• Wegen einer technischen Anpassung wird das Forum am Montag um ca. 9 Uhr für einige Minuten nicht verfügbar sein. Danke für euer Verständnis!

Kaufberatung für Fortgeschrittene

  • Ersteller Stella1985
  • Erstellt am
S
Stella1985
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.07.12
Registriert
15.07.12
Beiträge
3
Kekse
0
Hallo zusammen,
da ich bei den ganzen Tests, Erfahrungsberichten und Kaufempfehlungen im Netz nicht mehr durchblicke versuche ich es hier....
Ich habe 15 Jahre ambitioniert Klavier gespielt, sogar richtig gut....dann kam das Studium, eigene Wohnung, kein Platz....Ich habe nun 9 Jahre so gut wie garnicht gespielt, nur ganz selten, wenn sich die Gelegenheit ergab. Es wird Zeit, wieder richtig zu üben, um es nicht ganz zu verlernen....
Mittlerweile wäre das Budget für ein GEBRAUCHTES Piano vorhanden, leider ist zur Zeit ein neues einfach nich drin. Nun stellt sich die Frage, WO kaufen (Probespielen möchte natürlich schon sein...) und auf WAS achten. Ich habe bis jetzt nur akkustische Klaviere/Flügel gespielt und besitze ein fürchterliches Stagepiano, was aber absolut nicht spielbar ist, da die Tasten so leichtgängig sind, dass schnelle Stücke nicht spielbar sind.
Die Wichtung der Tasten ist mir also sehr wichtig, eine ordentliche Hammermechanik wäre ebenfalls schön. Oftmals wird auch in den Beschreibungen angegeben, dass es sich um ein "ideales Einsteigermodell" handelt - ich weiß nicht, was ich davon halten soll.
Die Berichte von Stiftung Warentest habe ich natürlich auch studiert, ein Yamaha Clavinova wäre mir das liebste....Allerdings gibt es da ja riesige Unterschiede je nach Alter und Modell.
Ob es die Möglichkeit gibt, das Yamaha Clavinova Clp 430 oder das Arius YDP 180 irgendwo gebraucht bzw. im Mietkauf zu erwerben? Sind diese beiden Instrumente wirklich um sovieles besser als andere, lohnt sich die Investition?

Den Fragebogen habe ich bereits gefunden und hänge ihn einfach mal an :) Schauen wir mal, was ihr dazu sagt...:gruebel:


(1) Welches Budget steht dir zur Verfügung? (Bitte unbedingt angeben!)
bis 800 €
[x] Gebrauchtkauf möglich

(2) Ist bereits Equipment vorhanden, das weiterbenutzt werden soll?
[ ] ja: ___________________________________ _______________
[x] nein

(3) Wie schätzt du deine spieltechnische Erfahrung mit Tasteninstrumenten ein?
[ ] Anfänger
[ ] Fortgeschrittener
[x] ambitionierter Fortgeschrittener
[ ] Profi (Berufsmusiker)

(4a) Wo wirst du das Instrument einsetzen?
[x] Zuhause
[ ] auf der Bühne
[ ] im Proberaum
[ ] im Studio

(4b) Wie oft wirst du es bewegen?
___________________________________ganz selten _______________

(4c) Welches Gewicht willst du maximal schleppen?
bis zu 100kg

(5) Zu welchem Zweck benötigst du das Instrument (als Klavierersatz, in der Live-Band, als Soundlieferant im Studio, als Alleinunterhalter-Board, ...)
___________________________________Klavierersatz _______________

(6) Welche Musik-Stile spielst du und in welchen Besetzungen?
___________________________________Klassik, Musicals, Pop, Rock...alles durch die Bank weg.... _______________

(7) Welche Instrumenttypen kommen für dich infrage?
[x] Klangerzeugung und Tastatur in einem Gerät
[ ] Klangerzeugung ohne Tastatur plus ggf. externe Tastatur (Rack-Expander + MIDI-Masterkeyboard)
[ ] Computer-Software plus ggf. externe Tastatur (VSTi + MIDI-Masterkeyboard)

(8) Welche Tastaturgrößen kommen für dich infrage?
[ ] 25
[ ] 37
[ ] 49
[ ] 61 (Standardgröße Keyboards/Orgeln)
[ ] 73/76
[x] 88 (Standardgröße Klavier)

(9) Welche Tastaturtypen kommen für dich infrage?
[ ] leicht- bzw. ungewichtet (Standard Keyboards/Orgeln/Synthesizer)
[ ] Druckpunkttastatur (typisch für Sakralorgeln)
[x] Hammermechanik (wie beim Klavier)

(10) Soll dein Instrument "Spezialist" auf einem bestimmten Soundgebiet sein?
[ ] ja: ___________________________________ _______________
[x] nein, lieber ein Allrounder

(11) Welche Funktionen sind dir besonders wichtig?
[x] Standard-Sounds (Piano, E-Piano, Orgeln, Streicher, Bläser etc.)
[ ] Synthese (Soundbearbeitung)
[ ] Sampling (eigene Sounds aufnehmen und spielen)
[ ] Sequencer (Songs aufnehmen und abspielen)
[ ] Begleitautomatik / Rhythmusgerät
[ ] Masterkeyboardeigenschaften (zum Ansteuern anderer Geräte)
[x] Eingebaute Lautsprecher
[ ] Eingebaute Effekte (falls gewünscht, konkret: __________)
[ ] sonstiges: ___________________________________ _______________

(12) Hast du bestimmte Ansprüche an die Optik? (klavierähnliches Aussehen, wohnzimmertauglich etc.)
___________________________________am besten feste Rückwand, kein "loses" Pedal_______________

(13) Sonst noch was? Extrawünsche, Hinweise oder Anmerkungen?
___________________________________ _______________
 
S
Schneekoenigin80
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.07.12
Registriert
25.03.12
Beiträge
38
Kekse
0
Gewichtete Tasten haben mittlerweile alle? Home/Digital Pianos im Preissegment um und über 1000 Euro.
 
klicki
klicki
MOD Klavier & D-Piano
Moderator
HFU
Zuletzt hier
25.07.21
Registriert
16.04.08
Beiträge
3.498
Kekse
5.003
Ort
Holstein
Gute Geräte gibt es von Roland, Kawai, Yamaha, Korg und Clavia. Die 'objektiven' Warentests kannst Du als Anregung lesen, aber die Entscheidung spielt sich meist auf Basis ganz anderer Kriterien ab. Dir scheint die Tastatur am wichtigsten zu sein. Das ist zusammen mit den Grundklängen der Bereich, in dem sich die Geräte am meisten unterscheiden. Mit Deinem Hintergrund wäre Dir wahrscheinlich mit einem neuen Yamaha P95 nicht gedient, obwohl das in Deinem Budget liegt, weil das nur die GHS-Tastatur hat. Die besseren Tastaturen bei Yamaha heißen GH, GH3 und NW.
 
S
Schneekoenigin80
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.07.12
Registriert
25.03.12
Beiträge
38
Kekse
0
wichtig gewichtete Tasten sind nicht gleich zum bespielen, aber das ist Geschmackssache, deswegen solltest du antesten und deine Favoriten wählen. Kawai und Kurzweil Klaviaturen unterscheiden sich zum Beispiel sehr stark in der Dynamik.
 
S
Stella1985
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.07.12
Registriert
15.07.12
Beiträge
3
Kekse
0
Hat jemand erfahrungen mit dem yamaha clavinova clp 311? ist ein älteres modell....eventuell ZU alt?
 
klicki
klicki
MOD Klavier & D-Piano
Moderator
HFU
Zuletzt hier
25.07.21
Registriert
16.04.08
Beiträge
3.498
Kekse
5.003
Ort
Holstein
Hat jemand erfahrungen mit dem yamaha clavinova clp 311? ist ein älteres modell....eventuell ZU alt?

Seit 1996 hat sich schon eine Menge bei der Technik getan und zwar in jedem Bereich. Fünf Jahre alte Geräte wären für mich noch OK, zehn Jahre alte müssten schon Superschnäppchen sein, bevor ich sie mir anschauen würde.
 
S
Stella1985
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.07.12
Registriert
15.07.12
Beiträge
3
Kekse
0
500€ werden verlangt...

- - - Aktualisiert - - -

500€ werden verlangt...
 
maurus
maurus
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.06.21
Registriert
08.10.10
Beiträge
682
Kekse
1.578
Hallo Stella! Im Gegensatz zu vielen anderen, die hier fragen, weisst du, was du brauchst und wirst es schnell merken, wenn du an einem Instrument sitzst. Mein Rat an alle erfahrenen SpielerInnen, die vor deiner Art Problem stehen: Nicht auf die Schnelle kaufen, sondern erst einmal ein wenig den Markt sondieren. Dann wirst du bald selbst wissen, was du möchtest (auch im Rahmen deines begrenzten Budgets). Deshalb: Am besten einen Besuch in einem der großen Musikhäuser machen, wo viele Digitalpianos (Stage und Konsolen) herumstehen, und nicht zögern, auch mal die teureren anzuspielen (Yamaha, Kawai, Roland).

Für erfahrene KlavierspielerInnen mit eng begrenztem Budget bleibt nicht allzuviel brauchbares übrig, vermutlich einige Yamahas (mit GH-Tastatur, wie YDP 181, P155, CP33 und Vorgänger, eher nicht mit GHS-Tastatur) und einige Kawais. Die billigeren Roland- und Casio-Geräte mögen viele nicht so sehr.

Egal ob neu oder gebraucht: Unbedingt dransetzen und ausprobieren!! Am besten mit einem guten (!) eigenen Kopfhörer. Oder im Laden einen guten (!) geben lassen (wenn sie einen haben).

(Früher oder später wirst du vermutlich wieder ein akustisches Instrument wollen....)
 
maurus
maurus
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
14.06.21
Registriert
08.10.10
Beiträge
682
Kekse
1.578
Erstmal nur für mich sprechend: Bei den preisgünstigen Casios und Rolands, die ich bisher ausprobiert habe, haben meine Hände schon in den ersten Sekunden protestiert, ich fand die Tastaturen schwammig und viel zu leichtgängig. (Ich spreche *nicht* von Roland-Geräten ab der 2000-Euro-Klasse!) Auch die Tasten des Kawai MP5 und ES6 habe ich übrigens gleich beiseite gelassen, weil die schwarzen Tasten beim Spielen grob auf den Grund klackerten. Bei MP6 und ES7 ist das vermutlich verbessert, und bei den preisgünstigen Kawai Konsolenpianos war es z.T. anders. Für jemand, der eine Weile Klavierspielen gelernt und Erfahrung mit akustischen Klavieren hat, muss die Tastatur schon stimmen. Bei den Casio PX 130/330 hat mich auch der akustische Klavierklang nicht überzeugt (viel zu kurze Ausklingphase).

Das heisst alles nicht, dass andere das nicht anders beurteilen mögen - insbesondere dann, wenn neben dem akustischen Klavier noch andere Klänge und/oder Features in der Auswahl wichtig sind. Allerdings beobachte ich ähnliche Reaktionen bei vielen, die mit mehrjähriger Klaviererfahrung an den Instrumentenkauf gehen, vor allem auf die Simulation eines akustischen Pianos achten, und hier oder in anderen Foren darüber berichten.
 
P
Peddie
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.04.17
Registriert
11.06.12
Beiträge
27
Kekse
0
Ich möchte meine Vorredner unterstützen und diese Aussage untermauern. Wer richtig Klavier gelernt hat, wird mit einer "billigen" gewichteten Tastatur auf Dauer sicher nicht Glücklich sein. Wirklich selbst anspielen ist das einzig vernünftige und lieber noch ein paar Tage ins Land ziehen lassen und evtl. 200€ mehr in die Hand nehmen.
In der (sich dann ergebenden) Preisklasse unbedingt auch das Yamaha CP33 zum Vergleich anspielen.
LG Peddie
 
stuckl
stuckl
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
25.07.21
Registriert
18.04.07
Beiträge
7.515
Kekse
4.818
In der (sich dann ergebenden) Preisklasse unbedingt auch das Yamaha CP33 zum Vergleich anspielen.
LG Peddie

... dass es in der Bucht mit Zubehör teilweise schon für 850,-- gibt.
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben