In welchen Tonarten spielt ihr?

von diazepam, 21.05.05.

?

Welches Tonmaterial und welche Modi bevorzugt ihr. Mehrfachantwort möglich!

  1. Ionisch (Dur)

    29,3%
  2. Dorisch

    12,2%
  3. Phrygisch

    14,6%
  4. Lydisch

    7,3%
  5. Mixolydisch

    17,1%
  6. Aeolisch (natuerlich Moll)

    34,1%
  7. Lokrisch

    9,8%
  8. harmonisch Moll

    34,1%
  9. melodisch Moll

    12,2%
  10. Dur Pentatonik

    31,7%
  11. Moll Pentatonik

    43,9%
  12. Blues Pentatonik

    31,7%
  13. Neutrale Pentatonik

    12,2%
  14. was ganz verkorxtes...

    31,7%
Eine Auswahl mehrerer Antworten ist erlaubt.
  1. diazepam

    diazepam Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.04
    Zuletzt hier:
    20.10.13
    Beiträge:
    873
    Ort:
    Siegen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    547
    Erstellt: 21.05.05   #1
    Ich wuerde gerne mal eine Umfrage starten, in welchen Tonarten ihr bevorzugt spielt.

    Ich fuer meien Teil habe bisher eigentlich fast ausschliesslich in natuerlich Moll (also Aeolisch) gespielt. Gerade eben habe ich aber zum Beispiel entdeckt, dass Phrygisch auch ganz interessant ist.

    Was spielt ihr denn so?

    (oeffentliche Umfrage, multiple Choice)
     
  2. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.149
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 21.05.05   #2

    Alter Schwede... da wirfst Du ja in Deiner Frage ja fast alles durcheinander: ;)

    1. Tonarten sind z.B. C-Dur, e-moll, G-Dur, Eb-Dur usw.

    2. Phrygisch ist ein Modus, aber keine Tonart.

    3. Moll und Dur heißen "Tongeschlecht"

    4. Natürlich/äolisch Moll und Melodisch Moll sind zwei völlig verschiedene Tonleitern.

    5. Reicht die Anzahl der Umfrageantworten softwaremäßig nicht aus: Ebenso wie von Dur/Moll gibt es nämlich auch bei Melodisch Moll und HArmonisch Moll jeweils 7 Modi

    6. Ich habe mir erlaubt, Deine Umfrage neu zu betiteln

    7. Und jetzt bitte nochmal Deine Frage :)
     
  3. diazepam

    diazepam Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.04
    Zuletzt hier:
    20.10.13
    Beiträge:
    873
    Ort:
    Siegen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    547
    Erstellt: 21.05.05   #3
    Ups... :screwy:

    Deswegen gibt es die auch beide als Antwortmoeglichkeiten :D

    Meine Guete.. ich fange langsam an, das zu verstehen... Man koennte im Prinzip sagen, es gibt nur die drei Moll Tonleitern (harmonisch, melodisch, natuerlich) und davon jeweils 7 Modi... oder? (plus die ganzen orientalischen Tonleitern und deren Modi :eek: ) Denn Dur ist ja nur ein Modus von Moll, oder schmeisse ich jetzt wieder alles durcheinander? Demnach gibt es auch melodisch und harmonisch Dur, oder?
    .oO(Ich sollte echt mal wieder Unterricht nehmen...)

    Berechtigterweise... :o
    Kannst du den Titel auch noch aendern? Danke. :great:

    Warum das, wenn es doch schon einen Namen (Modi) gibt? Ausserdem verschweigt man dabei ja fuenf weitere, es sei denn, in der Musik gibts sieben Geschlechter... :D
     
  4. Korittke

    Korittke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.04
    Zuletzt hier:
    29.07.09
    Beiträge:
    538
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    166
    Erstellt: 21.05.05   #4
    wenn du eine abfolge von intervallen hast, dann kann das als struktur für eine toneliter herhalten. je nachdem welche stufe in dieser struktur der grundton ist, bilden sich unterschiedliche modi mit den gleichen tönen, aber verschiednen grundtönen.
    für die 7 standard modi is das halt 2gt1ht3gt1ht. dur und moll sind hier nur so etabliert, von daher spricht von modi, die sich von diesen beiden ableiten, aber in echt wurden alle modi zusammen von einer tonleiterstruktur abgeleitet, ist ja auch sinnvoll.
    und ja, es gibt noch viele andere strukturen als 2gt1ht3gt1ht und für die jeweils soviele modi wie es stufen gibt, weil ja jede stufe als grunton angesehen werden kann.

    es gibt zwei geschlechter weil dur und moll die beiden präsentesten tonarten im abendland sind. sie sind sozusagen gut und böse, fröhlich und traurig, platt ausgedrückt. die 5 anderen modi werden ja teils auch als moll- bzw. durverwandt dargestellt, damit der bezug zu diesem grundsystem bestehen bleibt. ich halt da nicht soviel von aber naja. auf jeden fall gibt es halt deshalb diese beiden geschlechter. lydisch und mixolydisch wären z.b. auch vom geschlecht dur, bzw. durverwandt, ich hoffe ihc irre mich da nicht, dass man das auch als geschlecht dur bezeichenen könnte..
     
  5. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.149
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 21.05.05   #5
    So einfach kommst Du mir aber nicht davon :p weil Du im Eröffnungspost folgende falsche Aussage hast:


    Es gibt jeweils 7 Modi von

    # Ionisch (Dur) (6. Stufe ist dabei äolisch Moll.)

    # Melodisch Moll (häufiges Vorkommen neben Stufe I: IV. Stufe = mixolydisch#11 in Jazz und Fusion)

    # Harmonisch Moll (häufigstes Vorkommen neben Stufe I: V. Stufe = HM5 in Rock, Metal, Jazz und Flamenco)
     
  6. diazepam

    diazepam Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.04
    Zuletzt hier:
    20.10.13
    Beiträge:
    873
    Ort:
    Siegen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    547
    Erstellt: 21.05.05   #6
    Stimmt, sorry... Das hatte ich von Looknohands.com, von diesem Guitar Room...
    Auf Englisch kann man anscheinend beides dazu sagen...
     
  7. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    9.770
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 21.05.05   #7
    Ne, auf englisch auch net ^^


    Btw, wenns schon um des Thema geht: am liebsten harmonisch moll und die standard C-Dur tonleiter, greift sich halt beides fast gleich, sind pro mode nur 2 tone verschieden ^^
     
Die Seite wird geladen...

mapping