K&M 16280 Gitarrenwandhalter - Zu unsicher für Telecaster - Alternativen?

oobboo
oobboo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.03.24
Registriert
15.01.15
Beiträge
763
Kekse
1.929
Hallo liebes Board,

ich habe neuerdings eine T-Style Gitarre und aufgrund der schmalen Kopfplatte ist es mir nicht geheuer sie in meine K&M Wandhalterungen zu hängen.


Allerdings habe ich auch keinen eigenen Bohrhammer. Als ich eingezogen bin, musste ich ein schweres Gerät mieten, weil hier alles aus Stahlbeton ist. Daher frage ich mich, ob die sichereren Alternativen von Gravity oder Hercules eventuell denselben Abstand für die Schrauben haben wie die K&M Wandhalterung.


Da ich im Netz gar nichts dazu finde, vielleicht können User, die diese Wandhalterungen nutzen, mal abmessen?

Danke euch!
 
Ich kann nur sagen, ich habe bislang alle Gitarren in dem vergleichbaren
an der Wand - seit Jahren. Mir ist noch keine (Ovation, ES Kopie, T-Style, 12-String) da rausgefallen. Ich vertraue den Dingern nach Jahren vollends. Richtige Befestigung des Halters in der Wand vorausgesetzt
 
Das kann ich bestätigen. Meine Tele hing mehrere Jahre in besagtem K&M-Wandhalter ohne, dass das jemals problematisch gewesen wäre.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Da sollte also nichts passieren? Ich muss sie schon entsprechend ausrichten, sonst dreht sie sich ein. Dann scheint es aber zu klappen. Die Gitarre rutscht ja nicht erst nach Stunden raus.


PXL_20231130_120901617.jpg
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Eine Tele habe ich nicht im 16280, dafür andere komische Instrumente - eine Appalachian Dulcimer und eine ungarische Zither. Dürfte eigentlich beides nicht gehen, geht aber seit Jahren problemlos. Die Verdübelung ist, wie schon geschrieben, sehr wichtig.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
1701361668838.png


So hängt meine T-Style da drin (Ausschnitt aus einem größeren Bild, leider schief, aber man sieht wie die Kopfplatte hält)
 
@scenarnick Das ist aber nicht die typische Tele-Kopfplatte. Trotzdem, ich denke auch, dass die da nicht durchrutscht. Verdübelt sind die Wandhalterungen sicher und extra mit größeren Schrauben als vom K&M angegeben, dafür sind die Instrumente zu teuer :D
 
@oobboo hab ich ja auch nicht behauptet, aber der Hubbel an der linken Seite bei meiner ist auch eher klein. Darum würd' ich mir da bei Deiner keinen Kopf machen
 
König & Meyer ist sicherlich über jeden Zweifel erhaben. Das kommt auch auf die Wand an. Mit Dübel etc wäre mir mein Altbau mit einer Strohdecke & unsäglichen Wänden zu unsicher. Das Haus ist aus 1962
 
Hab meine Teles an den K&M - keine Probleme. Die Hänger sind für mich perfekt. Auch bei Nitrolacken keinerlei Reaktion. Top!
 
... Die Gitarre rutscht ja nicht erst nach Stunden raus.
Doch, es gibt in der Technik den Vorgang des Kriechens, Materialen können über einen längeren Zeitraum hinweg Veränderungen unterliegen und dann versagen. So könnte auch der Kopf über einen längeren Zeitraum aus der Halterung herausrutschen, weil das Gummi/Plastik der Halterung nachgibt.

ABER: ich habe seit vielen Jahren Teles mit besagtem Headstock in besagter Halterung und es wirkt immer so, als ob die gleich rausrutschen würden, aber passiert ist das bisher nicht. Aber bei einer komischen Kombination aus Lack, Halterungs-Gummi, warmen Wetter, Zeit und Pech könnte das imo auch nie rausrutschen.
 
Das Gewicht der Gitarre zieht doch die beiden Bügel zusammen. Wie soll da etwas rausrutschen wenn es einmal hält? Ganz hypothetisch vielleicht möglich, praktisch aber IMHO nicht.
 
In den Anleitungen ist nicht zufällig eine Bohrschablone drin, auf der man nachschauen kann, wie die Löcher zueinander stehen?

Von K&M habe ich auf die Schnelle was gefunden.

IMG_1086.jpeg


Gruß
Martin
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Viel wichtiger ist das Wandmaterial.
Habe mehrere davon nebeneinander in eine Rigipswand geschraubt.
Nach 6! Jahren tut es nachts einen Schlag und meine Gibson liegt am Boden.
Da ich davor einen Tisch mit Abstand von der Wand stehen habe, ist nur der hintere Tonpoti verbogen und natürlich die 2 hinteren Drehknöpfe abgesprungen.
Glück muss man haben :engel:
Alles funktioniert noch und das Keyboard auf dem Tisch hat keinen Kratzer abbekommen.
Habe aber auch keine Tele…
 
Tele und K&M ist überhaupt kein Problem ... habe mehrere davon an einer Wand.
Gute und richtige Dübel (je nach Baustoff) sind natürlich Voraussetzung.
Der Halter an sich hält alle Gitarren, bei mir über mehr als 2 Jahrzehnte ...
 

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Zurück
Oben