Kann man diesem Lehrer trauen??

Velo
Velo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.02.12
Registriert
26.03.09
Beiträge
35
Kekse
70
Ort
Essen
Hi,

bin momentan auf der Suche nach einem Gesangslehrer und hab mich auch schon mit dem ein oder anderen in Verbindung gesetzt. Letztens bekam ich eine Antwort, die auf den ersten Blick nett und hilfreich klingt, aber vielleicht steckt was anderes dahinter..?

Damits für euch nachvollziehbar ist, hier der Mailverkehr:

Ich schrieb:
...
ich bin gerade auf der Suche nach Gesangslehrern in Essen und Umgebung und bin über ein Forum auf Ihre Internetseite gestoßen. Ich bin 24 Jahre alt, wohne in Essen und singe - ohne Unterricht - seit etwa mehr als einem Jahr. Ich würde gerne mal versuchen aus meiner Stimme mehr rauszuholen. Mir macht das singen spaß und ich kann mit meiner Stimme auch den ein oder anderen begeistern, aber ich habe bemerkt, dass seit Monaten keine Verbesserung festzustellen ist und das stört mich etwas. Ich singe überwiegend zur Gitarrebegleitung melodische Rock/Folk(-balladen) und Pop-Songs. Ich wollte fragen, ob es möglich ist eine Art Schnupper-Stunde bei Ihnen zu nehmen bzw. was ein erstes Kennenlernen kosten würde. Generell wären noch die Fragen zu klären wieviel dann die Unterrichtseinheiten kosten und zu welchen Wochentagen/Zeiten der Unterricht stattfindet und wo. Ich bin durch meine Arbeit in Köln unter der Woche leider immer relativ spät zu Hause (20 Uhr) und deswegen auch die Frage ob Unterricht noch zu später Stund bzw. auch am Wochenende möglich wäre.

Ich freue mich auf eine Antwort von Ihnen.

Liebe Grüße Martin
...

Antwort:
ielen Dank für Deine Anfrage.
Das hört sich ja nach vollem "Terminkalender" bei Dir an, wenn Du so lange
täglich unterwegs bist.

Aber gerade für Menschen wie Dich, die sich dann trotzdem noch stimmlich
weiterbilden möchten, ist meine Methode des "Gehirngerechten Stimmtrainings"
besonders geeignet.
Denn die Produkte (DVD, CD, Buch) sind für die eigenständige Weiterbildung
als Unterstützung gedacht.

[...]

Ich suche immer nach individuellen Lösungen für jede Anfrage, also würde ich
bei Dir folgendes vorschlagen:

Wir machen einmal einen Termin an einem Samstag aus (Eine Einführungsstunde
kostet 35 Euro und geht eben so lange wie wir dann benötigen um den Ansatz
des Gehirngerechten Trainings zu klären, sowie einen Arbeitsplan für Dich zu
erstellen. ca. 60 - 90 Minuten)

Wenn Du hier bist kannst Du dann auch die DVD, CD oder/ und das Buch incl.
CD erwerben.
Das sind einmalige Anschaffungskosten die sich aber schnell wieder
herausgearbeitet haben, denn Du kannst in eigenständiger Arbeit viele
Unterrichtsstunden sparen. Ich bekomme sehr viel positive Resonanz über
meine Produkte, sie gehen in die Schweiz, Österreich und nach ganz
Deutschland.
Du lernst dann in Laufe der nächsten Wochen und Monate selbständig auch im
Alltag an Deinem Atem- und Stimmbewusstsein zu arbeiten.
Denn wir sind als Sprecher oder Sänger das Instrument und sollten im Verlauf
des Tages nicht "kontraproduktiv" arbeiten, um die Muskeln dann beim Singen
zu überfordern. Dann entstehen Tonschwächen, Ausdruckslosigkeit und
Unsicherheiten.

Trainingsstunden kosten 35 Euro (incl. Mwst) und dauern dann 55 Minuten. Wir
könnten dann sehen wie Du mit der Methode klar kommst und wieviele
Kontrolltermine Du dann benötigen würdest von Zeit zu Zeit.
Hobby und Freizeitsänger haben alle das gleiche Problem wie Du, eben die
Zeit und das Geld, doch gerade das habe ich mir zur Aufgabe gemacht, hierfür
eine Lösung zu finden, denn auch ich habe als Hobbysängerin mit einem großen
Traum vor über 20 Jahren angefangen...

Melde Dich einfach telefonisch und wir machen einen Termin aus.

Und auf ihrer Internetseite steht unter Referenzen, dass sie keine Namen nennen möchte, da sie die Privatsphäre ihrer Schüler schützen möchte, blablubb..

Und kurz darauf kam noch eine Mail:
Hallo Martin,

etwas hatte ich noch vergessen.

Du kannst Dich auf jeden Fall ja bei meinem kostenlosen E-Mailservice anmelden, dann erhältst Du jeden Tag eine motivierende Mail und am Wochenende einen speziellen Atem- und Stimmbeitrag.

Anmeldung auf meiner Seite [...]

Bitte die automatische Rückmail abwarten und dann dort noch einmal bestätigen. Das ist eine Sicherheit für uns, dass Du Dich wirklich selber angemeldet hast, und nicht ein Fremder Deine Mailadresse verwandt hat.

Viel Freude und gute Erfahrungen bei den täglichen Motivationen.

Mit musikalischen Grüßen

...

Ansich klingts ja nett und zuvorkommend, aber was denkt ihr darüber? Könnte das auch nur eine Masche sein, um wir was aufzuschwätzen? Will die Dame nicht direkt schlecht reden, bin nur vorsichtig und würd gerne andere Meinungen dazu hören.

Danke schonmal
 
Eigenschaft
 
C
cyril
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.09.20
Registriert
16.04.07
Beiträge
436
Kekse
1.114
Hallo !
Ob man jemand trauen kann oder nicht, ist nur durch persönlichen Kontakt herauszufinden. Dazu dient die Einführungsstunde. Die ist aber im Allgemeinen umsonst.
So war es bei mir und ich habe das auch von verschiedenen anderen Seiten so gehört. (Auch hier im Forum)
Diese erste Stunde ist gerade beim Gesangsunterricht wichtiger als bei anderen Lehrveranstaltungen, weil Gesangsunterricht sehr persönlich ist.
Mach eine Anfrage bei dem Lehrer oder Institut, ob die Probestunde nicht kostenfrei sein könnte und wenn die sich darauf einlassen, wäre schon ein Stein aus dem Wege geschafft. Wenn nicht, würde ich sozusagen aus der Ferne Bedenken anmelden.
Andererseits gibt es in Essen (soweit ich weiß, Frohnhausen) eine sehr fähige Gesangslehrerin. Wenn es dich interessiert, kannst du ja eine PN schicken.
 
D
DieWiedergeburt
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
05.03.10
Registriert
09.10.08
Beiträge
456
Kekse
9.015
Ort
Bei meine Mama!
Seine individualisierte Lösung besteht also darin, dass du dich für einen allgemeinen Newsletter anmeldest, er dir als erstes standartisierte Lehrmaterialien verkauft, die du dann selber bearbeiten musst, während er dann in den Kontrollstunden ab und zu mal deine Fortschritte überwacht?! Wirklich sehr passgenau auf deine persönlichen Ziele und Voraussetzungen abgestimmt!

Gegen den Ansatz eines selbstgesteuerten Lernens, der da durchschimmert, ist grundsätzlich nichts einzuwenden, doch bezweifele ich, dass jemand, der noch nie systematischen Unterricht genossen hat, dies von Anfang selbstständig auf die Reihe bekommt. Seinen eigenen Lernprozess zu planen, durchzuführen und zu überwachen muss i. d. R. auch erst gelernt werden. Gerade in den ersten Wochen müsste es da m. E. schon ne intensivere persönliche Betreuung geben, um diese Fertigkeiten zu erlernen.

Neben einer Probestd. würde ich mich auf jeden Fall auch mal mit den "erfolgreichen" Absolventen ihres individualisierten Kursangebots unterhalten, sofern du diese ermitteln kannst.

PS: Zum Begriff "gehirngerechtes Stimmtraining": Was soll das denn bitte sein? Das scheint mir so ein typischer, der unwissenschaftlichen Lernratgeberliteratur entnommener, Überredungsbegriff zu sein, um dem Laien didaktische Qualität zu suggerieren, ohne das da viel an Theorie hintersteckt.

Mit meinem Sermon will ich nicht sagen, dass das Angebot qualitativ schlecht sein muss, aber bei den genannten Kritikpunkten würde ich persönlich mal nachhaken.
 
Zuletzt bearbeitet:
P
Paddycore
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.05.13
Registriert
08.09.08
Beiträge
341
Kekse
860
dann kannst du auch privat das material kaufen und durcharbeiten, sparst die viel zu teuren 35€ für ne einstiegsstunde und was bitte willst du mit einer täglichen motivationsmail? was soll da drin stehen? "hey du bist ein gewinner"...das bringt deine stimme auch nicht vorran^^.....
 
Velo
Velo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.02.12
Registriert
26.03.09
Beiträge
35
Kekse
70
Ort
Essen
dann kannst du auch privat das material kaufen und durcharbeiten, sparst die viel zu teuren 35€ für ne einstiegsstunde und was bitte willst du mit einer täglichen motivationsmail? was soll da drin stehen? "hey du bist ein gewinner"...das bringt deine stimme auch nicht vorran^^.....

Das ist es eben. Kommt mir insgesamt bisschen wie ein Tupperwarenverkäufer vor, der an deine Haustür klingelt: "Und dann hätten wir noch DIESE sensationelle Dose, wo sie sogar - und jetzt halten Sie sich fest - Obst frisch halten können !" ... in etwa..
Wirkt auch, als wenn sie mich UNBEDINGT haben wollte, weil sie es nötig hat. Zumindest ist das mein Empfinden.
Naja.. Ich hoffe sie ist privat nicht auch so überschwinglich, auf sowas komm ich nicht klar.
 
P
Paddycore
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.05.13
Registriert
08.09.08
Beiträge
341
Kekse
860
Ja am besten du trittst mal persönlich mit Ihr in Kontakt und dann kannst du dir einen besseren Eindruck verschaffen.
 
reisbrei
reisbrei
HCA Vocals / -Equipment
HCA
Zuletzt hier
21.11.21
Registriert
07.06.09
Beiträge
3.366
Kekse
22.019
Bietet sie denn auch ein Gewinnspiel an? Vielleicht kannst Du ja eine Reise oder sowas abgreifen :D

Erstens zum Wort "gehirngerecht": Das hat vor Jahrzehnten eine Dame hier in Deutschland eingeführt, die über mindestens 30 Jahre (eher mehr) ein hervorragendes Buch nach dem anderen geschrieben hat ("Stroh im Kopf", "Das innere Archiv" etc.) und darüber hinaus unzählige Seminare und mittlerweile auch einige youtube-Videos etc. für sich verbuchen kann. Die Dame heißt Vera F. Birkenbihl und seit einer Weile ist dieses Wort "gehirngerecht" modern und diverse Personen versuchen, daraus Kapital zu schlagen. Das Original schreibt sich übrigens mit Bindestrich. Und ja, es gibt so etwas wie gehirn-gerecht als Lernansatz für alles mögliche und, richtig vermittelt bzw. verstanden, bringt es einen tatsächlich sehr gut voran - entbindet einen aber natürlich nicht vom Lernen/Trainieren/Üben selbst. Es wird nur effizienter.

Aber in diesem Fall ist es wohl sehr deutlich, daß da jemand Kohle abzocken will. Eine Probestunde ist kostenlos. Jemand der Geld dafür will, sich selbst und seine Arbeitsweise vorzustellen, ist in meinen Augen unseriös. Wenn sie überzeugt wäre, gute Arbeit zu leisten, hätte sie keine bezahlte Probestunde nötig, da sich Dich ja ohnehin als festen Schüler bekäme und dann etliche Stunden bezahlt bekommt - da macht eine weniger den Bock nicht fett. Das wäre so, als würden im Supermarkt nur unbeschriftete Kartons stehen, und man erfährt erst, was drin ist, nachdem man einen gekauft hat. Blöd nur, wenn man durstig ist und einen Schnürsenkel vorfindet :eek: Zumal man als Anfänger (der Du ja mehr oder weniger bist), den Schnürsenkel nicht unbedingt vom Schorle unterscheiden kann und dann evtl. dran erstickt :(

Und dann noch die Behauptung, daß sie Dir einmal in 'ner Stunde erklärt, was Sache ist und Du dann alles weitere alleine machen kannst - mit ihren Materialien versteht sich. Ich kenne sicher nicht alle Lernansätze und Arbeitsweisen der Sangeswelt, aber das ist einfach unrealistisch.

Mein Fazit: Finger weg und weitersuchen. Wenn Dir hier im Forum jemand einen Lehrer in Deiner Nähe empfehlen kann, ist das doch schonmal einen Versuch wert. Hoffen wir, daß sich die Empfehlung nicht als die von Dir erwähnt Dame entpuppt :gruebel:
 
Vali
Vali
Vocalmotz
Moderator
HFU
Zuletzt hier
30.11.21
Registriert
06.02.06
Beiträge
5.155
Kekse
40.388
Ort
München
Zur Anmerkung: Ich habe bisher bei jedem GL für die Probestunde zahlen müssen, aber dafür nur zum halben Preis einer richtigen Stunde. Und die Lehrer waren alle seriös und haben bis auf eine gute Arbeit geleistet.

Aber bei diesem Fall stinkt das gewaltig nach Geldmacherei. Und was soll eine 60-90 minütige Einführungsstunde, die auch noch satte 35€ kostet, Materialkosten, die "nötig" wären mal nicht einberechnet? Und standardisierte Lernmaterialien, was soll das für ein Mist sein? Jeder Schüler ist einzigartig und hat seine individuellen Probleme.
 
Fahnder99
Fahnder99
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.05.14
Registriert
09.06.08
Beiträge
376
Kekse
1.100
Ort
St. Pauli
Ich finde es eigentlich schon ganz toll, daß dieses spezielle Training berücksichtigt, daß auch Sänger Gehirne haben, obwohl man das als Musiker sonst vielleicht nicht erwarten würde.

Aber im Ernst:"Kann man diesem Lehrer trauen?" - Du solltest deinem Gefühl trauen. Der Rest kommt dann schon.
 
Velo
Velo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.02.12
Registriert
26.03.09
Beiträge
35
Kekse
70
Ort
Essen
Jo, und mein Gefühl sagt mir eben, dass hier irgendwas faul dran ist, deswegen komme ich damit ja zu euch. Und um ehrlich zu sein, würde es mich schon überwindung kosten, es auch nur mit ihr zu versuchen. Ich denke, ich werds sein lassen
 
O
Ophelia
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.08.14
Registriert
05.01.07
Beiträge
181
Kekse
11
Ort
Stuttgarter Raum.
Jo, und mein Gefühl sagt mir eben, dass hier irgendwas faul dran ist, deswegen komme ich damit ja zu euch. Und um ehrlich zu sein, würde es mich schon überwindung kosten, es auch nur mit ihr zu versuchen. Ich denke, ich werds sein lassen

Wenn da das Gefühl dann im Vorfeld schon so durchwachsen ist, ist es wohl auch besser, es sein zu lassen und sich nach einem anderen Lehrer umzusehen. Gerade wenn man neu anfängt, Unterricht zu nehmen, sollte man sich da nicht auf Lehrbücher verlassen, sondern tatäschlich auch im Unterricht anwesend sein kann, weil vieles an der Gesangstechnik nicht ganz so einfach mit Worten erklärt werden kann und genügend Dinge dabei sind, die man dann einfach falsch macht.

Ich hatte bisher auch nur Probestunden, bei denen ich nichts bezahlen mußte, aber ich kenne durchaus Leute, die für die Probestunden auch etwas verlangen, aber eben nicht den Preis wie für gewöhnliche Gesangsstunden. Wer bei mir vorsingen will, bekommt übrigens auch erst eine Probestunde. Man muß ja erstmal gucken, auf was man sich da einläßt, ob die Chemie stimmt und so weiter. :D
 
S
SingSangSung
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.11.21
Registriert
01.02.07
Beiträge
1.150
Kekse
1.422
Hi,

ich kenne einge GL, die hat irgendwann so viele kostenlose Probestunden gegeben, dass sie gesagt hat: Das geht nicht mehr. Sie macht es jetzt so, dass die Probestunde was kostet, und wenn die Schüler dann regelmäßig kommen, rechnet sie das Geld an (so dass in diesem Fall die Probestunde dann doch kostenlos ist). Ich kann das also verstehen, wenn die Probestunde nicht kostenlos ist.

Ansonsten klingt es für mich nach Schwachsinn, aber das ist Bauchgefühl - ich habe das Buch und die CD ja nicht gesehen.

Gruß,

SSS
 
O
Ophelia
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.08.14
Registriert
05.01.07
Beiträge
181
Kekse
11
Ort
Stuttgarter Raum.
Ja, klar. In dem Fall würd ich dann auch was für die Probestunden verlangen. Ich ging jetzt davon aus, daß man in der Regel ja einen festen Schülerstamm hat und Probestunden nicht so häufig vorkommen, d.h. nicht jeden Tag, jede Woche oder so.

Das Prinzip, Probestunden "kostenlos" zu machen, wenn man dann beim Lehrer bleibt, find ich aber gut. Es ist halt dennoch so, daß man eigentlich mehrere Lehrer ausprobieren sollte und gucken, wo es am besten paßt. Außer es ist der große Zufall, daß es gleich bei der ersten Probestunde so ist, daß man für sich beim richtigen Lehrer rausgekommen ist. Passiert ja auch. :)
 
Velo
Velo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.02.12
Registriert
26.03.09
Beiträge
35
Kekse
70
Ort
Essen
Also ich hab gestern mal Kontakt mit der Lehrerin, die cyril mir vorgeschlagen hat (danke nochmal), aufgenommen.
In 4 Zeilen hat sie sich erfreut über meine Anfrage gezeigt, für Morgen einen Termin für eine Probestunde - kostenlos (!) - vorgeschlagen, und ihre Telefonnummer hinterlassen, wenn ich noch fragen haben sollte.
Kurz und bündig und immer noch in einem netten zuvorkommenden Ton. So gefällt mir das :great:

Freu mich schon auf morgen, bin gespannt... und aufgeregt.
 
reisbrei
reisbrei
HCA Vocals / -Equipment
HCA
Zuletzt hier
21.11.21
Registriert
07.06.09
Beiträge
3.366
Kekse
22.019
Als ich übrigens gestern einer Schülerin von mir davon erzählt hab', meinte sie, die "Gehirndame" sei bei youtube. Ob sie's natürlich wirklich ist, weiß ich nicht, aber hier mal der Link. Hatte noch keine Zeit es anzuschauen...

Oh, und sag' uns, wie's gelaufen ist...
 
D
DieWiedergeburt
Gesperrter Benutzer
Zuletzt hier
05.03.10
Registriert
09.10.08
Beiträge
456
Kekse
9.015
Ort
Bei meine Mama!
@Link: *alle Vorurteile bestätig seh*
 
Velo
Velo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.02.12
Registriert
26.03.09
Beiträge
35
Kekse
70
Ort
Essen
Das ist die Dame.

Wirft ja schon ein etwas anderes Licht auf sie. Weiß aber nicht so genau was ich davon halten soll. Kennt ihr diese Gymnastikshows auf 3Sat (glaub ich) wo sich überwiegend Rentner zu Fahrstuhlgedudel recken und strecken? Total seltsam, aber wirkt irgendwie hypnotisierend.. Das Video hat ne ähnliche wirkung ^^
Aber im prinzip ist der Inhalt nicht verwerflich.. Ich sollte es mir vielleicht doch nochmal überlegen.
Was sagen denn die erfahrenen Sänger bzw. Lehrer unter euch dazu?
 
reisbrei
reisbrei
HCA Vocals / -Equipment
HCA
Zuletzt hier
21.11.21
Registriert
07.06.09
Beiträge
3.366
Kekse
22.019
Hab' mittlerweile in's erste Video reingeschaut, bei 5:30 hat's mir allerdings gereicht.
Kennt jemand die Verkaufsorgien der Shoppingsender? Oder Astro-TV oder sowas? Schon alleine beim Titel eines ihrer Produkte: "Werde Topsänger in 9 Wochen" (oder so ähnlich) wird mir übel. Zum youtube-Video: Da dominieren hohle Phrasen wie "Die allgemein von vielen Gesangslehrern verwendeten Methoden helfen nicht jedem" und ähnlicher Schmus. "So jung kommen wir nie wieder zusammen" ist meine fachlich kompetente Antwort darauf.
Ich kann nicht anhand eines Online-Clips beurteilen, wieviel der reine Mensch-zu-Mensch-Unterricht der Dame taugt. Aber einen guten Eindruck macht sie auf mich nicht. Der Eindruck, den ich habe, ist eher der, den auch "Verdiene-täglich-1000-Euro-mit-dem-Beantworten-von-Emails-Webseiten" hervorrufen.

Sie mag was von der Stimme an sich verstehen und kann ihre auf verschiedene Weisen benutzen. Und grundsätzlich stimmt es natürlich, daß beide Hirnhälften beteiligt sein sollten und Einheit von Körper und Geist etc. - aber damit scheint es sich dann auch erschöpft zu haben (sonst brächte sie wohl auch nicht ihre gesamte Weisheit in einer DVD und 60 Minuten Erklärung unter...).
Ich höre in ihrem Gesang weder ein noch so winziges Fünkchen Authentizität, noch ein winziges bißchen Musikalität - und, so leid's mir tut, darum geht's nunmal. Selbst wenn sie die beste Technikerin der Welt wäre (was sie nicht ist), würde sie Feeling nicht einmal mit dem Navi finden.

Das ist meine Ansicht - vielleicht tue ich ihr Unrecht, aber das glaube ich kaum und die pulsierenden Schlagworte im Video helfen ihrem Ruf da auch nicht unbedingt... - wenn Du der Meinung bist, ihr 35,- Euro geben zu wollen, damit sie sich Dir erklärt, dann tu's. Ich würd's nicht machen, zumal Du einen Teil dessen ja schon für umme auf youtube sehen kannst.
Du bist mit einem Lehrer, dem es um Musik geht, wesentlich besser dran als mit der Stimmwahrsagerin. Aber letzten Endes mußt Du das entscheiden, vielleicht wirst Du eines Tages ihr ergebenster Jünger. Nur sag' hinterher nicht, Du wärst nicht gewarnt worden...


Ach so, ich sollte vielleicht erwähnen, daß ich Gesangslehrer (seit ca. 10 Jahren) und aktiver Sänger (seit ca. 16 Jahren) bin. Verweile ja erst seit kurzer Zeit hier im Forum. Wie gut ich in meinem Beruf bin, kann und möchte ich nicht beurteilen.
 
Zuletzt bearbeitet:
antipasti
antipasti
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
30.11.21
Registriert
02.07.05
Beiträge
31.796
Kekse
131.644
Ort
Wo andere Leute Urlaub machen
Wuuu hahaha

DIESE VIDEO IST UNTER MUSIKERN SCHON LANGE EIN MAIL-DAUERBRENNER!!!

Ich hab das von Kollegen schon mehrfach als Spaßmail zugeschickt bekommen:

Zum davonlaufen ... und kaputtlachen.
 

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben