[Kaufberatung] Lefthand Strat/Tele bis ungefähr 300 Euro

von dogfish, 09.03.08.

  1. dogfish

    dogfish Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.07
    Zuletzt hier:
    21.11.16
    Beiträge:
    477
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    1.510
    Erstellt: 09.03.08   #1
    Seid gegrüßt.

    Für ein zweites Bandprojekt und erweitertes Klangspektrum benötige ich eine Zweitgitarre, die folgenden Ansprüchen genügt:


    • Lefthand im Stratocaster/Telecaster Stil.
    • HSS / SSS / SS Bestückung.
    • Live tauglich (bitte keine extrem brummende PUs)

    Der Humbucker am Steg ist eher optional und Vibrato und ähnliche Spielereien brauche ich auch nicht unbedingt (auch wenn ich vermute, dass sich das in der Preislage nicht vermeiden lässt). Preislich darf sich das ganze um die 300 Euro bewegen, wobei ein paar Euro mehr den Kohl dann auch nicht mehr fett machen. Falls es hilft: Klanglich wird's in die Richtung Indie (Arctic Monkeys etc) gehen.

    Bin dankbar für Anspieltipps.
     
  2. Thompsen

    Thompsen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.05.07
    Zuletzt hier:
    21.03.16
    Beiträge:
    862
    Ort:
    Ilmenau
    Zustimmungen:
    50
    Kekse:
    1.288
    Erstellt: 09.03.08   #2
    https://www.thomann.de/de/hagstrom_f300_bk_lh.htm

    Das ist meine Hauptgitarre momentan und ich bin ehrlich gesagt noch nicht zufriedener gewesen. Ich hatte vorher ne Ibanez aus der GIO Serie und ne Epi Paula, aber beide waren irgendwie nicht das richtige für mich. Die Hagström klingt richtig schon stratig find ich.

    Positiv:
    S-S-S (recht outputstark!)
    Vibrato (stimmstabil)
    gutes Design
    war gut verarbeitet

    Negativ:
    hab den Single Coil an der Bridge gegen einen Humbucker im SC Format getauscht, weil er irgendwie nix halbes nix ganzes war... zuviel Output für nen richtigen SC Klang und zu wenig für Humbucker :p

    https://www.thomann.de/de/hagstrom_f200p_cr_lh.htm

    Die Madame ist zwar 100 € über deinem Budget, aber da die Gitarre für deine Musikrichtung recht interessant ist hab ich sie mal mit reingenommen. Durch die P90 Tonabnehmer, die für mich persönlich die besten Rock Tonabnehmer überhaupt sind, haste das beste aus beiden Welten. Könnte für Indie ala Arctic Monkeys recht passend sein.

    Positiv:
    2x P90
    Vibrato
    komplett Mahagoni
    ausgefallenes Design

    Negativ:
    nicht wirklich mehr eine Strat, eher einen Paula im Strat Format :p
    ausgefallenes Design

    https://www.thomann.de/de/yamaha_pacifica_112l_left_hand.htm

    Diese is wohl preislich die Beste, wird ja nicht ohne Grund dauernd als Anfänger E-Gitarre angepriesen und hält auch noch ganze Menge auf sich.
    Positiv an dieser:
    H-S-S
    Vintage Tremelo
    viele gute Meinungen drüber

    Negativ an dieser:
    Vintage Tremelo (keine Ahnung wie stimmstabil sie ist)
    Design (subjektiv)
     
  3. dogfish

    dogfish Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.07
    Zuletzt hier:
    21.11.16
    Beiträge:
    477
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    1.510
    Erstellt: 09.03.08   #3
    Danke für deine Antwort. Die F300 finde ich ganz interessant, gerade da ich schon gute Erfahrungen mit Hagström gesammelt habe. Das Anspielen dürfte zwar wieder so eine Sache für sich werden, aber gut... Die F200 passt mir sowohl vom Preis als auch vom Design nicht wirklich, ich bin da doch eher der Fan von normalen Formen/Farben ;)

    Wer noch Vorschläge hat, nur raus damit. Würde mich auch freuen, wenn sich ein Pacifica Besitzer zur Gitarre äußern könnte (Stimmstabilität, Vibrato)
     
Die Seite wird geladen...

mapping