[Kaufberatung]Suche Verstärker für zuhause max.300€

von Lord-Roli, 21.05.08.

  1. Lord-Roli

    Lord-Roli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.07
    Zuletzt hier:
    9.04.12
    Beiträge:
    140
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    161
    Erstellt: 21.05.08   #1
    Hallo,

    ich suche ein Verstärker, egal ob röhre oder transistor für zuhause.

    - max. budget: 300€
    - min. 2 kanäle (fußschaltbar, kanäle brauchen keinen abhängigen eq)
    - effekte: tremolo, chorus
    - spiele in richtung: alternative, punk-rock, pop-punk

    so mehr infos wüsst ich jetzt ned... würd halt gern so paar amps bekommen, die ich dann anspielen werde, bin halt noch nicht fündig geworden, bis auf den line6 würd ich alles probieren, den hab ich schon probiert und der war ned so doll...

    lg
    roli
     
  2. Sticks

    Sticks Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    07.10.03
    Beiträge:
    7.381
    Ort:
    "Rhinelunt"
    Zustimmungen:
    437
    Kekse:
    48.180
  3. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 21.05.08   #3
  4. Orkfäller

    Orkfäller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.06.07
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 21.05.08   #4
    Also die Roland Cubes sind echt coole Teile. Die Edition Blue's von Hughes and Kettner sind auch ziemlich cool. Hab als Amp für Zuhause den 60-R, der hat allerdings nur Reverb.
    Bei den Cubes hat man natürlich gleich ein etwas größeres Effektarsenal.
    Ich glaub aber auch das der Marshall Valvestate für deine Stilrichtungen sehr gut geeignet sein dürfte
     
  5. Lord-Roli

    Lord-Roli Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.07
    Zuletzt hier:
    9.04.12
    Beiträge:
    140
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    161
    Erstellt: 21.05.08   #5
    ja dann hol ich mir halt den 30-dfx hab grad nachgeschaut, der hat chorus, flanger, delay... zawr kein tremolo, aber dann hol ich mir halt ein treter,
    das ding soll ja nur für zuhause sein, falls ich mal ned im proberaum bin.. da steht schon mein anderer^^
     
  6. Purist

    Purist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.07.07
    Beiträge:
    1.229
    Ort:
    CH, D
    Zustimmungen:
    31
    Kekse:
    2.085
    Erstellt: 21.05.08   #6
    ich habe kürzlich den fender xd champ ausgiebig gespielt...für punk bzw. punkrock finde ich den nun nicht gerade optimal...
    der cube 30 findet da schon eher meine zustimmung :-)
     
  7. Nephias

    Nephias Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.05.08
    Zuletzt hier:
    3.10.16
    Beiträge:
    206
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    132
    Erstellt: 21.05.08   #7
  8. Thompsen

    Thompsen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.05.07
    Zuletzt hier:
    21.03.16
    Beiträge:
    862
    Ort:
    Ilmenau
    Zustimmungen:
    50
    Kekse:
    1.288
    Erstellt: 21.05.08   #8
  9. skerwo

    skerwo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.532
    Ort:
    nähe München
    Zustimmungen:
    388
    Kekse:
    5.549
    Erstellt: 21.05.08   #9
    Nur für zuhause tuts auch ein VOX AD 15 VT leicht, da muss kein 30 Watt Amp ran. Nebenbei sparst Du Dir dabei auch noch Geld. Vom klanglichen her ist zwischen den beiden kein großer Unterschied. Die Roland Cubes sind auch in Ordnung, mir persönlich gefallen aber die VÖXE deutlich besser. In einem etwas größeren Gitarrenladen wirst Du aber i.d.R. eh beide finden, also teste sie dort aus. Mein 1:1 Vergleich fiel damals deutlich zugunsten des VOX aus.

    Wenn Du bestellen willst, bestelle beide und schicke den, der Dir nicht so gefällt, wieder zurück (oder beide :D).

    Gruß Rainer
     
  10. Lord-Roli

    Lord-Roli Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.07
    Zuletzt hier:
    9.04.12
    Beiträge:
    140
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    161
    Erstellt: 21.05.08   #10
    sind die effekte beim VOX AD 15 VT fußschaltbar oder so ? weil möcht ja ned das die dauerhaft durchlaufen... also vllt mal kurz im lied!??
     
  11. skerwo

    skerwo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.05.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.532
    Ort:
    nähe München
    Zustimmungen:
    388
    Kekse:
    5.549
    Erstellt: 21.05.08   #11
    Soviel ich weiß schon (nutze zuhause keinen Fußschalter). Entweder kannst Du den Amp quasi als Dreikanaler betreiben oder als Zweikanaler und dafür die Effektsektion ein- und ausschalten.

    Gruß Rainer
     
  12. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 21.05.08   #12
    die mg serie hat nich wirklich viel mit den valvestates zu tun. klanglich liegen da welten dazwischen.
     
  13. Lord-Roli

    Lord-Roli Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.07
    Zuletzt hier:
    9.04.12
    Beiträge:
    140
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    161
    Erstellt: 23.05.08   #13
    werd mir dann mal den valvestate, h&s und vox anschauen und anspielen... vielen danke @ll...
     
  14. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 23.05.08   #14
    valvestates anspielen könnte schwierig werden, die werden schon lange nich mehr gebaut. aktuell gibts nur die avt serie die zwar effekte hat, dafür aber auch nich so prall klingt und ziemlich teuer is. anspielen schadet aber auch da nich.
     
Die Seite wird geladen...

mapping