Inwiefern bringen Singelnote-/Sequenz-/Chromatik-Übungen was für [das Metal-]Riffing?

von -=Carlos=-, 03.03.06.

  1. -=Carlos=-

    -=Carlos=- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.05
    Zuletzt hier:
    3.10.08
    Beiträge:
    399
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    45
    Erstellt: 03.03.06   #1
    Hi!
    Ich hab mich mal gefragt, ob die Übungen, die ich so mach, also zB die heir so beliebte Petrucci Übung, oder 4rer Sequenzen über alle Saiten auch für MetalRIFFs was bringen.
    Oder muss man da noch ander Übungen machen? Wenn ja, welche?
    Schne Grüße, vielen dank für antworten, Carlos.

    €dit:
     
  2. roastbeef

    roastbeef Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.03
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    3.424
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    72
    Kekse:
    4.088
    Erstellt: 03.03.06   #2
    huh? :huh:

    das soll deiner fingerfertigkeit und schnelligkeit auf die sprünge helfen...

    das hat nix mit riffing zu tun.
     
  3. -=Carlos=-

    -=Carlos=- Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.05
    Zuletzt hier:
    3.10.08
    Beiträge:
    399
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    45
    Erstellt: 03.03.06   #3

    Sorry falls das Missverständlich war: Das meine Fingerfertigkeit und Schnelligkeit beim solieren/SingleNoteSpielen dadurch besser wird ist mir klar.

    Nur für Riffs brauche ich ja auch Fingerfertigkeit und Schnelligkeit, und meine Frage war, ob die "Riff-Fingerfertigkeit und Schnelligkeit" dadurch genauso trainiert wird. ;)
     
  4. Little_Raven

    Little_Raven Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    28.04.10
    Beiträge:
    1.142
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.168
    Erstellt: 03.03.06   #4
    Ja und nein.

    Ja, weil sowas in keinster Weise schadet, und die Fingerfertigkeit bei allen Übungen auf dem Grifbrett gestigert wird.

    Nein, weil das Gespür für Töne nicht vorhanden ist, und double Stops/Akkorde vollkommen außen vor gelassen werden.

    Jeder Beweungsablauf muss trainiert werden. Am Anfang ist es ja sogar so, dass man die selbe Tonleiter rauf genau so lange üben muss, wie runter zu spielen.
     
  5. -=Carlos=-

    -=Carlos=- Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.06.05
    Zuletzt hier:
    3.10.08
    Beiträge:
    399
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    45
    Erstellt: 05.03.06   #5
    Und was emfehlt ihr an Übungen wo auch powerchords drin sind?
     
  6. Dragonlord

    Dragonlord Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    14.02.14
    Beiträge:
    323
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    105
    Erstellt: 05.03.06   #6
    Hi,

    spiel am besten alles von der "Kill em All" von Metallica, da bist mit schnellen riffs gut bedient.
    Und den Wechselschlag kannst damit auch super trainieren.....
     
Die Seite wird geladen...

mapping