Ist mein Marshall JCM900 kaputt?

von ACE-Drink, 08.08.06.

  1. ACE-Drink

    ACE-Drink Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.06
    Zuletzt hier:
    18.05.09
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.08.06   #1
    Hallo, bin neu hier im Board und habe auch gleich mal eine Frage!

    Ich habe gestern Abend mit meinem Freund im Proberaum gespielt und mir ist da was aufgefallen.
    Wenn wir zum Beispiel im zerrkanal beide auf 12 Uhr sind, und er sein Gain Poti (vom 2.Kanal) leicht aufdreht, kommt bei ihm schon was. Bei mir leider erst so ab 9 Uhr. Woran kann das liegen? Je mehr ich den Gain Regler drehe, desto lauter wird es. Bei ihm wird es nur leicht lauter, der Zerrgrad wird aber höher.
    Liegt das vielleiht an verschiedenen Röhren an V1 ?

    Desweiteren habe ich ab und an Aussetzer. Also wenn ich meinen Amp nach dem spielen ausmache, und beim nächsten mal anmache, dann kommt so gut wie nichts raus. Nur ganz leise. War damit auch schon bei nem Techniker. Aber der konnte nichts feststellen?

    Hat jemand das selbe Problem? Ich hab das schön öfter mal gehört.
    Aber ich weiß nicht woran es liegen könnte
     
  2. Paul

    Paul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.06
    Zuletzt hier:
    5.07.16
    Beiträge:
    2.684
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    6.711
    Erstellt: 08.08.06   #2
    Was Hat dein Freund den für ein Amp?
    Marshall haben ja nicht grad unbedingt ne Hi Gain Zerre :)
     
  3. ACE-Drink

    ACE-Drink Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.06
    Zuletzt hier:
    18.05.09
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.08.06   #3
    Ohhhh. Hatte ich vergessen zu sagen :o
    Er spielt auch einen JCM900.:great::great:
     
  4. Kinslayer

    Kinslayer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.05
    Zuletzt hier:
    4.08.08
    Beiträge:
    415
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    21
    Erstellt: 09.08.06   #4
    Moin! :great:

    12 Uhr im Master, oder was meinst du?
     
  5. Glühbirne

    Glühbirne Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.05
    Zuletzt hier:
    21.12.11
    Beiträge:
    1.087
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    733
    Erstellt: 09.08.06   #5
    Also da kann leicht nen unterschied sein falls der Poti nen anderen Regelweg hat.(Fender haben zb. oft das Problem das bis kurz vor 1 garnix zu hören is und DANN auf einmal höllisch laut, und ab 5 wirds kaum lauter)
     
  6. joe web

    joe web HCA Gitarre Allgemein HCA

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    5.172
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    645
    Kekse:
    14.792
    Erstellt: 09.08.06   #6
    es ist durchaus möglich, dass auf grund der unterschiedlichen röhren ein soundunterschied festzustellen ist. gerade auch die V1 ist sehr entscheident was den sound der vorstufe angeht.
    desweiteren könnte es auch sein, dass deine endstufenröhren evtl. schon zu alt sind.

    was meinst du mit: " nach dem einschalten ist er leise..." ?
    da es ein röhrenamp ist, solltest du ihn auch erst ein paar minuten im "StandBy" lassen, bevor du ihn richtig einschaltest.
    erst wenn die röhren die richtige betriebstemperatur haben, haben sie auch die volle leistung.

    aber wie gesagt, evtl. sind deine röhren einfach schon älter und sollten evtl. auch mal getauscht werden.

    auch ist es so, dass nicht jeder amp gleich klingt.
     
  7. ACE-Drink

    ACE-Drink Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.06
    Zuletzt hier:
    18.05.09
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.08.06   #7
    Oh je :mad:
    Woher bekomm ich denn neue Röhren?
    Und vor allem, welche brauche ich da!?:confused::confused:


    Mit dem leise am Anfang meinte ich, dass wenn ich ihn eingeschaltet habe und vielleicht so 40-60Sek warte und dann den Standby ausschalte, also den Amp richtig anmache, dann kommt kein Sound raus. Nur ziemlich leise!!:eek:
    Mein Freund sagt, dass ich mal die Vorstufe über eine andere Endstufe soielen soll. Das geht, in dem ich den FX Send einfach in den FX Return des anderen Amps stecke, oder?:confused:
    Und ich solle vielleicht mal den FX Loop überbrücken. Kann da was kaputt gehen !?:confused::confused::rolleyes:
     
  8. Kinslayer

    Kinslayer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.05
    Zuletzt hier:
    4.08.08
    Beiträge:
    415
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    21
    Erstellt: 09.08.06   #8
    Hi!

    Röhren bekommst du in jedem Laden/Online Shop.
    Thomann, Musik Service, Musik Produktiv, Tube Town (!) und so weiter.
    Ich bin mir grad nicht hundert prozentig sicher, aber in dem 900er müssten EL34 Röhren sein. Die kannst DU allerdings nicht einfach so tauschen. Wegen BIAS und so ;) Lass das einen Techniker machen. Vorstufenröhren kannste selber machen - das geht problemlos.

    Wenn du den FX Loop überbrückst (wozu auch immer das dienen soll ;)), kann eigentlich nichts passieren. Jedenfalls wäre mir das neu :screwy:

    Vor- und Endstufe seperat von einander testen ist eine gute Idee. Falls ein Fehler vorliegt, kannste so halt gucken wo der ist. Bzw eine von beiden Möglichkeiten schonmal ausschließen.

    Ich hatte mal sowas ähnliches, mein Amp hat auch nichts mehr gesagt. Genau wie bei dir kein Mucks nachm einschalten. Habe ich dann zu meinem Techniker gebracht und der hat mich blöd angeguckt, weil der bei ihm 6 Stunden problemlos lief (Testdurchlauf etc). Wir beide haben keine Ahnung was los war. Meine Box war es auch nicht.

    Gestern hätte ich fast einen Schock bekommen, als es wieder nicht ging. Fehlerquelle war hier aber ein defektes Effektgerät im Loop. ;)
    Vielleicht liegt es bei dir auch daran.

    (Ich hoffe ich habe wegen den Röhren etc nichts falsches erzählt. Bevor du was probierst, warte bitte noch ein paar mehr Posts ab. Es gibt hier Leute, die wesentlich mehr Ahnung haben als Ich ;) )
     
  9. Peda

    Peda Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.04
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    2.114
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    1.325
    Erstellt: 09.08.06   #9
    um welches modell des 900ers handelt es sich denn?

    4x el34 endstufe und 4xecc83 vorstufe
    aber halt: Neue Röhren für meinen JCM 900
    da steht, dass der sich 6l6 röhren kaufen will :screwy: kann mir das ma einer erklärn? den britischen sound machen doch die el34
     
  10. Schwarzblut

    Schwarzblut Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.06
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.671
    Ort:
    Potsdam
    Zustimmungen:
    295
    Kekse:
    4.578
    Erstellt: 09.08.06   #10
    vll fängt es beid einem freund einfach früher an zu zerren weil die pickups mehr output haben
    und du solltest den amp auchn moment länger als 40-60sek warm laufen lassen
     
  11. ACE-Drink

    ACE-Drink Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.06
    Zuletzt hier:
    18.05.09
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.08.06   #11
    Aaaaalso:

    Wir beiden haben einen identischen Amp. Beide einen JCM900 (4100, also HGDR).
    An der Gitarre bzw. dem Output kann es nicht liegen, da wir die Amps auch mal getauscht hatten. Also ich habe dann mit meiner Gitarre über sein Amp gespielt.

    Zu den Aussetzern. Wir haben uns die Amps nun nach Hause geholt und hinten mal aufgeschraubt. Da ist mir 1. aufgefallen, dass ich EL34 in der Endstufe habe und er 5881 (sind 6L6), richtig? Desweiteren habe ich Sovtek Röhren, und er Marshalls in der Vorstufe.
    Damit hängt das bestimmt zusammen, oder? Eigentlich mag ich nur wissen, ob es SCHLIMM ist? Also ob es "normal", oder ein Defekt ist. Ich habe damit kein Problem, aber wenn es ein Defekt wäre, würde ich ihn zur Reperatur bringen.

    Dann haben wir etwas ausprobiert. Und zwar haben wir seine Vorstufenröhren bei mir eingesetzt. Als ich den Amp angemacht habe, 2 Min gewartet hatte und den Standby Schalter drückte. Rauschte es ziemlich komisch. Aber nicht nur kurz und aus, sondern kontinuierlich. Um nichts kaputt zu machen, habe ich den Amp wieder ausgemacht. Um zu gucken, ob die Röhren nun hin sind, wieder bei ihm eingebaut, läuft alles super!
    Dann habe ich mal gegen meine gegegetickt. Eine von den Dreien hört sich komisch an. Ich kann das nciht beschreiben, das ist so als sei da drin eine kleine Glasscheibe kaputt. So ein knistern. Seltsam :eek:
     
  12. joe web

    joe web HCA Gitarre Allgemein HCA

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    5.172
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    645
    Kekse:
    14.792
    Erstellt: 10.08.06   #12
    kauf dir halt einfach 4 ECC83er röhrchen, die kosten doch nciht die welt.
    probier damit rum, evtl. auch verschiedene modelle kaufen.
    TAD highgrade z.b. JJ ECC803, Sovtek 12AX7 WC usw.....
     
  13. Glühbirne

    Glühbirne Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.05
    Zuletzt hier:
    21.12.11
    Beiträge:
    1.087
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    733
    Erstellt: 10.08.06   #13
    Ähh ich will ja nix sagen aber der Jcm meines bruder hat 3 preamp röhren(Baujahr 90)
     
  14. joe web

    joe web HCA Gitarre Allgemein HCA

    Im Board seit:
    23.06.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    5.172
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    645
    Kekse:
    14.792
    Erstellt: 10.08.06   #14
    ja, der HGDR hat 3 vorstufen röhren drin, das weiss ich, aber ich würde trotzdem 4 röhren kaufen - und zwar unterschiedliche - und dann damit solange experimentieren, bis ihm der sound auch 100% passt. ob er dann noch eine danach rumliegen hat oder ncih ist doch nicht so schlimm, irgend wann braucht man die auch wieder...
     
Die Seite wird geladen...

mapping