Ist das eine gute Wahl ??

von SystemathicChaos, 16.04.08.

  1. SystemathicChaos

    SystemathicChaos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.04.08
    Zuletzt hier:
    14.07.08
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Reutlingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.04.08   #1
    Hallo,
    ich bin ein völliger Gitarrenanfänger, bin aber sehr motiviert und felißig und will mir nun meine erste E-Gitarre mit Verstärker kaufen.

    Weil ich noch Schüler bin und deswegen nicht gerade reich beschränkt sich mein Budget (welches ich nicht erhöhen kann) auf 300euro (icl allem Zubehör).

    Weil mich das Thema sehr beschäftigt (hab die schule schon vergessen^^) habe ich mich schon lange bei online-shops wie thomann und musicstore umgeschaut.

    Mir war es wichtig das der Amp und die Gitarre trotz dem Niedrigen budget keine Billigmarken sind (Harley Benton...) weil mir das Risiko da zu groß war.

    Also meine bisherige Entscheidung ist:

    YAMAHA ERG 121 U
    Roland Cube 15x

    und halt noch pelktren,gigbag,gurt und so...

    ach da fällt mir noch ne frage ein:
    ist die wahl des kabels wichtig und wenn ja welche marken/größen sind sinvoll??

    Ich werde den Verstärker (weil ich noch gar nix kann^^) warscheinlich vorerst nicht in einer Band brauchen aber er sollte schon genug Lauststärke und Druck haben um meine Nachbarn zu nerven...

    Ich spiele Metal,Rock und Punk und vlt ab und zu mal ne Ballade aber kein jazz und so was..

    also was haltet ihr von meiner Wahl ??
    ist das für nen anfänger gut ??

    danke schonmal für die Antworten


    PS: Dies ist mein erster Forumsbeitrag
     
  2. aZjdY

    aZjdY Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.07
    Zuletzt hier:
    4.10.15
    Beiträge:
    4.180
    Zustimmungen:
    38
    Kekse:
    10.921
    Erstellt: 16.04.08   #2
    Hey

    wenn Yamaha dann die Pacifica112, ist eien beliebte und gute Eisnteigergitarre, ansonsten gäbe es da noch die die Ibanez GRG170, lässt sich top bespielen, hat ein Freund vor einigen Tagen erst gekauft.

    Würde dir den Roland Micro Cube empfehlen, 2Watt reicht zum Üben und hat viel mehr Amp Modelle und Effekte am Board was der Cube 15x nicht hat :great:

    Ich kann dir ein SommerCable empfehler, super stabil und unkaputtbar :D
     
  3. SystemathicChaos

    SystemathicChaos Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.04.08
    Zuletzt hier:
    14.07.08
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Reutlingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.04.08   #3
    @aZjdY:
    also mit der ibanez isch des halt so: da ich mit 180€ bei der Yamaha schon ziemlich an meiner Preisgrenze bin ist mir die Ibanez, obwohl ich mir sicher bin das die gut ist, mit 220 schon zu teuer weil ich dann mein budget überschreite aber ich werd mal schaun ob ich da noch n bischen hoch gehn kann...
    Die Pacifica will ich ned weil ich sie vom Design her eher langweilig find und mir HSH lieber isch als HSS weil ich viel Metal spielen werde.
    Das Kabel scheint echt gut zu sein danke für den Tip ich werde es warscheinlich bestellen.
    Könntest du mir die Ibanez noch etwas genauer beischreiben ??
     
  4. aZjdY

    aZjdY Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.07
    Zuletzt hier:
    4.10.15
    Beiträge:
    4.180
    Zustimmungen:
    38
    Kekse:
    10.921
    Erstellt: 16.04.08   #4
    Metal spielt man doch generell sowieso nur mit dem Brückenpickup von daher ist doch HSS oder HSH egal :D

    Ok zu Ibanez, sie hat erstmal den berühmten dünnen Ibanez-Shred-Halz:D
    eignet sich super für Anfänger wie ich finde, hat eine HSH Bestückung sowieso ein Vintagtremolo was nicht wirklich stimmstabil ist, aber das ist wohl keins in der Preiskasse:)
    ansonsten hab ich bei meinem Freund ne super niedrige Saitenlage einstellen können und lässt sich von daher super bespielen, hat Shark Inlays zur Orientierung und 24Bünde :great: Das einzige was ich ziemlich blöd finde sidn die Potis die aus nen Kunstoff sind und ziemlich 'billig' wirken ansonsten top Einsteigergitti :great:
     
  5. SystemathicChaos

    SystemathicChaos Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.04.08
    Zuletzt hier:
    14.07.08
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Reutlingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.04.08   #5
    hm ja die Ibanez scheint echt n gudes preis/leistungs verhältniss zu haben...
    komisch das mir die früher noch nicht aufgefallen ist...
    also ich muss mal schauen wo ich die 40euro mehr aufkratz aber des müsst schon gehn:great:
    vielen dank für die infos :)

    wie siehts aus hat der micro-cube überhaupt genügend power um au so richtig zu rocken (also für zu hause-gebrauch^^) weil 4 watt sind eig schon ziemlich wenig oder ?
     
  6. dogfish

    dogfish Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.07
    Zuletzt hier:
    21.11.16
    Beiträge:
    477
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    1.510
    Erstellt: 16.04.08   #6
    Wenig ist relativ. Für zu Hause ist der MicroCube definitiv laut genug, bei Bandproben oder kleinen Gigs wird er gnadenlos untergehen. Aber dafür ist er ja auch nicht gedacht.
     
  7. mitti

    mitti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.07
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    529
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    3.479
    Erstellt: 16.04.08   #7
    Ich hab einen 2(!!) Watt MicroCube. Mit dem hab ich sogar schon mit einem Kumpel (der SCHLAGZEUG spielt und sich nicht zurückhalten kann :D ) gejammt wenn ich wieder zu faul war meinen großen mitzunehmen oder der im Proberaum stand.

    Du kannst damit deinen Nachbarn ärgern oder deinen Eltern schlaflose Nächte bereiten.
     
  8. wthurmer

    wthurmer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.09.07
    Zuletzt hier:
    22.05.14
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    342
    Erstellt: 16.04.08   #8
    Bei mir sind die Potis (und auch die Potiknöpfe) aber aus Metall. :confused:
     
  9. SystemathicChaos

    SystemathicChaos Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.04.08
    Zuletzt hier:
    14.07.08
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Reutlingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.04.08   #9
    danke für die vielen Antworten!
    Geht ja echt hammer schnell hier :)
    Ja ok der microcube scheint ziemlich gut zu sein, da ich den verstärker nur zu hause einsetzen werde werd ich mir den warcsscheinlich zulegen.
    da wär nur noch eins: wie siehts mit dem Overdrive aus taugt der was ?? trotz der größe ??
     
  10. mitti

    mitti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.07
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    529
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    3.479
    Erstellt: 16.04.08   #10
    Das ist ein Modeller.
    Und kurze Antwort ist JA.

    Du kannst damit bis in dem High-gain Bereich gehen.
     
  11. SystemathicChaos

    SystemathicChaos Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.04.08
    Zuletzt hier:
    14.07.08
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Reutlingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.04.08   #11
    Okey,
    dank eurer Hilfe habe ich meine Wahl noch einmal komplet geändert ich werde mir eine Ibanez GRG170 und einen MicroCube zulegen vielen dank für die vielen und schnellen tips
    :great::great::great::great::great::great::great::great::D
     
  12. Bamstar

    Bamstar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.08
    Zuletzt hier:
    18.02.10
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    26
    Erstellt: 16.04.08   #12
    von anspielen hälst du wohl nichts?
     
  13. hyperthreader

    hyperthreader Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.02.07
    Zuletzt hier:
    23.03.15
    Beiträge:
    409
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    304
    Erstellt: 16.04.08   #13
    gute wahl.
    1. anspielen!!!
    2. schau mal bei ebay bei HÄNDLERN (wegen rückgaberecht) ich hab meine grg170 in rot als B-Ware (ausstellungsstück, paar kleine Kratzer) für 190,- bekommen.
    3. Handeln. Hab den Microcube gekauft und stimmgerät, Kabel und 10 Plektren gabs kostenlos dazu im Laden

    -> 207,- für alles zusammen
     
  14. SystemathicChaos

    SystemathicChaos Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.04.08
    Zuletzt hier:
    14.07.08
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Reutlingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.04.08   #14
    ja anspielen ist schwierig wenn man praktisch noch 0 spielen kann aber ich lass es mir mal bei nem laden vorspielen...
     
  15. Griffbrett Brad

    Griffbrett Brad Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.04.07
    Zuletzt hier:
    4.12.15
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    95
    Erstellt: 16.04.08   #15
    Spiel unbedingt selbst was auf der Gitarre, um zu schauen, ob dir der Hals nicht eventuell doch zu dick/dünn ist oder dich sonst etwas stört.
    Außerdem solltest du -falls du dich für einen Kauf entscheidest- die Saitenlage und Oktavreinheit einstellen lassen, sofern der Verkäufer das nicht von alleine macht. Das kann als Anfänger echt frustrierend sein, wenns ständig schnarrt und man keine Ahnung hat, wie mans denn wegbekommt...
     
  16. ~El Guitarrero~

    ~El Guitarrero~ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.06
    Zuletzt hier:
    16.05.13
    Beiträge:
    602
    Ort:
    Rheda-Wiedenbrück
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.110
    Erstellt: 17.04.08   #16
    Also anspielen bringt wirklich was, auch wenn du nur deine Hand ums Griffbrett legst und meinetwegen ein wenig auf und ab gleitest. :rolleyes::rolleyes::rolleyes: (sry:D)

    hier ein leichtes Riff, das ist sehr einfach, das bekommst du in 20 Minuten hin;)

    E:-----------------------------------
    H:-----------------------------------
    G:-----------------------------------
    D:-----------------------------------
    A:-----------------------------------
    E:0-3-5---0-3-65--0-3-5-3-0-----

    Das ist eine einfache Smoke On The Water version, kannste ja mal im Laden versuchen;)
     
  17. wishboneX

    wishboneX Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.07
    Zuletzt hier:
    9.12.09
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    9.043
    Erstellt: 17.04.08   #17
    Gute Idee, aber dann weiß er nur, wie die tiefe E-Saite klingt :-)

    Ich würde ja anstatt des MicroCube den VOX DA5 ausprobieren/kaufen, kann mehr, kostet das gleiche und klingt in meinen Ohren besser.

    C.
     
  18. moe8

    moe8 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.03.07
    Zuletzt hier:
    8.09.13
    Beiträge:
    612
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    452
    Erstellt: 17.04.08   #18
    Dem kann ich nur beipflichten, ich finde den Vox DA-5 ebenfalls etwas besser als den Microcube. Unter anderem weil ich das Gefühl hatte , dass der kleinere Lautsprecher des Microcube schneller anfängt zu "flattern" vor allem wenn man etwas lauter spielt)
    Gruß
    Moritz
     
  19. Fidelsen

    Fidelsen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.07
    Zuletzt hier:
    15.04.14
    Beiträge:
    3.053
    Ort:
    Ja
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    4.131
    Erstellt: 17.04.08   #19
    Stimmt! Die Klampfe halten, greifen, im Sitzen und im Stehen mit Gurt, die Bedienbarkeit für die beweglichen Teile testen - eben halt, ob sie sich gut anfühlt. Dir Vorspielen kann jemand der es kann, notfalls der Händler. Laß Dich nicht von seinem Können und verschiedenen Effekten blende, sondern hör nur hin, vorallem im Cleankanal! Dann weißt Du schon in etwa was Dich bei der Lieferung erwartet:great:

    Vergiß den Gitarrenständer nicht! Extrasatz Saiten und Pflegemittel vielleicht, wenigstens Stringcleaner und ein Öl extra für das Gitarrengriffbrett und was, um den Korpus mal zu polieren.

    Das haut schon hin!

    Sag mal, Deine Nachbarn magst Du nicht wirklich, oder? :D:D:D Aber der Cube ist schon okay!!! Hab ich neulich erst angespielt, zwar einen leistungsstärkeren, aber ich war ganz erstaunt von dem Teil!

    Viel Glück in der Bucht, oder wie auch immer - Händler wäre natürlich am besten, wegen Garantie und antesten und so!

    Waren die anderen ja z. T. schneller. Die größeren Vöxe klingen geil und haben gute Soundoptionen, sind aber anfällig! Wie das bei dem kleinen DA5 ausieht, weiß ich nicht. Kannst ja gleich mal den Fachmann mimen im Laden :great:
     
  20. ~El Guitarrero~

    ~El Guitarrero~ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.06
    Zuletzt hier:
    16.05.13
    Beiträge:
    602
    Ort:
    Rheda-Wiedenbrück
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.110
    Erstellt: 17.04.08   #20
    Hmmm, braucht ein Anfänger wirklich schon Putz-Zeug??? Ich würde das Geld lieber in ein Stimmgerät(!!!!!) und ein Metronom investieren, dazu noch Plektren. Putzen kannst du deinen lackierten Body auch fürs Erste mit Glasreiniger, so machs ich zumindestens und schaden tuts nicht. Den Hals hab ich mal mit Bienenwachs geölt, der noch bei uns rumstand. Also lieber erstmal was kaufen, was einem Gitarren-, und Spieltechnisch was bringt;)!
     
Die Seite wird geladen...

mapping