Interessante Midi-Boards gefunden!

von LawrenceHamburg, 17.11.08.

Sponsored by
pedaltrain
  1. LawrenceHamburg

    LawrenceHamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.01.06
    Zuletzt hier:
    1.03.20
    Beiträge:
    277
    Ort:
    Hamburg
    Kekse:
    493
    Erstellt: 17.11.08   #1
    Hallo,

    auf der Suche nach einem kleinen und doch leistungsfähigen Midi-Controller bin ich über ebay USA auf die Website http://www.peak2005.com gestoßen. Scheint eine kleine Firma aus Thailand zu sein, die sehr schicke kleine Lösungen im Angebot hat.

    Seit diesem Monat gibt es dort wohl ein programmierbares Board, welches PCs und CCs auf mehreren Kanälen beherrscht und kleiner als ein A4 Blatt ist. Für mich genau die richtige Größe zwischen Axess MFC5 und meinem Boss FC50. Und für 130$ auch nicht wirklich teuer, wenn man die USA/Asien-Konkurrenz sieht.

    Vielleicht fühlt sich ja jemand angesprochen eine Testbestellung zu machen ;) Ich warte noch bis sich vor meinem geistigen Auge die nächste Version meines FX-Boards herauskristallisiert.

    Gruß
     
  2. rock_on

    rock_on Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.04
    Zuletzt hier:
    22.11.11
    Beiträge:
    754
    Kekse:
    361
    Erstellt: 17.11.08   #2
    Ich sehe dort nur CC Möglichkeit. Welches Board meinst du?
     
  3. riddler

    riddler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.05
    Zuletzt hier:
    4.10.19
    Beiträge:
    3.267
    Ort:
    BaWü
    Kekse:
    6.132
    Erstellt: 18.11.08   #3
    Die können alle PC und die programmierbare kann 2PCs und 4CCs gleichzeitig.

    Vielen Dank für den Tip die haben sehr interessante Sachen drin :great:
    Grade so ein Mittelgroßer Looper ist sehr interessant für mich, aber auch die Midileisten sehen gut aus.
     
  4. Slaytanic

    Slaytanic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    19.07.20
    Beiträge:
    1.766
    Ort:
    Caparison Heaven
    Kekse:
    2.462
    Erstellt: 19.11.08   #4
    DIe Teile sehen echt super aus......wenn der Import Problemlos läuft, und die Porotkosten nicht ins utopische steigen.....liebäugel ich auch mit sonem Teil...

    denn der Preis ist echt 1A

    MFG
     
  5. lespaulfreak

    lespaulfreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.06
    Zuletzt hier:
    17.07.20
    Beiträge:
    1.331
    Ort:
    Unterfranken
    Kekse:
    4.378
    Erstellt: 27.12.08   #5
    Hi, also das was jetzt kommt passt zwar nicht unbedingt hier her, aber da ja anscheinend viele von euch nach einem kleinen maßgeschneidertem Midi-Board suchen:

    Ich hab mir jetzt eins von Ulrich Rodenberg bauen lassen (http://www.rodenberg-amplification.com)! Normalerweise ist er eher im Verstärker- und Zerrpedalbau angesiedelt, aber nach meinem Vorschlag will er jetzt anscheinend doch der breiten Masse es ermöglichen ein Board nach Kundenwusch fertigen zu lassen. Das Gute an diesem Board: Es ist unverwüstlich und besitzt geringe Abmaße von 390mmx120mm. Die Optik basiert auf den Kanalwahlschaltern der Verstärker (auf der Homepage ersichtlich!).
    Da er eine Laserschneidmaschine besitzt, kann sich der Kunde selbst die Tasterbelegung ausdenken und in ein V2A Edelstahlblech schneiden lassen. Jeder einzelne Namen wird dann per Diodenleiste von unten beleuchtet (Farbauswahl beliebig). Meins hat neben Up und Down noch 10 weitere Metalltaster für frei wählbare Belegung. Eine 7 Segment Anzeige für die 99 Bänke ist auch integriert.
    Ich hab 300€ dafür gezahlt, klar gibts billigere, aber was man hier geboten bekommt, ist einmalig!!!Dieses Board ist wirklich sehr hochwertig und extrem stabil (Taster und Gehäuse sind mit dem des All Access oder Voodoo Boards vergleichbar). Sobald ich es hier habe, setze ich mal ein Bild rein.
    Wie gesagt passt nicht wirklich zum Thread, aber was will ich mit einem "3m" Behringer Board oder einer kleinen Midi Moose die auch 200 kostet und "nichts" kann:rolleyes:, wenn ich für 50€ ein Board bekommen kann, das genau auf mich zugeschnitten ist (ich hab mir sogar meinen Namen einlasern lassen. Er wird auch von unten beleuchtet: Taster alle in rot, Name in grün:p)
    Wer mehr darüber wissen möchte kann mich gerne anschreiben, oder direkt bei Rodenberg anfragen. Könnte zwar etwas dauern, da meins jetzt erstmal der Prototyp ist, aber der Kontakt ist sehr freundlich und geholfen wird immer!!!
     
  6. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.848
    Ort:
    Babylon-5
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 29.12.08   #6
    Das ist mir eine Bewertung wert, ich suche schon solange nach ordentlichen MIDI Floorboards die nicht durch Expressionspedale und Plastik glänzen. Die paar die es gibt.. die sind entweder zu unkomfortabel, übersteigen die benötigten Funktionen- und damit den preislichen Rahmen oder werden nicht mehr gebaut. Mal sehen wie der Kontakt mit denen läuft.
     
  7. Joey_Hollow

    Joey_Hollow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.07
    Zuletzt hier:
    23.06.10
    Beiträge:
    283
    Ort:
    Nürnberg
    Kekse:
    29
    Erstellt: 30.12.08   #7
    bin echt schon wahnsinnig auf die fotos gespannt...
     
  8. lespaulfreak

    lespaulfreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.06
    Zuletzt hier:
    17.07.20
    Beiträge:
    1.331
    Ort:
    Unterfranken
    Kekse:
    4.378
    Erstellt: 30.12.08   #8
    So, habe heute mal nachgefragt...Nächste Woche Mittwoch kann ich das Board abholen. Meine Wartezeit bis jetzt 4 Wochen, allerdings ist es ja das Erste. Er hätte es mir zwar auch schn früher geben können, allerdings wartet er noch auf eine Platine, auf die er dann die LEDs und den Rest der Elektrik nur draufsetzen muss. Anders hätte er mir alles so verkabelt, aber verständlicherweise hat er gesagt, lieber ne Woche länger warten und einen übersichtlichen Aufbau haben, als schneller, dafür aber die Roadtauglichkeit leidet und ich möchte ja das Board meine komplette (hoff ich mal:great:) "Gitarrenkarriere" lang nutzen, dafür ist es ja auch extra Custom gebaut worden.
    Vielleicht als kleinen Zusatz (wie gesagt er verwirklicht dem Kunden jeden technisch machbaren Wunsch):
    Anstatt einer Midi Out Buchse verbaut er mir einen XLR Ausgang. Der ist wesentlich stabiler und zudem auch verriegelbar. Es passt zwar dann kein Standard Midikabel mehr, da ich aber vom Effektboard aus mit einem Multicore/Hartingstecker weggehe, kommt mir das aber eh besser gelegen. Denn ein XLR Stecker lässt sich viel leichter an die Multicorepeitsche löten, als ein kleiner fuseliger Midistecker.
    Desweiteren verbaut er mir hinten ans Board einen Schalter, mit dem ich dann zw. zwei Schaltmodi wechseln kann. Einmal, dass ich bei Bankwechsel erneut auf den gewünschten Patchtaster drücke (eig der Normalfall), oder dass sich bei Bankwechsel automatisch das Programm anwählt, welches sich direkt über dem vorherigen Patch befindet. Gibt ja Leute die das gerne nutzen möchten. Ich zwar eher weniger, aber wnn mans hat dann hat mans:p
    Ein Ein und Ausschalter wird auch eingebaut.
    Ich freue mich schon vor allem auf die Optik:
    1. Es weis jeder wem es gehört --> eingelaserter und Hintergrundbeleuchteter Name)
    2. Das Board ist aus Birkenmultiplex, in das von oben eine Tasche für die Verkabelung gefräst ist (man so also von keiner Seite aus irgendwelche Kabelstränge etc. sieht) und darauf wird ein Edelstahlblech mit den Tastern und den Patchnamen gesetzt (Man kann natürlich auch einfach 1,2,3 usw einlaser lassen)

    So genug geredet:rolleyes:, jetzt soll es endlich kommen!!!:D
     
  9. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.848
    Ort:
    Babylon-5
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 31.12.08   #9
    Ich habe bei Peak ein Floorboard bestellt.
     
  10. hansi_guitar

    hansi_guitar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    17.11.15
    Beiträge:
    833
    Ort:
    Bernbach bei Kaufbeuren (Allgäu)
    Kekse:
    603
    Erstellt: 04.01.09   #10
    bin ja gespannt was hier so alles rauskommt.. custom board - peak board!

    meins gibt nämlich grad den Geist auf und ruft nach Austausch!

    Und wenn ich was kauf, dann kauf ich was gescheites!

    Lasst dann mal ausreichend Feedback hören ;)

    mfg
    hansi_guitar
     
  11. UncleReaper

    UncleReaper Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    29.04.05
    Zuletzt hier:
    23.01.09
    Beiträge:
    5.848
    Ort:
    Babylon-5
    Kekse:
    11.652
    Erstellt: 04.01.09   #11
    Der E-Mail Kontakt mit Sakarin klappt wunderbar. Er hat jetzt noch
    paar Tage Urlaub, danach schickt er mein kleines MIDI-Floorboard los.
    Preis beläuft sich für den FCB4N auf knapp 120 Euro inkl. Versand, das
    sollte mir auch reichen. Schaut nach 'ner ordentlichen Konstruktion aus.
     
  12. hansi_guitar

    hansi_guitar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    17.11.15
    Beiträge:
    833
    Ort:
    Bernbach bei Kaufbeuren (Allgäu)
    Kekse:
    603
    Erstellt: 05.01.09   #12
    Wie lang hat das jetzt mittlerweile gedauert?
    Optisch machen die Dinger ja einen grundsoliden Eindruck!

    Hab mir gedacht das ich mir n nobels mf-1 hol (mein korg fc6 kackt wie gesagt grad ab) aber jetzt wart ich glaub grad noch ab, bis ihr da neuigkeiten schreibt!

    Wir sind hier ja nicht auf der Flucht :D
     
  13. lespaulfreak

    lespaulfreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.06
    Zuletzt hier:
    17.07.20
    Beiträge:
    1.331
    Ort:
    Unterfranken
    Kekse:
    4.378
    Erstellt: 07.01.09   #13
    Für alle Interessenten des Custom Boards:
    Ihr müsst euch leider noch ein bis zwei Tage gedulden! Das Midiboard ist heute leider doch noch nicht fertig geworden, aber spätestens am Samstag erstatte ich Bericht mit Bild und Text!:great:
     
  14. Slaytanic

    Slaytanic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    19.07.20
    Beiträge:
    1.766
    Ort:
    Caparison Heaven
    Kekse:
    2.462
    Erstellt: 07.01.09   #14
    Wenn du es da hast, wäre es schön mal nen Statement zu lesen...denn das FCB4N sieht echt vielversprechend aus......

    MFG
     
  15. el_guitarrero

    el_guitarrero Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.01.09
    Zuletzt hier:
    13.02.20
    Beiträge:
    310
    Ort:
    Nürnberg
    Kekse:
    885
    Erstellt: 14.01.09   #15
    ohlala, interessanter Thread für Schnäppchenjäger und Individualisten. Bin ebenfalls sehr gespannt was bei euch da rumkommt! :)
     
  16. lespaulfreak

    lespaulfreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.06
    Zuletzt hier:
    17.07.20
    Beiträge:
    1.331
    Ort:
    Unterfranken
    Kekse:
    4.378
    Erstellt: 14.01.09   #16
    Eine kurze Info: Leider hat sich das mit meinem Board ja immer wieder verschoben;) (Herr Rodenberg ist grad am Umziehen), aber allerspätestens Ende dieser Woche werde ich das Board nun in der Hand halten:D. Was mir aber noch wichtig zu sagen ist, ist dass mein genannter Preis nach Rücksprache mit Ulrich Rodenberg wohl kaum mehr realisierbar (für weitere Kunden) ist. Dafür ist der Aufwand einfach zu groß, was zuvor als ich meine Betsellung abgegeben habe, noch nicht offensichtlich war! D.h für all diejenigen, die nachdem ich hier mein Midiboard präsentiert habe, an so einem interessiert sind und bei Rodenberg Amplification nachfragen wollen, einen Preis zahlen werden, der über meinem Betrag liegt. Der Grund liegt einfach schon allein an den Materialkosten. Ein Multiplex hat seinen stolzen Preis, genauso wie das V2A Blech. Die Kosten für die Laserschneidmaschine etc müssen auch gedeckt werden und zu guter letzt will der Chef ja auch was an seinem Produkt verdienen:p
    Also da mich nun schon einige angeschrieben haben und wie ich von Rodenberg gehört habe, auch schon direkt bei ihm nachgefragt wurde, möchte ich euch bitten, bereit zu sein etwas mehr Geld auszugeben! Was sich aber immernoch denk ich alles im Rahmen halten wird und für so eine Qualität und Kundenorientierung, ist man ja auch gerne bereit etwas mehr zu zahlen. Ich möchte nur nicht, dass manche dann zum Hernn Rodenberg gehn uns sagen: "Ja aber ein anderer hats ja für 300€ bekommen!";) Das will ich und auch der Ulrich natürlich nicht, aberich denke mal das ist verständlich!:great:
    Danke euch
     
  17. Damageplan

    Damageplan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.06
    Zuletzt hier:
    9.09.20
    Beiträge:
    812
    Kekse:
    1.248
    Erstellt: 19.01.09   #17
    Hi,
    da bin ich wirklich gespannt drauf... Ich bi auch auf der Suche nach einem guten, flexiblen und stabilen Board. Das All Access is mir einfach zu teuer.
    So um die 400 Euro wären ok, so wie das Ground Control in etwa...
    Aber da wart ich et zeinfach mal, was du zu berichten hast.

    Grüßle
    Matze
     
  18. lespaulfreak

    lespaulfreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.06
    Zuletzt hier:
    17.07.20
    Beiträge:
    1.331
    Ort:
    Unterfranken
    Kekse:
    4.378
    Erstellt: 19.01.09   #18
    Sooooo ich weis viele können es vielelicht nicht mehr hören:D, aber ich habe eben mit Rodenberg telephoniert (ja er arbeut noch bis 10Uhr an meinem guten Stück:)) und ich kanns morgen abholen!!!ENDLICH:great:
    Könnte aber dennnoch Ende der Woche werden, bis ich das Board hier vorstelle, da ich grad in der Prüfungszeit stecke (Studium). Aber dann gibts knallharte Fakten....Mensch was freu ich mich schon:p
     
  19. Damageplan

    Damageplan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.06
    Zuletzt hier:
    9.09.20
    Beiträge:
    812
    Kekse:
    1.248
    Erstellt: 19.01.09   #19
    Und wir uns erst :D ;)
    Was soll das Teil denn eigentlich kosten, wenn man nicht deinen Spezialpreis von 300 € (oder wieviel das doch gleich waren) bekommt?
     
  20. lespaulfreak

    lespaulfreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.06
    Zuletzt hier:
    17.07.20
    Beiträge:
    1.331
    Ort:
    Unterfranken
    Kekse:
    4.378
    Erstellt: 20.01.09   #20
    Es ist soweit liebe Freunde der Volksmusik:D! Das Board steht daheim und ich will euch auch nicht länger auf die Folter spannen!:great:

    Heute Mittag bin ich nun endlich nach Fulda in die kleine aber sehr feine Werkstatt von Ulrich Rodenberg gefahren und hab mein neues Custom Midiboard abgeholt!
    Wer dieser Ulrich Rodenberg nun genau ist und was er macht erfahrt ihr wie schon oben geschrieben am Besten auf seiner Homepage: http://www.rodenberg-amplification.com/

    Nun aber zum Board:
    Optik und Materialien:
    Hier trifft Metall auf Holz, was sowohl eine gewisse Wärme, als auch ein gewisses Flair mit sich bringt. Der Korpus besteht aus zwei zusammengeleimten Multiplexplatten (Stoß ist aber fast überhaupt nicht zu sehn). Der Grund hierfür ist der mögliche Verzug, der entstehen könnte, wenn das Teil aus einem Block gefertigt werden würde. Aber wie gesagt es sieht aus wie aus einem Guss. Kanten sind schön mit Radien versehen (sowohl oben als auch auf der Unterseite) und bietet somit auch keine Verletzungsgefahr.
    Der Holzkorpus wurde zweimal eingeölt, also impregniert, was das Holz einerseits etwas dunkler und meiner Meinung nach auch etwas edler macht und andererseits vor Nässe oder anderen Gefahreinflüssen schützt. Wenn sich nach ein paar Jahren das Öl verflüchtigt hat, kann man problemlos mit jedem Öl nachbehandeln. Normalerweise würde der Ulrich vier Gummifüße auf der Unterseite befestigen, da ich es aber direkt aufs Board schrauben möchte und mein Board schon gute 50mm Höhe hat, hab ich keine dran machen lassen.

    Auf dem gut verarbeiten Korpus sitzt ein V2A Edelstahlblech mit meiner individuellen Beschriftung. Jeder Kunde kann sich nach seinen Vorstellungen Patchnamen, Kanalnummern, etc. einlasern lassen. Als kleines Gimmick, habe ich eben meinen Namen und meine Patchbelegung drin. Untehalb dieses Blechs sitzt eine Platine, auf der sowohl LEDs (Blöcke) zur Beschriftungsbeleuchtung befestigt sind, als auch die Taster. Die einzige Verkabelung in diesem Board führt zur Midi/XLR Out Buchse, zur Spannungsbuchse und zu einem Schalter zu dem ich gleich noch kommen werde.
    Das ganze ist nun fest auf den Korpus geschraubt worden (ausgefräste Tasche in der Multiplexplatte).

    Handhabung/Technik:
    Zu der Funktionsweise muss wie ich denke nicht viel gesagt werden. Das Board ist eben ein ganz normales Midischaltbrett:D;)
    Das interesante daran ist vielleicht folgendes:
    Auf der Hinterseite neben DC-Buchse und XLR/Midi-out befindet sich ein Schalter, mit dem ich zwischen zwei Modi schalten kann:
    1.Modus: Bei Betätigung des Schalters wähle ich einen Patch und bei Bankwechsel bleibt dieser so lange in Betrieb, bis ich erneut auf einen Taster drücke!
    2.Modus: Bei Off Schaltung des Schalters, schaltet das Board direkt bei Betätigung des Up oder Down Tasters auf den direkt darunter liegenden Patch. Bsp.: ich spiele Patch 5 in der ersten Bank, drücke Up und das Board schaltet mir auf 15, also ohne erneutes Drücken.
    Der Kunde kann diesen Schalter natürlich auch weglassen, wenn er eh nicht benutzt wird. Ist aber imo recht gut mit an "Board";) zu haben!
    Wie schon oft erwähnt, habe ich mir eine XLR Buchse anstelle einer Norm-Midibuchse verbauen lassen. Der Grund liegt ein einfach darin, dass ich zw. meinem Effektbard und meinem Rack ein Harting-Multicore führe. Da ich also eh kein Standardmidikabel benutze, habe ich den XLR Stecker gewählt, weil ich mir da einiges leichter tue, den Stecker an meine Multicorepeitsche zu löten:rolleyes:. Außerdem ist ein solcher XLR-Stecker natürlich um einiges stabiler. Wer natürlich auf die altbewährte Midikabelverbindung setzt, bekommt auch einen normalen Midi-Out verbaut.
    Vielleicht noch kurz zu den LEDs:
    Wie schon oben geschrieben handelt es sich um sogenannte Blöcke, die aus 8 LEDs bestehn. Diese strahlen dann von unten durch den gelaserten Namen. Das Feld ist aber als Feld zu erkennen und nicht als Aneinanderreihung einzelner Lichtpunkte.
    Bei mir werden jetzt alle Patchnamen rot angestrahlt (bei Betätigung). Das Firmenlogo strahlt dauerhaft rot und mein Name dauerhaft grün. Bei Anfrage sind auch noch weitere Farben möglich, allerdings finde ich sollte es da auch nicht zu bunt werden, sonst sieht das Ganze eher nach Fasching, als nach Customshop aus:D:p Ist aber natürlich Geschmackssache.
    Wartezeit/Preis:
    Ulrich Rodenberg ist normalerweise im Verstärker und Zerrpedalbau angesiedelt (siehe Homepage). Wer ihn gerne mal Live und in Farbe sehn möchte, fährt entweder nach Fulda, oder im April zur Musikmesse in Frankfurt, wo er mit Sicherheit wieder einen eigenen Stand präsentiert.:great:
    Durch einen Kumpel bin ich nun auf ihn gestoßen und da ich nirgends etwas für mich geeignetes im Midiboardsegment gefunden habe -geht vielen von euch bestimmt genauso:)- hab ich bei ihm mal angefragt. Erst war er etwas abgeneigt, da ihn die Materie als echter Tüftler (er ist ja Elektroingenieur) aber interessiert hat, bekam ich aber doch die Zusage. Anfang/Mitte Dezember ging mein Auftrag also weg und heute wurde er fertiggestellt. Aber keine Angst...Ich habe heute mit ihm darüber geredet und er meint, da er ja nun das Layout für die Platine (musste er komplett am Rechner neu erstellen) hat, wird die Wartezeit für folgende Kundschaft nicht viel länger als eine Woche dauern. Die Montage ist an einem Tag passiert (eben durch die wenige Verkabelung). Das einzige was etwas dauern kann, ist die Lieferung des Bleches (wird außerhalb gelasert). Aber in diesem Rahmen wird sich das Ganze denk ich abspielen!
    Zum Preis:
    Nach Aussage von Ulrich Rodenberg, wird sich der Preis für dieses Customboard (dabei ist es egal, ob komplizierte Patchnamen;) oder mit oder ohne Schalter auf der Rückseite) auf etwa 400-450Euro belaufen. Wobei das denke ich noch ein sehr guter Preis ist. Denn schon allein das Material (V2A Blech) kostet weit über 100€. Genaue Zahlen werden dann denke ich direkt mit ihm vereinbart. Was vielleicht wichtig ist zu sagen, es muss in der Regel eine Vorzahlung in halber Höhe des Kaufpreises abgeleistet werden. Sprich etwa 200€. Das ist aber bei solchen Customsachen keine Ausnahme, denn die Hersteller wollen ja auch auf sicherer Seite stehn, nicht dass das Board gebaut aber nicht abgeholt wird!:eek:
    Okay...zu guter letzt nun noch drei kleine Bilder des Schmuckstückes. Ich hoffe ich konnte einigen von euch etwas wissenswertes mitteilen und bei weiteren Nachfragen steh ich auch gerne per PN/E-Mail oder einfach hier im Thread zur Verfügung. Für den Rest einfach mal beim Ulrich anrufen, das geht schneller als E-Mail und bringt meistens auch mehr. P.S. der Ulrich ist auch in jeder Hinsicht Kundenorientiert, also bei Fragen, wirst du schnell geholfen:D

    Hoffe die Bilder lassen einiges ersichtlich werden...Das Blech spiegelt doch recht stark;)
     

    Anhänge:

Die Seite wird geladen...

mapping