Kabelberatung für Pedalboard (spez. Bohrungen bei XLR-Konfektionierung)

von mar_nic_s, 21.09.20.

Sponsored by
pedaltrain
  1. mar_nic_s

    mar_nic_s Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.11
    Zuletzt hier:
    25.10.20
    Beiträge:
    205
    Ort:
    Trier
    Kekse:
    931
    Erstellt: 21.09.20   #1
    Hallo zusammen!
    Zur Zeit besitze ich einen Kemper, habe allerdings den Neural DSP Quad Cortex bereits vorbestellt und baue gerade ein Pedalboard um ihn herum. Als Pedalboard habe ich mich für das Rockboard QUAD 4.2 entschieden.
    14341833_800.jpg
    Der Grund für diese Entscheidung war der MOD 3 V2. Dadurch erhoffe ich mir, dass ich die XLR Ausgänge des Quad Cortex' direkt damit verbinden kann und ein aufgeräumtes Pedalboard entsteht.
    14211767_800.jpg
    Der Input könnte auch durch den MOD in meinen Splitter Fortin Roach und von da aus überall hin laufen.
    Zur Visualisierung habe ich mich des Planers von Temple Audio bedient. Das Duo 24 hat fast die selben Maße wie das Rockboard, wäre nur mit Patches um einiges teurer. Hier der Aufbau:
    Templeplanner.png
    Wie bei vielem war auch dieser Gedanke zu schön um (einfach) wahr zu sein, denn ich habe ein Problem:
    Klinken-/Patchkabel passen problemlos durch die dafür vorgesehenen Löcher im Rockboard, nicht aber die nötigen XLR Kabel (Aussage von Thomann).

    Hatte jemand bereits ein ähnliches Problem, oder hat anderweitig Erfahrung mit "besonderen" XLR Kabeln gemacht? Gibt es eine Möglichkeit, sie doch durch das Board zu verlegen?

    Vielen Dank schonmal im Voraus!
     
  2. bassman9474

    bassman9474 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.12
    Zuletzt hier:
    31.10.20
    Beiträge:
    413
    Ort:
    Berlin
    Kekse:
    1.580
    Erstellt: 21.09.20   #2
    Ja das Problem hatte mein Bandkollege auch, da hilft nur selber die Kabel konfektionieren und die Stecker erst am Board anzulöten.
     
  3. mar_nic_s

    mar_nic_s Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.11
    Zuletzt hier:
    25.10.20
    Beiträge:
    205
    Ort:
    Trier
    Kekse:
    931
    Erstellt: 21.09.20   #3
    Danke für die schnelle Antwort. So etwas habe ich befürchtet, hoffe aber immer noch, dass es vielleicht doch eine Alternative gibt, bei der ich nicht zeigen muss, wie handwerklich untalentiert ich bin
     
  4. HD600

    HD600 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.16
    Beiträge:
    3.939
    Ort:
    Karlsruhe
    Kekse:
    15.936
    Erstellt: 21.09.20   #4
    Aufbohren an den benötigten Stellen im Board?
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  5. thorwin

    thorwin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.19
    Zuletzt hier:
    30.10.20
    Beiträge:
    403
    Ort:
    Darmstadt
    Kekse:
    1.074
    Erstellt: 21.09.20   #5
    Wäre jetzt auch mein Tipp gewesen. Großer Bohrer und die Löcher da wo nötig aufbohren, leicht schleifen (entgraten) und schwarze Farbe mit dem Pinselchen drüber. Dann kannst du die Kabelk wenigstens ohne Lötkolben ein-/aus-/umbauen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  6. HD600

    HD600 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.06.16
    Beiträge:
    3.939
    Ort:
    Karlsruhe
    Kekse:
    15.936
    Erstellt: 21.09.20   #6
    ...denn nichts ist unbeständiger als ein Pedalboard... :D
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  7. mar_nic_s

    mar_nic_s Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.11
    Zuletzt hier:
    25.10.20
    Beiträge:
    205
    Ort:
    Trier
    Kekse:
    931
    Erstellt: 22.09.20   #7
    Danke für den Tipp. Auf die Idee, etwas am Pedalboard statt an den Kabeln zu ändern, bin ich nicht gekommen. Hauptsache bei meinem aktuellen Rack habe ich eine Stahlschublade aufgesägt, um von hinten Kabel rein zu bekommen
     
mapping