Kaufberatung Keyboard

von Barkeeper, 19.12.06.

  1. Barkeeper

    Barkeeper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.06
    Zuletzt hier:
    21.12.06
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.12.06   #1
    Hallo Leute,

    ist mein erster Beitrag hier, also erstmal zu mir: mache schon ewig Musik, in erster Linie Gitarrist und Sänger - aus Berufsgründen (ca. 60 h Woche und dazu noch in der Gastronomie) leider keine Zeit mehr in einer Band zu spielen, was ich jahrelang gemacht habe. Ich habe vor einer langen Zeit schon mal Keyboard gespielt (war ein Yamaha PSR 1500 mein ich so Anfang der Neunziger), bin dann halt zur Gitarre gewechselt, aber von den Tasten nie ganz losgekommen ;), das Schlimme daran ist, dass ich imo ganz brauchbar Gitarre spiele, aber die meisten sagen "Ey, am Keyboard bist Du aber viel besser :D" - nun gut, also wieder ein Keyboard, die Frage ist nur welches? Ahnung habe ich nicht wirklich von den Gerätschaften, ich weiß aber, dass ich sehr "klangsensitiv" bin = bei Plastiksounds krieg ich 'ne Nackenbürste. Weitere Anforderungen sind brauchbare Programmiermöglichkeiten, damit das Gerät im Zweifelsfall als Ersatzband dienen kann oder für Aufnahmen (Harddisk mit Cubase, Logic...). Dann habe ich natürlich noch den Fragebogen ausgefüllt:

    Zitat von Keys-Fragebogen
    (1) Welches Budget steht dir zur Verfügung?
    1000 bis maximal (mit starken Schmerzen 1500 €
    [ x] Gebrauchtkauf möglich

    (2) Ist bereits Equipment vorhanden, das weiterbenutzt werden soll?
    [ x] ja: PC/MAC, div. Amps, Effekte...
    [ ] nein.

    (3) Wie schätzt du dich spieltechnisch ein?
    [ ] Anfänger
    [ x] Fortgeschrittener
    bis
    [ x] ambitionierter Fortgeschrittener
    [ ] Profi (Berufsmusiker)

    (4) Wo setzt du das Instrument ein? (nur zuhause, auf der Bühne, im Studio...) Wie oft wird es bewegt? Wie viel Gewicht willst du maximal schleppen?
    zu Hause, Recording, wird eher stationär eingesetzt, wenig bewegt

    (5) Zu welchem Zweck benötigst du das Instrument (Klavierersatz, als Workstation für die Band/für Musikproduktion, als Alleinunterhalter-Board...)
    siehe Einleitungstext

    (6) Welche Musik-Stile spielst du und in welchen Besetzungen?
    Singer/Songwriter bis Metal/Hardcore ;) fast alles, Gitarrre und Bass spiel ich selber ein

    (7) Welche Sounds benötigst du? Welche davon besonders wichtig? Soll dein Instrument "Spezialist" auf einem bestimmten Soundgebiet sein?
    guter Allrounder (wobei ich auf Bläser und Saiteninstrumente nicht viel Wert lege), ein paar brauchbare Synthiesounds, vor allem aber klassische Instrumente wie Piano, Streicher,...

    (8) Welche Erwartungen stellst du an die Soundqualität?
    [ ] Naja, man soll schon das Klavier vom Banjo unterscheiden können...
    [ x] Gute Sounds
    bis
    [ x] Nur das Allerbeste!
    [ ] Besonders wichtige Aspekte: ___________________

    (9) Welche Instrumenttypen suchst du / kommen für dich infrage?
    [ x] Hardware-Klangerzeuger mit Tastatur
    [ ] Hardware-Klangerzeuger ohne Tastatur (Rack)
    [ ] MIDI-Masterkeyboard
    [ ] Software-Klangerzeuger

    (10) Welche Features sind die besonders wichtig?
    [ x] Standard-Sounds (Piano, E-Piano, Orgeln, Streicher, )
    [ ] Synthese / Soundbearbeitung
    [ ] Sampling
    [ x] Sequencing
    [ ] Begleitautomatik
    [ ] Masterkeyboardeigenschaften
    [ ] Orgeldrawbars
    [ ] Lesliesimulation
    [ ] Eingebaute Lautsprecher
    [ x] Eingebaute Effekte (falls gewünscht, konkret:Hall und darüber hinaus wünschenswert aber kein Muss: Delay, Flanger, Chorus...)
    [ ] sonstiges:

    (11) Welche Tastaturgrößen kommen für die infrage?
    [ ] 25
    [ ] 37
    [ ] 49
    [x ] 61 (Standardgröße Keyboards/Orgeln)
    [ x] 73/76
    [ ] 88 (Standardgröße Klavier)

    (12) Welche Tastaturgewichtungen- und Typen kommen für dich infrage?
    [ ] ungewichtet
    [ x] (leicht-)gewichtet
    [ x] Waterfall
    [ ] Hammermechanik (eher schwer oder leicht gewichtet? ___________)

    Das war es dann erstmal, vielen Dank für Eure Mühe jetzt schonmal, bis denn dann

    Dennis
     
  2. JeffVienna

    JeffVienna Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.03
    Zuletzt hier:
    14.04.16
    Beiträge:
    1.086
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    30
    Kekse:
    721
    Erstellt: 19.12.06   #2
    Erstmal willkommen hier im Board!! Hast uns ja gleich ein hübsches Einstandsgeschenk mitgebracht, das ich jetzt noch ein bisschen weiter hinterfrage...
    Diese drei Punkte fasse so zusammen:
    • A) Du willst keine eigenen Sounds programmieren
    • B) Du benötigst keine Begleitautomatik, also kein Keybaord im "Entertainer"-Stil
    • C) Du hast eigene Boxen/Verstärker
    • D) Du willst selber auf dem Teil Songs aufnehmen
    Gemäß (B) wärst Du meines Erachtens in der "Synth/MIDI" Abteilung ein bisserl besser aufgehoben. In diesem Subforum "Keyboards" werden in erster Linie solche mit Begleitautomatik behandelt. Aber egal...

    Weil Du auf eine Begleitautomatik verzichtest und auch keine 88'er-Tastatur möchtest (kein Stagepiano), bist Du automatisch im Synthesizer/Workstation-Eck. Auch wenn sich darauf beliebig Sounds programmieren lassen... man muss es ja nicht tun. Die Synths bieten hunderte durchwegs brauchbare Factorypresets an.

    Liege ich bisher richtig?

    Wenn ja, dann fallen mir als erstes folgende empfehlenswerte Teile ein:
    • Yamaha MO6 für 1000,- EUR Yamaha MO6 (für 400,- EUR mehr bekommst Du aber schon das Modell mit 88'er Hammertastatur!)
    • Korg TR-76 für 1200,- EUR Korg TR-76 (gibt's für 1000,- EUR aber auch mit 61'er Tastatur)
    • Roland Juno-G für 1000,- EUR Roland Juno-G
    Allesamt mit eingebautem Sequencer, guten bis sehr guten Sounds, und integrierten Effekten. Und allesamt schon mehrmals hier empfohlen worden hier (also keine unbekannten Exoten).
     
  3. Barkeeper

    Barkeeper Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.06
    Zuletzt hier:
    21.12.06
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.12.06   #3
    Hey Jeff,

    vielen Dank für die nette und kompetente Antwort :great: - Du liegst mit Deiner Einschätzung goldrichtig, Begleitautomatik brauche ich nicht, Sounds wollte ich nicht unbedingt programmieren, wenn es allerdings die Möglichkeit dazu, würde ich es wahrscheinlich früher oder später doch machen, allerdings eher so als nettes Zusatzgimmick.


    Danke für die links, ich habe mal kurz drübergeschaut, kannte bis dato keines der 3 Geräte, hören sich von den Daten her aber schon sehr gut an. Ich werde mich da morgen mal etwas intensiver mit befassen, dann werde ich bestimmt noch einige Fragen haben, ich meld mich dann..

    Viele Grüße aus dem Harz, Dennis
     
Die Seite wird geladen...

mapping