Iron Maiden - Fear is the Key

M

MadCat

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.09.05
Mitglied seit
19.02.05
Beiträge
4
Kekse
0
Hallo Zusammen,

erst mal Grüsse an alle, ich bin schon seid längerem Leser in diesem Board und bräuchte Hilfe von den Profies.
Ich bin Fan von Blues, Rock & Heavy und bin jetzt von Akkustik auf die E-Seite gewechselt. Ich möchte mich
ein bisserl mit der Materie vertraut machen und Basics aufbauen.
Ich habe jetzt das Problem, ich finde zware viele Tabs, die ich spielen möchte, aber die Technik dazu fehlt. Konkret habe ich mir folgende Aufgabe gestellt:
Iron Maiden - Fear is the key, und hier nur folgendener Part:http://feam.net/guitar/Iron Maiden - 04 - Fear is the Key - Backround.mp3
Das Tab dazu sollte so aussehen:
-------------------------------|--------------------------------|
-------------------------------|--------------------------------|
-------------------------------|--------------------------------|
-------------------5-2---------|------------------5-2---------5-|
-2--2-2--2--2-2--2-----4---2-4-|2--2-2--2--2-2--2-----4---2-4---|
-0--0-0--0--0-0--0-------5-----|0--0-0--0--0-0--0-------5-------|

Hat jemand von Euch Tipps zu der Spieltechnik, damit es wirklich so klingt wie im Original ? Ich bekomme das überhaupt nicht hin. Klar, üben, üben üben, aber wie
fange ich es an ?

Viele Grüße,
Elmar

 
SickSoul

SickSoul

HCA - Gitarren
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
02.03.21
Mitglied seit
26.10.04
Beiträge
6.402
Kekse
40.195
Ort
Irgendwo im Nirgendwo
sieh dir die tabs an, spiel sie ein paar mal trocken und dann mit dem song zusammen. kenn das lied nicht und weiß nicht wie schnell es ist und so, aber so geht's meißtens. du weißt ja wie es sich anhören soll, jetzt musstets "nur noch" so spielen, wie es sich anhört. da gibt's keine tricks...

MfG
 
Blinded by Me

Blinded by Me

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.12.20
Mitglied seit
02.03.05
Beiträge
539
Kekse
69
Langsam anfangen und den Part, den du spielen willst vor allem mal rythmisch korrekt und sauber spielen, dann kannst du immer schneller werden - am besten benutzt du dazu ein Metronom oder einen Drumcomputer, um auch im Takt zu bleiben.
 
ratking

ratking

Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
19.02.21
Mitglied seit
26.09.03
Beiträge
5.080
Kekse
38.168
Ort
München
Hi! Ja, Du wirst mich schlagen für diesen Satz ... Aber: Es iss gar nicht so schwer! ;)
Kannst Du vielleicht genauer sagen, womit Du nicht klar kommst? Mit dem Greifen oder mit dem Anschlagen? Oder mit der Koordination von beidem?
Das Ganze spielst Du jedenfalls mit einem Fingersatz, Zeigefinger am 2. Bund bis kleiner Finger am 5. Bund. Die Powerchords spielst Du am Besten nur mit Abschlägen, dämpfst dabei die Saiten mit dem Handballen ab. Den "Lauf" dann im Wechselschalg mit angegebenem Fingersatz ...
Hilft dir das evtl. weitre? Oder gibts dir wenigstens einen Ansatzpunkt, um rauszufinden, was genau nicht passt? Viel Erfolg jedenfalls, und noch viel Spass! iss n feiner Song ... :)
 
1

123

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.09.13
Mitglied seit
12.04.04
Beiträge
402
Kekse
105
Das gleiche Problem hatte ich auch bei einigen anderen Songs, aber irgendwie klappt das mit der Zeit :D
 
M

MadCat

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.09.05
Mitglied seit
19.02.05
Beiträge
4
Kekse
0
Hi,

vielen Dank für die Tipps. Ich bin jetzt gerade am zerlegen.
Eine Frage zur Technik bei dem Part:
------------------
------------------
------------------
------------------
-2--2-2--2--2-2--2
-0--0-0--0--0-0--0

Hier hat ja die Griffhand nichts zu tun.
Das ganze wird über die Schlaghand gesteuert.
Wie erzeugt man diese geile "Kettensäge" ?
Wird das in eine Richtung geschlagen ?
Nicht böse sein, aber bisher hatte bei mir die linke Hand mehr zu tun.
Update: @Ratking: Ich hab das jetzt mal mit den Handballen gemacht, geil, klingt jetzt so "ähnlich", ohohoh, das muss ich aber noch ganz schön üben.
Ich habe bei den Tabs das größere Problem mit der Schlagtechnik.
Das Greifen geht eigendlich. Gibt es irgendwo einen guten Guide, der auch die rechte Hand "schult"?

Ach ja, Iron Maiden, Black Sabbath & Co rules :great:

Viele Grüße
Elmar
 
KlausP

KlausP

HCA Gitarre
HCA
Zuletzt hier
14.07.11
Mitglied seit
25.01.04
Beiträge
6.088
Kekse
13.236
Ort
Franken
Das tab ist nicht ganz richtig.

Bei diesem E-Powerchord schlagen die teilweise die D-Saite mit an.

ungefähr so:
Code:
------------------
------------------
------------------
------2-------2---
-2--2-2--2--2-2--2
-0--0----0--0----0
Die chords wo die leere E-Saite dabei ist spielst du in diesem Fall mit Abschlägen und die, die das e auf der D-Saite beinhalten spielst du von der D-Saite her mit Aufschlag.
Die chords mit der leeren E-Saite muß man außerdem leicht mit dem Handballen der rechten Hand abdämpfen (muting).
P.S. sorry, daß das mit dem muting schon geschrieben wurde habe ich nicht gesehen.
Den Lauf dazwischen finde ich übrigens für einen Einsteiger gar nicht ohne, vor allem weil er plötzlich im Vergleich zu dem Rhythmuspart das Tempo verdoppelt.
 
ratking

ratking

Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
19.02.21
Mitglied seit
26.09.03
Beiträge
5.080
Kekse
38.168
Ort
München
Jau, tatsächlich ... der KlausP hat Recht. Hätte vielleicht doch erst mal reinhören sollen ;)
Fürn Anang kannst Du's aber auch erstmal gut mit

------------------
------------------
------------------
------------------
-2--2-2--2--2-2--2
-0--0-0--0--0-0--0

durchspielen, und wenn das klappt, auf die Original-Variante erweitern. Hab ich auch oft gemacht, erstmal eine vereinfachte Variante des Riffs spielen, und dann stufenweise aufbauen. So kann man schon am Anfang des Gitarristenlebens mit guten Songs mithalten, hat ne Menge Spass und lernt doch ne ganze Menge ...
Zur Schlagtechnik würd ich sagen: Am besten ein paar gute Riffs raussuchen, nicht zu anspruchsvoll, aber doch was, das dich fordert. Und einfach ab und an für 5 Minuten, am besten zu nem Drumtrack, durchspielen. Erst gaaaanz langsam, dann schrittweise steigern.
Auch das Dämpfen wirste dann schnell draufhaben. Probier ruhig mal mit verschieden starkem Abdämpfen rum, hier gehts drum, das richtige Maß zu finden.
Freut mich jedenfalls, dass es schon besser klappt. Viel Spass noch!
 
M

MadCat

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.09.05
Mitglied seit
19.02.05
Beiträge
4
Kekse
0
Ah, tatsächlich, einer "einfacher e-mol."
Das ist genau das Problem. Die Tabs können total einfach sein, aber
wenn es mit der Schlaghand nicht hinhaut ....
Ich werde da morgen mal fleissig weiter üben.
Good Night, Thx und ....
Geiles Forum :great:
Cu Elmar
 
KlausP

KlausP

HCA Gitarre
HCA
Zuletzt hier
14.07.11
Mitglied seit
25.01.04
Beiträge
6.088
Kekse
13.236
Ort
Franken
MadCat schrieb:
Ah, tatsächlich, einer "einfacher e-mol."

Ja, aber du solltest ihn als "Minibarree" mit dem Zeigefinger über A und D Saite greifen, sonst kommst du danach schwer mit dem kleinen Finger in den 5. Bund der A-Saite.
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben