Kaufempfehlung gesucht: Keyboard / Workstation

von Tyler, 18.05.05.

  1. Tyler

    Tyler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.05
    Zuletzt hier:
    25.10.06
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.05.05   #1
    Hallo,

    ich bin neu hier und möchte mich kurz vorstellen: Mein Name ist Tom, ich spiele seit seit etlichen Jahren Pfeifen- und E-Orgel sowie Keyboard. Ich habe zu Hause noch ein Roland E-16, das schon etwas älter ist und klanglich nicht gerade der Knüller ;)

    Ich möchte gerne wieder neu einsteigen und mir ein neues Keyboard oder alternativ eine Workstation + Masterkeyboard anschaffen.

    Meine Anforderungen sind hauptsächlich:
    - sehr guter Klang der Kirchenorgel (ich liebe dieses Instrument :))
    - sehr guter Klang von Piano, Streichern usw., also den bekanntesten "Naturinstrumenten"
    - gute Drumsets
    - Ich möchte am PC komponieren und dazu einen MIDI-Sequenzer benutzen
    - einfache Bedienung, ohne tagelang die Anleitungen lesen zu müssen
    - Begleitautomatik wäre schön, ist aber nicht so wichtig für mich
    - 61 Tasten sind schon sehr wenig, am liebsten wären mir 76 oder 88 oder noch besser 2 Manuale, aber das wird es wohl nicht geben, oder?
    - Da ich kaum Piano spiele, ist der Hammerschlag weniger wichtig für mich
    - Ich habe keine Ambitionen, als Alleinunterhalter aufzutreten
    - Ich wollte nicht mehr als etwa 2000 EUR ausgeben

    In den letzten Tagen habe ich hier etliche Threads gelesen und eine kleine Vorauswahl getroffen (gehört habe ich noch kein Instrument, werde ich bei Musikcity in Köln aber nachholen):

    Keyboard: Korg PA50 oder evtl. PA80

    alternativ:

    Workstation: Korg Triton Rack +
    Masterkeyboard: ???

    Wo ist eigentlich der Unterschied zwischen dem PA50 und PA80? Lohnt sich der Aufpreis für das PA80 von immerhin knapp 1000 EUR?
    Welche Geräte wären eine Alternative?

    Mich würde interessieren, was ihr mir grundsätzlich und bzgl. der Instrumente im speziellen raten würdet?

    Viele Grüße
    Tom
     
  2. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 18.05.05   #2
    Hi,
    zu den Workstations wie Triton, Motif, Fantom guckst du am besten mal in die Synth Midi Ecke rein. Da wird recht viel erzählt.

    Raus kommt aber für mich, dass es egal ist, was du da nimmst, wobei Motif Rack keinen Sequ hat. Beim Fantom weiß ich es grad nich (Schande über mein Haupt)!!

    Bei den Entertainern wären da wohl: Ketron SD1 mein ich?! Micha?????
    Yamaha PSR9000pro gebraucht. Da kann man nichts falsch machen und mit Plug In Boards aufrüsten.
    Bei Korg bin ich nicht fitt.
    Selber finde ich die alte G Serie von Roland sehr gut. G800/G1000. 76 Tastatur. Meiner meinung nach eine der Besten, die in Keys gebaut wurde.

    mfG
     
  3. bluebox

    bluebox HCA Keyboard HCA

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.333
    Ort:
    Südpfalz
    Zustimmungen:
    91
    Kekse:
    4.976
    Erstellt: 18.05.05   #3
    Hallo !

    also um toeti zu helfen die SD-1 würde ich in diesem Fall nicht unbedingt empfehlen, weil erstens die Kirchenorgel nicht so doll ist und er zweitens nicht unbedingt Festplatte, Harmonizer usw. benötigt.

    Wenn er wirklich nur zu Hause am PC arbeiten will würde ich eher zu Motif/Fantom tendieren. Die Kirchenorgeln in meinem Fantom sind brutal gut,
    Streicher und Pianos klingen sehr realistisch und Sequenzer und Sampler sind in Notfall auch noch drin.
    Allerdings wirds beim X7 mit dem Preis etwas knapp. Habe aber vor kurzem einen alten Fantom S88 für 1600 Eur gesehen.

    Evtl. wäre aber auch der alte Motif8 eine Überlegung Wert.

    Gruß

    Michael
     
  4. Tyler

    Tyler Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.05
    Zuletzt hier:
    25.10.06
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.05.05   #4
    Hallo,

    das ist denn der Unterschied zwischen X6, X7 und X8 - außer der Anzahl der Tasten?

    Das X7 würde mir denke ich auch gefallen.

    Viele Grüße
    Tom
     
  5. bluebox

    bluebox HCA Keyboard HCA

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.333
    Ort:
    Südpfalz
    Zustimmungen:
    91
    Kekse:
    4.976
    Erstellt: 18.05.05   #5
    es gibt keinen Unterschied ausser der Tasten-Anzahl und dem Preis:D
    doch halt - der X8 hat Hammer-Mechanik, die kleineren nicht.

    Aber wie gesagt - schau mal nach einem gebrauchten Fantom S88.
    Der ist das Vorgänger-Modell vom X8, hat ältere Sounds drin, kein Farbdisplay,
    aber das kann man, denke ich, verkraften - vorausgesetzt dass man einen kriegt.

    Michael
     
  6. Tyler

    Tyler Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.05
    Zuletzt hier:
    25.10.06
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.05.05   #6
    Hi,

    entspricht denn die Rack-Version Fantom XR genau dem X7? Wenn ja, wäre das Rack für knapp 1200 EUR + ein vernünftiges Masterkeyboard für ca 500 EUR preislich ja sehr interessant, oder?

    Viele Grüße
    Tom
     
  7. bluebox

    bluebox HCA Keyboard HCA

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.333
    Ort:
    Südpfalz
    Zustimmungen:
    91
    Kekse:
    4.976
    Erstellt: 18.05.05   #7
    Der XR hat keinen Sequenzer, nur ein kleines Monochrom-Display und die MixIn-Funktion im Sampler gibt es auch nicht. Ich glaube auch den "Piano-Mode" gibt es im XR nicht oder nur versteckt.Da ich live spiele war mir die einfache Bedienung über das große Farbdisplay sehr wichtig. Wenn du das nicht brauchst, den Sequenzer hast du eh im PC und den Piano-Mode brauchst du zu Hause auch nicht. Dann ist der XR bestimmt eine gute Alternative - aber schau/hör dir auch mal den Motif ES Rack an - der kommt in Musikerkreisen auch immer sehr gut weg.

    Dazu dann ein Döpfer LMK 2+ und fertig.

    Michael
     
  8. Tyler

    Tyler Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.05
    Zuletzt hier:
    25.10.06
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.05.05   #8
    Hallo,

    ich habe noch ein paar Frage, das Thema lässt mich momentan gar nicht mehr los ;-)

    Kann ich die Rack-Version zusammen mit dem Masterkeybaord auch ohne PC verwenden, d.h. ähnlich wie bei einem Entertainer-Keyboard? Ich würde gerne die Klänge ändern könnne, ohne am Rack herumfummeln zu müssen, am besten fände ich es, wenn man am Masterkeyboard die Sounds auswählen könnte. Ist soetwas möglich? Was kann man mit so einem Masterkeyboard noch mehr steuern?

    Welches Masterkeybaord wäre noch empfehlenswert bis 500 EUR? Das von Dir genannte kostet glaube ich 1000 EUR, das wäre mir dann doch etwas zu viel. Ich habe von einem M-Audio Keystation mit 88 Tasten gelesen, taugt das was?

    Hammermechanik: Die braucht man doch nur für Piano, oder? Falls ja, könnte ich darauf verzichten, da mit Piano nicht so wichtig ist.

    Anschlagdynamik: Ist diese per Masterkeybaord abschaltbar? Bei der Kirchenorgel gibt es ja keine.

    Was sind eigentlich "leicht gewichtete Tasten" und was wäre das Gegenteil?

    Wie ist der Bedienungsunterschied zwischen einem Entertainer-Keybaord und einer Workstation?

    Viele Grüße
    Tom
     
  9. bluebox

    bluebox HCA Keyboard HCA

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.333
    Ort:
    Südpfalz
    Zustimmungen:
    91
    Kekse:
    4.976
    Erstellt: 19.05.05   #9
    Dazu ist ein Masterkey da !

    Kommt auf die Ausstattung des Masterkeys an geht von einfachen Programm-Wechseln über Pitchbender, Zugriegel, Filter usw. usw.....

    Ich habe nur das Doepfer genannt, weil das eine der besten Tastaturen gepaart mit Zuverlässigkeit und einfacher Bedienung hat. Natürlich sind auch andere Masterkeys auf dem Markt. Von der Keystation hab ich noch nicht allzuviel
    gutes gehört.... Ansonsten bin ich nicht so der Masterkeyboard-Spezialist

    ...braucht man für Piano, E-Piano - wenn dir das nicht wichtig ist geh auf 76 Tasten

    funktioniert bei den meisten Workstations

    Das gegenteil von "leicht gewichtet" ist "ungewichtet"
    heißt ganz ohne "Gegengewicht"

    E-K: hat eine sog. Begleitautomatik mit fertigen Styles (Drums, Bass, Begeleit-Spuren) , d.h. man setzt üblicherweise einen Split-Punkt und bedient die Rhytmus-Arrangements mit der linken Hand.

    Works: hat sowas nicht bis wenig - es gibt, die Patterns an Board haben, die man dann aufrufen kann ist aber wesentlich komplizierter als bei E-Keys. Dafür sind halt die
    Sounds besser bzw. einfacher zu editieren.
     
  10. Cruiser

    Cruiser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.03
    Zuletzt hier:
    11.03.08
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 19.05.05   #10
    Hallo Tyler,
    das hier >Klick<
    oder das hier >Klick<

    beide haben eine gute Tastatur und ordentliche Controllermöglichkeiten.

    Aber für wenig mehr als geplant gibts den hier >Klick< für Pianisten noch den >Klick<

    Wäre als "Zuhause-Synth" meine Empfehlung.
    Zur Kirchenorgel kann ich gerade nichts sagen, aber alles andere dürfte deinen Vorstellungen entsprechen.

    Hat aber nichts mit den "Entertainerkeys" zu tun.

    Grüße
     
  11. Tyler

    Tyler Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.05
    Zuletzt hier:
    25.10.06
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.05.05   #11
    Hallo Cruiser,

    das X7 kostet aber schon 2500 EUR, wenn ich nun das CME mit 76 Tasten nehme (330 EUR) + Fantom XR (1200 EUR) bin ich bei nur 1500 EUR, da wäre glatt noch eine weitere Workstation drin.

    Viele Grüße
    Tom
     
  12. [Micha]

    [Micha] Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.05
    Zuletzt hier:
    30.01.12
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.05.05   #12
    Hi, haste dir das Roland G-70 schon mal angeschaut, is n hammerteil find ich nur der preis...
    Sind sogar Zugriegel dran ;)

    und der Sound, hm.. Also ich hab eins von den tollen G-1000 von Roland und find das echt supergeil hab 1000€ gebraucht dafür hingeblettert als es 1 jahr alt war *g*
     
  13. Cruiser

    Cruiser Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.12.03
    Zuletzt hier:
    11.03.08
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 20.05.05   #13
    Hallo Tyler,

    nur für Zuhause ist auch die CME/XR Combi absolut in Ordnung. Du hast halt das "Rackherumfummeln" wie du es nennst.
    Aber solltest du vorhaben, das Teil doch mal Live einzusetzen würde ich auf jeden Fall das X7 nehmen. Im Grunde ist es auch Zuhause besser, aber wenn man unbedingt sparen will, kann man das natürlich.

    Auch den Vorschlag von Micha finde ich für deine Anforderungen gut. Letztlich ist halt alles eine Preis- und Geschmacksfrage.

    Grüße
     
  14. Tyler

    Tyler Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.05
    Zuletzt hier:
    25.10.06
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.05.05   #14
    Hallo nochmal,

    ich habe mir das nochmal überlegt und tendiere jetzt doch eher zu Geräten mit Tastatur.

    Was ist denn der Unterschied zwischen X7 und G-70? Welches kann mehr und klingt besser?

    Viele Grüße
    Tom
     
  15. bluebox

    bluebox HCA Keyboard HCA

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    2.333
    Ort:
    Südpfalz
    Zustimmungen:
    91
    Kekse:
    4.976
    Erstellt: 23.05.05   #15
    X7 = Workstation

    G70 = Entertainer-Keyboard.

    Das G70 soll viele Sounds der Fantoms haben. Was besser klingt musst du selbst entscheiden.

    Michael
     
  16. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    13.678
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 23.05.05   #16
    Wenn das G70 Teil an die alte G serie rankommt, dann machst du nichts falsch.
    mfG
     
Die Seite wird geladen...

mapping