Interface mit symmetrischen Ein- und Ausgängen?

  • Ersteller BrettPütt
  • Erstellt am
B
BrettPütt
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.04.11
Registriert
28.04.09
Beiträge
5
Kekse
0
Hallo zusammen,
erstmal ein großes Lob an euch alle. Ich gehöre seit einiger seit zu den (bestimmt vielen) passiven Teilnehmern und konnte einiges über dieverse musikrelevante Themen lernen.

Jetzt muss ich mich zum ersten mal direkt an euch wenden, da ich in der Suche nichts passendes gefunden hab.

Ich plane demnächst ein wenig Geld auszugeben mit folgenden Anschaffungen und Erfordernissen:

CP33 + Abhöre (Angedacht HS80m)

Die HS80m würd ich gerne auch zum normalen Musikhören benutzen. Außerdem möchte ich evtl. noch andere Quellen anschließen (DVD Player, Radio Tuner), wobei der PC fast diese Funktionen übernehmen könnte.
Trotzdem hätte ich gerne die Möglichkeit, zwischen verschiedenen Quellen zu Wählen.

So sieht der Plan aus:

Mackie 1202VLZ3 als Monitorcontroller. Das CP33, der PC sowie andere Quellen (4 Stereo In) +evtl mal nen Mikro werden so mit den HS80m verbunden. Das Mackie wegen des geringeren Rauschens gegenüber anderen Mischpulten. Ein reiner Monitorcontroller hat entweder zu wenig Eingänge oder ist mir zu teuer. Das Mischpult ließe sich auch so mal wieder für kleine Sessions einsetzen.
Was haltet ihr soweit vom Plan?

Damit ich
A: in guter Qualität meine Musik (zum reinen Musikhören) vom PC zum Mixer zu den Monitoren kriege und
B: hin und wieder mal was aufnehmen könnte (Gitarre dann einfach per vorgeschalteter DI-Box)
brauche ich ein Interface mit symmetrischen Ein- und Ausgängen.
Je 2 würden langen. Wenn ich doch mal stärker ins Recording einsteige, würd ich mir ein Interface mit mehr Eingängen und Vorverstärkern hohlen, aber das lohnt sich momentan nicht. Ein kleines Stereo-Interface könnt man dann später auch locker zum Musikhören vom Laptop benutzen.

Das wär auch "schon" die Frage.
Schonmal vielen Dank für eure Antworten.

Gruß,
Maik
 
Eigenschaft
 
B
BrettPütt
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.04.11
Registriert
28.04.09
Beiträge
5
Kekse
0
B
BrettPütt
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.04.11
Registriert
28.04.09
Beiträge
5
Kekse
0
Ihr müsst euch den Text im Prinzip gar nicht mal durchlesen.


Ich suche ein Interface mit symmetrischen Ein- und Ausgängen bis um 200 Euro rum.
 
B
BrettPütt
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.04.11
Registriert
28.04.09
Beiträge
5
Kekse
0
Ok, schonmal vielen Dank dafür.
Ich bin mir aber nicht ganz sicher, ob die Ausgängen auch symmetrisch sind.

Warum sind eigentlich nur so wenige Geräte mit symmetrischen Verbindungen ausgestattet? Gerade im Studio/Recording Bereich (auch im günstigerern Segment) hat das doch ganz klar Vorteile?
 
riddler
riddler
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.10.19
Registriert
14.11.05
Beiträge
3.267
Kekse
6.122
Ort
BaWü
Symmetrische Ausgänge sind mir bei den 2 Kanal Interfaces ehrlich gesagt noch gar nichtmal untergekommen.
 
B
BrettPütt
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.04.11
Registriert
28.04.09
Beiträge
5
Kekse
0
Stimm! Ich war irritiert, da in der Beschreibung zwei mal von Klinkenausgängen die Rede war. Einmal wurden sie Stereoklinke 6,3 genannt, was aber ja aufs selbe hinausläuft.

Was würd ich denn machen, wenn ich z.B. einen Channelstrip hätte mit einem Line ausgang. Wie stelle ich denn den Gain ein, damit das Signal so in den PC geht, wie es aus dem Channelstrip kommt?

Ich möchte nämlich ein Mischpult als Monitorcontroller verwenden (so kann ich div. Quellen abhören) - Mackie 1202 VLZ3 - und hab gehört, dass de Preamps eigentlich ganz ok sind. FÜr gelegentliches Recorden würds wohl reichen.
Gibts auch eine Soundkarte nur mit symmetrischen Ein-und Ausgängen, ohne Preamp, wo nicht die Gefahr besteht, nen Regler falsch zu bedienen?

Ich hatte zuerst diese hier im Blick:
http://www.musik-service.de/esi-u-24-xl-prx395765740de.aspx

Gibts zu dieser Karte Erfahrungen?
Leider alles asymmetrisch.
Vom Budget würd ich sogar das doppelte ausgeben, aber da findet man nicht so recht das, was ich bräuchte.
 
pico
pico
HCA-Recording
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
10.10.21
Registriert
30.06.07
Beiträge
15.016
Kekse
68.039
Ort
Maintal near Frankfurt/M
mhh - naja, einfach den Gain-Regler auf 0 stellen und gut is...
die kleinen, preiswerten Interface sollen halt eine breite Käuferschicht erreichen und da brauchen/wollen halt die meisten auch mal einen Mic-Eingang.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben