[Kaufberatung] Top+Box bis max. €1500 (für Rock, Punk)

von ZwergImWachstum, 02.04.12.

Sponsored by
pedaltrain
  1. ZwergImWachstum

    ZwergImWachstum Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.09
    Zuletzt hier:
    9.07.18
    Beiträge:
    98
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    208
    Erstellt: 02.04.12   #1
    Guten Abend Leute!

    Ich würde ein paar Tipps von euch, bezüglich eines neuen Amps brauchen!
    Bin noch Schüler, aber hab mir über die Jahre hinweg mit diversen Ferienjobs etwas Geld zusammengespart und da es jetzt endlich Zeit für einen neuen Amp wird, komm ich jetzt maximal auf €1400 bis €1500 für Topteil + Box. Ich hoffe damit lässt sich was vernünftiges erbeuten. Zurzeit spiel’ ich ne Gibson Les Paul Junior.

    Nun ja, da ich aus einer kleinen Stadt in Österreich komme, bietet sich mir leider keinerlei Möglichkeit mal hier und da ein paar Amps anzutesten. Ich werde jedoch übermorgen nach Wien fahren und wollte da mal zur Klangfarbe schauen.

    http://klangfarbe.at/
    (für alle denen das Musikhaus unbekannt ist)
    Hab dort auch meine Gitarre her, ist eben von der Auswahl her das Beste was Wien so zu bieten hat.

    Hab dort heute mal angerufen, weil ich am Orange TH30 Topteil interessiert gewesen wäre, jedoch haben sie den zurzeit leider nicht lagernd.
    Ansonsten haben mich Marshall Amps vom Sound her schon immer etwas fasziniert.
    Ich möchte jedoch nen Amp, bei der die Grundzerre an sich schon super ist, also ich kein zusätzliches Distortion-Pedal im Effektweg brauche, wenns geht jedoch mit Footswitch, damit ich zwischen Clean und Dirty-Kanal wechseln kann.
    Cleansound sollte selbstverständlich auch passen, aber die meiste Zeit benutze ich eigentlich nur Zerre.
    Gebrauchtkauf kommt für mich eher nicht in Frage, hab damit schon so oft schlechte Erfahrungen gemacht…
    Metal möchte ich damit eigentlich NICHT spielen. Meine Band geht vom Sound her mehr so in die Richtung „Fun-Punk“ á la Blink 182, frühere Sum 41 und Green Day Sachen und Bowling For Soup und 3 Feet Smaller (falls die beiden Bands jemand kennt).

    Ich war mir auch nicht sicher ob die 30 Watt des Orange TH30 ausreichen würden, wir proben ziemlich laut, davon wollt’ ich mich eigentlich selbst überzeugen, aber ich denke 100 Watt Vollröhre muss nicht sein!
    Dann noch ne feine 2x12 oder 4x12 Box dazu und fertig!

    Ich hoffe ihr könnt mir helfen!:)
     
  2. Tobi Elektrik

    Tobi Elektrik Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.07
    Zuletzt hier:
    16.07.18
    Beiträge:
    1.565
    Zustimmungen:
    584
    Kekse:
    5.591
    Erstellt: 03.04.12   #2
    Ist musikalisch nicht ganz mein Metier, aber Pop-Punk geht oft schon Richtung Marshall, bin aber alles andere als ein Marshall-Experte. Aber ich finde, abgesehen von den eindeutig in Richtung Metal gehenden Amps a la Randall eignen sich ziemlich viel, um so einen Sound hinzukriegen.
    Und Dein Budget sollte definitiv reichen - da hast Du Dir ein schönes Sümmchen zusammengespart, mit dem Du absolut glücklich werden solltest.

    Orange ist sicherlich keine dumme Idee und wenn noch eine Box dazu kommen soll, dann ist man bei Orange auch sehr gut aufgehoben. Ich denke mal, hier können noch einige Leute spezifischere Tipps geben, aber meiner Meinung nach bist Du mit dem TH30 auf einem guten Weg (wenn man denn "Made In China" gegenüber nicht grundsätzlich abgeneigt ist). Dazu vielleicht noch eine PPC212 (closed back) Box und Du kommst mit 1300 Euro locker hin.
    Gerade bei Boxen empfehle ich immer wieder gerne den Gebrauchtkauf, weil - bis auf's Tolex - nicht viel kaputtgehen kann, ein Neukauf also nur aus optischen Gründen wirklich Sinn machen würde. Da könnte man also nochmal ca. 200 Euro sparen, wenn man Gebrauchtspuren in Kauf nimmt, auch wenn ich nicht weiß, ob man in Österreich / von Österreich gut an gebrauchte Orange 2x12er rankommt.

    BTW: 30W sollten eigentlich locker reichen, gerade Orange Amps sind sehr laut. Bin mit dem Tiny Terror im 7-Watt-Modus immer locker gegen einen recht lauten Schlagzeuger angekommen. Fragt sich nur, wieviel Headroom du im Clean-Kanal brauchst. Aber eigentlich sollten in jedem Fall 30W mehr als genug sein.
     
  3. G.A.S.Mann

    G.A.S.Mann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.06
    Zuletzt hier:
    18.07.18
    Beiträge:
    1.815
    Zustimmungen:
    246
    Kekse:
    5.961
    Erstellt: 03.04.12   #3
    Hi!
    Mit der Summe lässt sich garantiert etwas Passendes finden. Ich hätte jetzt gerne den EVH 50-Watt-Amp zum Antesten empfohlen, aber zumindest thomann hat den nur auf Anfrage drinstehen - ich weiß nicht, ob es da irgendwelche Probleme mit gab? Denn von den Specs und der Rückmeldung hier im Board hat der einen Top-Eindruck gemacht.
    Marshall ist sicher kein Fehlkauf für deine Musikrichtung, und der JVM 205 ließe noch 400,- übrig, wofür tube-town sicher eine tolle 212er nach Österreich schicken würden, z.B. mit den Guitar Legend GB12 drin.
    Ansonsten hast du als Schüler ja sicher noch kein Auto, richtig? Da würde ich an deiner Stelle mal Kandidaten wie den Gigmaster 30 von Engl oder den auf der Musikmesse vorgestellten großen Tubemeister 36 von Hughes & Kettner ins Visier nehmen. Die kriegst du ggf. auch in einem Rucksack transportiert, dein Budget würde locker zulassen, zuhause eine 1x12er und im Proberaum eine ordentliche 212er stehen zu haben.
    Ansonsten finde ich persönlich den Engl Screamer noch einen wirklich tollen, vielseitigen Rockamp. Den Thunder kenne ich persönlich nicht, aber er bekommt gute Bewertungen und könnte gerade für deinen Musikstil passend sein.
    Sollte es einer der Engls werden, kauf dir aber bloß keinen der Engl-Fußschalter, zumindest nicht den (meiner Meinung nach deutlich zu teuren) Z4. Ich und viele andere betreiben den Screamer mit einem 4-fach-Fußschalter von Fame (erhältlich bei www.music-store.de) für 22,90. Der passt dann z.B. auch für den Gigmaster 30. Bei dem könntest du noch einen zusätzlichen Doppelfußschalter dranhängen, um Reverb und Effectloop zu schalten.
    Viel Spaß beim Antesten! Und verschleuder dein Geld nicht, ist ne Menge Holz - und bei Neukauf muss ja zumindest innerhalb der money-back-Phase klar sein, ob du das Zeug länger behalten willst, denn danach ist beim eventuellen Verkauf Verlust angesagt.

    PS: Für deine Musikrichtung könnte der H&K Statesman auch noch passen. Der ist unglaublich im Neupreis gesunken, da er abverkauft wird. Klanglich bekommt er allerdings beste Referenzen.
     
  4. Moe D.

    Moe D. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.10
    Zuletzt hier:
    2.02.15
    Beiträge:
    115
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    97
    Erstellt: 03.04.12   #4
    Selten dürfen wir Forumianer mit solchner summe in den virtuellen Einkauf gehen. Damit bekommst du gut Stuff. Marshall kann man dir wirklich ans Herz legen. mach ich übrigends auch sehr gerne ;-). Der JCM 2000 tsl 100 ist druckvoll, laut (kann aber auch auf Proberaum und empfindliche Bandkollegen taugliche 25Watt "reine" Röhrenleistung gedrückt werden) Das ist immer sinnvol. Dein TH30 Orange reicht loooooocker!
    Wenn du aber wirklich Richtung Sum41 willst (die spielen ja eigentlich auch Marshall glob ick) würd ich aber ne Drucknummer mehr kaufen wollen. Nen JVM 410 oder wie der heißt oder gar nen Dual Recti. Mit deiner Kohle würd ich letzteres tun. Im übrigen immer gebraucht kaufen. Amps gehn im normalfall net kaputt. Mein Marshall hab ich mit 8-9 Jahren gekauft. Satz neue Röhren war bitter nötig aber der Rest war top! net mal Potikratzen oder so!
    Wie dem auch sei, gebrauchter Rectifier (ca. 1100-1200) und dann für 300max ne Marshallbox. Nem Rectifier tut ne Vintage Box net weh. Also ich mein, der geht damit gut um und macht den Sound nochmal ne Nummer druckvoller. Probier die 3 genannten (jcm 2000 tsl 100 (DSL mag ich persönlich net, so drucklos - aber dsl-user sagen des genau andersrum), JVM 410 und dual recti) mal aus und entscheide nach deinen Ohren. Wenn du bei der Musik bleibst, hast du mit dem SetUp ne gute wahl getroffen und hast was fürs leben. Live wie im Studio oder Proberaum.

    ---------- Post hinzugefügt um 08:40:14 ---------- Letzter Beitrag war um 08:37:20 ----------

    Ach genau. Das Statement meines Vorredners in Sacgen H&K kann ich zustimmen. Da auch ruhig mal ausprobieren. Allerdings wirds bei H&K schnell krass teuer. auch gebraucht. aber son tubemeister ist nett. ist halt in sachen Loudness und Druck etwas entspannter als n 100 Watt Monster

    ---------- Post hinzugefügt um 08:49:03 ---------- Letzter Beitrag war um 08:40:14 ----------

    Ach, schonwieder was vergessen. Zu deinem Zitat:"kein extra distortionpedal..!" Ich finde es Immer ratsam deine Gitarre durch nen Overdrive zu schicken. Maxon, MXR, Ibanez, DIY, BBE völlig egal. Das was dir am besten gefällt. Du lässt deinen Sound bei niedrigeren Lautstärken einfach röhriger und wenn richtig eingestellt auch wärmer klingen. Sound setzt sich auch besser durch, finde ich persönlich. Schneidet halt Bässe, was aber n anderes Thema ist :-).
     
  5. rawuza

    rawuza Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.05.08
    Zuletzt hier:
    3.05.18
    Beiträge:
    732
    Zustimmungen:
    261
    Kekse:
    1.105
    Erstellt: 03.04.12   #5
    Darf man fragen, woher aus Österreich du kommst?
    Ev. könnte ich ja noch einen Musikhaus-Tipp für dich haben.
     
  6. Duschmeister

    Duschmeister Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.03.09
    Zuletzt hier:
    16.02.16
    Beiträge:
    359
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    295
    Erstellt: 03.04.12   #6
    Spiel den Blackstar HT Stage 100 (Richtung Marshall) und den Vox NT 50 an.....haben sie beide lagernd, liegen bei 700.- ca , da bleibt noch genug Geld für eine sehr gute Box.
     
  7. ZwergImWachstum

    ZwergImWachstum Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.09
    Zuletzt hier:
    9.07.18
    Beiträge:
    98
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    208
    Erstellt: 03.04.12   #7
    Das wäre sehr nett!
    Ich komme aus dem Raum Niederösterreich, nach Wien sind's ca. 150 km von mir. Ich komm nicht oft hin, aber hast du eventuell andere Musikhaus-Tipps von Wien?
    Möglicherweise auch welche die Orange-Amps führen? Kenn ich nämlich sonst keinen Laden...

    ---------- Post hinzugefügt um 13:36:35 ---------- Letzter Beitrag war um 13:32:53 ----------

    Auch danke für die zahlreichen anderen Antworten. Werd die genannten Amps, falls sie lagernd sind, mal anspielen.

    Hab vor längerer Zeit auch mal ein Auge auf den Amp hier geworfen:
    http://www.musicstore.de/de_DE/EUR/Jet-City-Amplification-JCA50H-Head-/art-GIT0020019-000

    jedoch haben sie bei der Klangfarbe nur noch Boxen von "Jet City" auf Lager.
    Vielleicht sonst noch Vorschläge?
     
  8. Locki

    Locki Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.07.08
    Zuletzt hier:
    18.07.18
    Beiträge:
    822
    Ort:
    Unter der Brücke gleich links
    Zustimmungen:
    181
    Kekse:
    1.693
    Erstellt: 03.04.12   #8
    Über den Engl Screamer kann ich ebenso wie GAS Man nur gutes berichten. Er klingt zwar zuweilen etwas spitz, dem lässt sich aber mit einem Röhrenwechsel ziemlich gut beikommen. Er klingt dann auch etwas runder als vorher. Für Punk und Rockmusik meiner Meinung nach ziemlich gut geeignet. Der Cleanchannel klingt sehr gut, Lautstärketechnisch macht der auch viel mit, Zerre ist auch massig drin, Reverb ist dabei und der Effektloop ist auch echt brauchbar, kann aber auch völlig rausgedreht werden. Einziges "Makel" ist, dass nur eine Klangregelung für alle Kanäle da ist. Dennoch komme ich damit ziemlich gut klar. Als Box hab ich die Engl 212 Pro drunter stehen. Im Grunde ist sie der PPV von Orange sehr ähnlich. Ich hab sie beide verglichen und mir gefiel die Engl besser, weil sie irgendwie klarer klang. Dafür meine Empfehlung. Aber teste sie vorher aus. Ich habe für meinen Screamer (gebraucht) ca. 600 und für die Box (Vorführmodel) 500, also zusammen 1100 bezahlt. Und lass blos die Hände von den Engl Fussleisten. Die sind ziemlich überteuert. Die Musicstore Fussleiste, die GAS Man genannt hat, ist ziemlich gut und hat LED's dabei. Ansonsten geht auch jede x-beliebige andere Fussleiste mit Stereo Anschlusskabeln. Über die Zerre vor dem Amp lässt sich natürlich streiten, aber ich brauche vor dem Screamer keine Zusätzliche. Einzig um den angecrunchten 2. Kanal etwas anzutreten hab ich einen, benutze den aber kaum.
     
  9. theogonia

    theogonia Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.07.09
    Zuletzt hier:
    25.01.18
    Beiträge:
    3.379
    Ort:
    Bodensee
    Zustimmungen:
    1.086
    Kekse:
    7.213
    Erstellt: 03.04.12   #9

    hab den 100 watter neulich mal gestestet. der ist ja grad au im abverkauf. da gabs den mit box für 750 €

    der lead channel ist ziemlich fett. der clean hat mich aber net vom hocker gehauen, cruncht aber sehr schnell und schön.

    p/l war auf jeden fall top:great:
     
  10. rawuza

    rawuza Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.05.08
    Zuletzt hier:
    3.05.18
    Beiträge:
    732
    Zustimmungen:
    261
    Kekse:
    1.105
    Erstellt: 03.04.12   #10
    Hast PN.
     
Die Seite wird geladen...

mapping