Jensen Neodym / Metal

  • Ersteller kalle-uwe
  • Erstellt am
K

kalle-uwe

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.01.21
Registriert
08.10.06
Beiträge
292
Kekse
110
Man liest ja viel gutes über diese Speaker. Mich würde mal interessieren, wie sie sich im HighGain verhalten. Ich finde aber nochnichtmals Samples mit relativ viel Gain im Netz.

Konnte schon irgendwer diese Speaker anspielen und sagen ob sie für Metal und Co. brauchbar sind? Samples wären natürlich noch besser.
Danke!
 
GST

GST

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.03.15
Registriert
14.01.07
Beiträge
126
Kekse
0
Sind klasse Speaker!
Habe die zum ersten Mal in einer Rex Box von Tube Town gehört und mit einer anderen Box verglichen und fand die TT Box um einiges besser. Danach hab ich mir dann auch Jensne Neodyms angeschafft. Zuerst nur testweise zwei Stück für meine 2x12er Box, später hab ich dann auch meine 4x12er umgebaut.

Meiner Meinung nach sind die Speaker wirklich universell einsetztbar auch für Metal. An High Gain Amps genauso gut wie an zahmeren Amps. Gehört und getestet hab ich die Speaker zuallererst mit einem Marshall TSL, als meine Boxen dann umgerüstet habe, waren die Speaker an einem Randall V2 super, genauso an einem Fender Jazzmaster. Hab nur mit den zwei Amps getestet, dennoch wirklich gute Speaker, über die man auch problemlos und mit guter Soundqualität Metal spielen kann. Die Speaker bringen eben auch bei extremem Gain den Sound immer druckvoll und differenziert rüber!
 
K

kalle-uwe

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.01.21
Registriert
08.10.06
Beiträge
292
Kekse
110
Hi,

danke. Aber samples hast du zufällig nicht, oder? Mich interssiert der Charakter der Speaker brennend.
 
B

Bradrulck

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.03.16
Registriert
19.07.08
Beiträge
84
Kekse
47
Ort
Erlangen
Genau das gleiche Thema beschäftigt mich im moment auch. Kann jemand mal was zum Unterschied von V30 und Neodym - Speakern sagen? Kann ich die Beiden für Stilrichtungen von Jazz über Rock nach Metal einsetzten oder kann einer von denen irgendwas überhaupt nicht? :confused:
 
nighthawkz

nighthawkz

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.06.13
Registriert
21.04.06
Beiträge
3.370
Kekse
4.243
Ort
Berlin
Völlig verschiedene Welten. Der Jensen Neo ist gleichmäßiger und universeller, während der V30 recht kratzig und mittig ist - geil für Riffschrubben, aber clean klingt IMO wirklich schlecht über den.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Klartext

Klartext

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.05.20
Registriert
16.07.06
Beiträge
6.258
Kekse
28.837
Ort
Steelport
den V30 gibt es auch als Neodymversion, das ist dann der Celestion Century Vintage,
hab den selbst im Einsatz und muss sagen das Teil ist der Hammer !!
(er ist etwas smoother als der V30 und reagiert sehr viel schneller)

Cab_open.jpg


Gruß Robi
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
K

kalle-uwe

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.01.21
Registriert
08.10.06
Beiträge
292
Kekse
110
Gibs denn Highgain Samples von der Celestionverion?
 
Klartext

Klartext

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.05.20
Registriert
16.07.06
Beiträge
6.258
Kekse
28.837
Ort
Steelport
HI

naja, es gibt welche von mir, aber ich spiele mit recht vielen Höhen, fraglich ob dir die Samples gefallen ;)
Hier mal ein kurzes wo ich mich etwas zusammengerissen habe mit den Höhen:
http://www.captainbob.de/publicuse/MMM1atH+Drums.ogg

Gruß Robi

Die Celestions wiegen nur 1,6Kg, sind also wirklich superleicht
und im Direktvergleich gegen die Jensens haben halt die Celestions gewonnen,
was schon seltsam für mich war, da ich Celestion ja nicht besonders mochte ;)
 
Mawel

Mawel

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.01.17
Registriert
07.01.05
Beiträge
2.283
Kekse
2.728
Ort
Hannover
vorsicht, der century vintage, der v30 udn der jensen neo sind verschiedene speaker, der magnet an sich ist nur einer von vielen parametern, die sicha fu den klang auswirken.
 
K

kalle-uwe

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.01.21
Registriert
08.10.06
Beiträge
292
Kekse
110
vorsicht, der century vintage, der v30 udn der jensen neo sind verschiedene speaker, der magnet an sich ist nur einer von vielen parametern, die sicha fu den klang auswirken.

Das ist mir natürlich bewusst, ich suche halt Speaker die an meinem SM120 offen/lebendig klingen und meinem Geschmack treffen.

Das sample von den century vintage ist ganz OK. Jetzt würde mich nurnoch der Jensen im vergleich interessieren, da die Jensen ein paar Euros günstiger sind.
 
Klartext

Klartext

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.05.20
Registriert
16.07.06
Beiträge
6.258
Kekse
28.837
Ort
Steelport
wenn du die Celestion´s in UK bestellst bekommst du FAST zwei Stck. zu dem Preis was hier in DE einer kostet. ;)

Gruß Robi
 
nighthawkz

nighthawkz

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
06.06.13
Registriert
21.04.06
Beiträge
3.370
Kekse
4.243
Ort
Berlin
Ich hatte beide mal. Die beiden Neodymler sind sich schon irgendwie ähnlich, der Jensen ist kompakter im Bassbereich. Knallt nicht so, aber hat dadurch mehr Kontur.
 
K

kalle-uwe

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
20.01.21
Registriert
08.10.06
Beiträge
292
Kekse
110
Klartext

Klartext

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.05.20
Registriert
16.07.06
Beiträge
6.258
Kekse
28.837
Ort
Steelport
hm, scheint so als hätten die Preise ganz schön angezogen,
die gabs mal für 60 Pfund bei LEAN, jetzt kosten die dort auch 88...

Naja, da kannste nix machen, ist zwar immer noch billiger aber lohnt sich schon deutlich weniger als vorher...

Ich kann dir die Celestions echt empfehlen, denn die setzen sich um einiges besser durch als die Jensens (hatte den Direktvergleich ja nun schon öfter). Für sich genommen sind die Jensens aber auch geile Speaker, doch ich finde die eben etwas Charakterlos, was einige als Vorteil (Stichwort: Universell) empfinden.

Gruß Robi
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben