Ist ein 'Thin-line Semi' wirklich für Rock tauglich?

von JonnyG, 23.01.08.

  1. JonnyG

    JonnyG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.07
    Zuletzt hier:
    27.03.08
    Beiträge:
    53
    Ort:
    Bramsche-Hase ( jeder hat sein Päckchen zu tragen!
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    50
    Erstellt: 23.01.08   #1
    Hi,

    Ich glaube, ja.

    http://www.youtube.com/watch?v=78D00dYOBrM

    Es ist eine Gibson ES335 würde ich schätzen. Die Lackierung eine helle, die ich noch nicht gesehen habe - und die PU's scheinen mir manchmal sehr schlank zu sein. Weil die Schrauben aus der Mitte sind, meine ich, sind das wohl keine P90.

    Der Alex hat noch eine Zweite im Hintergrund, siehe 5:06m.

    Ich find' das Sau geil :D

    Jon.
     
  2. Der_Astronaut

    Der_Astronaut Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.06.07
    Zuletzt hier:
    19.09.12
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    117
    Erstellt: 23.01.08   #2
    Ich versteh den Sinn dieses Threads nicht. Ja, mit Semi-Hollow Body Gitarren kann man Rock spielen. Ja, die Gitarre sieht mir auch nach Es-335 aus. Ich hoffe ich konnte dir helfen.:weird:
     
  3. Jiko

    Jiko Ex-Mod Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    7.316
    Ort:
    Speyer
    Zustimmungen:
    739
    Kekse:
    45.833
    Erstellt: 23.01.08   #3
    Und ja, es sind Humbucker, keine P-90. Und wenn man es mit der Nähe zum Verstärker nicht übertreibt ist auch ohne weiteres sogar Metal mit einer Semi möglich. Es gab ja auch irgendeinen, der mit einer vollakustischen ("Jazz-Gitarre") gerockt hat.
     
  4. JonnyG

    JonnyG Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.07
    Zuletzt hier:
    27.03.08
    Beiträge:
    53
    Ort:
    Bramsche-Hase ( jeder hat sein Päckchen zu tragen!
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    50
    Erstellt: 23.01.08   #4
    Hi,

    :) Ja, ich habe auch erst überlegt ob ich nicht hiermit in der Plauderecke gehe. Damit das Thema ein Sinn bekommt bitte ich den Zuständigen darum.

    Q Jiko.

    Ja, es sind Humbucker. der Anderer könnte Pat Travers heissen.

    Jon.
     
  5. lotterich

    lotterich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.07
    Zuletzt hier:
    12.03.08
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    45
    Erstellt: 23.01.08   #5
    Ted Nugent. Allerdings ist die Gibson Byrdland eher ein flaches Exemplar unter den Jazzmamas.
    Trotzdem ist mir ein Rätsel, wie man mit sowas so laut sein kann, ohne dass alles pfeift.
    http://www.youtube.com/watch?v=rqFfl0Xz0Hg&feature=related
     
  6. Punka

    Punka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    3.115
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    44
    Kekse:
    3.486
    Erstellt: 23.01.08   #6
    Die Trini Lopez Sig ist ja eigentlich auch ein Jazzer Modell, Dave Grohl rockt damit Arenen ... und um ehrlich zu sein hab ich noch keine Semi gehört, die so heavy klingt wie die DG.
     
  7. Jiko

    Jiko Ex-Mod Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    7.316
    Ort:
    Speyer
    Zustimmungen:
    739
    Kekse:
    45.833
    Erstellt: 23.01.08   #7
    Mehr Mitten, weniger Bass, weniger Gain, weggedrehter Verstärker... lässt sich schon einiges machen. Als meine E-Gitarre aus Bastelgründen für ein paar Bandproben ausgefallen ist, habe ich auch meine (richtig) akustische Ovation für einige Bandproben verwendet - verzerrt - lief auch ohne größere Probleme. :)



    Pat Travers kenne ich nicht allzu gut... mit einer Semi- oder vollakustischen noch nicht gesehen, aber ich lasse mich auch überzeugen. XD


    Und ja - Dave Grohl hat schon einen recht fetten Sound mit seiner Semi ;)
     
  8. Joa

    Joa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.04
    Zuletzt hier:
    3.06.14
    Beiträge:
    2.807
    Ort:
    Blankenheim
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    5.940
    Erstellt: 23.01.08   #8
    Naja, unter Rock versteht ja jeder was anderes.
    Für mich ist Chuck Berry ROCK genug.

    Joe
     
  9. JonnyG

    JonnyG Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.07
    Zuletzt hier:
    27.03.08
    Beiträge:
    53
    Ort:
    Bramsche-Hase ( jeder hat sein Päckchen zu tragen!
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    50
    Erstellt: 24.01.08   #9
    Hi

    @ Jiko: 'I want to see you dead' und 'La,la,la,love you' -beim Zweiten bin ich mir zu 89% sicher.

    Jaaaa. Richtig.

    Mir sind auch; Zakk Wylde ( RamR for ein paar Jahren wo Tool/lenny kravitz auch dort waren.), so ein weisses Teil, wie einen 295 oder zephyr regent und Steve Howe, wer seinen geliebten Es-175 spielt, ich glaube, seine erste Gitarre, den er jetzt auch wieder nimmt.

    Es geht heute so vieles mit effekts und pickups, dass man einfach die Gitarre nehmen kann die einem am Besten steht, oder nicht? Es muss nicht unbedingt bzw. ein Les Paul sein oder sonst so typischen 'metal' Marken.

    Jon.
     
  10. KingConci

    KingConci Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.05
    Zuletzt hier:
    28.06.14
    Beiträge:
    1.406
    Ort:
    Berlin.
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    4.266
    Erstellt: 24.01.08   #10
    Tim Armstrong von Rancid spielt auch shcon immer eine, genauso wie tom de longe (blink 182) seit geraumer zeit eine signature hat...also muss es ja irgendwie möglich sein. versteh die aufrregung nich
     
  11. toxx

    toxx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.05
    Zuletzt hier:
    29.08.16
    Beiträge:
    1.836
    Ort:
    Südwesten
    Zustimmungen:
    99
    Kekse:
    3.969
    Erstellt: 24.01.08   #11
  12. klausbert

    klausbert Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.06
    Zuletzt hier:
    1.08.14
    Beiträge:
    62
    Ort:
    Nämberch
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    86
    Erstellt: 24.01.08   #12
    Dass Rock mit ner ES 335 nicht funktionieren kann ist klar. Ich meine, Ten Years After und Chuck Berry sind ja wohl Beweis genug dafür dass es nie geklappt hat. Hört euch mal an wie schlecht das bei denen klingt! Unglaublich mies! Rock kann nur mit Les Pauls aus den 50er Jahren gemacht werden, und ansonsten mit keiner anderen Gitarre!
     
  13. Punka

    Punka Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    3.115
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    44
    Kekse:
    3.486
    Erstellt: 24.01.08   #13
    Dregen von den Backyard Babies und Josh Homme haben auch NIE eine Semi angerührt.

    Nein.

    Nie.

    ...

    Oh, halt... ;)
     
  14. VisionaryBeast

    VisionaryBeast Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.09.04
    Zuletzt hier:
    22.07.09
    Beiträge:
    1.677
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    540
    Erstellt: 24.01.08   #14
  15. mr.caster

    mr.caster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.07
    Zuletzt hier:
    5.04.16
    Beiträge:
    363
    Ort:
    bei Darmstadt
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.032
    Erstellt: 25.01.08   #15
    Ein großer Unterschied bei den Semis zu den Hollowbodys ist der Sustainblock bei den Semis. Das ist ein massiver Holzsteg/block der im inneren der Gitarre genau unter den PUs durchläuft. Die Pus sind im Block verschraubt. Dieser ist dazu da an den Tonabnehmern die Schwingungen zu nehmen. Die Hollowbodys sind innen komplett Hohl und aus diesem Grund sind die "dickeren" Jazzgitarren eher Empfindlich für Feedback. Aber Rock bis AC/DC-Härte sollte auch damit gehen... Habe eine Gretsch G5120 getestet, die Pfeifft nur wenn man es übertreibt. Mit meiner Hoyer ES-335 Kopie gibt es gar keine Probleme. Kaiser Chiefs, Mando Diao spielen originale ES-335, ist auch rockig und es klappt. Am besten vor Ort im Laden probieren, Ihr werdet sehen das es nicht so Schlimm ist wie gedacht. Rock ja, Metal nein...
     
  16. Joa

    Joa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.04
    Zuletzt hier:
    3.06.14
    Beiträge:
    2.807
    Ort:
    Blankenheim
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    5.940
    Erstellt: 25.01.08   #16
    Hallo, Klausbert,

    bei Rock und sonstigen Stilen kommts nicht auf die Gitarre an, sondern auf die Song- oder Rhythmusstruktur, in welche Schublade das dann gepackt werden möchte.

    Joe
     
  17. KingConci

    KingConci Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.05
    Zuletzt hier:
    28.06.14
    Beiträge:
    1.406
    Ort:
    Berlin.
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    4.266
    Erstellt: 25.01.08   #17
    ich glaube auch das klausbert das sehr ernst meinte
     
  18. Joa

    Joa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.06.04
    Zuletzt hier:
    3.06.14
    Beiträge:
    2.807
    Ort:
    Blankenheim
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    5.940
    Erstellt: 25.01.08   #18
    Ja was denn - is halt nur Text, da kann ich den ironischen Unterton nicht direkt entdecken.:D:D:rolleyes:

    Joe
     
  19. KingConci

    KingConci Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.05
    Zuletzt hier:
    28.06.14
    Beiträge:
    1.406
    Ort:
    Berlin.
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    4.266
    Erstellt: 25.01.08   #19
    hehe...
     
Die Seite wird geladen...

mapping