Ist das "Untertongesang" ?

von Dustoffreedom, 19.08.10.

  1. Dustoffreedom

    Dustoffreedom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.08
    Zuletzt hier:
    23.10.17
    Beiträge:
    629
    Kekse:
    1.317
    Erstellt: 19.08.10   #1
    Hab mal ein bisschen mit meiner Stimme experimentiert und habe das Theme UNTERTONGESANG bei Youtube gefunden. Nun hatte ich das mal probiert und iwie hört es sich so ähnlich an. Jedoch ohne Übung schaff ich es nicht immer, nur manchmal "rutsche" ich in den Gesang hinein. Aber wenn ich es schaffe klingt es so:

    http://www.file-upload.net/download-2758966/--.mp3.html

    ( sry wegen den Wacklern, mein Mixer spinnt.. )

    Ist das richtiger Untertongesang? MfG
    Dust
     
  2. guri311

    guri311 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.10
    Zuletzt hier:
    15.07.11
    Beiträge:
    34
    Kekse:
    137
    Erstellt: 21.08.10   #2
    Hallo, Dust,

    Entschuldige, aber dein Link ist der letzte Dreck. Bevor man an Deine Datei kommt, wird man auf eine Pornoseite gelinkt, die gleich mal dutzende von Cookies verteilt, sobald man den kleinen Download-Button betätigt. Betätigt man den großen Button (keiner ist ja inhaltlich beschriftet...), wird man zum Download eines Players geschickt. Solche Seiten erzeugen bei mir nur brutalstmögliche Ablehnung.
    Du solltest dir unbedingt einen normalen Webspace besorgen und Deine interessanten Aufnahmen nicht auf solchen Rattenfänger-Seiten versumpfen lassen.

    Was Deine Aufnahme angeht, an die ich dann doch noch gekommen bin, ist das wohl eher Obertongesang, denn die eigentliche Melodie wird durch Obertöne des Basisgesangs erzeugt, die man durch die Formung des Mundraums nach Wunsch hervorhebt, wenn man das gut beherrscht.
    Von "Untertönen" habe ich bisher nur im übertragenen Sinn etwas gehört. ;)

    Nicht jedes Stichwort, das man auf Youtube findet, ist auch korrekt.

    Freundliche Grüße
    guri311
     
  3. Dustoffreedom

    Dustoffreedom Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.08
    Zuletzt hier:
    23.10.17
    Beiträge:
    629
    Kekse:
    1.317
    Erstellt: 21.08.10   #3
    Okay ja ich weiß was du meinst, aber es ist so schwer eine Seite zu finden, bei der man Musikhochladen kann ohne sich std. lang anzumelden ... Naja okay ich werde mich um anderes bemühen.
    Erstmal danke für deine Antwort, du hast wahrhscinleich Recht, ich habe mich von YT leiten lassen ;)

    Ich wusste nur nicht das man so tief noch Obertöne singen kann.. ^^
    MfG
    Dust
     
  4. guri311

    guri311 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.10
    Zuletzt hier:
    15.07.11
    Beiträge:
    34
    Kekse:
    137
    Erstellt: 12.10.10   #4
    Der Tiefe Ton, den ein Obertonsänger monoton singt, ist ja nur der Basiston, dessen Obertöne dann durch die jeweilge Formung des Mund- und Rachenraums hervorgehoben werden und damit hörbar werden. Das sind immer ganzzahlige Vielfache des Grundtons, also 2, 3, 4, 5, 6.... und diese Obertöne sind genauso aufgeteilt wie die Naturtöne eines Blasinstruments. Sie liegen deshalb auch nicht immer genau auf den Tonhöhen der temperierten Stimmung, also der mathematisch gleichmäßigen Aufteilung einer Oktave.
    Außerdem sind mit zunehmender Tonhöhe der Obertöne auch immer häufiger auch ganz exotische dabei wie Viertel- oder Achtel- oder noch ganz andere Teiltöne.

    Hier mal ein Link zu einer näheren Erläuterung dieser Naturtonreihe:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Naturtöne

    Ein sehr guter Obertonsänger kann übrigens durch Variationen des Basistons seine Obertöne gezielt platzieren, also in Bereichen, wo die Obertöne eines Grundtons Lücken lassen.

    Vielleicht weiß ja hier jemand ein Beispiel für einen solchen guten Obertonsänger.

    Liebe Grüße nochmal,

    Gunnar
     
  5. guri311

    guri311 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.10
    Zuletzt hier:
    15.07.11
    Beiträge:
    34
    Kekse:
    137
    Erstellt: 12.10.10   #5
Die Seite wird geladen...

mapping