Informationen zu Subwoofer Solton SBS 15/300 Subbass

von Elinnar, 05.03.12.

Sponsored by
QSC
  1. Elinnar

    Elinnar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.11
    Zuletzt hier:
    6.08.18
    Beiträge:
    360
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    700
    Erstellt: 05.03.12   #1
    Hallo,
    hat jemand zufällig Informationen zu dem oben genannten Subwoofer?
    Ich weiß dass er 15" und 300Watt hat.
    Weiß jemand sonst noch was, wie SPL, ob Limiter oder nicht, bei was für ner Frequenz die Weiche teilt usw.
    Auch mit welchem "modernen" Sub der vergleichbar wäre.
    Schonmal danke für eure Antworten.
     
  2. obrenner

    obrenner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.06
    Zuletzt hier:
    23.10.17
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    432
    Erstellt: 05.03.12   #2
    Hallo,

    Wegen den technischen daten könntest du dich an solton wenden, die sollten dir ein datenblatt zukommen lassen können. Der kontakt ist aus meiner erfahrung recht gut.
     
  3. Elinnar

    Elinnar Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.11
    Zuletzt hier:
    6.08.18
    Beiträge:
    360
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    700
    Erstellt: 05.03.12   #3
    Hey,
    aber ist Solton nicht im Laufe der Zeit verschiedene Firmen gewesen, nur mit gleichem Namen?
     
  4. obrenner

    obrenner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.06
    Zuletzt hier:
    23.10.17
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    432
    Erstellt: 05.03.12   #4
    Ja scheinbar schon, hatte aber vorkurzem mit dem aktuellen solton wegen eines älteren subs telefoniert und habe da passende infos bekommen, oder beim großen t. Die sind ja solton händler evtl, können die dir weiter helfen.
     
  5. humi

    humi Vertrieb VA Technik HCA

    Im Board seit:
    03.06.08
    Beiträge:
    3.442
    Zustimmungen:
    650
    Kekse:
    26.019
    Erstellt: 06.03.12   #5
    Die aktuelle Firmierung für Craaft/Solton/Nova ist wieder mal die CRAAFT AUDIO GmbH :rofl:
     
  6. Elinnar

    Elinnar Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.11
    Zuletzt hier:
    6.08.18
    Beiträge:
    360
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    700
    Erstellt: 06.03.12   #6
    Ich hab jetzt mal meine Frage an info@solton-acoustic.de gesendet.
    Mal schauen ob ich da eine Rückmeldung bekomme.
     
  7. Elinnar

    Elinnar Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.11
    Zuletzt hier:
    6.08.18
    Beiträge:
    360
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    700
    Erstellt: 07.03.12   #7
    Ich hab jetzt Antwort von Solton bekommen. Sehr netter Kontakt!

    Haben mir 2 Seiten eines alten Proskpekts eingescannt. Leider haben sie selbst auch nicht mehr Informationen zu dem Sub.
    Die einzigen zusätzlichen Informationen sind Größe und Gewicht und dass ein 15" Craaft-Speaker verbaut ist.
    Leider nichts zum Thema Limiter, Frequenzgang usw.
    Aber trotzdem ein netter Kontakt, auch wenn nicht soviel dabei heraus kam.
     
  8. Gast 23546

    Gast 23546 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    23.07.09
    Zuletzt hier:
    20.08.14
    Beiträge:
    378
    Zustimmungen:
    71
    Kekse:
    1.344
    Erstellt: 10.03.12   #8
    Das ist nicht ganz richtig, die alte Firma SOLTON, geführt vom alten Besitzer Sperl, ist unter

    http://solton-acoustic.de

    erreichbar und vertreibt die Marken Solton und aa-craaft.
    Die von humi verlinkte Firma besteht aus ehemaligen Mitarbeitern der Ursprungsfirma, hat sich den Namen craaft gesichert und vertreibt darunter ihre Marke Nova.
    Dass beide Firmen in derselben Strasse in Pocking sitzen, vereinfacht das Ganze sicher nicht unbedingt.
     
  9. Norbert

    Norbert HCA Bass Amps/Elektronik HCA

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    6.10.18
    Beiträge:
    1.216
    Ort:
    Oktoberfeststadt
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    6.969
    Erstellt: 12.03.12   #9
    ist es der Sub mit nur 1 Poti für's Volume und 2 Schaltern für Sub-Betrieb und für Entzerrung auf der Oberseite und XLR und Klinke sowie Netz und Netzschalter auf der Rückseite? Filzbespannt?

    Der hat keinen Limiter, keine Protections für den Speaker, Frequenz kann ich selbst auch nicht sagen.
    Eingebaut ist eine 300W MOSFET-Endstufe und ein hauseigener 15"-Speaker, der tut was er soll, aber tiefe Bässe und knackig - Fehlanzeige.
    Netzteil und Endstufe sind im Inneren verbaut, eine simple Vorstufenelektronik ist in dem dünnen Alu-Blech auf der Rückseite eingearbeitet und hängt nur an Poti und Buchsen-Anschlüssen, also mechanisch anfällig.
    Zur Baßentzerrung ist da ein mir nicht bekannter Chip mit etlichen Beinchen eingebaut.
     
  10. Elinnar

    Elinnar Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.11
    Zuletzt hier:
    6.08.18
    Beiträge:
    360
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    700
    Erstellt: 12.03.12   #10
    Der auf diesem Bild ists.
     
  11. Norbert

    Norbert HCA Bass Amps/Elektronik HCA

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    6.10.18
    Beiträge:
    1.216
    Ort:
    Oktoberfeststadt
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    6.969
    Erstellt: 13.03.12   #11
    ..genau den habe ich gemeint.
    Bj 1993 oder früher...
    Kenne das Teil selbst, klangliche Einschätzung siehe oben.
    Für ein Paar Ramsa WA-S200 reicht er als Unterstützung, für ART 310 oder höher würde es sehr sehr dünn..
     
  12. Elinnar

    Elinnar Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.11
    Zuletzt hier:
    6.08.18
    Beiträge:
    360
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    700
    Erstellt: 14.03.12   #12
    Ist dass ein Bassreflex oder ein Bandpass oder was genau ist der?
     
  13. Norbert

    Norbert HCA Bass Amps/Elektronik HCA

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    6.10.18
    Beiträge:
    1.216
    Ort:
    Oktoberfeststadt
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    6.969
    Erstellt: 14.03.12   #13
    Ich habe die Front noch nicht abgebaut und da man absolut nicht hindurchsieht kann ich nichts sagen.
    Da man aber die Weiche auch ausschalten kann haben ihn Schüler auch mal für Baßgit verwendet. Demnach dürfte es BR sein (Bandpaß = "one note bass" - kannte man damals in Pocking noch nicht). Ist zwar nicht primär dafür gedacht, aber für eine Probe reichts und hat mir eine klangliche Beurteilung ermöglicht (siehe oben).
    Wirklich tiefe Bässe kann er nicht (außer bei eingeschalteter aktiver Entzerrung, das geht aber zu Lasten des Schalldrucks)
    Gehörmäßig schätze ich den Tiefpaß bei 120Hz ein, unter 60Hz kommt auch nicht mehr viel, Pegelmäßig traue ich ihm im Tiefbaß max 115dB zu.
    Bedenke: das Gehäuse ist rel. klein und wirklich gute Speaker dafür waren vor > 20J kaum erhältlich oder nicht bezahlbar, also war das Ganze nur ein Kompromiß.
     
Die Seite wird geladen...

mapping