Isolationsbox - wozu ist das gut?

von RalleO, 12.07.05.

  1. RalleO

    RalleO Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.04
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    790
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    335
    Erstellt: 12.07.05   #1
    Hi, ich habe gerade das hier gefunden:

    RANDALL ISOLATION 12C

    Warum heißt das Isolationsbox? Wozu benutzt man das?
     
  2. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 12.07.05   #2
    ganz einfach: die box hat ein gehäuse, das sich nach außen hin akustisch vollkommen abdichten lässt. im inneren siehst du noch eine mikrofonklemme - so ein ding eignet sich wunderbar für recordings, weil dadurch keine störgeräusche aufgenommen werden (auch kein raumabhängiger hall o.ä.) - und es klingt immer noch besser als jede simulation....
     
  3. SoЯRoW

    SoЯRoW Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.07.11
    Beiträge:
    645
    Ort:
    pirk
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    388
    Erstellt: 12.07.05   #3
    BlakZ hat´s ja schon sehr gut erklärt. hier noch ein paar bilder auf denen man das ncohmal etwas besser sieht

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  4. wary

    wary Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    4.877
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    19.066
    Erstellt: 12.07.05   #4
    hi, hat einer vielleicht ein par Links zum Thema selbstbau einer solchen zu Hand? Erstmal weniger aus direkten Interesse am eigentlichen Bau, sondern eher an der prinzipiellen Möglichkeit für die Zukunft.

    Denn billig sind die guten Teile nicht, allerdings bin ich noch skeptisch ob man da wirklich mit einem Selbstbau Geld sparen kann.
    Sind die nach außen wirklich schalldicht? Das hab ich mich schon immer gefragt wenn ich die Teile gesehen habe... Also kann ich damit meinen Röhrenamp voll aufreißen, und damit in meiner Wohnung aufnehmen? Das kann ich mir nicht vorstellen :confused:
    Und wie kriegt man das hin? Ich mein mit einfacher Dämmung wird wohl nicht getan sein
     
  5. LX84

    LX84 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    5.08.16
    Beiträge:
    1.744
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    3.715
    Erstellt: 13.07.05   #5
  6. Doody

    Doody Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.03
    Zuletzt hier:
    7.10.13
    Beiträge:
    412
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    146
    Erstellt: 13.07.05   #6
    Die Idee ansich ist auf jeden Fall sehr nett, wer träumt nicht davon, nen richtig fetten aufgerissenen Röhrensound in Zimmerlautstärke aufzunehmen.
    Allerdings ist bedingt durch den sehr kleinen Raum, in dem sich der Schall ausbreiten kann, der Sound auch wieder anders. Ich hab selbst so ein Ding leider noch nicht ausprobieren können, aber ich hab schon von vielen Leuten gehört, dass ein Amp, aufgenommen in einem richtigen Raum, noch ne Ecke besser klingt....
     
  7. Radarfalle

    Radarfalle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    25.07.13
    Beiträge:
    926
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    308
    Erstellt: 13.07.05   #7
    Ich würde das Teil auch weniger für Recording einsetzen (man muss die richtig perfekte Aufnahme ja nicht unbedingt nachts machen sondern kann dann tagsüber mal den Amp ordentlich aufreißen). Viel interessanter ist das doch für die Liveanwendung. Gerade auf kleinen Bühnen hat man doch immer das Problem, dass man den Röhrenamp nicht richtig aufdrehen kann, weil es sonst alles auf der Bühne übertönt auch wenn man die Amps zur Seite dreht. Nach vorne ist noch schlimmer, weil ein Teil des Publikums dann nur das volle Brett von einem Amp abkriegt wegen dem engen Abstrahlwinkel der 4*12". Wenn man aber nicht aufdreht klingts nicht ordentlich. Wenn man also eine gute Monitoranlage hat, ist so ein Teil perfekt gerade für kleine Bühnen, weil man nicht soviel schleppen muss als mit einer 4*12" und man einen deutlich besseren Sound (und einen fröhlichen Tontechniker ;)) hat da man so unbeschwert den Amp aufdrehen kann
     
  8. LX84

    LX84 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    5.08.16
    Beiträge:
    1.744
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    3.715
    Erstellt: 29.05.06   #8
  9. muaB

    muaB Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.03.09
    Zuletzt hier:
    17.01.13
    Beiträge:
    876
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    2.334
    Erstellt: 25.01.10   #9
    täusch dich mal nicht, ne iso box dämpft, aber aufreißen (selbst 5 watt) sind in ner mietwohnung trotzdem nicht möglich =(

    hier hab ich gestern n paar samples aufgenommen, es ist auch ne isobox (von tubetown darunter).
     
Die Seite wird geladen...

mapping