
Was wird passieren?
 
K
Kramusha
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
09.11.15
Registriert
27.12.06
Beiträge
2.571
Kekse
11.812
Ort
Wien
Mein Wissensstand ist eben der, dass ich eine 4 Ohm Box nicht an einen 8 Ohm Out anschließen sollte, während beim umgekehrte Fall lediglich Leistungseinbußen hinzunehmen sind, aber keine Schäden am Amp verursacht werden.
Wenn dem nicht so ist, bitte ich um Korrektur...:)
Passt scho :)

Der konkrete Fall ist:
Ich will einen 4 Ohm Hotplate zwischen einen 4 Ohm Output eines JCM und einer 16 Ohm 1960ger Marshall 4x12 Box hängen.
Was wird passieren?
hmm.. Ich glaube zwar, dass es geht.. Aber sicher bin ich mir nicht, da ich den Aufbau der kommerziellen Loadboxen nicht kenne, tut misch leid :(

Lg Stefan :)
 
Lynyrd Skynyrd
Lynyrd Skynyrd
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.08.17
Registriert
12.02.06
Beiträge
352
Kekse
1.116
Ort
Kiel
Also das sollte gehen, aber der Sound wird durch diese Fehlanpassung nicht so definiert oder klar klingen, wie vorher. Also das Signal wird hier stärker verändert, als es sonst schon der Fall ist mit ner Powersoak.
 
pitsieben
pitsieben
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.11.21
Registriert
25.09.07
Beiträge
3.707
Kekse
22.941
Ort
Dortmund
Moin...:)

Danke für die Tipps bisher. Hat denn vielleicht einer bereits praktische Erfahrungen mit solch einer Fehlanpassung (4>4>16)?
Ich meine...wer hat schon drei HotPlates?

@ Lynyrd Skynyrd:
Schicker Username...:)

Gruß, P.
 
Lynyrd Skynyrd
Lynyrd Skynyrd
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.08.17
Registriert
12.02.06
Beiträge
352
Kekse
1.116
Ort
Kiel
Moin...:)

Danke für die Tipps bisher. Hat denn vielleicht einer bereits praktische Erfahrungen mit solch einer Fehlanpassung (4>4>16)?
Ich meine...wer hat schon drei HotPlates?

@ Lynyrd Skynyrd:
Schicker Username...:)

Gruß, P.

Danke, ist aber leider nicht selbst ausgedacht ;-)

Wegen der Fehlanpassung, musst du einfach mal ausprobieren, ich denke nen größeren Unterschied wirste erst bei höheren Einstellung anner Hot Plate merken.....
Im Handbuch wird das ganze auch nicht genau beschrieben....

Gruß Tobi
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben