inear über submischpult

von p-kloecki, 05.05.07.

  1. p-kloecki

    p-kloecki Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.07
    Zuletzt hier:
    7.11.10
    Beiträge:
    154
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.05.07   #1
    Hallo,

    ich hoffe ihr könnt mir helfen.
    Ich bin Keyboarder in einer Coverband und würde mir gerne ohne wireless Inear machen.
    Ich hatte die Idee mein Synthesizer in ein kleines Mischpult(vielleicht was kleines von Behringer) zu stöpseln und dann vom Submischpult in die Di-Box und von dort ins Hauptmischpult vor der Bühne. Dann müsste noch ein Out-Signal vom Hauptmischpult in einen Eingang vom Submischpult, damit ich auch meine Bandmitglieder hören kann. Ist das so möglich wie ich mir das denke?

    Gruß
    Philipp
     
  2. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    7.124
    Zustimmungen:
    869
    Kekse:
    23.172
    Erstellt: 05.05.07   #2
    Ja.

    Komfortabler wäre es zwar, den IEM-Mix komplett an Deinem Submischer zu machen, aber eben auch teurer und aufwendiger.


    der onk
     
  3. Boerx

    Boerx Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    14.712
    Erstellt: 06.05.07   #3
    Hallo Philipp

    das geht problemlos und ich kenn viele Keyboarder die das machen. Wichtig wäre für dich, dass du dein Keyboardsignal unabhängig vom Frontmix regeln kannst und das du wenn du bei dir was änderst auch den Frontmix nicht veränderst. Außerdem wäre ein Limiter im Signalweg deines IEM nicht schlecht. Außerdem sollte der Mix den du vom FOH bekommst ohne Keyboard und für dich alleine reserviert sein.
     
  4. keyfreak

    keyfreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    7.02.15
    Beiträge:
    824
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    581
Die Seite wird geladen...

mapping