JBL Boxen

von thillpa, 05.11.06.

  1. thillpa

    thillpa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.04.06
    Zuletzt hier:
    27.04.08
    Beiträge:
    113
    Ort:
    Warendorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.11.06   #1
    Worin besteht der Unterschied zw. der JBL JRX-125 und der JBL MRX 525???
    Was hält ihr von der Kombination 2x JBL JRX-125 und 2x JBL SRX718S!?
    Ich habe bereits eine YAMAHA P3500- Endstufe, diese könnte ich doch für die Top-teile benutzen?
    Welche Endtufe wären für die Subwoofer geeignet???


    danke
     
  2. djralf75

    djralf75 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.06
    Zuletzt hier:
    21.07.07
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.11.06   #2
    Hallo,

    Die JRX Serie besteht nicht aus den guten, echten JBL Lautsprechern, von denen auch der "gute" Name stammt. Für einen richtigen JBL-PA- Bass dieser Größe zahlst schon ca.400 Euro (geschätzt) und in der Box alleine hast schon 2.
    Hinzu kommen noch die anderen Kompenonenten, sowie Gehäuse etc.
    Außerdem wollen ja die Händler auch noch dran verdienen. ;-)
    ...Die Belastbarkeit von 500 Watt ist aber nicht übertrieben. Sie klingen nicht schlecht und für den mobilen Einsatz als Dj z.B. liegst mit dieser Serie schon mal ganz gut für den Anfang, wenn du ohne Subs auskommen musst oder willst.

    Die MRX Serie ist da schon eine edlere Ausführung mit besseren Komponenten. Der MRX 525 hat alleine eine Belastbarkeit von 800/1600/3200 Watt angegeben. Da kannste schon mal richtig schmackes drauflassen und dir sichergehen, dass diese Komponenten sich dabei nicht auflösen. Und die klingen auch noch richtig gut, egal bei welcher Lautstärke.
     
  3. Gast32715

    Gast32715 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.06
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    63
    Erstellt: 06.11.06   #3
    die jrx 125 würd ich net kaufen, was willst du mit den trümmern?

    sie sind viel zu groß und viel zu schwer, unhandlich einfach....

    dann setz lieber auf ne top/sub kombi....

    die srx bässe gehen gut damit machst du nix falsch, und dazu kaufst du dir noch ein 12er top aus der gleichen serie und fertig ersten sieht es besser aus als 2 unterschiedliche systeme und 2 stimmt hier auch die qualität....

    ich persönlich würd nie wieder nen 15er top, geschweige denn doppel15 kaufen, wer allein unterwegs ist weis ein kleines, feines lautes und gut klingendes 12er top zu schätzen;)
     
  4. Crane

    Crane Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.09.05
    Zuletzt hier:
    29.11.09
    Beiträge:
    1.165
    Ort:
    [COE] Nottuln
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    340
    Erstellt: 06.11.06   #4
    Na, aber für kleinere sachen, habe ich dann doch lieber nen 15" fullrange ohne subs, als nur nen 12" top!!

    Also Die MRX Serie ist quasi ne abgespeckte SRX Serie so wie ich das Gehört habe!

    Die SRX Serie ist echt super (leg ich mir auch mal zu wens geld da ist)
    Die Mrx kenne ich jetzt nicht, aber ist defenitiv besser als die JRX!

    Die JRX 215 habe ich letzens draußen in nem Zelt gehört, fande ich echt gut, und die macht vor allem ordentlich Bass!!

    Und von wegen unhandlich und schwer, tut sich da zu ner top sub kombi nunmal wirklich nichts!!
     
  5. Tobse

    Tobse PA-Praxis Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.11.04
    Zuletzt hier:
    21.02.11
    Beiträge:
    3.318
    Ort:
    Pforzheim
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    8.896
    Erstellt: 06.11.06   #5
    die Mrx Serie kenne ich nicht, aber mit srx habe ich immer wieder zu tun.
    Hauptsächlich als Wedges oder in Kombi mit Sub als Drumfill auf kleinen Bühnen oder ganz selten auch als Main System für kleine EInspieler Nummern oder wenns drum geht mehrer kleinere Zonen zu beschallen.

    Ich persöhnlich bin nicht besonders begeistert. Trifft allerdings auf fast alle JBL Produkte zu mit denen ich zu tun habe /hatte.

    Die Dinger können für ihre Größe wahnsinnig laut, sind sehr robust, kaum totzubekommen, wiegen wenig und kosten überschaubares Geld. Das muss man ihnen lassen. Klanglich treffen sie aber nicht meinen Geschmack. Brachiale Bässe die zwar einen irren Druck entwickeln können, dafür aber sehr hart und unrund wirken, für meinen Geschmack fehlt da die Wärme und das softe (was andere ja aber auch stört). Die Tops finde ich generell viel zu schrill, mit sehr sehr spitzen und aggresiven Hochtönern, den Mitten fehlt es imho ebenso wie den Bässen an Wärme. Die meisten jbl Systeme wirken auf mich einfach unsauber abgestimmt, ich habe immer das Gefühl das es sich um Kombis aus einem irren Kickbass und einem Todeshorn handelt, dazwischen passiert mir zu wenig.

    Ich finde die Dinger sind recht gut für DJ Jobs, Einspieler, Playbackbeschallung etc geeignet. Auch überall wo große Pegel zu kleinem Preis bei handelbarem Gehäuse gefragt sind kann man sich die Kisten wirklich näher anschauen. Wenn aber nicht der Druck sondern der gute Klang im Vordergrund steht würde ich persöhlich JBL meiden...

    Wie gesagt, das ganze ist nur mein persöhnlicher Eindruck, zieht sich aber dafür quer durch alle Produktreihen die ich von der Marke kenne (srx, vrx, vt). Auch das kontorllieren und prozessorbezogene tunen eines von mir geflogenen VT Setups durch einen Audio Pro Kollegen konnte mich nicht wirklich überzeugen..

    Aber natürlich gibt es ja auch genügend jobs auf denen eben gerade die Lautstärke, die KOmpaktheit, das kleine Gewicht und der schmale Preis zählen. Und da können die Produkte wirklich punkten. Und letzendlich muss es ja dir gefallen, nicht mir ;)

    Gerade falls es in Richtung DJ Anwendungen geht wirste mit der SRX sicher nicht unglücklich.. Wenns aber um Live Sound geht, der nicht ausschließlich aus Hardcore Prügel Metal besteht wäre ich skeptisch
     
  6. Boerx

    Boerx Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    3.174
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    383
    Kekse:
    14.712
    Erstellt: 06.11.06   #6
    Kann mich Tobses Meinung nur anschließen. Hab das gleiche Empfinden und es auch glaub schon mal irgendwo gepostet.
    Nur kommt bei mir hinzu, dass die SRX auch noch sehr leistungsstarkes Amping brauchen damit was raus kommt.
     
  7. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 06.11.06   #7
    hab ein paar malæ jetzt mit der 18" sub und 12" top der srx serie zu tun gehabt. Eben JBL typisch harter sound, aber was da rauskommt ist ne wucht. Sehr fetter sub und sehr lineares top mit lauten, aber klaren höhen.

    jrx ist absolut und gar nicht mein fall, erstrecht nicht die doppel15" kombi
     
  8. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
    Erstellt: 06.11.06   #8
    Wenn Du gefragt hättest, was die Boxen gemeinsam haben, hätte ich geantwortet: Nichts! :D

    Ich kann nur zu den JRX 125 etwas sagen. Sie entsprechen den Vorläufern, den JBL Soundfactor 25, die wiederum auf den Urvätern, den JBL-TRX 125, basieren . Sie haben ein sattes Mittenloch und sind im Diskant ohne einen anständigen Terzband EQ kaum zu bändigen. Für Konservenmucke ein durchaus akzeptabler Komromiß, für Liveanwendungen weniger brauchbar.

    Was die MRX-Serie angeht, kann ich nur Vermutungen (!) äußern: ich gehe mal davon aus, daß die auf die JBL MPro-Serie zurückgehen. Und die waren wirklich nicht schlecht., vor allem für den Preis.

    Wenns umbedingt eine 2*15/2-Lösung sein muß, dann solltest Du Dir wenigstens vergleichsweise was gelungenes anhören: http://www.acoustic-line.de/K215_Datenbl_dt.pdf :great:
     
  9. Marxn

    Marxn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    26
    Erstellt: 07.11.06   #9
    Ich war letzt auf ner Produktvorführung der JBL MRX Serie und den Crown XTi Endstufen.
    Mein Fazit: Geiler sound, Preislich auch voll ok und vor allem wiegen die dinger nix. Das 15" top wurde einfach so mal eben durch die reihen gegeben als wäre es nen cd koffer. auch die doppel 18" bässe sind ohne probleme von einer schwachen person tragbar (wenn sie nicht so groß und unhandlich wären.)

    In Kombination mit den neuen Crown Endtsufen eine absolut gelunge PA
     
  10. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.668
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    336
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 07.11.06   #10
    Wohnst du im Land der Riesen ?
    Ich für meinen Teil schleppe jedenfalls keine annährend 60 Kilo schweren Kisten alleine durch die Gegend :rolleyes:
     
  11. Uwe 1

    Uwe 1 PA-Technik/Elektronik HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.11
    Beiträge:
    892
    Ort:
    Pianosa
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.116
    Erstellt: 08.11.06   #11
    Offensichtlich :great: oder der Junge weiß nicht, was ein voller CD-Koffer wiegt...

    :eek:

    Ansonsten kann ich mich nur den Vorschreibern anschließen. Die JRX aber auch die alten SF sind für Konservenmucke richtig interessant und können Pegel ohne Gnade. Allerdings ist ein Terzband-EQ pflicht, da sie sonst sehr schnell nerven.

    Grüße aus Oberfranken

    Uwe
     
  12. Marxn

    Marxn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    26
    Erstellt: 08.11.06   #12
    ok vielleicht habe ich da ein bisschen übertrieben mit den bässen. aber ich habe sie gehoben und fand sie eigentlich nicht sonderlich schwer. aber ein 15" top mit 20 kilo ist echt nix. wenn ich da an so manch andere trümmer denke...

    hatte auch mal 2 sf 15. mit nem EQ konnte man die auch mal für kleine veranstaltungen locker als Fullrange fahren. haben mir auch eigentlich gut gefallen. bis ich auf aktiv umgestiegen bin.
     
Die Seite wird geladen...

mapping