Informationen zu Klavier gesucht

von Chris Ryan, 28.02.05.

  1. Chris Ryan

    Chris Ryan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.04
    Zuletzt hier:
    28.12.13
    Beiträge:
    172
    Ort:
    Neumarkt i. d. Opf
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    187
    Erstellt: 28.02.05   #1
    Hi....ich habe zuhause ein momentan noch selten genutztes altes Klavier (Ca.50-80 Jahre) stehen.Leider konnte ich im Netz kein Infos dazu erhalten. Es trägt die Aufschrift F. Keim & Sohn. Desweiteren ein Schild mit der Aufschrift Theodor Matthaes. Vermutlich das des Stuttgarter Ladens in dem es verkauft wurde. Fotos kann ich derzeit leider keine bieten. Deshalb such ich nur allgemeine Infos bzw. vielleicht einen Link zu dieser Firma(wenns die noch gibt). Desweiteren auch wenns nicht ganz zum Thema dazu passt würde ich gerne wissen wie ein Klavier abgenommen wird (sagt jetzt nicht einfach "mit einem Mikro " :D ) Da hätt ich gerne schon Produktempfehlungen(für Einsteigersegment, Homerecording) Optimale Position des Mikros ??
    Danke für eure Mühe..
     
  2. pille

    pille Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.05
    Zuletzt hier:
    6.02.15
    Beiträge:
    689
    Ort:
    Hessen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    244
    Erstellt: 02.03.05   #2
    Hallo,

    kann es sein, daß Du tatsächlich "Kaim&Sohn" meinst? Dabei handelt es sich dann um eine ehemals sehr renomierte Klavierfirma. Habe mal gehört, daß selbst Franz Liszt mit Vorliebe auf Kaim-Flügeln gespielt hätte. Meines Wissens gibt es diese Firma aber nicht mehr, häufig werden kleinere gute Klavierbauer von größeren Firmen übernommen, vielleicht war es hier ja auch so. Kaim Flügel und Klaviere findet man häufig noch im Internet unter den Gebrauchtinstrument-Rubriken. Bei EBAY tauchen häufiger mal alte Kaim-Flügel auf. Sorry, mehr weiß ich auch nicht darüber.

    Gruß,

    Wolf
     
Die Seite wird geladen...

mapping