Kaufberatung: Triple-0 für 6-700 - Martin zu Teuer?

  • Ersteller steeve_rockstarz
  • Erstellt am
steeve_rockstarz

steeve_rockstarz

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.05.21
Registriert
07.01.10
Beiträge
1.063
Kekse
7.327
Ort
Bamberg
Hallo Leute,
ich war am Wochenende in Hagen im kleinen Muicstore. Dort hatten sie eine echt tolle kleine Martin Gitarre. Ich suche ja schon länger eine etwas schmalere mit kleinerer Bauform, Wester, Cutaway, Satin Finish und Tonabnehmer.

Im Laden hatten sie die "Martin 000RSGT" - wirklich tolles Spielgefühl, schön klein&schmal, toller Klang, sehr nices Handling. - doch ohne Cutaway und deutlich zu Teuer für mich.

Ich hatte ja schon letztens angefragt wegen einer Neubunderung meiner Cort, der Tenor war ja "kauf dir ne neue".

Jetz meine Frage, könnt ihr Gitarren im 6-700€ Bereich empfehlen die auf meine Wünsche passen?

Ich denke mit der 000-Größe werde ich wohl glücklicher.

Die Martin war eigentlich schon der hammer.
 
Frank-vt

Frank-vt

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.05.21
Registriert
14.01.10
Beiträge
1.403
Kekse
1.019
Ort
Leipzig
Wenn die Martin schon der Hammer war, dann solltest du besser keine teurere in die Hand nehmen :tongue: Meine erste Martin war die D-1GT, die der o.g. ähnlich ist als Dread. Wollte damals auch in deinem Budget bleiben und eine DX nehmen, aber das war doch noch etwas anderes;) Die klingt schon toll, überhaupt keine Frage, aber gegen die (damals) nicht allzu viel teurere D-16GT hat sie keine Chance und die wiederum verblaßt z.Bsp. gegen eine HD-28.
Zudem ist Sapele nmE sehr empfindlich und ich würde die Gitarre ehrlicherweise nicht nochmal kaufen oder weiter empfehlen, sondern sparen und etwas mehr für einen Mahagoni- oder Palisander-Korpus ausgeben.
Du kannst bei dem Budget eigentlich nur - wenn du Zeit hast - nach einer gebrauchten suchen (und nebenher sparen :D) oder bei Sigma schauen, da gibt es die 0irgendwas-28er, welche in die gewünschte Richtung geht. Sigma sind zweifellos sehr gute Martin-Nachbauten, mit denen man sehr glücklich sein kann, aber für mich fehlt da irgendwie noch etwas. Aber das ist halt mein subjektives Empfinden.
Aber wenn man sich einmal in den Martin-Sound verliebt hat, wird es gemeinhin schwer sich mit was anderem zufrieden zu geben... ;)

Sowas käme dann in Frage:
http://www.musicstore.de/de_DE/EUR/...VDfQjx9BPFQ69pihqdeO7ZhoCBsfw_wcB#FullDetails

Erfahrungsbericht : https://www.musiker-board.de/threads/sigma-000-r-28-v-erfahrungsbericht.502161/

oder die : http://www.musicstore.de/de_DE/EUR/...VDfQjx9BPFQ69pihqdeO7ZhoCBsfw_wcB#FullDetails

vollmassiv aus meiner Sicht besser, aber etwas über Budget :
http://www.musicstore.de/de_DE/EUR/...pblWuQ2Eqk_Xlps1R6XXIpKUbgkeqfwBnrRoCrWnw_wcB

Ich weiß ehrlicherweisen nicht, ob es diese kleinen überhauptmit Cut gibt. Vllt. bei Grand Concert oder sowas :gruebel: Daher immer die Frage,ob man den Cut auch wirklich braucht.
Einen TA würde ich lieber nachrüsten, da die verbauten nach meinem Dafürhalten meistens nicht so toll sind. Allerdings kosten gute Systeme schnell mal eben 300,-€ :tongue: Macht aber Sinn, wenn man dauerhaft was Vernünftiges haben wil.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
AEIOU

AEIOU

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.05.21
Registriert
29.03.07
Beiträge
1.611
Kekse
1.987
Schau doch mal, was Martin noch für Triple-0's im Programm hat. Da wäre zum einen die 000RS1 aus der gleichen Serie wie die 000RSGT, die allerdings immer noch über deinem angestrebten Budget liegt. Außerdem ist sie komplett aus Sapele, was Geschmackssache ist. Zum anderen ist da noch die 000X1AE aus der X-Serie, die mit 699,- EUR noch in deinem Budgetrahmen liegt.

Aber wie ist es immer so bei Akustikgitarren: anspielen, anspielen, anspielen. Blind bestellen würde ich nicht. Kann dann aber auch gut sein, dass du doch lieber auf die angespielte Klampfe sparen wirst. :)
 
steeve_rockstarz

steeve_rockstarz

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.05.21
Registriert
07.01.10
Beiträge
1.063
Kekse
7.327
Ort
Bamberg
Aber wie ist es immer so bei Akustikgitarren: anspielen, anspielen, anspielen. :)

Das, versteht sich sowiso von selbst und ist die Grund Premisse. Ich wollte nur mal hören, was das Board so für eine Meinung hat, oder evtl durch eigene Anspiel Sessoions so an Erfahrungswerten gewonnen hat.
 
Corkonian

Corkonian

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.08.19
Registriert
05.01.10
Beiträge
4.768
Kekse
17.313
Ort
Cork
Nuja.... nach Namen kaufen... eher nicht.
Die X-Serien haben eine ganz andere Zielgruppe als die Standard Serie und die klingen auch anders. Nicht schlechter, nur halt anders.
Wenn's gefaellt, dann kein Thema.
Wenn nicht und es ist definitiv nicht (hauptsaechlich) fuer Studio oder Homestudio, dann gerne Martin-Kopien von Sigma, Recording King ... gibt 1000'e.
Wenn es fuer Studio oder Homestudio waere, dann wird da wohl wenig am Original vorbei kommen. Auf der Strasse, im Pub, wenn Begleitung gespielt wird ... da ist meine Sigma genau so gut wie die Martins, die ich auch habe. Nur halt preiswerter. Aber im Studio/Homestudio, da hoert man schon den - in meinen Ohren - signifikanten Unterschied. Aber auch nur da und dann. Ob das nachher im endgueltigen Mix noch signifikant hoerbar sein wird, das lasse ich auch mal dahingestellt.

Es ist halt manchmal eine emotionale Sache. Zu wissen, es ist Rhodium.....
 
S

stratopaulaster

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.12.20
Registriert
09.12.14
Beiträge
164
Kekse
73
Ort
Köln
Eine 000 mit Cutaway und Tonabnehmer ist meiner Erfahrung nach die Suche nach der Nadel im Heuhaufen, grade in deinem Preisbereich. Bei einer Grand Concert/Auditorium wird es dann schon zumindest ein bisschen einfacher. Käme das für dich in Frage? Ansonsten wirklich mal bei Sigma umschauen.
 
Guitarreroguit

Guitarreroguit

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.05.21
Registriert
07.07.07
Beiträge
171
Kekse
184
Kann dir nur die Sigma S000MC-GA ans Herz legen. Die erfüllt glaub ich all deine Wünsche. Vollmassiv mit Cut und Fishman System.
Hab sie selber und sie klingt verdammt nach Martin.
Da ich aber mehr auf Dreads stehe, hab da auch ein großes Sigma Sortiment, wird sie leider kaum benutzt.
Schau sie dir mal an oder besser teste sie wenn du kannst.

Link:
http://sigma-guitars.de/index.php?id=419
 
steeve_rockstarz

steeve_rockstarz

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.05.21
Registriert
07.01.10
Beiträge
1.063
Kekse
7.327
Ort
Bamberg
Ich hab mich grad weng bei Sigma umgeschaut und mir is die Sigma 000MC-1STE-BK sofort ins auge gefallen.

Optisch ja schon mal sehr nice.

Auch im Natur Finish!

werd mich da aufjedenfall mal umschauen bzw hören. Der Session in Frankfurt hat ja ganz gutes Sigma Sortiment, evtl fahr ich da mal hin. Leider aht der Thomann ( ist nur 13km von mir entfernt) keine Sigmas.

Trotz alledem, ich versteife mich nicht auf eine Marke. Wer Vorschläge hat, her damit!
 
Telefunky

Telefunky

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.05.21
Registriert
25.08.11
Beiträge
16.167
Kekse
47.806
bei mir steht die Martin 000-RS1 schon länger auf der Liste (mehrere angespielt)
letztens auch mal ein Sigma-Pendant - übrigens die erste Sigma, die mich voll überzeugt hat

aber: mit der Martin hatte sie ausser der Optik wenig gemeinsam - der Klang war deutlich 'softer' (wenn man es so nennen will), der impulsive Höhenglanz der RS-1 fehlte komplett
die Differenz fand ich erstaunlich intensiv (nicht nur ein wenig anders) - und keineswegs negativ
genau die Eigenschaft hat die Sigma für mich zum ganz heissen Kandidaten gemacht

cheers, Tom
 
steeve_rockstarz

steeve_rockstarz

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.05.21
Registriert
07.01.10
Beiträge
1.063
Kekse
7.327
Ort
Bamberg
Ah okey, interesannt. Ich suche immer bei einer Western einen recht harten Perkussiven ton.
Deswegen komm ich mit Nylon Akustik auch ned klar, die sind so schwammig.. Auserdem sind die Nylonstrings nix für meine Finger fühlt sich für mich total glitschig, ohne halt und Druckpunkt an. Einfach Schwammig.
 
Guitarreroguit

Guitarreroguit

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.05.21
Registriert
07.07.07
Beiträge
171
Kekse
184
Bei den von dir verlinkten wirst du aber nicht so zufrieden sein wenn du den Martin Sound suchst. Ich hatte diese auch schonmal angespielt und fand sie ein wenig
schwammig und es fehlte irgendwas.
Bei der von mir verlinkten war es dann gleich ganz anders. Kann dir nicht sagen, ob es an der massiven Bauart liegt aber ich vermute schon.
 
emptypockets

emptypockets

R.I.P.
Zuletzt hier
02.11.17
Registriert
12.11.09
Beiträge
6.272
Kekse
53.969
Ort
Schleswig - Holstein, NO von HH,S von HL, W von SN
Ich lese solche Threads ja ehrlich gesagt immer wieder gerne.

Man lernt jede Menge neuer Begriffe, die dazu dienen sollen, den Klang einer Gitarre zu beschreiben.
"impulsiver Höhenglanz" ist so ein wunderbarer Ausdruck. Auch die Beschreibung eines Gitarrenklanges als "schwammig": wunderbar.

Sagt eigentlich so gut wie nichts aus, klingt aber irgendwie nach höchster Kompetenz. Genauso wie der immer gerne genommene Begriff "dreidimensionale Raumfülle".

Auch wird der sogenannte "Martin - Sound" immer als quasi "Industriestandard" für Akustik - Gitarren angeführt. Aber was soll das sein? Ich habe in meinem Leben eine ganze Menge Martins gehört und die klangen irgendwie alle ziemlich unterschiedlich. Eine 0 mit einer D-45 in einen Topf namens "Martin - Sound" zu werfen, finde ich, sagen wir, "verwegen".

Eine Firma, die ausschließlich Gitarren baut, die unter dem Strich alle mit dem Begriff "Martin - Sound" in Verbindung gebracht werden, egal wie unterschiedlich sie gebaut sind, wäre mir verdächtig. Und das hat Martin auch bestimmt nicht verdient.....

Noch irrsinniger wird sowas, wenn z.B. eine Martin - Dread mit einer Sigma Triple 0 verglichen wird.

Leider ist es eben ganz einfach: wer den "typischen" Sound einer Martin Triple 0 (was auch immer das sein mag) haben will, muss sich eben eine Martin Triple 0 kaufen. Im Zweifel noch etwas sparen.

Ich brauche den "typischen" Martin - Sound nicht, insbesondere da er mit für mich unvertretbaren Ausgaben verbunden wäre.

Deshalb bin ich mit dem Klang meiner Sigma auch zufrieden. Vielleicht weil sie nach "typisch" Sigma klingt?

Ich hoffe nicht.....;)
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
steeve_rockstarz

steeve_rockstarz

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.05.21
Registriert
07.01.10
Beiträge
1.063
Kekse
7.327
Ort
Bamberg
Die erfüllt glaub ich all deine Wünsche. Vollmassiv mit Cut und Fishman System.

Wie muss man sich denn "Vollmassiv" bein einer "Hohlen" Gitarre vorstellen.

Heist massiv dann, dass zb die Zargen nicht aus gesperrten Funier, oder Lagig-Verklebten Funier sondern aus Dickeren, und eben massiven, "Brettern" gebogen wurde?

Ich kenn das, als EX-Schreiner, dass oft um Kosten zusparen und weil es einfach zu verarbeiten ist (grade bei gebogenen Rundungen) Furniere verklebt werden.
--- Beiträge wurden zusammengefasst ---
Ich brauche den "typischen" Martin - Sound nicht, insbesondere da er mit für mich unvertretbaren Ausgaben verbunden wäre.

Deshalb bin ich mit dem Klang meiner Sigma auch zufrieden. Vielleicht weil sie nach "typisch" Sigma klingt?

Ich hoffe nicht.....;)

Da bin ich ja voll deiner Meinung, und eventuel haben mich da ein Paar Antwortende etwas falsch verstanden. Vorallem hat mich die Martin so überzeugt weil die Größe und Passgenauigkeit zu meinem Astralkörper so gut Harmonierten :D:D

Ich Brauch auch nicht "Den EINEN Sound" ich will, dass sie mir gefällt!

Trotzdem, ich eröffne gerne solche Threads weil eventuell der ein oder Andere sein wissen oder seine Erfahrungen teilen kann. Noch dazu, eventuell kennt einer eine Firma/Hersteller oder ein Modell wo er besonders empfehlen will.

Antesten muss ich im Endeffekt sowiso selbst...

und die

"dreidimensionale Raumfülle"

finden :D
 
Telefunky

Telefunky

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.05.21
Registriert
25.08.11
Beiträge
16.167
Kekse
47.806
@emtpypockets ich gebe dir absolut recht, dass es 'den Martin-Sound' nicht gibt
dafür klingen die Instrumente selbst viel zu verschieden
aber: es ist nun mal das Dilemma, auf dem Bildschirm (oder Papier) etwas gehörtes in Worte zu fassen

der Hintergrund des Satzes war die schlichte Erkenntnis, dass 2 nahezu identisch aussehende Gitarren grundverschieden klangen
was innerhalb der Gruppe Martin-Sigma durchaus auffällig ist (ansonsten kein Thema)
das Marketing hat da schon eine bestimmte Richtung im Visier...

cheers, Tom
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Guitarreroguit

Guitarreroguit

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.05.21
Registriert
07.07.07
Beiträge
171
Kekse
184
@emtypockets
ich gebe dir da völlig recht und mit dieser Artikulierung wollte ich keinerlei Kompetenz raushängen lassen noch versuchte ich den Sound damit zu beschreiben.
Manchmal wählt man halt sowas wie "schwammig" nur, weil man denkt, so kann der andere vielleicht mehr oder besser verstehen was gemeint ist.
Wenn jemand ausserdem schreibt, er hatte ne 000 Martin in der Hand und sie gefiel ihm, ist das in dem Moment mit "Martin-Sound" gemeint.
In diesem Thread geht es aber um was anderes als Martins gut zu beschreiben, somit hat dein Beitrag dem TE glaub ich auch nicht weitergebracht. Nun gut.

@TE
Ja, vollmassiv heisst Korpus besteht auch aus echtem Holz bzw. nicht aus Laminaten usw.
Auch darüber gibt es Diskussionen ob das eine besser ist als das andere usw. und das will ich hier keinesfalls diskutieren.
 
emptypockets

emptypockets

R.I.P.
Zuletzt hier
02.11.17
Registriert
12.11.09
Beiträge
6.272
Kekse
53.969
Ort
Schleswig - Holstein, NO von HH,S von HL, W von SN
Naja....

Aber vielleicht bringt ihm das ja etwas: ein absolut ungeschöntes Beispiel einer Sigma Triple 000, aiufgenommen mit einem Handy (Xperia Z3compact), mit allen Fehlern usw.. .

 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben