Kampf den Rückenschmerzen! Mit diesen Tools möglich?

von ironjensi, 31.05.06.

  1. ironjensi

    ironjensi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    13.02.16
    Beiträge:
    1.548
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    710
    Erstellt: 31.05.06   #1
    hey zusammen,

    als besitzer zweier ausserordentlich schwerer bässe hab ich seit nem halben jahr große probleme mit der rücken- und schultermuskulatur.

    nun hab ich von nem befreundeten musiker dieses helper empfohlen bekommen:
    Planet Waves Lamellen Schulterpolster
    [​IMG]

    Planet Waves Schaumstoff Schulterpolster
    [​IMG]

    hat jemand erfahrungen mit diesen tools? sehen beide ja ganz bequem aus, aber meint ihr, die halten, was sie versprechen?
     
  2. Ugly Bass Player

    Ugly Bass Player Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.10.04
    Zuletzt hier:
    3.09.16
    Beiträge:
    194
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    26
    Erstellt: 31.05.06   #2
    die Teile kenne ich beide nicht, aber ein Kumpel hat sowas ähnliches über seinen Gitarrengurt gezogen. Und zwar ein Gurtpolster, das eigentlich für Autogurte gedacht ist. Dürfte ja im Prinzip die selbe Wirkung haben und ist um einiges billiger.
     
  3. pommes

    pommes Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    3.037
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    2.761
    Erstellt: 31.05.06   #3
    ich weis ja nicht, wie es um deine Fitness bestellt ist, aber bei mir haben regelmäßige Besuche im Fitnessstudio einen wesentlich besseren Erfolg gehabt als jedes Helferlein jemals haben kann
     
  4. -Martin-

    -Martin- Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    14.01.06
    Zuletzt hier:
    5.12.15
    Beiträge:
    2.654
    Ort:
    Dusty Hill
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    13.491
    Erstellt: 31.05.06   #4
    Jo hab auch so Teile über meinen Bassgurt gezogen, hab nen billigen Nylon Gurt und mein BAss wiegt was 5 Kilo.
    Wenn ich die Dinger dran hab ist es auf jeden Fall besser, kann damit mehrere Stunden ohne Schmwerzen spielen, allerdings ist muss man die Dinger auch öfter wieder richtig rücken, das nervt schon manchmal, weiß jetzt nicht wie es mit den Teilen extra für "musikalische Gurte" ist.
     
  5. Duff987

    Duff987 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    508
    Ort:
    Hilden
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    486
    Erstellt: 31.05.06   #5
    Also ich hab nen Comfort Strapp wo Polster schon direkt dran sind, ist echt viiiiel besser als mein alter Ledergurt, keine Schulterprobs mehr und da die Polster direkt fest sind, können die sich auch nicht verrücken. Also solche Polster kann ich nur empfehlen.

    Gruß
    Matthias
     
  6. Gnomine

    Gnomine Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    21.09.04
    Zuletzt hier:
    19.08.16
    Beiträge:
    1.344
    Ort:
    8. Kontinent
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.056
    Erstellt: 31.05.06   #6
    Ich denke, pommes' Rat ist am realistischsten.

    Ein wenig helfen können solche Dinge vermutlich, da sie das Gewicht auf eine größere Fläche verteilen. Könnte also evtl. bei den Schulterschmerzen etwas helfen. Aber die Rückenschmerzen wird das wohl kaum lindern, da diese Teile den Bass ja nicht leichter machen.

    Ein paar Monate Rückentraining dürften da wesentlich mehr ausrichten.
     
  7. kk

    kk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.05
    Zuletzt hier:
    1.01.15
    Beiträge:
    622
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    726
    Erstellt: 01.06.06   #7
    Ich halte auch die Kombination aus Rückentraining und gepolstertem Ledergurt am besten.

    Zumindest kann ich bei mir eine deutliche Besserung beobachten seid ich trainiere. Musst ja nicht gleich ein ganzes Studioprogramm, ein paar simple aber regelmäßig gemachte Rückenübungen sollten da locker reichen.

    Mein Rückenproblem ist auf jeden Fall trotz schwerem Bass weg.
     
  8. Funkmachine

    Funkmachine Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.05
    Zuletzt hier:
    2.11.12
    Beiträge:
    54
    Ort:
    am schönen Rhein zwischen Köln und Düsseldorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    293
    Erstellt: 01.06.06   #8
    Hi Ironjensi,

    ich glaube, du hattest an anderer Stelle schonmal von deinen Rückenproblemen geschrieben. Soweit ich mich erinnere, war es kein Problem der Schulter, oder? (Edit: OK, sehe gerade oben, dass Du auch Schulterschmerzen hast, aber für den Rücken gilt meine Ausführung ja trotzdem, :rolleyes: )
    Ich würde dann auch Gnomine zustimmen, dass ein besserer Gurt vielleicht kurzfristig abhilfe schafft, langfristig aber nichts ändert.
    Wie wäre es denn mit Schwimmtraining. Ist zwar leider mit einem relativ hohen Zeitaufwand verbunden, aber für eine schonende und umfassende Stärkung der Rückenmuskulatur gibt es mMn nichts besseres. Bei einem Fitnessstudio solltest Du auf jeden Fall ein vernünftiges aufsuchen, da man hier sehr schnell falsch belastet, gerade bei bereits bestehenden Rückenproblemen.
    Also, ein bisschen Übung, dann wirst Du wirklich Ironjensi ;).

    Viele Grüße,
    FM!
     
  9. GoodYear

    GoodYear Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    17.08.15
    Beiträge:
    1.923
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    2.229
    Erstellt: 01.06.06   #9
    Die Idee ist nicht übel, finde ich!

    [​IMG]

    Aber Pommes hat schon Recht mit dem Fitnessstudio - warum Symptome bekämpfen?

    Gruß,

    Goodyear
     
  10. ironjensi

    ironjensi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    13.02.16
    Beiträge:
    1.548
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    710
    Erstellt: 01.06.06   #10
    oh je, hätte wohl früher einschreiten sollen. :D

    ich trainiere ja seitdem regelmäßig, als ex-medizin student leuchtet mir das ja auch ein...;)
    ich dachte dabei eigentlich eher als unterstützung zum training, trotzdem danke für eure fürsorge. :great:
    ich finde den preis einfach ein bisschen hoch und wollte euch ma fragen, ob ihr so n ding schon mal in der hand hattet. eben wegen der gewichtsverlagerung.
    naja, wozu gibts rückgaberecht....:cool:
     
  11. klausmajor

    klausmajor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    351
    Ort:
    Hennef
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    901
    Erstellt: 01.06.06   #11
    Gibt es eigentlich keine Gurtkonstruktionen, die über BEIDE Schultern gehen?
    Damit würde das Gewicht doch exzellent verteilt werden und selbst dicke 8 Kilo Alembic Äxte würden bequem getragen werden können...

    OK, mag dann wieder doof aussehen, but what the fuck! :-)


    Gruß

    Klaus


    P.S.
    Dank einem dicken Gurt (Slapstrap 10 cm, sehr empfehlenswert!), und einem trotz 6 Saiten recht leichten Bass, nur ca. 3,5 Kilo, habe ich glücklicherweise kaum Probleme mit dem Rücken.
     
  12. ironjensi

    ironjensi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.04
    Zuletzt hier:
    13.02.16
    Beiträge:
    1.548
    Ort:
    Freiburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    710
  13. klausmajor

    klausmajor Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    351
    Ort:
    Hennef
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    901
    Erstellt: 01.06.06   #13
    Danke, aber das sind ja zwei Gurte...

    Ich dachte wirklich mehr an EINEN Gurt, der aber so funktionieren sollte.
    Scheint es aber nicht zu geben, sicher ist der Markt dafür zu klein.

    Also ist wieder "Selbst ist der Mann" angesagt :-)


    Gruß

    Klaus
     
  14. pommes

    pommes Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    3.037
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    2.761
    Erstellt: 01.06.06   #14
    es gibt sowas
    such mal in der Plauderecke nach Threads von Partisan

    der hatte mal nach sowas gefragt

    edit:
    https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?t=70550

    edit: lol sorry ....
    gabs ja hier schon
    wobei ich mir sicher bin, sowas auch schonmal in "fertig" in nem Online-Shop gesehen zu haben
     
  15. bassometer

    bassometer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.03.06
    Zuletzt hier:
    5.11.16
    Beiträge:
    698
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    253
    Erstellt: 02.06.06   #15
    Schau mal auf der Seite von Marleaux nach. Da gibt es den Comfort Strapp. Der hat über die komplette Körperauflage
    eine zentimeterdicke Moosgummischicht und ist außerdem noch dehnbar. Oder der Ritter-Strap, der hat eine dicke
    Gelschicht integriert. Beides ideal für schwere Bässe. Kann ich sehr empfehlen. :great:
     
  16. macsniper

    macsniper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.04
    Zuletzt hier:
    6.10.15
    Beiträge:
    375
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    494
    Erstellt: 02.06.06   #16
    ich bezweifel, dass gepolsterte Gurte überhaupt was bringen. Ok, sie schneiden nicht so stark ein wie ungepolsterte, aber der Bass, der da dran hängt, wiegt doch immernoch genausoviel... also müsste die Belastung für die Muskeln doch gleich sein :confused:
     
  17. blackout

    blackout Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.03
    Zuletzt hier:
    31.05.15
    Beiträge:
    2.355
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    3.102
    Erstellt: 02.06.06   #17
    Hi Jensi :D

    Mit meinem 10cm Slapstrap lässt sich der 5 kg Sandberg etwa 45-60 min gut bewältigen. Trotzdem wirds irgendwann unbequem (nur an der Schulter, am Rücken merk ich eigentlich nix) und deswegen bin ich froh wenn ich noch meinen leichten Yamaha dabei hab.
    Aber mal ehrlich, so geil dein Preci auch klingen mag, 5,7 kg sind doch schon fast ein Produktionsfehler :(
     
  18. Cronos

    Cronos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.04
    Zuletzt hier:
    2.04.10
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.06.06   #18
    Hatte das erst genannte "Gummi-Teil" schon in den Händen. Fand ich nicht überzeugend: ist echt nur ein Stück weiches Gummi, dass sich durch seinen Aufbau eindrücken lässt (ok, schei*e zu beschreiben, aber das Bild spricht für sich...). die "Polster-Eigenschaften" waren für mich nicht überragend. Im Zusammenhang mit dem Preis hielt mich das davon ab, den Verkäufer nach Testwünschen zu fragen.
    Für Polsterung sehe ich Schaumstoff o.ä. als geeigneter. evtl. das 2. genannte Produkt?
    KFZ-Gurtpolster dürften m.E. die gleichen erfolge erzielen und preislich bestimmt netter ausfallen. hier gibt es (der tuning-szene sei dank) eine große auswahl, die sogar eigene beschriftungen zulässt!
    aber insgesamt können sie das gewicht auch "nur" auf der schulter besser verteilen. inwieweit das dem Rücken hilft weiß ich nicht...

    ich benutze einen breiten gurt 5-6 cm, der das gewicht auch gut verteilt- mir reicht das zum glück.

    was hat btw. eigendlich der Maiden Steve im Gebrauch? denke Bilder mit einem mehr oder weniger buntem gurtpolster gesehen zu haben. sah aus wie von oma gestrickt (<- ich mag maiden!)

    Gruß
    CRONOS
     
  19. Guido Pigorsch

    Guido Pigorsch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    20.12.12
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    112
    Erstellt: 03.06.06   #19
    So sieht es aus 100% zustimm. Wenn du keine Wirbelsäule hast geh ins Fitnesstudio und mache " Lattzug" das bringt meiner erfahrung nach jede menge um Rückenschmerzen ganz weg zu bekommen. :great:

    Geldausgeben für tuntige kleine helferlein ist keine lösung wenn man faul ist und Körperlich verkommt.:D ;)
     
  20. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 03.06.06   #20
    das kreuz schmerzt ja nicht unbedingt wegen des bloßen gewichts vom sooo schweren bass (was schleppen dagegen kindsschwangere frauen und bierschwangere männer vor sich her) sondern auch von möglichen verspannungen. und die treten bevorzugt durch falsche (verkrampfte) haltung auf. das kann durch eine breitere gewichtsverteilung und ein angenehmeres (druckärmeres) tragegefühl schon beeinflusst werden, genauso wie durch die postion des instruments.
    @Guido Pigorsch: latzüge trainieren primär den latissimus (dorsi) - deshalb heißen sie so. die angesprochenen schmerzen kommen i.d.r aufgrund der mangelhaft ausgebildeten spinalen aufrichtemuskeln (das sind die, welche die wirbelsäule "gerade" halten. diese trainiert man am besten durchs altmodische sauber und kontrolliert auszuführende kreuzheben bzw. hyperextensions (wobei letztere lange nicht so effektiv sind und schwerpunktmäßig auf den unteren rückenbereich wirken).
     
Die Seite wird geladen...

mapping