THD Hot Plate?

  • Ersteller Lord Zwieback
  • Erstellt am
L
Lord Zwieback
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.02.11
Registriert
03.04.08
Beiträge
86
Kekse
0
Hi,

ich hab grad innem Thread etwas über HD Hot Plate gelesen und das klingt ja mal intressant.Ich bin zuzeit bandlos und habe einen Hughes&Kettner Triamp MkII mit einer 4x12 Box im Zimmer stehn.Ich frag mich nur ob so ein THD Hot Plate meinen Sound iregntwie beeinflusst?Ich möchte blos den Sound meines aufgreissenen Triamps haben.Gibs so ein Teil auch von eienr andren Marke welches genau so funktioniert nur etwas günstiger ist? Und muss ich da noch irgentwas beachten oder kann ich einfach vom 16 Ohm Ampeingang in den 16 Ohm Hot Plate und in den 16 Ohm Boxeneingang?

schreibt bitte ganz schnell bin unheimlich aufgeregt :D
 
Eigenschaft
 
Twiller
Twiller
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
14.05.12
Registriert
13.01.09
Beiträge
561
Kekse
1.082
Bitte einmal "Attenuator" in der Suchfunktion eingeben.
 
Wüstenpinguin
Wüstenpinguin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.09.20
Registriert
05.03.09
Beiträge
1.045
Kekse
4.811
Ort
Senden
Hallihallo, also spontan fallen mir ein:

THD - Hot Plate
Weber - Mini Mass (und andere (siehe Homepage)
TAD - Silencer
Tubejuice

Im Tube Town -Forum findet man auch eine Bauanleitung zum selber Bastern, wenn ich das noch richtig auf dem Schirm habe.

Ich besitze den Weber Mini Mass und bin absolut zufrieden (auch wenn er der günstigste von den genannten Geräten ist).

Aber hat der Triamp nicht einen globalen Master für alle drei (sechs) Kanäle? So kannst du doch jeden Kanal aufreißen und das dann mit dem Master regeln. Ein Attenuator ist ja bsonders dann nützlich, wenn man mit der Endstufenzerre arbeiten will.

Einen schönen tag noch, WüPi
 
Gary Moore
Gary Moore
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.03.13
Registriert
04.03.07
Beiträge
1.922
Kekse
3.149
Ort
im wunderschönen Franken
Hi,
natürlich kannst du die HotPlate o.ä. einfach zwischen Top und Box hängen, aber ich würde behauten, das ist rausgeschmissenes Geld.

Moderne Amps wie z.B. dein TriAmp sind so ausgelegt, dass sie auch ohne unmenschliche Lautstärken extrem verzerren können und auch leise relativ gut klingen.
Die HotPlates und Co. sind für alte Amps gedacht, die erst anfangen zu Verzerren, wenn das Volumepoti aufrechtsanschlag ist. Das ist leider nicht möglich, ohne einen Termin beim nächsten Ohrenarzt zu vereinbaren;) Da machen Attenuators wirklich Sinn.

Klar, der Amp klingt auf "Zimmerlautstärke" nicht wie bei "Proberaumlautstärke", aber der Unterschied ist nicht sooooo groß, zumindest bin ich der Meinung, dass man sich bei solchen Amps das Geld für einen Attenuator sparen kann.
 
J
Jakob91
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.12.10
Registriert
22.07.09
Beiträge
291
Kekse
437
Ich hatte den Triamp mk II. Trotz Leistungshalbierung - der hat nen 50 W/100 W Schalter - ist das Teil sehr laut. Und er klingt nicht gut, wenn man den Master auf Zimmerlautstärke einstellt. Deshalb hatte ich mir eben auch eine Powersoak gekauft. Das macht schon Sinn.

Generell klauen die Dinger, gerade bei größerer Dämpfung, die Höhen. Darin unterscheiden sich eben die unterschiedlichen Geräte. Ich habe eine Powersoak von CHRID, einem Amptech aus Berlin. Das Ding ist gut und funktioniert trotz Höhenklau für mich, denn ich hab nen Vox AC30 und ne Tele. Das sind ja zwei ziemlich höhenreiche Vertreter ihrer Spezies, da wird das dann wieder ausgeglichen.

Ich kann also nur empfehlen, sowas zu benutzen. Es ist aber kein Geheimnis, dass sich der Sound bei extremen Dämpfungseinstellungen sehr verändert. Es wird niemals 1:1 in Zimmerlautstärke klingen wie im Proberaum.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben