irgendwas zwischen punk und alternative-rock

von bomfridd, 20.03.08.

  1. bomfridd

    bomfridd Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.05.07
    Zuletzt hier:
    10.08.16
    Beiträge:
    167
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    33
    Erstellt: 20.03.08   #1
    ich mag diese ganzen genre bezeichnungen nicht, daher der vielleicht etwas verwirrende titel..

    also mein neuester song, bei dem ich mich erstmals an der gitarre versucht habe :o man könnte die lead-melodie zwar genauso am keyboard spielen, was mir wesentlich lieber wäre, aber wir wollten was neues probieren...

    strophe kommt nur einmal vor damit es nicht zu langweilig wird

    gegen ende gibts dann auch noch nen breakdown, der unser gitarrist damals bei der probe ziemlich gut hinbekommen hat, nur leider kann ich mich nicht mehr dran erinnern, darum klingts jetzt etwas einfallslos..

    der bass ist ein wenig ähnlich als bei meinem letzten song, den ich gepostet habe.. liegt daran, dass wir noch keinen bassisten haben, und die spur immer provisorisch am pc entsteht.

    das abrubte ende gefällt mir besonders gut.. hier wäre ich vor allem auf eure meinungen gespannt :)



    edit:
    bei mehrmaligem hören ist mir aufgefallen, dass die leadmelodie zu oft vorkommt und dadurch an spannung verliert... hättet ihr vorschläge was man da ändern könnte?
     

    Anhänge:

    • neu9a.gp5
      Dateigröße:
      45,6 KB
      Aufrufe:
      133
  2. LastJoker

    LastJoker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.06
    Zuletzt hier:
    30.01.12
    Beiträge:
    482
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    313
    Erstellt: 21.03.08   #2
    hey, so von den ideen echt gut! geile "gitarrenwand" im refrain und so, aber die drums sind oft noch ziemlicher mist finde ich :D
    aber wenn man das noch etwas überarbeitet und nachvollziehbarer macht, kann das ein echt cooler song werden! :great:
     
  3. meister hubert

    meister hubert Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.995
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    240
    Kekse:
    12.387
    Erstellt: 21.03.08   #3
    schlagzeuger machen doch eh was sie wollen^^

    was mir auffällt ist, dass der bass manchmal viel mehr grooven könnte^^ da ab takt 37 haste ja schon was ganz gutes gemacht, aber sowas könnte öfters vorkommen, bassisten sind nicht nur da um basstlne zu spielen:)

    oder ab 73, da geällt mir der bass sehr.


    gitarren sind natürlich ziemlach klasse geworden, allerdings finde ich, wenn man sowas mit distortion spielt hört man das gar nicht mehr so raus^^ vllt verzerr ich meine klampfe auch immer nur n bischen dämlich^^

    gesang könnte auch noch rein =)
    ziemlich nice:great:
     
  4. bomfridd

    bomfridd Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.05.07
    Zuletzt hier:
    10.08.16
    Beiträge:
    167
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    33
    Erstellt: 22.03.08   #4
    erstmal danke für die comments!!

    der song wird auf jeden fall bei den nächsten proben noch überarbeitet und da gibt jeder nochmal seinen teil dazu ab.. hoffentlich auch der drummer :D

    ja der bass... einerseits wollte ich im chorus die "gitarrenwand" (geiles wort :D) nicht stören, andererseits liebe ich eingänige bassläufe und dazu cleaner gesang, was ich in den strophen auch so umsetzen will. das große a b e r ist, dass wir eben noch keinen bassisten in der band haben :rolleyes:
    naja kommt noch..

    @ hubert: ich habe mich gefragt, wie ich die gitarren abwechslungsreicher gestalten kann.. deine idee, das ganze mal clean zu spielen erscheint mir sehr vernünftig^^ probier ich grad mal aus! danke :)
     
Die Seite wird geladen...