Kaufberatung Keyboard zum Einsteigen

von silentnl, 15.11.06.

  1. silentnl

    silentnl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.05
    Zuletzt hier:
    26.02.12
    Beiträge:
    14
    Ort:
    nrw
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.11.06   #1
    (1) Welches Budget steht dir zur Verfügung?
    bis _150 €
    [x] Gebrauchtkauf möglich

    (2) Ist bereits Equipment vorhanden, das weiterbenutzt werden soll?
    [ ] ja: __________________________
    [ x] nein.

    (3) Wie schätzt du dich spieltechnisch ein?
    [ x] Anfänger
    [ ] Fortgeschrittener
    [ ] ambitionierter Fortgeschrittener
    [ ] Profi (Berufsmusiker)

    (4) Wo setzt du das Instrument ein? (nur zuhause, auf der Bühne, im Studio...) Wie oft wird es bewegt? Wie viel Gewicht willst du maximal schleppen?
    __nur zu hause_____________________________________

    (5) Zu welchem Zweck benötigst du das Instrument (Klavierersatz, als Workstation für die Band/für Musikproduktion, als Alleinunterhalter-Board...)
    als klavierersatz aber auch für Bandsachen______________________________________________

    (6) Welche Musik-Stile spielst du und in welchen Besetzungen?
    __________________________________________________

    (7) Welche Sounds benötigst du? Welche davon besonders wichtig? Soll dein Instrument "Spezialist" auf einem bestimmten Soundgebiet sein?
    ______gerne Strings und Klavier____________________________________________

    (8) Welche Erwartungen stellst du an die Soundqualität?
    [ ] Naja, man soll schon das Klavier vom Banjo unterscheiden können...
    [ x] Gute Sounds
    [ ] Nur das Allerbeste!
    [ ] Besonders wichtige Aspekte: ___________________

    (9) Welche Instrumenttypen suchst du / kommen für dich infrage?
    [ ] Hardware-Klangerzeuger mit Tastatur
    [ ] Hardware-Klangerzeuger ohne Tastatur (Rack)
    [ ] MIDI-Masterkeyboard
    [ ] Software-Klangerzeuger

    (10) Welche Features sind die besonders wichtig?
    [ x] Standard-Sounds (Piano, E-Piano, Orgeln, Streicher, Bläser)
    [ ] Synthese / Soundbearbeitung
    [ ] Sampling
    [ ] Sequencing
    [ ] Begleitautomatik
    [ ] Masterkeyboardeigenschaften
    [ ] Orgeldrawbars
    [ ] Lesliesimulation
    [ ] Eingebaute Lautsprecher
    [ ] Eingebaute Effekte (falls gewünscht, konkret: __________)
    [ ] sonstiges: ___USB____________________________________

    (11) Welche Tastaturgrößen kommen für die infrage?
    [ ] 25
    [ ] 37
    [ ] 49
    [ ] 61 (Standardgröße Keyboards/Orgeln)
    [ ] 73/76
    [ ] 88 (Standardgröße Klavier)

    (12) Welche Tastaturgewichtungen- und Typen kommen für dich infrage?
    [ ] ungewichtet
    [ ] (leicht-)gewichtet
    [ ] Waterfall
    [ ] Hammermechanik (eher schwer oder leicht gewichtet? ___________)

    (13) Hast du bestimmte Ansprüche an die Optik? (klavierähnliches Aussehen, wohnzimmertauglich, cooles Design...)
    ___________egal_______________________________________

    (14) Sonst noch was? Extrawünsche?
    __________________________________________________



    Suche günstiges Keyboard zum Einsteigen bis 150 €.
     
  2. Kausikan

    Kausikan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.06
    Zuletzt hier:
    29.01.10
    Beiträge:
    131
    Ort:
    Warendorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.11.06   #2
    puhhh.......abgesehen von gebrauchte keyboards, würde ich dir persönlich einen yamaha e303 empfehlen. VORTEIL: 1)yamaha qualität. 2) neu für 190€ erhältlich mit 5 jahre garantie. 3) ein neues, aktuelles anfängerkeyboard.

    Eigenschaften in der Übersicht:
    61 Tasten mit Anschlagdynamik
    über 500 Sounds
    32 stimmig polyphon
    Stereo Piano
    106 Styles mit je 2 Variationen
    102 Songs
    2-Spur Sequenzer
    One Touch Setting
    interner Flash-ROM-Speicher
    16 fach Multitimbral
    GM-fähig
    Transposer
    Kopfhöreranschluss
    Line Out
    LC-Display
    Fußpedalanschluß
    Midi In/*Out
    2 x Lautsprecher mit je 2,5 Watt
    Abmessungen 945 x 370 x 128 mm
    Gewicht 4,9 kg
     
  3. Kausikan

    Kausikan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.06
    Zuletzt hier:
    29.01.10
    Beiträge:
    131
    Ort:
    Warendorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.11.06   #3
    oder einen yamaha psr 540 kriegste gebraucht auch für deinen preis.
    ist nach meinem wissen eine abgespeckte version von dem 8000er nur, dass die qualität nicht wie der 8000 ist.

    aber ich sag dir eins. BLEIB AUF DER SUCHE BEI YAMAHA (noch fetter gehts nicht, sonst würd ich es machen ;))
     
  4. derLouis

    derLouis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.06.06
    Zuletzt hier:
    24.06.13
    Beiträge:
    1.805
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.172
    Erstellt: 16.11.06   #4
    Doch, mit Schriftgröße 7 und Rot:D


    @silentnl: Mach dich darauf gefasst, dass du für 150 Euro keine guten Sounds bekommst. Neu noch weniger als gebraucht. Daher empfehle ich auf jeden Fall etwas Gebrauchtes. Das PSR540 ist da schon ein guter Tip.
     
  5. silentnl

    silentnl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.11.05
    Zuletzt hier:
    26.02.12
    Beiträge:
    14
    Ort:
    nrw
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
  6. bluebox

    bluebox HCA Keyboard HCA

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    2.333
    Ort:
    Südpfalz
    Zustimmungen:
    91
    Kekse:
    4.976
    Erstellt: 17.11.06   #6
    Da kannst du nicht viel mit falsch machen.
    Und wenns wirklich nicht gefällt - für ~100,00 EUR kanns du keine 200,00 in den Sand sezten...

    Also ich hätte in diesem Preisbereich wirklich keine Bedenken.

    bluebox
     
  7. Kausikan

    Kausikan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.06
    Zuletzt hier:
    29.01.10
    Beiträge:
    131
    Ort:
    Warendorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.11.06   #7
    jop.. bluebox hat recht...
    wenn du des bei ebay net kriegen solltest, kann ich ya kollegen nachfragen, ob er seins verkauft.

    mfg kausi
     
  8. Crane

    Crane Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.09.05
    Zuletzt hier:
    29.11.09
    Beiträge:
    1.165
    Ort:
    [COE] Nottuln
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    340
    Erstellt: 26.11.06   #8
    Servus!!

    Bin auch schon seit längerem am Überlegen, was ich denn mal fürn instrument spielen könnte und immer wieder lande ich da beim keyboard!

    Allerdings ist bei mir die Erfahrung gleich null!

    Also was ich am leibsten machen würde ist den Keyboard Part inner Coverbandband zu spilen, also alles quer beet durch So Rock wie Liquido Narcotiv, stimmungslieder, Oldies und co!

    Doch wie lerne ich am besten?? Anfangen würde ich gerne für mich selber, es mir also selber bebringen, und vor allem mit welchem Keyboard??
     
  9. DraX-Oli

    DraX-Oli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.11.06
    Zuletzt hier:
    3.02.07
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.11.06   #9
    Ich kann mich da direkt einmal anschließen:

    Ich bin 17 Jahre alt und spiele leider noch kein Instrument, weil ich zu meinem Bedauern nie eins gelernt hab. Das will ich jetzt aber ändern.
    Ich finde ja Klavierklänge sehr schön. Aber ich kann mir eben nicht "nur mal so zum testen, ob es mir gefällt" ein Klavier anschaffen und wenn es mir nicht gefällt, mit etwas anderem anfangen. Deshalb hätte ich mich nun für ein Keyboard entschieden. Da sollte man ja auch Klavierklänge hinkriegen und man sollte eigentlich recht billig einen Einstieg finden.
    Was kann man denn da einem völligen Neuling so empfehlen?
     
  10. Brami76

    Brami76 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.06
    Zuletzt hier:
    17.06.11
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.11.06   #10
    Hallo,
    also ich finde die Yamaha "PSR Klasse" eigentlich ganz in Ordnung fürs erste. So die PSR 400, 410, und PSR 500 und 510. Sind nicht zuuu teuer und haben nen guten Klang! Also für bis 150€ auf jeden Fall was für Dich!

    Markus
     
  11. Distance

    Distance Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    13.03.15
    Beiträge:
    9.007
    Zustimmungen:
    836
    Kekse:
    20.854
    Erstellt: 26.11.06   #11
    am besten lernst du es mit klavierunterricht bei einem klavierlehrer bzw. in einer musikschule...
    für deinen fall wäre natürlich ein lehrer sinnvoll, der sich nicht nur an die klassik klammert, das könnte man vorher vielleicht mal besprechen, denn die reine klassik ist ja nicht das, wo du hinwillst...

    wovon ich nur abraten kann ist das "selbst beibringen". das reicht, wenn du ein bisschen rumklimpern willst, aber wenn du wirklich in einer band spielen willst, dann brauchst du unterricht, so meine meinung.
    "mal selber anfangen und vielleicht später nen lehrer nehmen" würd ich auch nicht empfehlen. wenn dann umgekehrt, denn speziell die grundlagen, was handhaltung usw. angeht, sollten unbedingt richtig (und beaufsichtigt) gelernt werden, sonst hast du nacher nen problem an der basis, und die kriegst du nur SEHR schwer wieder weg...

    warum du KEINEN keyboardunterricht, sondern klavier nehmen solltest, werd ich unten nochmal erläutern, also bitte weiterlesen ;)


    gute entscheidung ;)

    vorsicht! ein keyboard ist was VÖLLIG anderes als ein klavier...

    ich würd dir empfehlen, auch mal kontakt zum klavier(!)lehrer bzw. der musikschule deines vertrauens aufzunehmen... man kann bestimmt mal eine "teststunde" oder sowas machen, und bei vielen musikschulen kann man soweit ich weiß auch außerhalb der unterrichtszeit die instrumente (also klaviere in diesem falle) benutzen, evtl. gegen einen kleinen obulus, aber das wäre ja nicht schlimm...

    wenn du dir dann halbwegs sicher bist, dass du das ganze länger machen willst, kannst du dir auch per mietkauf ein klavier zulegen... das kannst du im prinzip jederzeit wieder abgeben wenn du nicht mehr willst, und wenn du doch willst, kannst dus am ende ganz aufkaufen...

    aber auch dir sei gesagt: BITTE BITTE BITTE nimm klavierunterricht, keinen keyboardunterricht...
    der "typische" keyboardunterricht lehrt das alleinunterhalterdasein, was ich vom prinzip her (im gegensatz zu dem was hier in einem anderen thread behauptet wird) nicht verurteile, was aber für euch beide überhaupt nicht das ist,was ihr eigentlich wollt...
    ihr wollt schließlich nicht mit begleitautomatik irgendwelche lieder dudeln, sondern in ner band bzw. vernünftig "klavierig" (klassik? jazz? was auch immer!) spielen, und das lernt man eben nur im klavierunterricht vernünftig.

    HTH ;)


    edit: um da auch noch drauf einzugehen:
    die psr-klasse ist sehr viel größer, da kriegt man zwischen 100€ und 2000€ so ungefähr alles, auch vom sound her... und 150€ sind definitv an der unterkante...
    und noch dazu, wie gesagt, sind die psrs allesamt nicht das, was die beiden hier suchen...
    von daher kann ich diesen tipp absolut nicht unterschreiben
     
  12. DraX-Oli

    DraX-Oli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.11.06
    Zuletzt hier:
    3.02.07
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.11.06   #12
    Also ich hatte eigentlich nicht wirklich geplant, in einer Band zu spielen, sondern eher für mich allein ein wenig. Kann aber natürlich auch sein, dass sich das noch ändert... Ich werde mir das mit dem Klavierunterricht mal durch den Kopf gehen lassen und dann eventuell auch einmal bei einer Musikschule anrufen.

    Danke für die Hinweise!


    EDIT: Okay, das mit der Band bezog sich glaub ich nicht auf mich, richtig? Ist ja auch egal. Also ich werd mich jedenfalls mal umschauen...
     
  13. Distance

    Distance Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    13.03.15
    Beiträge:
    9.007
    Zustimmungen:
    836
    Kekse:
    20.854
    Erstellt: 27.11.06   #13
    richtig, auf dich bezog sich das "klavierig", denn wenn du so betonst, dass dir klaviersounds gefallen, dann unterstelle ich mal, dass du dich nicht als alleinunterhalter mit band aus der dose auf eine hochzeit stellen willst ;)
     
  14. Crane

    Crane Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.09.05
    Zuletzt hier:
    29.11.09
    Beiträge:
    1.165
    Ort:
    [COE] Nottuln
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    340
    Erstellt: 27.11.06   #14
    Ja okay, dann werde ich mich mal erkundigen, was der unterricht kostet, und ob einer dabei ist der nicht nur klassik macht, würde natürlich auch wohl gerne nen Parr Klasse stücken spielen, dann könnte ich mal zusammen mit meinr freundin was spielen, die spielt Querflöte (ne Yamaha wenns intressiert)

    Also es wäre schone cht cool inner Band zuspielen und wenn du sagst da ist der Utnerricht besser, dann werde ich mich aufjedenfall mal erkundigen!

    Na das mit dem Alleinunterhalter würde ich nicht so umfangreich wollen, allerdings im kleinen rahmen schon, hatte mir überlegt das über meine mobildisco mit anzubieten, weiß aber noch net genau wie oder was!

    Also dann werde ich mich mal erkundigen mit klavier unterricht!!

    Wie schauts denn dann, wenn ich klavier unterricht nehme aber zuhause nen Keyboard habe??

    Achja und meine Budget VOrstellung liegt so bei 4 oder 500 €
     
  15. Distance

    Distance Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    13.03.15
    Beiträge:
    9.007
    Zustimmungen:
    836
    Kekse:
    20.854
    Erstellt: 27.11.06   #15
    ja, du lernst im klavierunterricht einfach mehr handwerkszeug was du später in der band brauchst... und im keyboardunterricht eben nicht...

    kein problem!
    wer klavier gelernt hat, kann relativ problemlos auf keyboard umsteigen
    andersrum ist das sehr viel schwieriger

    das geht natürlich, aber es wird dir selber nur bedingt spass machen...
    nichts geht über ein richtiges klavier (außer einem echten flügel ;))
    für eine band ist natürlich unter umständen ein elektronisches gerät sinnvoller, wobei man dann da differenzieren muss zwischen keyboard (was zwar einerseits der oberbegriff für alle "tasteninstrumente" ist, aber andererseits im normalfall die entertainerboards mit begleitautomatik usw. meint) und z.b. digitalpiano (die keine begleitautomatik, aber dafür eine dem klavier nachempfundene tastatur und üblicherweise auch bessere klaviersounds bieten)
    mehr hierzu gibts in Jays Digitalpiano-FAQ
    wenn es also elektronisch sein soll kann ich nur dringendst dazu raten, ein digitalpiano zu nehmen...
    allerdings wirst du da dann vermutlich noch ein wenig sparen müssen, denn für dein budget wirds da extrem knapp...
    zum thema, welches gerät da genau angebracht ist, kann ich dir nur nochmal die ganzen anderen threads die im digitalpiano-bereich kursieren, ans herz legen, denn dort werden recht häufig ähnliche anfragen gestellt wie deine... einfach mal ein bisschen einlesen ;)
     
  16. derLouis

    derLouis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.06.06
    Zuletzt hier:
    24.06.13
    Beiträge:
    1.805
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.172
    Erstellt: 28.11.06   #16
    Ich kann mich Distance nur anschließen. Klavierunterricht ist einfach ergiebiger. Ein weiterer Vorteil ist: Wenn man Klavier spielt, kann man auch gut auf einer ungewichteten Keyboardtastatur spielen, andersrum ist das schon schwieriger, da fehtl einem einfach das Feingefühl (oder wie bei Distance die kraft, wenn ich das richtig in Erinnerung habe;)).

    Wenn ihr aber unsicher seid, macht einfach zwei Probestunden: Eine bei Klavier und eine bie Keyboard. Dabei aber bitte nicht nur nach dem allerersten Eindruck gehen, obs mehr Spaß macht oder ihr mehr lernt, sondern schaut, ob ihr den Eindruck gewinnt, dass es stimmt, was wir hier sagen. Keyboard sieht nämlich erstmal nach mehr Spaß und schnellerem Lernen aus.
     
Die Seite wird geladen...

mapping