ist ein Pflege Set für eine Gitarre ein muss ?

von Sixpounder7321, 12.03.06.

  1. Sixpounder7321

    Sixpounder7321 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.06
    Zuletzt hier:
    26.11.15
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    54
    Erstellt: 12.03.06   #1
    Hi wollte fragen, da ich eine neue Gitarre hab, und ich nicht will das sie wie meine alte aussieht, ob ich da ein Pflegeset wie dieses haben muss oder ob ichs ganz einfach mit nem Tuch oder so putzen kann
     
  2. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 12.03.06   #2
    Ansich würde ich ja sagen. Ich finde das Set aber unvollständig. Haben sollte man meiner Meinung nach :

    - Griffbrettöl, mit dem das Griffbrett gereinigt und befeuchtet wird, sodass es nicht austrocknet und Risse bekommt.

    Optional:
    - GHS Fast Fret: Mit dem Wachstift oder was immer das ist über die Saiten gehen und sie halten länger und haben ein gutes Spielgefühl.
    - Dunlop Formular 65 Guitar Polish: Das Teil wird wohl in dem Set sein. Das ist ein Zerstäuber mit einer klaren Flüssigkeit, mit der man die Gitarre von oberflächlichen Verschmutzungen reinigen kann (Fingerabdrücke bspw.)
    - GHS Guitar Gloss: Wer braucht, es ist eine richtige Politur mit der man den Lack auf Hochglanz bringen kann und kleinere Kratzer raus polieren kann.
     
  3. Die Locke

    Die Locke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.02.06
    Zuletzt hier:
    23.10.12
    Beiträge:
    217
    Ort:
    Schotten
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    134
    Erstellt: 13.03.06   #3
    also ich hab in meinem ne lackpolitur,einen stringcleaner und ein holzöl
    das reicht normal
    achso und halt en tuch^^
    und man sollte halt immer nen edding zur hand haben wenn die gitarre schwarz is :D
     
  4. SkaRnickel

    SkaRnickel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    24.01.16
    Beiträge:
    3.877
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    6.447
    Erstellt: 13.03.06   #4
    Hab mir das Fast Fret letzte Woche mal besorgt, woi, also vlt hör ich da mehr rein als es wirkt, aber ich find s klingt seitdem sogar voller..mir wurde zwar erzählt dass das das Griffbrett pflegt..aber ich nehme mal an Öl ersetzt es nicht?
     
  5. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 13.03.06   #5
    Nein, ein Öl ersetzt es nicht. Man kann eher sagen, dass das Fast Fret das Griffbrett ein wenig konserviert durch eine Schutzschicht, die beim reinigen der Saiten aufs Griffbrett kommt, aber befeuchtet wird das Griffbrett nicht.
     
  6. FallingAngel

    FallingAngel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.03.06
    Zuletzt hier:
    1.02.15
    Beiträge:
    129
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    55
    Erstellt: 13.03.06   #6
    Zum reinigen der saiten kannst auch einfaches sonnenblumenöl nehmen... den tip hab ich schon vor vielen jahren von meinem Gitarrenlehrer bekommen. Und als ich vor einiger zeit meine neue Klampfe gekauft hab, hat mir das der Verkäufer auch geraten.
     
  7. filth

    filth Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    468
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.03.06   #7
    das mache ich auch..beim saitenwechsel das griffbrett leicht einölen.
     
  8. Munky21erg

    Munky21erg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.09.05
    Zuletzt hier:
    4.03.09
    Beiträge:
    400
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    67
    Erstellt: 14.03.06   #8
    Aso wahrschinlicj ein paar tröpfchien in ein Tuch und damit das Griffbrett einreiben,oder wie
    und was hat das für Vorteile ?
     
  9. Harlequin

    Harlequin Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Zuletzt hier:
    23.02.14
    Beiträge:
    6.218
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    5.942
    Erstellt: 14.03.06   #9
    Das Griffbrett wird dadurch befeuchtet und somit wird verhindert, dass das Griffbrett Risse kriegt aufgrund der Austrocknung. Habe ich aber auch schon im zweiten Post geschrieben ;)
     
  10. filth

    filth Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.09.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    468
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.03.06   #10
    Jup, ich tunke eine Taschentuchecke in Olivenöl und gehe dann durch die Bünde damit. Vorher aber von dem groben Schmutz befreien.
     
  11. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 14.03.06   #11
    Ich bin Minimalist. Weniger ist oft mehr. Übermäßiges Putzen ist auch nicht so toll für den Lack.
    Griffbrettöl brauchst Du nur, wenn das Griffbrett nicht lackiert ist. Und auch erst benutzen, wenn das Griffbrett trocken aussieht. Ein mit Öl vollgesaugtes Griffbrett ist nicht so optimal. Nimm beim nächsten Mal im Supermarkt ein paar Mikrofasertücher mit, die hinterlassen keine kleinen Kratzer im Lack. Im anderen Forum schwört Lemmi auf Pronto Klassik Möbelpolitur, hab das jetzt auch ausprobiert und die ist echt nicht schlecht.
    Ölivenöl bzw. andere Pflanzenöle werden auch mal ranzig, vorsicht!
     
  12. J.B.Goode

    J.B.Goode Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.04
    Zuletzt hier:
    24.10.16
    Beiträge:
    1.888
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    1.252
    Erstellt: 15.03.06   #12
    Dem hunzugefügt:
    Für unlakierte Griffbretter: Harzfreies Waffenöl, und 000 Stahlwolle.
    ca. so alle 3-6 Monate wenn die Saiten runter sind das Griffbrett eine Halbestunde mit dem Öl einweichen, dann mit der Stahlwolle den Dreck entfernen und die Bundstäbchen polieren. Bei der feinen Wolle braucht man keine Angst zu haben und kann ruhig zulangen. Nach dem das Reinigen und Polieren abgeschlossen ist, das Griffbrett nochmal einölen und über Nacht liegenlassen.
    Dann einfach mit einem Tuch saubermachen.

    Mache es seit Jahren mit meinen (und zug anderen) Akustik- und E-Gitarren. :great:
    Sonst benutze ich ab und zu noch Fastfrett. Edoch bringt nichts mehr als öfter frische Saiten aufziehen.

    EDIT: Öl und Stahlwolle gibt es für zusammen um die 7-8 Euro im Baumarkt. Reicht für grob geschätzt 80 Gitarren.
     
  13. J.B.Goode

    J.B.Goode Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.04
    Zuletzt hier:
    24.10.16
    Beiträge:
    1.888
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    1.252
    Erstellt: 15.03.06   #13
    bitte löschen
     
  14. Darkshadow

    Darkshadow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.05
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.583
    Ort:
    Langelsheim/niedersachsen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    930
    Erstellt: 16.03.06   #14
    hi!

    kann dir das zeug von dunlop empfehlen habe ich auch und bin vollzufrieden damit !

    Greetz darki !
     
  15. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 16.03.06   #15
    Ich würde das Griffbrett nicht stundenlang "einweichen". Das schwächt die Holzstruktur. Die Stahlwolle möglichst nur in Richtung der Holzfasern benutzen. Und nur, wenn unbedingt nötig. Man kann Dreck auch erst mal vorsichtig mit alten Kreditkraten o.ä. abkratzen.

    Wie behandelt ihr eigentlich eure Gitarren, daß sie nach sechs Monaten vor Dreck und Verkrustungen starren? :confused:
     
  16. J.B.Goode

    J.B.Goode Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.04
    Zuletzt hier:
    24.10.16
    Beiträge:
    1.888
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    28
    Kekse:
    1.252
    Erstellt: 16.03.06   #16
    Also die Starren nicht vor Dreck, aber Schweis & Co hinterläßt schon Spuren, Außerdem Ist es gut für die Saiten wenn man ab und zu Bünde poliert. Die feine Stahlwolle ist wirklich super fein, und zerkratzt nichts. Wie gesagt, ich mache es schon paar Jahre, und hatte nie Probleme, im gegenteil.
     
Die Seite wird geladen...

mapping