Jazz Bass - Mehr Brillianz durch Pickuptausch ?

von magge, 07.07.07.

  1. magge

    magge Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.597
    Ort:
    Wiesbaden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    372
    Erstellt: 07.07.07   #1
    Hey,

    so, bin seit einigen Tagen Besitzer eines 5-Saiter Fender Standard Jazzbass. Der Sound, der den Speaker meines Amps verlässt ist schon sehr geil. Genauso, wie ich ihn gerne hätte, allerdings zu mulmig. Stichwort: Wo sind die Höhen ? Ich muss schon den Treble-Regler am Amp extremst aufreißen. So mein Anliegen: Kennt wer PUs, mit denen ich die fehlende Brillianz in Maßen kompensieren kann ? Gibt ja viel von DiMarzio über Seymour Duncan bis hin zu Bartolini. Vielleicht hat ja jemand Erfahrungen in der Hinsicht gemacht. Und die zweite Frage: würde sich lediglich ein Doppel-PU-Tausch lohnen, sprich beide PUs auszuwechseln, oder könnte schon durch Wechsel des Bridge oder Halsabnehmers gewünschter Erfolg erzielt werden können?

    Alles bislang noch unter Vorbehalt, da die Saiten gute 2 Jahre alt sind und ich sie bislang nur frischgemacht hab. Warte noch auf die neuen Seile aber ich mag mich halt schon mal erkundigen.

    Danke euch.
     
  2. SaronGas

    SaronGas Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.12.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    300
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    110
    Erstellt: 07.07.07   #2
    2 Jahre alt??? Logisch fehlen dann die Höhen! Ich empfehl dir mal dringend nen Saitenwechsel , da brauchste erstmal nichts an den PUs austauschen!;)
     
  3. magge

    magge Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.597
    Ort:
    Wiesbaden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    372
    Erstellt: 07.07.07   #3
    ich hab die schon reichlich ausgekocht, die sind soweit in ordnung für nen groben soundcheck.
     
  4. GoodYear

    GoodYear Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    17.08.15
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.229
    Erstellt: 07.07.07   #4
    Magge, du brauchst neue Saiten.

    Gruß,

    Goodyear
     
  5. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    10.536
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.422
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 08.07.07   #5
    Wie sagt man hier in der Gegend: Aber hallo ... (Gruß von der anderen Rheinseite, magge)

    Auf Deutsch: Mit ausgekochten Saiten ist beim Test alles zu spät, Höhen kannste da eher vergessen. (Ich habe früher auch gekocht ...).
     
  6. palmann

    palmann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    26.11.16
    Beiträge:
    6.277
    Zustimmungen:
    139
    Kekse:
    15.597
    Erstellt: 09.07.07   #6
    Heißt das, du hast 2 Jahre alte Saiten von deinem alten auf den neuen Bass evakuiert? :eek: :)

    Gruesse, Pablo
     
  7. magge

    magge Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.597
    Ort:
    Wiesbaden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    372
    Erstellt: 09.07.07   #7
    nein, der bass ist gebraucht und stand halt beim alten besitzer nur rum ...
     
  8. Deltafox

    Deltafox Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    11.10.04
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    7.548
    Zustimmungen:
    592
    Kekse:
    18.405
    Erstellt: 09.07.07   #8
    ich schließ mich da mal fröhlich an: neue Saiten
    und wenn die nicht zum Wunschergebnis reichen, kommt's auch noch drauf an, WAS für Saiten ;)
     
  9. frankmusik

    frankmusik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.04.06
    Zuletzt hier:
    12.07.16
    Beiträge:
    422
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    141
    Erstellt: 20.07.07   #9
    Auskochen ... damit löst Du den Dreck .. aber das physikalische Altern der Saite nicht ... Bedenke dass Du immer nach oben stimmst ... nach 6 Wochen ist die Saite schon über 1cm länger geworden (wenn nicht noch mehr!!!!) und das Kernmaterial dünner! (messbar!!!)

    PROFIS wechseln nicht aus Spaß alle paar Tage die Saiten ... der MUMPF kommt nicht alleine vom Dreck (dämpft natürlich auch je nach Handschweiß dramatisch) ... aber wenns Brilliant sein soll alle 3-4 Monate MINDESTENS neue GUTE Saiten drauf...

    Wenn Du viel juckst (Dialekt für viele Mucke :-) ) noch öfter!!!!

    ... und Pickups wechseln ist eines .. ich empfehle immer das Instrument zu wechseln ... mit Breiten Reifen wird ein Geländewagen auch nicht zum Rennauto *gg* ...

    der JB MUß nach JB klingen!!!!
    Und wenn er DAS nicht tut kucken warum ..

    1. Punkt SAITEN!

    gruß frank :-)

    www.Musikerflohmarkt.de am Samstag 21.Juli in Pforzheim
     
  10. bassick

    bassick HCA Bass HCA

    Im Board seit:
    29.05.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    2.163
    Ort:
    Mülheim an der Ruhr
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    7.920
    Erstellt: 24.07.07   #10
    Nach zwei Jahren Aufbrühen habe ich auch das Gefühl, mir mal einen neuen Teebeutel anschaffen zu müssen - der Tee ist irgendwie ziemlich dünn geworden...:rolleyes:
     
Die Seite wird geladen...

mapping