Kaufberatung: Zweitgitarre bis 250 Euro

von Ralfi1975, 18.08.08.

  1. Ralfi1975

    Ralfi1975 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.08
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    295
    Erstellt: 18.08.08   #1
    Hallo.

    Ich bin auf der Suche nach einer Zweitgitarre für meine Frau.

    Mehr als 250 will ich eigentlich nicht ausgeben, da wir nur zu hause ein wenig rumfiedeln.

    Als wir letztens beim Soundland einige Gitarren angespeilt haben, haben sich alle in dieser Preisklasse nicht viel genommen, ich konnte keinen richtigen unterschied feststellen.

    Von der Form her darf es etwas Stratiges sein, aber halt nicht so altbacken (Klassische Strat gefällt ihr nicht, sonst würde ich ihr meine Squier verkaufen und mir eine Mex-Strat kaufen)

    Tremolo brauchen wir nicht, bzw ist egal was für eins dran ist, einen Humbucker sollte sie haben.

    Eine gewölbte decke liegt ihr besser beim abdämpften spielen...

    Und ein dunkles Griffbrett mit großen inlays hätte sie auch gerne....

    Habe an diese hier gedacht ( gibt es bei Thomann für 255 Euro)
    http://www.musik-service.de/Gitarre-Ibanez-SA-160-BK-prx395361028de.aspx


    hab ihr sonst noch ein paar Tipps in dieser Preisklasse

    Leider fallen die Squier-Modelle weg da sie ihr nicht gefallen....

    Bei der LesPaul stört der Stecker beim sitzen aufm Sofa
    bei der SG stört die Kopflastigkeit.




    Danke fürs Lesen


    Gruß
     
  2. Mawel

    Mawel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.05
    Zuletzt hier:
    2.08.13
    Beiträge:
    2.283
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.738
    Erstellt: 18.08.08   #2
    yamaha pacifica und ibanez gio wären für das geld eigentlch passabel.
     
  3. das_lOtz

    das_lOtz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.06.08
    Zuletzt hier:
    6.11.16
    Beiträge:
    222
    Ort:
    Sulzbach/Ts.
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    169
    Erstellt: 18.08.08   #3
    Ich habe selbst die SA160 QM. Die hat soweit ich weiß die selbe Hardware. Besonders die Singlecoils leisten hier sehr schöne Arbeit. Der Humbucker ist auch recht solide, aber den habe ich nach einiger Zeit ausgetauscht, da ich doch etwas mehr Dampf brauche.

    Yamaha Pacifica 112V kann ich als Alternative empfehlen. Ansonsten gibts in der Preislage nicht wirklich viel wozu ich raten würde.
     
  4. Ronnie van Zant

    Ronnie van Zant Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.06
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    291
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    567
    Erstellt: 18.08.08   #4
    Hagstrom F301 kann ich nur empfehlen. Sehr gut bespielbar, meistens gut verarbeitet und überhaupt nicht kopflastig, auch wenn sie aussieht wie eine SG.

    Allerdings kostet sie ein wenig mehr als 250. Ich glaube aber, dass es besser ist vielleicht etwas mehr auszugeben, anstatt für 250 etwas zu kaufen woran deine Frau am Ende doch keinen Spaß hat.
    250 Euro für eine schlechte Gitarre ist eigentlich teuerer als eine gute Gitarre für 300 Euro.
     
  5. Ralfi1975

    Ralfi1975 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.08
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    295
    Erstellt: 19.08.08   #5
    Wie ist das mit der GIO-Reihe bei Ibanez ?

    So wie Squier für Fender und Epi für Gibson ?
     
  6. Ibanez-Rocker

    Ibanez-Rocker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.11.07
    Zuletzt hier:
    19.06.14
    Beiträge:
    22
    Ort:
    Niedersachsen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.08.08   #6
    Ich habe eine Ibanez GSA60 und ich finde die ist wirklich Top. Kostet neu 245€. Auf ihr kann man schnell spielen, und sie kann sich auch hören lassen. Hat ne Stratähnliche Form, aber mit Wölbung, was deine Frau ja wollte. Das Griffbrett ist Dunkelbraun. Hier der Link: https://www.thomann.de/de/ibanez_gsa60jb_2nd_hand.htm
     
  7. Ralfi1975

    Ralfi1975 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.08
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    295
    Erstellt: 23.08.08   #7
    Wir haben uns nun eine Sa160 in Brown-Sunburst bestellt, sie ist auch schon da.

    Soweit so gut: Super Verarbeitung, Gute Bespielbarkeit, gutes Sustain, eigentlich alles OK


    Aber:
    Die Gitarre klingt irgendwie "leer" Powerchords haben kaum obertöne und es kommt irgendwie kein feeling auf.
    Die Powerchords auf meiner alten Squier "singen" viel mehr, auch wenn sie schneller ausklingen.

    Die Gitarre hat ja alles das was wir und vorgestellt haben, aber irgendwie fehlt halt doch was....

    Mein Frau hört natürlich keinen unterschied, ich aber leider schon. Die Frage ist auch ob wir das beim Probespielen gemerkt hätten, da wir ja keine Profis sind die irgendeinen unterschied zw. den Hölzern raushören können....

    Liegt es an den Tonabnehmern oder am Holz ?

    Was für ein Gitarrenmodell muss ich denn nehmen, wenn es klingen soll wie meine alte Squier, gerne auch mit etwas mehr Sustain, das ist das einzige was ich an meiner alten klampe etwas bemängle.
    Leider gefällt ihr die klassische Stratform von Fender nicht so....


    Gruß und Danke !

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  8. Down Under

    Down Under Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.11.05
    Zuletzt hier:
    6.02.13
    Beiträge:
    2.282
    Ort:
    Rainbow Bay
    Zustimmungen:
    60
    Kekse:
    13.265
    Erstellt: 23.08.08   #8
    Tja das ist einfach ganz normal in dieser Preisklasse und dazu, wenn eine Gitarre haben willst mit den gleichen Eigenschaften wie deine Squier, dann kommst du meiner Meinung nicht um den Kauf einer Gitarre wie deiner Squier herum.
    In der Preisklasse in der du kaufen willst, wird es immer bei Komprossien bleiben, so leid es mir tut, nix auf dieser Welt ist umsont
     
  9. Ralfi1975

    Ralfi1975 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.08
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    295
    Erstellt: 25.08.08   #9
    Wir haben die Gitten am WE nochmal ausgiebig gestestet.

    Die Squier klingt irgendwie dumpfer und "dreckiger" als die ibanez. und auch etwas "drahtiger"

    Aber mit dem Tonepoti der Ibanez kann man das etwas kompensieren.

    In einem Blindtest sind dann die gitarren wirklich nicht so einfach zu unterscheiden, je nach Einstellung halt.

    Nun müssen wir halt mal damit klarkommen und man gewöhnt sich an alles:-]

    Der Humbucker hat 4 Anschlüsse im Kabel, den werde ich wohl nach der 14 tage-Frist mit dem Push-Pull Poti splitten, sein output ist viel lauter als der der singlecoils.

    ich sage immer, das ganze Leben ist ein kompromiss: Haus, Auto, Job, Frau und halt auch die Gitarre.

    Bei allem gibt es vor und nachteile.

    Da sie wirklich gut zu bespielen ist, werden wir sie wohl behalten
     
  10. ziggypop

    ziggypop Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.07
    Zuletzt hier:
    25.12.10
    Beiträge:
    596
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.864
    Erstellt: 25.08.08   #10
    @Ralfi75: Was sind auf der Ibanez für Saiten drauf (vermute mal 009) - empfehle euch den 010 Satz.
    Ansonsten kann man die Ibanez ja mal spassenshalber mit besseren TAs versehen - das wirkt manchmal Wunder...Is klar, dass die Japaner bei ner 250EUR-Klampfe keine 2x100EUR TAs einbauen...
     
  11. Mortifreak

    Mortifreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.12.07
    Zuletzt hier:
    3.10.13
    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    621
    Erstellt: 25.08.08   #11
    Schon mal was von einem Winkelstecker gehört? ;)
     
  12. Ralfi1975

    Ralfi1975 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.08
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    295
    Erstellt: 25.08.08   #12
    Der Winkelstecker ist dann leider schlecht mit meiner strat kompatibel. Ausserdem ist mir die paula immer nach hinten weggerutscht im sitzen. OK, es war nur ne 60 Euro Billig-Kopie. in recht schwer war sie auch noch und hatte noch andere Mängel....


    ##########

    Die SA160 hat lt. Homepage DÁddario 009-042 drauf in Werksausrüstung. Normalerweise spiele ich bisher immer 009-046 Dean Markley CustomLite, die kommen wohl dann irgendwann drauf, weil ich da noch 5 Sätze rumliegen habe.

    ##########

    Wie gesagt, nach der 14 tagesfrist, werde ich mal etwas rumschrauben und den SC mal splitten usw.
    Es sind schon kleine veränderungen geplant
     
  13. rusher

    rusher Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    2.164
    Ort:
    Detmold
    Zustimmungen:
    164
    Kekse:
    6.009
    Erstellt: 25.08.08   #13
    Du verkaufst deiner Frau deine Gitarre?
     
  14. Ralfi1975

    Ralfi1975 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.08
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    295
    Erstellt: 26.08.08   #14
    Das war natürlich falsch geschrieben. Ich hätte sie ihr geschenkt, bzw mir einfach eine neue gekauft.
    Verkaufen kann ich das alte ding wohl eh nicht mehr, da es recht viele dellen, kratzer usw. hat.
     
  15. schmendrick

    schmendrick Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    10.136
    Ort:
    Aue
    Zustimmungen:
    3.278
    Kekse:
    44.987
    Erstellt: 26.08.08   #15
    Du bist ganz schön mutig!:D



    Ähm.... Das sind die Chinesen. :rolleyes: Im übrigen denk ich, ist mit dieser Gitarre ein gewisses Maximum an Leistung für diesen Preis rausgeholt.
     
  16. averan

    averan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.01.05
    Zuletzt hier:
    14.02.13
    Beiträge:
    249
    Ort:
    Bockhorn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    207
    Erstellt: 27.08.08   #16
    ich weiss ja dass das Leben mit einer Frau teuer sein kann :rolleyes:, aber die 3,68 Euro für ein zweites Kabel sollten doch noch über sein, oder ? :D
     
  17. Ralfi1975

    Ralfi1975 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.05.08
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    295
    Erstellt: 29.08.08   #17
    Hallole

    Werde nun die Gitarre behalten.

    ich habe nun den Himbucker auf Parallelschaltung umgebaut.

    mit der Reihenschaltung war der Humbucker immer viel lauter im vergleich zu den SingleCoils, jetzt sind alle gleichlaut.

    Nur mit dem SingleCoil hinten am Steg ist der sound auch ganz gut (gesplittet)

    Am Volumepoti war ein Kondensator mit 330pF angelötet, diesen hab ich durch einen 100pF ersetzt, damit es beim runterregeln ein wenig dumpfer wird, das gefällt mir irgendwie besser.

    Ich werde dann irgendwann noch ein Push-Pull Poti nachrüsten.

    Gruß
     
Die Seite wird geladen...

mapping