Kehlkopf nach unten bewegen?

von Hynkel, 10.06.10.

  1. Hynkel

    Hynkel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.10
    Zuletzt hier:
    13.06.12
    Beiträge:
    2
    Ort:
    Buchholz i.d.N.
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.06.10   #1
    Moin,
    so wie ich das verstanden habe ist es wichtig beim Growlen, Screamen etc. den Kehlkopf untenzulasssen bzw. diesen nach unten zu bewegen. Und genau das ist mein Problem, ich kriege den Kehlkopf nicht wirklich nach unten, außer wenn ich den Kiefer nach unten bewege. Nur scheint das für mich nicht die Lösung zu sein:gruebel:

    Naja, da wollten ich dann Fragen ob mir hier jemand Tipps dazu geben kann?
    Ich habe schon diverse Themen und Beiträge durchgelesen,bin dort allerdings nicht schleuer geworden.

    Grüße
    Malte/Hynkel
     
  2. echoes

    echoes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.09
    Zuletzt hier:
    9.11.15
    Beiträge:
    289
    Ort:
    Hamburg
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.06.10   #2
    hi, also mach dir nich zu große gedanken ob dein kehlkopf jetzt unten oder oben ist, das kommt alles von ganz alleine, aber ein guter tip ist, einfach mal die ganze zeit gähnen und merkt dir dann was die halsmuskeln machen und dann machst du die bewegungen einfach nach.
     
  3. huzzler

    huzzler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.09
    Zuletzt hier:
    4.03.12
    Beiträge:
    72
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.06.10   #3
    So wirklich bewusst geübt hab ich das nie, aber ich kann dir sagen, wie es mittlerweile bei mir funktioniert, ohne den Mund zu öffnen.

    ( Achtung, die Beschreibung wird jetzt sicherlich nicht leicht verständlich xD )

    Also ich kann das Ganze so kontrollieren, dass ich quasi meinem Hals vorgaukle, den Mund zu öffnen. Klingt komisch und ist sicherlich auch so. Im Prinzip, so glaube ich, spanne ich den Muskel an, der sich unter dem Unterkiefer Richtung Hals befindet ( oder so in etwa :confused: XD Ist das da überhaupt ein Muskel? :D ). Du kannst es üben, wie von echoes beschrieben. Ich könnte dir noch als Tipp geben, es einfach mal mit geschlossenem Mund, aber leicht geöffneten Kiefer zu probieren. Also quasi den Mund öffnen und schließen, immer und immer wieder, dabei aber die Lippen zu halten. ( oh man ist das schwer zu verstehen, ich checks selbst niciht :p ).
    Ich kann das so jedenfalls^^

    Ansonsten bleibt nur das ausprobieren und das Gähnen. Eins kann ich dir aber sagen: Der Muskel ist diese Bewegung nicht unbedingt gewohnt und muss sich deswegen erst einmal ausprägen.

    Grüße,
    huzz
     
  4. Hynkel

    Hynkel Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.10
    Zuletzt hier:
    13.06.12
    Beiträge:
    2
    Ort:
    Buchholz i.d.N.
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.06.10   #4
    Erstmal danke für die schnellen Antworten :)
    ich werde das denn mal so probieren ;)
     
mapping