Ist meine Stimme auch in den Höhen tauglich?

von Rockstream, 08.12.07.

  1. Rockstream

    Rockstream Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    187
    Ort:
    Deggendorf
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    258
    Erstellt: 08.12.07   #1
    Hallo Leute,
    also ich hab da n kleines Problem und zwar habe ich meiner meinung nach eine relativ schöne Stimme in den mittleren bis tiefen Tonlagen (so Poets of the Fall like) aber sobald es in die Höhen geht, klingt es als blieb der ganze Sound in meinem Hals stecken und so fühlt es sich auch an. wie wenn da so ne Röhre wär, wo der Sound nicht durchpasst und hängen bleibt.
    Ich hab dazu mal n Stück aufgenommen, leider sehr schlecht nur über n mieses mic und ner schlechten soundkarte mehr hab ich ned.
    Könntet ihr mir bitte sagen, ob meine stimme auch höhentauglich ist oder ob ichs lieber lassen soll ;)
    http://www.file-upload.net/download-545320/Incubus-Drive-cover-v1.mp3.html

    ich mein es klingt halt so als ob ichs nur um n ganz kleines stück verfehlen würd. total angestrengt halt. das gefällt mir ned so ganz.
    hab ich nicht die richtige stimme für sowas? ist es ganz einfach nicht meine tonlage? oder muss ich einfach üben? oder klingts vielleicht doch ganz passabel?
    könnt ihr mir vll sogar sagen welches stimmfach (bzw wie man das nennt mit sopran tenor etc..) ich bin?^^

    PS: ja ich hab mich einmal versprochen^^
     
  2. ZakMcCracken

    ZakMcCracken Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.05
    Zuletzt hier:
    8.11.12
    Beiträge:
    205
    Ort:
    Langenfeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    100
    Erstellt: 08.12.07   #2
    mehr trauen, einfach üben. würde ich sagen.es klingt noch sehr gequält, überfordert, weißt du wie cih das meine?
     
  3. Rockstream

    Rockstream Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    187
    Ort:
    Deggendorf
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    258
    Erstellt: 08.12.07   #3
    jop versteh ich. ja es kommt mir selbst ja auch so vor. klingt in den höhen sehr gequält. es is auch wirklcih anstrengend. wobei ich da bei den mitten udn tiefen wenig probleme hab und es meiner meinung nach auch sehr gut klingt (hört man in diesem song zwar nicht aber ihc kann gern mal was in den tieferen lagen reinstellen)
     
  4. CJLeStrahlemann

    CJLeStrahlemann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.06
    Zuletzt hier:
    22.12.07
    Beiträge:
    36
    Ort:
    Dorsten in NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.12.07   #4
    Hi du ich würd einfach mal behaupten du hast das gleiche Gesangliche Problem wie ich.
    :)
    Ich Stell mir in letzter Zeit auch die gleiche Frage ob ich das je richtig können kann.
    Ich geb dir mal die Aufnahme
    www.myspace.com/positiveduck
     
  5. Rockstream

    Rockstream Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    187
    Ort:
    Deggendorf
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    258
    Erstellt: 12.12.07   #5
    tja, das is echt zum kotzen. weil es ab ner bestimmten stelle einfach klingt und sich anfühlt als würde der ganze druck einfach ned durchpassen und stecken bleiben. und das klingt dann so wie in dem song.

    ich hab mir deine aufnahmen grad angehört. jo klingt wirklcih so als hätten wir das selbe problem. da muss es doch eine lösung geben...
     
  6. ConJulio

    ConJulio Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.06
    Zuletzt hier:
    29.03.09
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.12.07   #6
    Hatte das Prob auch - was hilft ist Gesangübungen im Liegen. Denn da zeigt sich was man wirklich kann. Und ich konnte dann nach einiger Zeit immer mehr.

    Aber - langsam, nicht überfordern, brauch seine Zeit.

    Also, leider mal wieder ÜBEN ÜBEN ÜBEN......


    Gruß
     
  7. Vali

    Vali Vocalmotz Moderator HFU

    Im Board seit:
    06.02.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    4.709
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1.405
    Kekse:
    32.825
    Erstellt: 12.12.07   #7
    Habs mal angehört. Klingt wie bereits gesagt etwas angestrengt und gedrückt. Bist du bei den hohen Tönen vielleicht etwas verkrampft? Vor allem am Hals? Wenn ja, dann versuch mal ein bißchen lockerer zu sein. Denk nicht, ogott jetzt kommen hohe Töne, die schmieren bestimmt alle ab! Denk das Gegenteil, es ist ein tiefer Ton, den WILL und WERDE ich kriegen und werde ihn zu Boden singen! Mach deinen Mund und vor allem den Rachen weit offen. Wenn du denkst, jetzt ist es zu viel, das sieht bestimmt doof aus, dann ist es richtig. Es sieht übrigens nicht doof aus.
    Die Kraft für die hohen Töne holst du dir aus deinem Zwerchfell, der Atemstütze. Dazu findest du hier im Forum unzählige Threads und auch in den FAQs ist einer: https://www.musiker-board.de/vb/faq-workshop/238361-atmung-st-tze-lufts-ule.html. Auch Übungen dazu findest du da.
    Du brauchst nicht drücken, pressen oder verkrampfen. Dein Kehlkopf ist ganz locker. Vielleicht hilft es auch in die Mischstimme (siehe FAQs) zu wechseln. Dann klappts auch mit den hohen Tönen.
     
  8. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 13.12.07   #8
    Der Tip von ConJulio im Liegen zu üben ist einer, den ich an der Stelle auch geben würde. Im Liegen drückt man schon von selber nicht mehr so. Ganz im Gegenteil - das übt die Stütze unglaublich, denn man muss sie bewußt einsetzen.
     
  9. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    25.230
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    5.422
    Kekse:
    91.893
    Erstellt: 13.12.07   #9
    Ein bißchen schade ist, dass Du die Stimme oktaviert gedoppelt hast. Dadurch entstehen leichte Reibungen und Verfälschnugen. Es ist nicht so leicht festzustellen, welche Stimme da etwas daneben liegt. Vielleicht das Ganze noch mal ohne die tiefe Stimme uploaden.
     
  10. Bell

    Bell HCA Gesang HCA

    Im Board seit:
    26.05.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    6.537
    Zustimmungen:
    1.383
    Kekse:
    23.490
    Erstellt: 13.12.07   #10
    Hallo !
    Der Tipp, erst mal im Liegen zu singen, ist gar nicht verkehrt. Es nimmt einerseits Druck aus der Stimme und schärft andererseits die Wahrnehmung für die eigene Atmung und Stütze. Das kannst Du ruhig mal versuchen....
    schöne Grüße
    Bell
    EDIT: Wichtig ist es natürlich, dieses Gefühl so bald wie möglich auf das Singen im Stehen zu übertragen. Horizontal und vertikal sind doch zwei verschiedene Paar Schuhe ;)
     
  11. Rockstream

    Rockstream Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    187
    Ort:
    Deggendorf
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    258
    Erstellt: 13.12.07   #11
    ja das stimmt, die stimmen sind gedoppelt. ich kann sie aber einzeln reinstellen. ihc mach das heut abend. vielen dank schonmal an alle die bisher gepostet haben. werd die übungen mal versuchen!
    schön fleißig weiterposten ;)
     
  12. Buddy Polly

    Buddy Polly Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.07.06
    Zuletzt hier:
    26.01.16
    Beiträge:
    743
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    46
    Kekse:
    530
    Erstellt: 16.12.07   #12
    Wie lange singt ihr denn schon? Und übt ihr regelmäßig jeden Tag?
     
  13. Rockstream

    Rockstream Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    187
    Ort:
    Deggendorf
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    258
    Erstellt: 17.12.07   #13
    sing noch ned sehr lange auch ned profimäßig oder so. ich denk mal mir mangelts einfach an übung. ich werd jetz mal das ganze mit atemstütze etc... durchgehen. darf halt nix überstürzen.
     
  14. Buddy Polly

    Buddy Polly Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.07.06
    Zuletzt hier:
    26.01.16
    Beiträge:
    743
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    46
    Kekse:
    530
    Erstellt: 17.12.07   #14
    Wenn es so einfach wäre, wär es ja langweilig. Ich habe jetzt über ein Jahr oder so fast jeden Tag zumindest eine halbe Stunde gesungen, oft viel länger. Die Stimme wird irgendwann kräftiger und du kriegst raus wie man was anstellt. Einfach viel unterschiedliches Zeug singen, Problemstellen analysieren und verbessern. Dann wird das:)
     
  15. Bell

    Bell HCA Gesang HCA

    Im Board seit:
    26.05.06
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    6.537
    Zustimmungen:
    1.383
    Kekse:
    23.490
    Erstellt: 19.12.07   #15
    Hallo !
    Abgesehen vom regelmäßigen Üben und, wie Buddy Polly schon sehr richtig sagt, regelmäßigen Singen - muss man einfach auch Geduld haben. Seiner Stimme Zeit zum Wachsen lassen. Eine Stimme braucht für ihre Entwicklung etwas, das man leicht unterschätzt: Zeit.
    Beim Gesang wirken diverse Muskeln zusammen, die ein entsprechendes Training brauchen, um leistungsfähig und elastisch zu bleiben - so wird die Atemstütze durch regelmäßiges Training allmählich kräftiger, anstatt von heute auf morgen. Ich kann nicht von heute auf morgen mehrere Töne weiter nach oben singen, sondern kann das, falls es innerhalb meiner anatomisch vorgegebenen Stimmlage drin ist, nach und nach erreichen.
    In der Klassik ist es so, dass z.B. kluge Sängerinnen, die in jungen Jahren lyrische Soprane waren und ihre Stimme nicht nach wenigen Jahren zerstören wollten, erst nach Jahren ins dramatische Fach gewechselt sind, wenn die Stimme soweit war, diese Partien bewältigen zu können.
    Auf den Populargesang kann man das durchaus übertragen - manche Songs sind (z.B. vom Tonumfang) einfach noch zu schwer, könnten aber mit besserer Gesangstechnik und Kontrolle der eigenen Stimme später durchaus zu bewältigen sein. darauf würde ich achten. Und, wie gesagt: die Stimme reifen und wachsen lassen.
    schöne Grüße
    Bell
     
Die Seite wird geladen...

mapping