iron cobra: power- rolling glide Federspannung - Spielgefühl

von allebeide, 29.02.04.

  1. allebeide

    allebeide Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    30.04.11
    Beiträge:
    426
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    57
    Erstellt: 29.02.04   #1
    Hallo erstmal.
    Ich besitze das iron cobra power glide doppelpedal. Ich bin nicht so ganz zufrieden mit diesem. Ich finde, dass sich die Federspannung nicht so toll einstellen lässt. Stellt man die Feder ein BIßCHEN härter ein, wird das Pedal gleich VIEL härter zum treten. Ich nehme an, dass dies bei einer "round cam" wie sie ja die Rolling glide hat, nicht so der Fall ist. Bei der Flexi (die mit Band) kann man ja die Feder so hart spannen wie es geht und kann immer noch locker treten und die Spannung ist halt dann vorhanden. Mike Portnoy hat ja die Rolling Glide. Letztens habe ich von ihm ein Video gesehen, da ist er mit dem linken Fuß auf das Hi-Hat gewechselt, so konnte ich sehen, wie die Rolling Glide ausschwingt. Wenn ich die Federspannung bei meiner Power Glide so einstelle, das sie genauso lang ausschwingt, wie bei Portnoy (also wenn die Federspannung gleich stark ist), dann ist sie viel zu hart zu treten und es kann mir keiner erzählen der Portnoy sein Pedal so einstellt, dass er richtig draufstampfen muss, um ans Fell zu kommen - da ändert seine Sitzhöhe auch nichts.
    Hat irgendjemand schon mal beide Pedale (power und rolling glide) getestet? Wenn ja, wie groß ist der Unterschied im Spielgefühl und bei dem oben genannten Problem?
    Das wird jetzt für viel komisch klingen, aber hoffe ein mal, dass ein paar dabei sind, die mein Problem kennen, oder verstehen.
    Und bitte keine Antworten wie etwa: "Na wenn das Pedal zu hart zu treten ist, dann stell halt die Feder nicht so hart ein, hihi."
    Danke schonmal im voraus.
     
  2. allebeide

    allebeide Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    30.04.11
    Beiträge:
    426
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    57
    Erstellt: 01.03.04   #2
    Gibts keinen, der mir helfen kann? Kann doch nicht sein. Wenns sein muss, sag ich sogar "bitte"... also gut BITTE.
     
  3. black metal drummer

    black metal drummer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.03
    Zuletzt hier:
    21.10.14
    Beiträge:
    2.030
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    138
    Erstellt: 01.03.04   #3
    Also ich hab auch die Powerglide und finde auch, dass man die Federspannung nach dem leichtesten 5tel nicht mehr gebrauchen kann. Aber was findest du daran so schlimm, seine Feder leicht einzustellen. Das soll man eigendlich grundsätzlich tuen. Hast du eigendlich schon mal Portneys Federspannung genau betrachtet. Andere Kriterien, wie Gewicht und Höhe der Beater spielen nämlich auch eine Rolle.
     
  4. allebeide

    allebeide Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    30.04.11
    Beiträge:
    426
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    57
    Erstellt: 02.03.04   #4
    Ja hab ich. Hab auch schon an meiner iron cobra sämtliche Einstellungen ausprobiert. Portnoy hat seine Feder einfach viel härter gespannt.
    Ich finde nicht, dass man seine Feder leicht einstellen sollte. Gut, du bevorzugst vielleicht eine "weiche" Feder, aber ich glaub, dass des bei jedem unterschiedlich ist und ich würd sie halt gern härter einstellen.
    Ich finde, die Tatsache, dass man nicht richtig mit der Feder arbeiten kann, macht die Power Glide ein bißchen "lahm". Und der Beater beschleunigt ja kurz bevor er das Fell trifft noch ein bißchen: Zusammen ist das keine gute Mischung - der Beater bleibt ja förmlich am Fell kleben, weil das Pedal nicht unter großer Spannung ist (Und wenn man die Feder härter spannt, kann man nicht mehr locker spielen - ein Teufelskreis). Natürlich kann man mit der Power Glide auch sehr schnelle Sachen spielen. Jedoch glaub ich, dass die Rolling Glide viel flinker sein kann, weil man die Feder richtig ausnutzen kann.

    Schau dir mal bitte das Video Metallica - Battery, live an. Ganz zum Schluss sieht man Lars Ulrich aufspringen und man kann sehen, wie der Beater ausschwingt. Das versteh ich unter guter Federspannung. Da hat er noch ein Pearl-Pedal und ich glaube nicht, dass dieses Pearl Pedal Power Glide hat. Es wird höchst wahrscheinlich eine traditionelle Round Cam besitzen, wie die Rolling Glide eben, denn Lars Ulrich spielt nur Kette.

    Warum geht das bei der Power Glide nicht? aaaah! :x
    [/url]
     
  5. black metal drummer

    black metal drummer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.03
    Zuletzt hier:
    21.10.14
    Beiträge:
    2.030
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    138
    Erstellt: 02.03.04   #5
    Aber dass kann ich kaum glauben, dass das Spannverhältnis bei der Roling Glide viel anders ist. Schließlich besteht der einzige unterschied in der Kettenauflage.
     
  6. allebeide

    allebeide Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    30.04.11
    Beiträge:
    426
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    57
    Erstellt: 02.03.04   #6
    Ich kanns irgendwie auch nicht glauben, dass dieser kleine Unterschied so viel ausmacht, aber das MUSS er wohl, anders kann ich´s mir nicht erklären.

    Gibt es irgendjemanden, der schon beide Pedale getestet hat?
     
  7. thoas

    thoas Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    14.02.15
    Beiträge:
    568
    Ort:
    berlin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    30
    Erstellt: 03.03.04   #7
    ich hab beide pedale im geschäft angetestet... kam aber mit der power glide nich klar... ich mag das gefühl nich das sich etwas "abnormal" verhält. sprich: kurz vorm aufschlag nochma beschleunigt... nee... war mir nix...

    hab auch die rolling glide jetze... und die feder sehr locker... bin damit zufrieden... hatte ma ne sonor mit sehr harter feder... brauchte etwas zeit zum umgewöhnen... aber nun mein ich umso lockerer die feder umso besser...

    aber direkt bei deinem "problem" kann ich dir nich helfen :?
     
  8. GrooveMachine

    GrooveMachine Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.12.03
    Zuletzt hier:
    23.11.04
    Beiträge:
    97
    Ort:
    Tirol - Ibk
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.03.04   #8
    ich selber spiel die Rollingglide version der iron cobra
    bin sehr zufrieden damit. in einem meiner proberäume ist eine Powerglide am set und ich kenn dass problem mit der federspannung. sobald sie zu fest gespannt wird ist das ding eigentlich unbespielbar.
    mit der powerglide bringt man zwar leichter einen lauteren bassdrumsound zusammen mir ist aber die rollingglide viel lieber. läuft leichter und ruhiger.
    und von der lautstärke war meine BD noch nie zu leise.

    wie die fussmaschine läuft hängt auch sehr viel mit der stimmung/dämpfung der BD zusammen. also wenns nicht läuft nicht nur der fussmaschine die schuld geben!
     
  9. black metal drummer

    black metal drummer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.03
    Zuletzt hier:
    21.10.14
    Beiträge:
    2.030
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    138
    Erstellt: 04.03.04   #9
    Also ich bin mit der Power Glide zufrieden. Hab die Federspannung eben leicht und sehe darin kein Problem.
     
  10. SevenStroke

    SevenStroke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.04
    Zuletzt hier:
    19.08.05
    Beiträge:
    167
    Ort:
    Steiermark/Unterpremstätten
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.03.04   #10
    Ich habe die Power Glide Version und bin mit einer stärkeren Feder lieber unterwegs. Ich brauche etwas zum reintreten, etwas zum Arbeiten. Mein Schlagzeuglehrer unterstützt diese Meinung, da jeder eine andere Vorstellung von seiner Pedaleinstellung hat...
     
  11. JostVonSchmock

    JostVonSchmock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    1.03.13
    Beiträge:
    2.160
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    449
    Erstellt: 04.03.04   #11
    Meine Federspannung is auch schön locker... dafür sind die Beater relativ nah am Fell...
     
  12. black metal drummer

    black metal drummer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.03
    Zuletzt hier:
    21.10.14
    Beiträge:
    2.030
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    138
    Erstellt: 04.03.04   #12
    Du weist schon dass es dir ganz schön Volumen saugt, die Beater nah am Fell zu haben.
     
Die Seite wird geladen...

mapping