JBL SRX800 Serie

  • Ersteller hack_meck
  • Erstellt am

hack_meck
hack_meck
Lounge .&. Backstage
Administrator
Moderator
Zuletzt hier
01.10.22
Registriert
31.08.08
Beiträge
34.246
Kekse
402.720
Ort
abeam ETOU
jbl_srx800.jpg


Aktives PA-System mit digitalem Signalprozessor

JBL präsentiert mit der SRX800 Serie aktive PA-Lautsprecher für den Bereich Touring und Festinstallation. Die Serie besteht aus drei Lautsprechern und zwei Subwoofern. Jedes Modell hat einen leistungsstarken digitalen Signalprozessor. Neben Schutzfunktionen bietet er umfangreiche Möglichkeiten zur Signalbearbeitung und Klanganpassung.

Für den richtigen Schub sorgen eingebaute DriveCore Endstufen von Crown. Mit 2.000 Watt Leistung haben sie auch für größere Veranstaltungen genug Reserven. Wie von JBL gewohnt, ist der Klang der SRX800 druckvoll und klar. Die Verwendung von JBLs Differential Drive Premium-Treiber garantiert Klang-Qualität auf dem Niveau eines Studiomonitors.Alle SRX800 Lautsprecher sind über HiQnet netzwerkfähig und können zusätzlich über eine APP gesteuert werden. Komplette PA-Sets lassen sich so zeitsparend und einfach konfigurieren. Je nach Anwendung können die unterschiedlichen JBL V5 Presets direkt am Lautsprecher geladen werden.
Die SRX800 Serie ist voraussichtlich ab Juni 2015 erhältlich.Internetseite: www.audiopro.de/58750
 
Eigenschaft
 
highQ
highQ
HCA Veranstaltungstechnik
Ex-Moderator
HCA
Zuletzt hier
07.04.21
Registriert
23.05.05
Beiträge
8.833
Kekse
42.214
Ort
nähe Stuttgart
Schon wieder eine neue Lautsprecherserie? Folgt JBL dem Automobil & Smartphonemarkt? Worin unterscheiden sich denn die SRX, STX PRX, VRX VPX, VTX... Serien von einander?
Blickt doch keiner mehr durch :rolleyes:

Die PRX fand ich jedenfalls super. Evtl. wird die Serie abgerufen und die LS günstig zu haben? ;)
 
Y
yamaha4711
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.09.22
Registriert
18.08.13
Beiträge
5.205
Kekse
13.525
Eben... Was soll das denn?
Langsam macht sich JBL seinen Namen voll kaputt.
Wie sieht es denn mit Ersatzteilversorgung aus, wenn man immer wieder neue Serien bringt?
Lagerhaltung dafür?
Der Kunde blickt auch nicht mehr was nun für welchen Zweck geeignet ist.
Ich finde das echt voll daneben.
Da habe ich bei anderen Hersteller mehr Kontinuität drin und bin mir sicher, dass ich auch noch in 20 Jahren Ersatzteile bekomme.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Schütty
Schütty
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
13.07.22
Registriert
28.03.15
Beiträge
95
Kekse
1.006
Ort
Niedersachsen
Die Hersteller rechnen bei Plastikboxen mit einer durchschnittlichen Lebensdauer von ca 10 Jahren (so wie ich es aus einigen Gesprächen heraus interpretiert habe).
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben