Kaufberatung A-Gitarre bis 500 Euro

von forgiveyesterday, 02.08.08.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. forgiveyesterday

    forgiveyesterday Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.07
    Zuletzt hier:
    6.12.12
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.08.08   #1
    hallo Ihr ,
    Mein Name ist Leon , bin 16 Jahre alt und bin eigentlich Schlagzeuger.(Jaja , immer die Drummer ) , spiele allerdings seit knapp 2 Jahren nebenher Gitarre , auf ner normalen Fenderstrat.Inzwischen bin ich an dem Punkt angelangt , endlich mal akkustisch ´´durchzustarten´´.Nun war ich gestern im Musikladen meines Vertauens und spielte die Martin DX1 und einen Art& Lutherie an.
    Beide lagen bei ungefähr 500 Euro.Ich denke die Martin wird wohl leider ausscheiden , da mir dieses Holzplastik-Gemisch irgendwie Bauchschmerzen bereitet. Allein der optischen Ausstattung wegen habe ich das Gefühl , als würde ich von anderen Herstellern wesentlich mehr fürs Geld bekommen.Cutaway ist nötig , PU widerum nicht nötig , bin aber auch nicht abgeneigt um mir sämtliche Möglichkeiten offen stehen zu lassen.
    Meint ihr ich solle 500 Euro in ein neues Instrument anlegen oder doch mal Augen und Ohren nach gebrauchten Modellen offenhalten ?
    Wäre dankbar um einige Links und freundliche Tips.
    Beste Grüße
    Leon J.
     
  2. bastinho

    bastinho Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.08
    Zuletzt hier:
    2.03.09
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 02.08.08   #2
    Ich würde mir ne Akkustik-Gitarre aus der AW-Serie von Ibanez kaufen.
    Ich habe auch eine un der Klang ist einfach genial!!! War echt begeistert beim ersten Spielen!!!
    Echt ein super klasse sound!!!
    Jedoch sind die Gitarren aus der AW-Serie nicht unbedingt sooo einfach zu spielen, wenn du jedoch schon ziemlich gut Gitarre spielen kannst, dürfte das aber normalerweise überhaupt kein problem sein. Wenn du mal ne Woche gespielt hast und die hornhaut auf deinen Fingern gewachsen ist, dann wird das Spielen darauf auch nicht mehr an den Fingern große Schmerzen verursachen;):D
    Also ich kann die Akkustik-Gitarren aus der AW-Serie echt einfach nur empfehlen,
    d.h: kaufen! :great:

    Also ich kann nur noch einmal sagen, wenn du nicht gerade ein totaler Anfänger bist, dann kauf dir ne Gitarre aus der AW-Serie von Ibanez!

    mfg
    bastinho
     
  3. forgiveyesterday

    forgiveyesterday Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.07
    Zuletzt hier:
    6.12.12
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.08.08   #3
    vielen Dank schonmal für Deinen netten Tip.
    Ja die Ibanez , die hatte ich auch schon in der Hand , wirklich sehr schöne Gitarren , mein einziges Problem wäre , dass ich durch das spielen auf meiner Strat an , ich drücks mal laienhaft aus , an einen ´´matten´´ ,´´unlackierten´´ Hals gewöhnt bin. Das würde ich gerne beibehalten , nach Möglichkeit.
    Viele Grüße
    Leon
     
  4. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    11.667
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 03.08.08   #4
    Hi,

    wenn dir die Art & Lutherie gefallen hat, dann kannst du dir auch mal die anderen Tochterunternehmen von Godin mal anschauen.

    Ich habe eine Seagull, habe sie verglichen mit Gitarren von 100 - 1500 euro und sie hatte für mich den besten Klang. Insofern würde ich nicht sagen, dass es unbedingt was teures sein muss, wichtig ist, dass es dem entspricht was du möchtest.

    Da wäre es wohl am besten dass du nochmal rumtestest und dann zuschlägst wenn du was in Händen hälst, was dir wirklich gefällt.


    Grüße,
    Schinkn
     
  5. Serpico

    Serpico Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.08
    Zuletzt hier:
    10.10.10
    Beiträge:
    36
    Ort:
    Neuwied
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.08.08   #5
    Ich spiele seit geraumer Zeit eine MSA Cw 190 - ist das kleine Fabrikat eines Gitarrenbauers.
    Hier

    Die Gitarre klingt wunderbar und ist auch ziemlich günstig, da es ein NoName Fabrikat ist.
     
  6. forgiveyesterday

    forgiveyesterday Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.07
    Zuletzt hier:
    6.12.12
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.08.08   #6
    Vielen Dank für die netten Tips.
    Die Seagull habe ich in der Tat noch nicht in Betracht gezogen , werde ich vielleicht morgen mal anspielen.Die von dir empfohlene Gitarre , konnte ich leider nicht ausfindig machen , hab bestimmt 5 Minuten in jeder Unterkategorie gesucht.Irgendwie erscheinen mir die Gitarren auf dieser Seite , und vorallem die Verstärker , als Qualitativ nicht so toll . Täuscht der Eindruck ?
    LG
    Leon
     
  7. Disgracer

    Disgracer A-Gitarren-Mod Moderator

    Im Board seit:
    18.10.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    4.968
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    1.243
    Kekse:
    47.175
    Erstellt: 03.08.08   #7
    naja, was erwartest du im bereich unter 100€?

    aber hier empfiehlt eh nahezu jeder die gitarre die er selbst hat. ein hoch auf die subjektivität. das wäre nichts schlimmes, wenn sich hier jeder mal ernsthaft mit der gitarrensuche beschäftigt, so wie es der bierschinken gemacht hat.
    aner ich hab das gefühl, dass 90% der leute die hier "ihre" gitarre empfehlen einfach mal bei ebay oder thomann zugeschlagen haben und irgendwie mal überhaupt keinen plan haben was sie empfehlen.

    aber vielleicht täusch ich mich ja ;-)
     
  8. forgiveyesterday

    forgiveyesterday Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.07
    Zuletzt hier:
    6.12.12
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.08.08   #8
    ja das erscheint mir auch so .. aber ich denke , das ist irgendwie auch legitim .
    Jeder empfiehlt gerne eigene Sachen.
    naja morgen werde ich die Seagull testen und nochmal berichten .
    Grüße
    Leon
     
  9. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    11.667
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 04.08.08   #9
    Hallo,

    Das ist in der Tat so. Da wird völlig von den Wünschen und Vorstellungen des Suchenden abgesehen und stumpf das Produkt empfohlen, welches man sein eigen nennt (im E-Gitarren-Bereich ist das gang und gäbe).
    Ich erinnere mich in diesem Zusammenhang irgendwie an diesen Thread

    OnTopic: Anschauen kannst du dir einiges - die Optik muss ja stimmen, aber letztlich musst du testen und rausfinden was dir gefällt und was nicht.
     
  10. Serpico

    Serpico Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.08
    Zuletzt hier:
    10.10.10
    Beiträge:
    36
    Ort:
    Neuwied
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.08.08   #10
    Also ich finde meine Gitarre auch nicht auf der Seite - aber ansonsten ist es echt ne gute Gitarre
    mit Verstärkeranschluss und allen Drum und Dran für 190€ gewesen, kein billig Ding also.
     
  11. Disgracer

    Disgracer A-Gitarren-Mod Moderator

    Im Board seit:
    18.10.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    4.968
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    1.243
    Kekse:
    47.175
    Erstellt: 04.08.08   #11
    soll jetzt echt nicht böse klingen, aber eine gitarre für 190€ inklusive tonabnehmersystem IST definitiv noch untere einsteigerkategorie.

    der threadersteller sucht eine gitarre um 500€. das ist eine völlig andere kategorie.
    von tonabnehmer hat er auch nix gesagt. also ist deine empfehlung einfach völlig am ziel vorbei.

    zum themenstarter:
    da du offenbar die möglichkeit zum antesten hast, solltest du das einfach machen und dann die gitarre kaufen die dir am besten gefällt. völlig unabhängig vom namen, holzart, oder sonstwas
     
  12. Torben89

    Torben89 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.08
    Zuletzt hier:
    10.06.09
    Beiträge:
    58
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    53
    Erstellt: 04.08.08   #12
    vielleicht doch noch einmal ein kleiner markentip:

    ich habe vorhin eine stanford angespielt. 425 euro! das gerät hat alle anderen dort hängenden gitarren aus der preiskategorie klar ausgestochen...

    also furch oder stanford solltest du auch in die überlegungen mit einbeziehen. viel gitarre für kleines geld :great:
     
  13. Richelle

    Richelle HFU + HCA A-Gitarren HCA HFU

    Im Board seit:
    30.07.07
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.558
    Ort:
    Tiefebene
    Zustimmungen:
    199
    Kekse:
    14.291
    Erstellt: 04.08.08   #13
    Die verschollene Gitarre ist eigentlich gar nicht abgängig. Sie ist unter den Westerngitarren - Instrumente mit EQ (der Link dorthin funktioniert nicht) und kostet derzeit € 105.-. Aber empfehlen würde ich dieses Instrument mal überhaupt nicht.


    Seagull wurde ja schon genannt. Die Verwandten der Seagull: Art & Lutherie, Simon & Patrick, Norman, LaPatrie.

    Weiters sind sehr viele in letzter Zeit von Tanglewood begeistert.

    Baton Rouge und Crafter sollte man auch falls im Laden vorhanden mal in die Hand nehmen. Auch LAG und Redwood.

    Gebrauchte Modelle wären eine Alternative (würde ich aber nur in Betracht ziehen bei persönlichem Anspielen und Begutachten).
     
  14. Serpico

    Serpico Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.08
    Zuletzt hier:
    10.10.10
    Beiträge:
    36
    Ort:
    Neuwied
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.08.08   #14
    Na bitte, ihr habts geschafft jetzt bin ich traurig :(
     
  15. forgiveyesterday

    forgiveyesterday Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.07
    Zuletzt hier:
    6.12.12
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.08.08   #15
    Hallo,
    nochmals vielen Dank für Eure nettgemeinten Ratschläge.Ich hatte heute die Möglichkeit mehrere Seagull Instrumente ausgiebig testen zu können und bin definitiv von der gebotenten Qualität der Instrumente überzeugt.Auch der Klang war sehr angenehm, voll und bauchig- (passt perfekt zu mir).
    Da ich wahrscheinlich die Möglichkeit haben werde mein Budget , durch gelegentliches jobben , soweit die Schule das erlaubt, auf maximal 800 Euro aufzustocken, frage ich Euch nun , ob es in dieser Preiskategorie vielleicht ein Modell gäbe , welches viele Gitarren aussticht . Beim Musikhaus mit dem großen T entdeckte ich dieses Modell
    https://www.thomann.de/de/gibson_csm.htm .
    Gibt es dieses Model mit Cutaway ?
    Leider bietet der örtliche Musikladen keine Gibson-Akustik-Gitarren an aber vielleicht besitzt ja jemand von Euch diese Gitarre und wäre so lieb und könnte ein paar objektive Sätze zu eben dieser Gitarre schreiben.

    Viele Grüße
    Leon
     
  16. clone

    clone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.07
    Beiträge:
    1.207
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    165
    Kekse:
    798
    Erstellt: 05.08.08   #16
    Hallo,

    zumindest bei Thomann gibt es das Modell noch als ce-Version. Also mit cut + elektronik, dann aber ein gutes Stück teurer. So sehr viel hört man nicht über die neue Gibson Serie, aber anscheinend sind die so okay, ohne wirklich typisch nach Gibson zu klingen, werden ja auch in Kananda und nicht in den USA gebaut.
     
  17. cheatingGod

    cheatingGod Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.08
    Zuletzt hier:
    27.07.11
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    59
    Erstellt: 05.08.08   #17
    also ich hab die hier gefunden: https://www.thomann.de/de/gibson_csm_ce.htm
    ist auch aus der csm Reihe und mit Cutaway UND einem Tonabnehmer (Pickup System Fishman Prefix Pro Blend)... und das zu nem sehr stolzen Preis...
    Mich nervts auch, dass jede Akustik mit CW nen Tonabnehmer integriert hat... aber was will man machen...
    Hoffe ich konnte helfen
     
  18. forgiveyesterday

    forgiveyesterday Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.07
    Zuletzt hier:
    6.12.12
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.08.08   #18
    Vielen Dank für die Links und Eure Meinungen.
    Oha naja , das übersteigt mein Budget doch um ein gutes Stück , schade , damit ist der Traum einer echt Gibson wohl ausgeträumt.
     
  19. Leaxim

    Leaxim Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.06
    Zuletzt hier:
    22.07.15
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.08.08   #19
    Stimmt, die CW 190 ist ein schönes und gutes Stück. Hat einen nur minimal schlechteren Klang (für die meisten Laien gar nicht erkennbar) als meine Mahagoni/Fichte Western, ist dafür aber merklich besser bespielbar. Auch Zärtchen, die bislang nur E-Gitarre gespielt haben, würden damit bestens klar kommen. Ich behaupte, dass eine noch bessere Bespielbarkeit kaum noch machbar ist bei einer Western. Die Verarbeitung ist auch top, zumindest was das Griffbrett und den Korpus anbelangt - der Tonabnehmer ist mir mal rausgeflogen nach ca. 2 Jahren - bzw. reingefallen in den Korpus. Ist natürlich eine Kleinigkeit, jetzt sitzt er Bombenfest. Die Originalscheibchen waren ein bisschen zu klein für das zugegebenermaßen eher unschön eingearbeitete Loch gewesen. Also, für 105€ ist es eine gute Gitarre (hat mich noch ca. 30€ weniger gekostet). Würde ein anderer, berühmter, Hersteller draufstehen, so wär sie locker doppelt so teuer oder mehr, und man würde immer noch von einer sehr guten Verarbeitung bei einem "Toppreis" sprechen. Und ohne Tonabnehmer und Cutaway kostet so eine keine 65€. Bei Nylonsaiten merkt man imho den klanglichen Unterschied zw. teurer(er) und billiger Gitarre, die dann normalerweise ebenfalls aus Lindenholz ist, merklich stärker als bei Stahl. Wobei selbst die Billiglindenholzgitarren nicht zwangsweise schlecht klingen, sondern eben "anders".
     
  20. forgiveyesterday

    forgiveyesterday Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.07.07
    Zuletzt hier:
    6.12.12
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.08.08   #20
    Vielen Dank für Deinen Kommentar.
    Leider trifft das nicht ganz auf mein Vorhaben zu.
    Trotzdem vielen Dank
    Liebe Grüße
    Leon
     
Die Seite wird geladen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
mapping