Investition in Gesangseffekte "lohnenswert"

  • Ersteller megalomaniac323
  • Erstellt am
M
megalomaniac323
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.05.16
Registriert
11.04.09
Beiträge
108
Kekse
0
Hallo ihr Musiker :)
Für hoffentlich bald bestandene und überstandene prüfungen möchte ich mich belohnen. Ich spiele über einen Marshall-Akustikgitarrenverstärker (mit Westerngitarre) und nehmen den Gesang auch darüber ab. jetzt die kurz Frage. Gibt es für mich als Singer-Songwriter Effektgeräte, die nicht allzu teuer sind und eine merklich Verbesserung der Stimmqualität bewirken? Für Links, Tipps etc wäre ich sehr dankbar!

e: Benutze den Marshall AS50D
 
Eigenschaft
 
antipasti
antipasti
Singemod
Moderator
Zuletzt hier
28.07.21
Registriert
02.07.05
Beiträge
31.595
Kekse
128.544
Ort
Wo andere Leute Urlaub machen
Hallo,



Gibt es für mich als Singer-Songwriter Effektgeräte, die [...] eine merklich Verbesserung der Stimmqualität bewirken

leider ist deine Frage sehr allgemein formuliert, denn natürlich sind alle Hersteller von Effektgeräten bemüht, die Performance zu verbessern. Ich sage bewusst "Performance", denn die Stimmqualität wird durch Effekte nicht besser - nur das Signal was hinten rauskommt, wird verändert. Ein gutes Mikrophon immer vorausgesetzt.

Ob die Anschaffung von Gesangseffekten also lohnenswert ist, kommt immer darauf an, was für Erwartungen man hat. Sie können deine Stimme völlig verfremden (Distortion, Strobo, Robot, Micky-Maus), künstliche Chorstimmen erzeugen (Double, Harmony) oder den äußeren Umständen anpassen (Hall, Delay, De-Esser, Kompressor, EQ) - aber einen besseren Sänger machen sie aus niemandem !!.

Wenn du deine Vorstellungen etwas besser beschreiben könntest, könnte man gezieltere Tipps geben.

Aber jetzt mal konkret

Hier dennoch meine Spekulationen, was als Gitarre spielender Singer / Songwrtiter am besten zu dir passt (inkl. Link zu Diskussionen und Testberichten):


Testbericht und Diskussion:
https://www.musiker-board.de/saenge...stbericht-tc-helicon-voice-live-play-gtx.html


Ansonsten auch gut für eher ruhigere Bühnenperformer mit schlechten Augen wäre dieses Gerät noch geeignet, da es sich am Mikrostativ befestigen und manuell bedienen lässt. Man muss halt aufpassen, dass das Stativ nicht umkippt.


Diskussion:
https://www.musiker-board.de/saenge...effektgeraet-tc-helicon-voice-live-touch.html


Begründung:
In diesen beiden Geräten sind alle gängigen bis schrägen Effekte enthalten plus Harmony und Looper, USB und Instrumentenanschluss für zB deine Gitarre. Die Gesangharmonien können über die Gitarrenakkorde erkannt und erzeugt werden, was für deinen Einsatzzweck sicher am besten geeigent ist.

Ein bißchen zu teuer. Gibt es nichts günstigeres?



Für die Stimme allein gut geeignet. Harmony-Tonart muss allerdings einprogramiert werden.

Testberichte / Diskussionen:
https://www.musiker-board.de/saenger-equipment-voc/485794-boss-ve-20-oder-digital-vocal-300-a.html

https://www.musiker-board.de/saenge...-effektgeraete-fuer-gesang-5.html#post5048779

Ansonsten: Das Voice Live Play GTX hat auch noch einen kleinen, günstigeren Bruder ohne Instrumenteneingang, dessen "automtaischer Tonhöhenerkennung" ich - vielleicht zu unrecht - nicht ganz traue.

Noch immer zu teuer, zu groß, zu kompliziert?

Du möchtest nur eine allgemeine Verbesserung des Mikrosounds, etwas Hall und Delay?

Auf eigene Gefahr:


Diskussion:
https://www.musiker-board.de/saenger-equipment-voc/489302-neu-mic-mechanic-tc-helicon.html

Das Gerät ist so neu, dass es hier noch nicht getestet wurde. Hall, Delay und Pitch Correct ist wähl- und regulierbar, der Rest wie EQ, Kompressor, De-Esser sollen angeblich automatisch angepasst werden.


die nicht allzu teuer sind

"Nicht allzu teuer" ist relativ.

Die Geräte kommen ja - wie du siehst - von immer denselben 2 -3 Herstellen.
Die preislichen Unterschiede liegen weniger in der Klang-Qualität, sondern mehr in Quantität, Optionen und Austattung.

Leider ist das Verhältnis nicht ganz ausgewogen.

Das heisst: Du bekommst für knappe 130 € zB einen einzelnen Effekt mit zwei Knöpchen ( siehe tc helicon singles), aber für nur 70-100 € mehr auch ein Multi-Effektgerät mit 100 editierbaren und kombinierbaren Effekten und Möglichkeiten.

Der Nachteil der Multieffkte ist lediglich: man kauft immer ein paar Sachen, die man vielleicht nie benutzt und man muss lernen, sie zu bedienen.
 
Zuletzt bearbeitet:
reisbrei
reisbrei
HCA Vocals / -Equipment
HCA
Zuletzt hier
05.07.21
Registriert
07.06.09
Beiträge
3.362
Kekse
22.019
antipasti hat so ziemlich alles schon genannt. "nicht allzu teuer" ist ein dehnbarer Begriff, also bitte spezifizieren :)
Es kommt drauf an, was du haben willst. Was sollte ein Gerät denn deiner Meinung nach können? Der Marshall hat ja schon Effekte mit eingebaut, die dürften aber wohl eher für Gitarre gedacht/geeignet sein. Allgemein ist es sinnvoll, ein Gerät anzuschaffen, daß deine Stimme zunächst einmal durch einen EQ und einen Kompressor (und evtl. ein Noise Gate) schickt. Das ist der Standard. Danach kommen dann solche Ohrschmeichler wie Hall, Delay usw. Heutzutage ist der virtuelle Backgroundchor natürlich eine tolle Sache - mit ein paar Einschränkungen (kannst du im VoiceLive Play GTX Testbericht nachlesen).
Für deine Situation wäre das (man beachte den unsäglich langen, komplizierten Namen) TC Helicon VoiceLive Play GTX wohl am besten geeignet, da es für Gesang richtig viel, für Gitarre immer noch einiges bietet, gut klingt (bis auf die E-Gitarren Sounds...) und wohl auch für Leute wie dich ersonnen und gebaut wurde. Ob 349,- Eurönchen für dich natürlich "nicht allzu viel" sind, sei dahingestellt - ist immerhin mehr, als dein Amp gekostet hat. Aber zur Zeit ist es meiner Ansicht nach der beste und kompletteste Deal. Mehr bzw. besseres für weniger Geld gibt's momentan nicht.

Die Frage wäre auch noch, ob dein Mikro gut ist und ob der Marshall die Vorzüge eines guten Effektgeräts überhaupt vernünftig rüberbringt - sonst wäre das Geld möglicherweise verschwendet.

Ein großer Freund der Singles von TC bin ich nicht unbedingt. Die Idee ist zwar nicht schlecht, aber wie ich das sehe, braucht man min. zwei der kleinen Freunde - und dann kann man auch direkt das blaue VoiceLive Play kaufen. Und auch das VoiceLive Touch mag ich nicht besonders, es ist einfach viel zu teuer.
 
M
megalomaniac323
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.05.16
Registriert
11.04.09
Beiträge
108
Kekse
0
Wow, klasse, danke für die ausführlichen Antworten. :great:
Ich hab natürlich vorher auch ein bisschen bei Thomann gestöbert, aber weil ich mich mit solchen Effekten nicht wirklich auskenne, ist eure Hilfe wirklich super. :)
Das mit der Qualität des Verstärkers habe ich auch schon überlegt. Aber es ist ja nicht gesagtm dass ich das Effektgerät später auch für andere Konstellation benutzen kann.
Ich singe meist über das Rode NT1a (nur bei geringeren Lautstärken). Der Preisrahmen passt schon so um die 400 Euro. Wenn, dann sollte es ja schon etwas halbwegs vernünftiges sein.
 
antipasti
antipasti
Singemod
Moderator
Zuletzt hier
28.07.21
Registriert
02.07.05
Beiträge
31.595
Kekse
128.544
Ort
Wo andere Leute Urlaub machen
Der Preisrahmen passt schon so um die 400 Euro.

Dann würde ich ganz klar TC-Helicon VoiceLive Play GTX wählen.

Wenn, dann sollte es ja schon etwas halbwegs vernünftiges sein.

Ersetze "vernünftig" durch "reichhaltig ausgestattet und auf dem neuesten Stand".

Denn wie schon gesagt: Schlecht bzw "unvernünftig" sind auch die anderen Geräte sicher nicht. Sie haben halt teilweise weniger Funktionen und Anschlüsse. Vernünftig wäre also, die Vernunft nicht am Preis festzumachen, sondern daran, was man benötigt. Aber ich schätze auch, da passt das VoiceLive Play GTX ganz gut.
 
Zuletzt bearbeitet:
reisbrei
reisbrei
HCA Vocals / -Equipment
HCA
Zuletzt hier
05.07.21
Registriert
07.06.09
Beiträge
3.362
Kekse
22.019
Sehe ich genauso. Wenn die 350,- kein Problem sind, nimm das GTX. Das kann alles (und wahrscheinlich noch einiges mehr) was du brauchst und ist ein qualitativ hochwertiges Teil. Ich denke, da hat man eine ganze Weile seinen Spaß dran. Lies aber vorher mal den geradezu spektakulären, in mühseliger Kleinstarbeit entstandenen und unter Einsatz meines Leb...........naja, lies einfach den Testbericht, damit du weißt, was das Ding genau kann und wo die Schwächen liegen: KLICK
 
O
Oktaktan
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.03.19
Registriert
18.06.12
Beiträge
256
Kekse
163
Reicht nicht ein Hall bzw. dezentes Delay?
Deine Stimme ist wie sie ist, da kannst Du eh nichts ändern, zumindest mit Elektronik.
 
antipasti
antipasti
Singemod
Moderator
Zuletzt hier
28.07.21
Registriert
02.07.05
Beiträge
31.595
Kekse
128.544
Ort
Wo andere Leute Urlaub machen
Reicht nicht ein Hall bzw. dezentes Delay?

Hall ist in seine Amp schon eingebaut.


Deine Stimme ist wie sie ist, da kannst Du eh nichts ändern, zumindest mit Elektronik.

Darauf wurde wohl schon eindeutig genug hingewiesen:

[...] Stimmqualität wird durch Effekte nicht besser

[...] - aber einen besseren Sänger machen sie aus niemandem !!.
 
reisbrei
reisbrei
HCA Vocals / -Equipment
HCA
Zuletzt hier
05.07.21
Registriert
07.06.09
Beiträge
3.362
Kekse
22.019
Deine Stimme ist wie sie ist, da kannst Du eh nichts ändern, zumindest mit Elektronik.
Pssssssssst, wenn das bekannt wird, gehen ja sämtliche Hersteller von EQs, Kompressoren, Noise Gates, Expandern, Limitern, De-Essern, De-Clickern, Vorverstärkern, Chorusen, Pitch Corrections, High Pass Filtern, Excitern, Harmonizern, Oktavers, Doublers, Pitch-Shiftern etc. pleite :eek:
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben