J. Mayer - Stop This Train Picking

von Domo, 30.10.09.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    19.07.18
    Beiträge:
    10.987
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    116
    Kekse:
    13.841
    Erstellt: 30.10.09   #1
    Habe Probleme mit dem o.g. Stück. Ich schaffe es einfach nicht, die Deadnotes mit dem Daumen auf Zählzeiten 2 und 4 zu klopfen und gleichzeitig Melodietöne zu zupfen. Gibt es eine Übung, mit der man diese Technik trainieren kann, oder einfachere Herangehensweisen? Wenn ich Basslinie und Melodie trenne, kann ich beides vollkommen problemlos spielen. Nur gleichzeitig ist ein Problem...
     
  2. rancid

    rancid Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.10.07
    Zuletzt hier:
    20.09.18
    Beiträge:
    2.930
    Ort:
    73XXX
    Zustimmungen:
    209
    Kekse:
    12.071
    Erstellt: 30.10.09   #2
    Könntest du vielleicht mal eine Problemstelle als TAB/Noten posten? Dann kann man sich das leichter vorstellen und konkretere Tipps geben. :)
     
  3. Domo

    Domo Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    19.07.18
    Beiträge:
    10.987
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    116
    Kekse:
    13.841
    Erstellt: 30.10.09   #3
    Code:
         Q    E  E  E  E  E  E      Q    E  E  E  E  Q       Q    E  E  E  E  Q     
    E||----------0---------------|--7-------7-------------|--5-------5-------------|
    B||--3-----------------------|-------------------0----|-------------------0----|
    G||-------2--------2--2---/--|-------6--------6-------|-------6--------6-------|
    D||--0----x-----0-----x------|--0----x-----0-----x----|--0----x-----0-----x----|
    A||--------------------------|------------------------|------------------------|
    E||--------------------------|------------------------|------------------------|
    
    
      Q    E  E  E  E  Q       E   E  E  E  E  E  E  E      Q    E  E  E  E  Q     
    --0-------0-------------|------------0---------------|--7-------7-------------|
    -------------------0----|--0h--3---------------------|-------------------0----|
    -------2--------2-------|---------2--------2--2---/--|-------6--------6-------|
    --0----x-----0-----x----|--0------x-----0-----x------|--0----x-----0-----x----|
    ------------------------|----------------------------|------------------------|
    ------------------------|----------------------------|------------------------|
    
    
      Q    E  E  E  E  Q       Q    E  E  E  E  Q       Q    E  E  E  E  E  E    
    --5-------5-------------|--0-------0-------------|----------0---------------|
    -------------------0----|-------------------0----|--3-----------------------|
    -------6--------6-------|-------2--------2-------|-------2--------2--2---/--|
    --0----x-----0-----x----|--0----x-----0-----x----|--0----x-----0-----x------|
    ------------------------|------------------------|--------------------------|
    ------------------------|------------------------|--------------------------|
    
    hier mal die ersten paar Takte. Die besagte Technik zieht sich durchs ganze Stück... (Hört man auch sehr gut auf Aufnahmen, bzw sieht man auch gut in Videos. Aber abgucken hilft bei mir da auch nicht...)
     
  4. Bylethum

    Bylethum Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.08
    Zuletzt hier:
    22.09.13
    Beiträge:
    545
    Ort:
    Baden-Baden
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    2.432
    Erstellt: 30.10.09   #4
    sowas braucht immer Übung, du musst halt lernen während der abwärtsbewegung des daumens gleichzeiting mit dem zeigefinger zu zupfen. Ich kanns auch nicht aber ich denke mit bissl Übung ist das möglich.

    Falls der Abstand zwischen den beiden Saiten zu gering ist versuch den Perkussiven effekt einfach auf der tiefen E-Saite zumachen, der Schlag is der selbe.

    Falls das auch nicht klappen sollte, kannst du versuchen mit dem handballen auf die "Bridge" zu hämmern(bissl improvisieren darf doch sein oder ;P), ist dann kein scheppender Ton, eher tief, aber würde auch funktionieren ( http://www.youtube.com/user/pinofluvius#p/c/C3666BF1AA008505/9/gwmepPn5pTI )

    Grüße!

    Edit hat mir noch eine idee bescherrt: Im äußersten Notfall hammerst du einfach mit dem Jeweiligen Finger die "2" oder "6" bzw. die Melodie note. wär wahrscheinlich die leichteste Methode:p
     
  5. Nucksin

    Nucksin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.06
    Zuletzt hier:
    15.10.14
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    283
    Erstellt: 30.10.09   #5
  6. TH3_F34R

    TH3_F34R Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.07.07
    Zuletzt hier:
    2.04.13
    Beiträge:
    292
    Ort:
    Linz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    423
    Erstellt: 31.10.09   #6
    Hm, sowas ist mir auch schon öfter untergekommen.

    Meistens spiele ich dann die Melodienote mit einem Hammer-on, während ich den perkussiven Effekt mit der rechten Hand spiele.
    Alternativ könnte man auch nur die Melodienote, allerdings sehr perkussiv spielen. Ich mach das dann immer mit einer Abwärtsbewegung des Mittelfingers, ziemlich ähnlich der Bewegung beim Rasgueado (falls dir das was sagt), spiele allerdings dann nur die eine Saite an. Ist ein bisschen schwer zu erklären...
     
Die Seite wird geladen...

mapping