Ist der Grundsound eines Orange Crush 20 mit und ohne Reverb vergleichbar?

L
Larska
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.11.21
Registriert
03.06.15
Beiträge
178
Kekse
0
Liebe Community,
eine blöde Frage:
Ich habe im Music-Store den Orange Crush 20 getestet. Ein Transistor-Amp mit einem ziemlich schönen Clean-Klang.
Es gibt auch das gleiche Modell mit einem Reverb. (Crush 20 RT) Leider konnte ich diesen vor Ort nicht testen.
Anscheinend ist der Reverb ziemlich brauchbar und das Ding wäre genau was ich für den Einsatzzweck suche.
Meine Frage nun:
Kann es sein, dass der Grundklang, clean, einfach nur durch die "Anwesenheit" des Reverbs als Bauteil im Verstärker den Grundklang ohne aufgedrehten Reverb verändert?
Oder ist der Verstärker exakt der gleiche, wie das Modell ohne Reverb, nur eben mit der Option?
Sollte ja eigentlich so sein...
Besten Dank für feedback!
 
Eigenschaft
 
Myxin
Myxin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.12.21
Registriert
25.07.04
Beiträge
18.568
Kekse
63.023
Ort
münchen
Alleine aufgrund der Fertigungs- bzw. Bauteiltoleranzen wird kein Amp wie der nächste klingen.
Dh. auch zwei Orange Crush 20 klingen nicht exakt gleich.
Bei den Potis sind 20% Toleranzen drin, ebenso ist der Verlauf der Regelkurve nicht immer gleich.
Man müsste beide Orange Verstärker (den mit Reverb und den ohne) dann möglichst nach Gehör "gleich" einstellen, was zur Folge hätte, dass die Potistellungen vermutlich etwas unterschiedlich sein dürften.

Wenn der Reverb Effekt nach dem Preamp eingebaut ist, wovon ich mal ausgehe, dürften sich die Auswirkungen auf den Grundsound bzw. die Zerrstruktur in Grenzen halten.
Ob Orange - unabhängig von der Option "Reverb" - etwas am Preamp selbst geändert hat, das weiß ich nicht.
Da würde ich an deiner Stelle einfach mal direkt beim Support von Orange anfragen.

Ansonsten würde ich den gewünschten Amp einfach mal bestellen und in Ruhe bei dir zu Hause ausprobieren.
Die Chancen stehen gut, dass er dir gefällt, wenn du den ohne Reverb schon so gut fandest.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
L
Larska
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.11.21
Registriert
03.06.15
Beiträge
178
Kekse
0
Wenn der Reverb Effekt nach dem Preamp eingebaut ist, wovon ich mal ausgehe, dürften sich die Auswirkungen auf den Grundsound bzw. die Zerrstruktur in Grenzen halten.
dann war meine Frage ja eventuell doch nicht so blöd...
es könnte also theoretisch schon sein, dass allein die "Anwesenheit" des Moduls den Sound ändert...?!
 
TomWeise
TomWeise
Laney / HH Produktspezialist
Zuletzt hier
01.12.21
Registriert
04.03.08
Beiträge
1.199
Kekse
18.197
Ort
Köln
eventuell doch nicht so blöd
Überhaupt gibt es keine blöden Fragen!
Wir (Laney) hatten mal den CUB12 und den CUB12R; ein 15 Watt Röhrenkombo mit und ohne Reverb.
Beide Amps klingen gleich, das hatte keinen Einfluss auf den Grundsound des Amps.

Ich gehe davon aus das es sich bei Deinem Orange ähnlich verhält.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 4 Benutzer
Myxin
Myxin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.12.21
Registriert
25.07.04
Beiträge
18.568
Kekse
63.023
Ort
münchen
es könnte also theoretisch schon sein, dass allein die "Anwesenheit" des Moduls den Sound ändert...?!

Das halte ich für unwahrscheinlich.
Wenn beide Amps tatsächlich deutlich verschieden klingen sollten, dann eher, weil Orange auch verschiedene Preamps, dh. verschiedene Schaltungen (z.B. anders aufgebaute Gainstufen, Tonestack etc.) verbaut hat.
Darüber dürfte dir aber der Hersteller Auskunft geben können.
Wenn die sagen "Klingt gleich, wir haben nur extra noch einen Reverb eingebaut", dann brauchst du dir da keine Sorgen machen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
L
Larska
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.11.21
Registriert
03.06.15
Beiträge
178
Kekse
0
Wenn die sagen "Klingt gleich, wir haben nur extra noch einen Reverb eingebaut", dann brauchst du dir da keine Sorgen machen.
dann kann ich ja ruhig schlafen :thumb_twiddle:
übrigens ein echt super Verstärker...
 
Myxin
Myxin
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.12.21
Registriert
25.07.04
Beiträge
18.568
Kekse
63.023
Ort
münchen
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
dubbel
dubbel
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.12.21
Registriert
13.07.13
Beiträge
5.603
Kekse
14.737
es könnte also theoretisch schon sein, dass allein die "Anwesenheit" des Moduls den Sound ändert...?!
ich sehe das auch so wie Myxin:
es könnte theoretisch sein, aber es gibt keinen Grund für den Hersteller, die Reihenfolge bzw. die Schaltung zu ändern.
theoretisch evtl. möglich, praktisch macht das niemand.

Und wie gesagt: der Hersteller bzw. Vertrieb wird die Frage sicher beantworten können.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
HD600
HD600
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.12.21
Registriert
09.06.16
Beiträge
5.503
Kekse
23.482
Ort
Karlsruhe
einfach nur durch die "Anwesenheit" des Reverbs als Bauteil im Verstärker den Grundklang ohne aufgedrehten Reverb verändert?
Das glaube ich nicht aber es kann auch sein, dass dir der verbaute Reverb an sich nicht gefällt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
L
Larska
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.11.21
Registriert
03.06.15
Beiträge
178
Kekse
0
dass dir der verbaute Reverb an sich nicht gefällt.
das wäre natürlich möglich, aber dann bleibt er halt aus... ;)

ein Stimmgerät ist auch noch verbaut, brauche ich eigentlich nicht...
könnte das irgendwie den Singalweg beeinflussen und somit den Klang verändern?
 
HD600
HD600
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.12.21
Registriert
09.06.16
Beiträge
5.503
Kekse
23.482
Ort
Karlsruhe
Alles was im Signalweg liegt, kann grundsätzlich den Klang verändern. Das meiste jedoch liegt kaum im hörbaren Bereich. So what?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Rudi the Striker
Rudi the Striker
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.12.21
Registriert
06.06.21
Beiträge
75
Kekse
16
Ort
Dortmund
Hi,
also ich hatte den 20RT. Der Reverb ist auf jedefall brauchbar, keine Sorge.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben