[Kaufberatung] E-Piano bis 900 €

J
Jakse
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.04.15
Registriert
18.04.14
Beiträge
5
Kekse
0
Hallo liebe Musik-Freunde,

nach längerer Zeit des Musizierens (ca. 15 Jahre) auf einem mehr oder minder soliden Yamaha-Keyboards (DJX) habe ich den Entschluss gefasst, mich hardwaremäßig etwas zu verbessern und mir deshalb ein Digitalpiano / E-Piano zuzulegen. Ich habe festgestellt, dass ich trotz der vielen Einstellmöglichkeiten hinsichtlich der Instrumente, vordergründig die PIANO-Sounds genutzt habe, weswegen diese nunmehr im Fokus meines Interesses stehen. Auch würde ich mich mehr in Richtung "Klavier" orientieren wollen, weswegen ich Wert auf eine Volltastatur und Hammermechanik lege.

Deswegen bitte ich Euch "alte Hasen" um ein paar Impulse für meine evtl. Kaufentscheidung. Ich habe im Laden bereits ein Roland FP-80 probiert, welches jedoch deutlich über meinem Budget liegt. Wie wäre es z.B. mit dem Roland F-20? Ein Gebrauchtkauf käme ebenfalls in Frage.

Hier der Fragebogen:

(1) Welches Budget steht dir zur Verfügung? (Bitte unbedingt angeben!)
bis 900,-- €
[X] Gebrauchtkauf möglich

(2) Ist bereits Equipment vorhanden, das weiterbenutzt werden soll?
[X] ja: YAMAHA DJX Keyboard (weiterhin als Zweitmodell zu benutzen)
[ ] nein

(3) Wie schätzt du deine spieltechnische Erfahrung mit Tasteninstrumenten ein?
[ ] Anfänger
[X] Fortgeschrittener
[ ] ambitionierter Fortgeschrittener
[ ] Profi (Berufsmusiker)

(4a) Wo wirst du das Instrument bevorzugt einsetzen?
[X] Zuhause
[ ] auf der Bühne
[ ] im Proberaum
[ ] im Studio

(4b) Wie oft wirst du es bewegen?
selten - höchstens bei Renovierung oder Umzug

(4c) Welches Gewicht willst du maximal schleppen?
bis zu ___ kg -- egal

(5) Zu welchem Zweck benötigst du das Instrument (als Klavierersatz, in der Live-Band, als Soundlieferant im Studio, als Alleinunterhalter-Board, ...)
Heimbetrieb - Spiel zwischendurch

(6) Welche Musik-Stile spielst du und in welchen Besetzungen?
keine konkrete Spezialisierung - zwischen Pop-Songs und "klassischen Stücken"

(7) Welche Gerätetypen kommen für dich in Frage?
[X] Klangerzeugung und Tastatur im selben Gerät (Standalone-Geräte)
[ ] Computer + Soundkarte + MIDI-Masterkeyboard (Computer-Software plus separate Tastatur)
[ ] Expander + MIDI-Masterkeyboard (Einzelgeräte jeweils für Klangerzeugung und Tastatur)
[ ] Wie oben, aber Expander 19-Zoll-Rack geeignet

(8) Welche Tastaturgrößen kommen für dich infrage?
[ ] 25
[ ] 37
[ ] 49
[ ] 61 (Standardgröße Keyboards/Orgeln)
[ ] 73/76
[X] 88 (Standardgröße Klavier)

(9) Welche Tastaturtypen kommen für dich infrage?
[ ] leicht- bzw. ungewichtet (Standard Keyboards/Orgeln/Synthesizer)
[X] Hammermechanik (wie beim Klavier)

(10) Soll dein Instrument "Spezialist" auf einem bestimmten Soundgebiet sein?
[ ] ja:
[X] nein, lieber ein Allrounder

(11) Welche Funktionen sind dir besonders wichtig?
[X] Standard-Sounds (Piano, E-Piano, Orgeln, Streicher, Bläser etc.)
[ ] Synthese (Sounds mit subtraktiver Synthese, FM, DSP u.ä. erstellen)
[ ] Sampling (Sounds und Geräusche aufnehmen und triggern)
[ ] Sequenzer/Midi-Recorder (Songs/Performances/Backings aufnehmen und abspielen)
[ ] Audio-Recorder (Audio aufnehmen/laden und abspielen)
[ ] Begleitautomatik / Rhythmusgerät
[ ] Masterkeyboardeigenschaften (zum Ansteuern anderer Geräte)
[X] Eingebaute Lautsprecher
[ ] Eingebaute Effekte (falls gewünscht, konkret: __________)
[ ] sonstiges: ___________________________________ _______________

(12) Hast du bestimmte Ansprüche an die Optik? (klavierähnliches Aussehen, wohnzimmertauglich etc.)
nein

(13) Sonst noch was? Extrawünsche, Hinweise oder Anmerkungen?
Feedback zum Roland F-20 bzw. gutes (gebraucht zu kaufendes) Vorgängermodell vorhanden?

Vielen Dank!!
 
Eigenschaft
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
klicki
klicki
MOD Klavier & D-Piano
Moderator
HFU
Zuletzt hier
25.09.21
Registriert
16.04.08
Beiträge
3.520
Kekse
5.845
Ort
Holstein
:) Willkommen im Forum! :)

Das Roland F-20 ist relativ neu und wird vermutlich noch nicht gebraucht zu bekommen sein. Möglicherweise gibt es Rückläufer bei den großen Versandhändlern (B-Ware). Aber es liegt ja ebenso im Budget wie das (ältere) F-120 von Roland. Andere gute Geräte kommen von Casio (PX-350, PS-750, PX-5S und weitere), Kawai (ES-100, CL-36, CN-14), Korg (LP-380) und Yamaha (P-35, P-105, YDP-162, YDP-S51). Du solltest also mehrere Termine bei Händlern einplanen und so viel wie möglich ausprobieren. Meistens gefällt einem der Grundklang einer bestimmten Firma besonders gut. Das und das Tastengefühl sind am wichtigsten. Alles andere (Polyphonie, Anzahl der Sound, Rhythmen etc) kann man für Klavierspiel vernachlässigen.

Der Umstieg von Keyboard auf Klavier ist deutlich größer als man ahnt! Ich habe das hinter mir und war ziemlich überrascht. Denk also auch an einen Lehrer und neues Notenmaterial. Ohne kommst Du nicht sehr schnell voran.
 
J
Jakse
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.04.15
Registriert
18.04.14
Beiträge
5
Kekse
0
Hallo Klicki,

danke für die nette Begrüßung :).

Ich habe zumindest bereits für mich abstecken können, dass zwischen einem KORG SP-170 und dem besagten Roland F-20 ein ziemlich deutlicher Unterschied zu spüren war, der mich davon überzeugte, vielleicht doch eher in das nächsthöhere Preissegment zu gehen. Das äußerte sich auch im Spielgefühl, welches - zumindest aus meiner Sicht - beim Roland F-20 dem "echten Klavier" zu einem vertretbaren Preis recht nahe kommt. Soundtechnisch lagen ohnehin Welten zwischen meinem derzeitigen Gerät und einem "Premium-Piano".

Das einzige Problem ist, einen Händler zu finden, der möglichst viele Instrumente auf Lager hat. So bleibt wahrscheinlich nur die Option, von Laden zu Laden zu tigern, um irgendwann fündig zu werden.

Alternativvorschläge sind weiterhin gern gesehen.

Danke vielmals!
 
klicki
klicki
MOD Klavier & D-Piano
Moderator
HFU
Zuletzt hier
25.09.21
Registriert
16.04.08
Beiträge
3.520
Kekse
5.845
Ort
Holstein
Das Tingeln durch die Geschäfte ist vielleicht im ersten Moment nervig, hat aber den großen Vorteil, dass man Ohr und Bauchgefühl schult. Letztlich macht das die Entscheidung klarer.

Wenn Du Dich auf ein paar Geräte eingeschossen hast, solltest Du wieder nachfragen.
 
J
Jakse
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.04.15
Registriert
18.04.14
Beiträge
5
Kekse
0
Ich habe heute einen Händler aufgesucht und ein bisschen herumprobiert. Dabei musste ich feststellen, dass die Modelle YAMAHA P-35 und P-105 schon einmal nicht in Frage kommen. Der Sound war für mich eher enttäuschend und auch die Tastatur erfüllte meine Erwartungen in keinster Weise. Besser gefielen mir das YAMAHA YDP-162 sowie das CLP-525 - preislich nat. über Limit.

Tjo... für andere Vorschläge bin ich immer noch offen.
 
stuckl
stuckl
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
28.09.21
Registriert
18.04.07
Beiträge
7.643
Kekse
4.832
Teste bei dem Budget auch mal das kawai cn 14.
 
T
Twitchler
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.08.14
Registriert
17.03.14
Beiträge
38
Kekse
0
Das Ydp 162 gibt es bei Thoman als B Ware für 900€, vielleicht das auch im Hinterkopf aufbewahren :) Ansonsten gibt es noch das Ydp 142 oder das Dgx 650, hier aber mit der Ghs Tastatur von Yamaha (empfand ich persönlich besser als die vom Cn 14).
 
J
Jakse
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.04.15
Registriert
18.04.14
Beiträge
5
Kekse
0
Twitchler, da gebe ich Dir recht. Diesen subjektiven Eindruck hatte ich auch. Die Tastaturen von "günstigen" Kawai-Digitalpianos waren der GH von Yamaha aus meiner Sicht unterlegen - die waren irgendwie "griffiger".
 
Strohhut
Strohhut
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.05.21
Registriert
16.09.13
Beiträge
127
Kekse
137
Ort
Kiel
Moin Jakse,

das von dir ins Auge gefasste F-20 habe ich vor einiger Zeit mal angespielt, ich fand es persönlich nicht schlecht was das Spielgefühl und Klang angeht, aber so richtig Spaß gemacht hat es mir nicht. Es wirkte auf mich einfach kühl (natürlich sehr subjektiv, ich weiß). Was mir aber deutlich besser gefiel war das Schwestermodell Roland RP301. Es ist angeblich die selbe Klaviatur wie im F-20 verbaut und auch die Piano-Samples sollen die Gleichen sein, aber das Spielgefühl war ganz anders, der Klang wirkte auf mich wesentlich wärmer und plastischer als beim F-20. Der Klang der eingebauten Boxen sollte bei Digitalpianos definitv nicht unterschätzt werden, auch die Gehäuseresonanz gibt dem ganzen Sound gerade im Bassbereich noch mehr raum und lässt in meinen Augen auch ein schöneres Spielgefühl aufkommen als beim eher Keyboardartigen (Vom Gehäuse) F-20. Zudem hatte das RP301 noch eine eingebaute Brillanz-Funktion (den genauen Namen weiß ich nicht mehr), mit der man den Klangcharakter noch seinen Wünschen anpassen konnte (Keine Ahnung ob das F-20 das auch hat). Preislich sollte es auch in etwa im Rahmen liegen (hab im Internet eins als B-Ware für 933 € gefunden) hat aber meiner Meinung nach doch einen deutlichen Mehrwert was den Spaßfaktor angeht gegenüber dem F-20. Wenn dir das F-20 gefallen hat würde ich auf jeden Fall mal gucken ob du es testen kannst ( wenn du Wert auf die Rhythmus-Funktion und Begleitautomatik legst, dann gibt es auch noch das RP-301R, das hat noch ca. 30 Sounds mehr als das 301 und eben Rhythmus und Begleitautomatik. Kostet aber auch mehr)

Ansonsten sind die üblichen Verdächtigen in dem Preisbereich denke ich schon genannt worden. Du solltest dir aber möglichst alle großen Marken mal anschauen(Yamaha, Roland, Kawai, Korg, Casio), die klingen auch in den unteren Preisbereichen wirklich unterschiedelich, und jeder hat da seinen Favoriten. Mein Tipp beim Anspielen: Spring nicht unbedingt immer zwischen den Marken hin und her. Das Gehör gewöhnt sich relativ schnell an einen Klang und wenn man z.B. ne halbe Stunde an einem Roland saß und dann zum Kawai geht klingt das Kawai erstmal komisch und man läuft gefahr das Modell vorschnell auszuschließen. Das gilt auch von Kawai auf Yamaha und von Yamaha auf Roland etc., die haben alle einen relativ eigenen Charakter. Nimm dir Zeit und mach immer mal wieder Pausen beim Spielen um den Klang von einem Instrument aus dem Kopf zu bekommen. Wenn es dich dann trotzdem immer wieder zu einem Instrument zieht ist das ein sehr gutes Zeichen. ;)
Und guck auch mal (häufig findet man sowas eher im kleinen Laden um die Ecke als im großen Musikgeschäft) nach Vorgängermodellen. Die sind oft nicht viel schlechter als das Neue, machen aber nicht selten preislich einen sehr großen Unterschied. Ich hab bei mir in der Nähe z.B. vor kurzem ein Yamaha YDP-161 für 899 € gesehen, anstatt 1080,- fürs YDP-162.

Was du auch noch mal testen könntest wäre das Kawai MP-6. Es ist ein Stage-Piano und hat mMn nach eine sehr schöne Klaviatur und wirklich gute Klavier-Klänge und man bekommt es mittlerweile für ca. 1000 €/1050 € da es ein Auslaufmodell ist (Ursprünglich 1399 €) . Der große Nachteil für dich wird sein dass es keine eingebauten Boxen hat und man die dazu kaufen müsste wenn du keine haben solltest. (Wenn du nicht über Kopfhörer spielen willst). Aber der Piano-Klang ist mMn wirklich stark für den Preis, kannst ja mal bei Youtube nach ein paar Beispielen gucken. Zudem hat es auch noch dutzende andere gute Funktionen und Klänge die vielleicht noch mal interessant werden könnten (Band, Home-Studio etc.)
 
bluedevil
bluedevil
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.02.21
Registriert
07.12.04
Beiträge
160
Kekse
7
Hallo,

ich hab mir vor einigen Wochen das Kawai ES-100 gekauft, was mir klanglich und vor allem von der Tastatur her deutlich besser gefiel als beispielsweise das Yamaha P105 mit der GHS-Tastatur.
Mit Ständer und 3er Pedalleiste (in schwarz und weiß) ist es optisch durchaus wohnzimmertauglich.

Gruß
Ronny
 
toolsche
toolsche
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
02.05.21
Registriert
06.02.12
Beiträge
76
Kekse
131
Ort
Erlangen
Würde auch zum YDP-162 tendieren (GH-Tastatur), die Tastatur vom CN-14 hat mir nicht gefallen (habe selber gerade das CN-34 erworben, ab CN-24 ist die RHII-Tastatur dabei mit Ivory Feel).
Guck doch auch mal bei Thomann auf der Kleinanzeigenseite. Da gibt es z.B. aktuell (Eintrag vom 15.4.) ein MP6 für 700€, dazu noch ein paar gute Boxen und du hast ein super Gerät.
 
H
holan
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.12.20
Registriert
07.11.12
Beiträge
406
Kekse
159
wenn die die YAMAHA geräte mit GH tastatur gefallen, aber das 162 shon über budget ist, dann sieh dir mal das s51 an, denn es ist einen tacken günstiger als das 162 bei gleichem innenleben.
 
Strohhut
Strohhut
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.05.21
Registriert
16.09.13
Beiträge
127
Kekse
137
Ort
Kiel
Hab grad das Yamaha YDP-181 als Showroom-Model für 999,- online entdeckt. Wenn du dich sowieso mit Yamaha anfreunden kannst wäre das bestimmt auch ne Überlegung wert, auch wenn es wieder 100 € über dem Budget.

Ich weiß aber gar nicht ob wir hier Links zu anderen Online-Shops als dem Bordsponsor posten dürfen? (kurze Info von einem Mod wäre nett^^)
Bei Interesse schick ich dir den Link aber sonst gern als PN.
 
S
supitux
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.09.20
Registriert
26.11.12
Beiträge
52
Kekse
0
Hab grad das Yamaha YDP-181 als Showroom-Model für 999,- online entdeckt.

Das Innenleben des 181 ist aber schon fast 4 Jahre alt, das Innenleben vom 162 und S51 ist erst 1,5 Jahre alt. Inwieweit die Pure CF Sound Engine (neu) der AWM Dynamic Stereo Sampling (alt) überlegen ist, weiß ich allerdings nicht.
 
J
Jakse
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.04.15
Registriert
18.04.14
Beiträge
5
Kekse
0
Hallo Musikfreunde,

ich habe nun endlich die Möglichkeit gehabt, das Roland F-20 auszuprobieren. Ich muss sagen, dass es mir von der Haptik und Optik sehr gefällt. Auch der Sound steht meines Erachtens den anderen "Favoriten" in nichts nach. Gerade die Tastatur entspricht vom Gefühl her der vom Yamaha 162 (Oberfläche, Druckpunkt): für den Preis (ca. 800 €) echt ziemlich beeindruckend. Meines Erachtens ist das Gerät auch beim ES100 überlegen, welches durch den Plastikkorpus doch eher "billig" wirkt und auch tastaturmäßig schwammiger ist - jedenfalls ist das mein subjektives Empfinden.

Einziger bis jetzt bemerkbarer Nachteil ist das fehlende Display und der fehlende MIDI-Anschluss.
Na ja... muss ich mir noch einmal überlegen.
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben