INCA 88 - Miditrak sinnvoll oder nicht so wichtig ?

von ibanez-basser, 04.12.03.

  1. ibanez-basser

    ibanez-basser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.03
    Zuletzt hier:
    22.04.15
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.12.03   #1
    hallo, alle zusammen.

    ich hab nun endlich vor mir eine mehrkanal-oundkarte zu kaufen (die gute soundblaster audigy reicht mir zum aufnehmen nicht mehr wirklich ). ich bin mir ziemlich sicher, dass die audiotrak inca88, bzw. e.band anda.008 meinen ansprüchen gerecht wird. jetzt stellen sich mir nur noch drei fragen:

    1. audiotrak oder e.band? ich tendiere zur zeit eher zu e.band (preis/leistung). da chip und treiber ja die selben sind, dürfte es doch keine merklichen unterschiede geben. oder doch?

    2. angenommen ich nehme die e.band anda.008. lohnt es sich die variante mir miditrak zu kaufen (159 €) oder kommt man auch ohne diese erweiterung aus (144 €)? wozu ist die miditrak-karte denn zu gebrauchen? wenn ich damit nur midis via keyboard einspielen kann, bräuchte ich diese erweiterung eigentlich nicht. zur not könnte ich dies ja immer noch über den midiport der soundblaster audigy einspielen.

    3. hat jemand erfahrungen mit der soundkarte auf einem nforce2-mainboard gemacht (in meinem fall epox 8rda3+)? in habe schon von einigen usern gehört, dass die karte auf nfroce2-boards von msi und asus einwandfrei läuft. ich hoffe mal, dass mein epox da keine ausnahme macht. :?
     
  2. BluePhoenix

    BluePhoenix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    12.01.11
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.12.03   #2
    Hi, es war erst vor ein paar Tagen (oder gestern? :rolleyes: ) wieder ein Threat mit dem Thema: die INCA ist die gleiche Karte wie die E.Band, nur halt anders bedruckt....jedenfalls ist das das was ich gehört habe!!

    Mit der Miditrak karte hast du 2 Midi-eingänge und 2 Midiausgänge. Damit kannst du (wie du schon gesagt hast) Keys einspielen, aber du kannst auch z.B. externe midifähige Effekte steuern (falls du Aufnahmen über Outboardequipment bearbeitest und nicht über Plugins...).
    Ich habe mir die Karte dazugekauft, verkehrt wird es sicher nicht sein und sie kostet auch nicht die Welt, und du hast die Möglichkeit später diese Midiports zu nutzen falls du sie doch mal brauchst!!

    Gruß BP
     
  3. ibanez-basser

    ibanez-basser Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.03
    Zuletzt hier:
    22.04.15
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.12.03   #3
    ok. danke für deine hilfe. ich habe mich nun für die e.band anda.008 einschieden (ohne miditrak).
     
  4. Mr.Bean

    Mr.Bean Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    1.10.06
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.12.03   #4
    Hi ibanez-basser,

    hoffentlich verträgt sich deine Audigy mit der Inca/e-Band... :rolleyes:

    Ich musste meine SB-Live! rausschmeissen, um meine e-Band vernünftig an's laufen zu kriegen.

    Viel Glück!

    Gruß,
    Mr.Bean
     
  5. ibanez-basser

    ibanez-basser Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.03
    Zuletzt hier:
    22.04.15
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.12.03   #5
    hallo,

    habe soeben meine e.band anda.008 von thomann erhalten. mein problem sind jetzt die treiber, denn die jungs von thomann waren so nett und haben irgendeine pampe über die treiber-cd geschüttet (sieht aus wie weisse farbe, die man dann versucht hat abzukratzen). ergo: die cd (und damit die treiber) sind nicht zu gebrauchen. :evil:

    kann mir bitte jemand die treiber für die e.band anda.088 (bzw. audiotrak inca88) zumailen oder mir `nen link geben. die treiber von der thomann-homepage habe ich schon gesaugt, aber die nimmt er nicht an (erkennt karte nach angabe des treiberpfades im gerätemanager immer noch nicht an). die karte läuft (hoffentlich) unter windows xp.
     
  6. Why

    Why Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    9.05.14
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 09.12.03   #6
    Da kann man mal sehen was die FERKEL von Thomann so in der Mittagspause mit Hilfe der Bildzeitung machen ! :D

    :D

    MFG

    Seimoon
     
  7. ibanez-basser

    ibanez-basser Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.03
    Zuletzt hier:
    22.04.15
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.12.03   #7
    ok, der treiber funktioniert jetzt endlich. die lösung hab ich in `nem anderen forum gefunden.

    nun zum nächsten problem. :evil: wenn ich meinen bass an die anda.008 anschließe (bass-->bassamp-->denoiser-->soundkarte, eingang 1) und `nen kopfhörer an entsprechenden ausgang anschließe, höre ich was ich spiele. schon mal erfreulich. ABER!! in cubase kommt einfach kein signal an.
    gerätekonfiguration und eingänge sind alle eingestellt (ASIO) und ich kann sogar 8 eingangskanäle auswählen.

    was ist denn eigentlich an dieser "im-gerätemanager-ACPI-computer-auf-STANDARD-computer-umstell"-methode dran? ich habe gestern nacht windows xp übrigens erst neuinstalliert (und zuvor die sound blaster audigy ausgebaut und den onboard-sound im bios deaktiviert). wenn die karte weiterhin mucken macht, geht sie direkt per fernabsatzgesetz zurück an motherf***ing thomann :evil:

    EDIT:
    ah ja, wenn ich musik über die karte hören möchte (winamp) hängt sich der player nach 1 sekunde auf (kommt kein sound), obwohl ich im inca88-control panel die werkseinstellungen geladen habe.
     
  8. ibanez-basser

    ibanez-basser Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.03
    Zuletzt hier:
    22.04.15
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.12.03   #8
    *PUSH*

    so, den irq-conflict der inca habe ich gelöst, aber es geht weiter. :evil:

    mittlerweile bleibt cubase schon beim starten hängen, wenn die inca88 installiert ist. die "fehlermedlung" lautet:

    "Initialisiere: AMD Athlon Optimized Data Type Converters (i<--->f)"

    kommt schon jungs, bitte helf mir (sonst mach ich aus der karte noch kleinholz) :twisted:
     
  9. Mr.Bean

    Mr.Bean Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    1.10.06
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.12.03   #9
    Hi i-b,

    tut mir leid, aber dann bist du einer derjenigen, die kein Glück mit dem Ding haben.

    In Deinem Fall würde ich dir (zur Nervenschonung ;) ) wirklich raten: gib das Ding zurück und versuche es mit einer anderen Karte.

    In anderen Foren habe ich schon einige Leute erlebt, die es auch mit extremsten Bemühungen nicht geschafft haben, die INCA/ANda auf ihrem System zum Laufen zu kriegen.

    Bei mir läuft sie einwandfrei bis auf gelegentliche Zicken bei Winamp, wo bei mir immer der Klick auf "Factory Defaults" geholfen hat.

    Übrigens: ich fahre mein XP im ACPI-Modus ohne Probleme. Wenn dir der Gerätemanager nicht anzeigt, dass du IRQ's doppelt belegt hast, brauchst du auch nicht auf ACPI zu verzichten. Das wäre nämlich der einzige Grund, auf Standard-PC zu wechseln, weil man dann die IRQ's selber zuweisen kann.

    Gruß,
    Mr.Bean
     
  10. ibanez-basser

    ibanez-basser Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.03
    Zuletzt hier:
    22.04.15
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.12.03   #10
    ok, dann versuche ich heute ein letztes mal diese "ausgeburt der hölle" zum laufen zu bekommen. wenn es nicht funktionieren will/soll, wird die karte gegen eine anständige m-audio ausgetauscht. ;)

    oder was gibt es noch für ordentliche mehrkanal-soundkarten in der preisklasse bis 200-250 €? die 8 eingänge der inca88 sind ja schön und gut (wenn sie bei mir funktionieren würden).
     
  11. Fafnir

    Fafnir Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.03
    Zuletzt hier:
    14.12.06
    Beiträge:
    615
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.12.03   #11
    Hast du das beachtet:

    Systemanforderungen: Intel Pentium (nicht P4 mit 845 Chipsatz!!!!) oder AMD CPU (oder kompatibel bzw. höher)

    Wir hatten auch die Inca 88-dingsbums und die hat eigentlich gut funktioniert, super Sound etc., allerdings waren Kanal 6 + 7 irgendwie gesplittet, d.h. auf kanal 6 kam links und 7 rechts oder so, ganz seltsam, wollte dann beim Hersteller mich erkundigen und der sagte, daß die schon ewig nicht mehr hergestellt wird und man sich nicht wundern müsste, wenn der Thomann die Dinger ohne Konzession verscherbeln würde, daß es da keinen Support mehr geben würde usw.

    Fazit: Seltsame Geschichte, wir waren trotzdem glücklich mit unserer Inca.

    Mit dem Sound in Cubase: Du mußt evtl. in diesem Setup-Programm rechts unten in der Taskleiste diese virtuellen Kabel anders legen. Mußten wir zumindest machen
     
Die Seite wird geladen...

mapping