Kennt jemand die drums marke the duke ???

  • Ersteller Tony Montana
  • Erstellt am

T
Tony Montana
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.12.03
Registriert
26.08.03
Beiträge
71
Kekse
0
hallo leute hab ein schlagzeug geschenkt bekommen ist schon älter
steht the duke drauf ? kennt einer von euch diese marke ??
die felle sind durch,klingt das teil mit guten fellen nach was ?
 
Eigenschaft
 
J
JostVonSchmock
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.03.13
Registriert
18.08.03
Beiträge
2.123
Kekse
439
The duke hört sich eher nach einer Serie als einer Marke an, ich werde mal im Netz forschen ob ich was finde. Mir sagt das jedenfalls garnichts.
 
T
Tony Montana
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.12.03
Registriert
26.08.03
Beiträge
71
Kekse
0
hi doch steht weiss auf schwarz the Duke drauf und über der schrift ist ne Krone im netzt hab ich absulut nicht's gefunden würde mich aber wirklich interessieren ob das teil was is
 
R
RedDragon
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.11.06
Registriert
18.08.03
Beiträge
351
Kekse
0
Ort
Baden-Baden
Vielicht ist die "Krone" über die Schrift nur das Zeichen dafür das es sich bei dem Fell um ein Remofell handelt!? ;)

Benni :twisted:
 
T
Tony Montana
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.12.03
Registriert
26.08.03
Beiträge
71
Kekse
0
ich bin zwar ein laie aber kein idiot ! steht ausserdem vorne auf der basedrum !
 
bob
bob
Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
16.05.22
Registriert
18.08.03
Beiträge
6.675
Kekse
28.689
the duke ist, ähnlich wie pulse, ranger, blablabal , imo eine Fernost -Billigmarke, vermutlich Pearlstyle. Nix dolles.

Doppelschichtiges Fell drauf, dann reichts für zuhause.


Grüße

Bob
 
T
Tony Montana
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.12.03
Registriert
26.08.03
Beiträge
71
Kekse
0
danke bob,genau das wollte ich wissen ! hab mir auch gedacht mit ein paar guten fellen klingts nach was,wo ist eigentlich der unterschied beiteureren schlagzeugen ? schwingt das holz anders ?
 
bob
bob
Mod Emeritus
Ex-Moderator
Zuletzt hier
16.05.22
Registriert
18.08.03
Beiträge
6.675
Kekse
28.689
Was unterscheidet gute von schlechten Schlagzeugen ....
Vieles.

Ganz grob, nicht unbedingt vollständig und bestimmt nicht sauber und gegen jeden Einwand abgesichert:

Kessel:
-Material
Bei Einsteigersets werden Mischholzkessel aus Billighölzern verwendet, bei ganz billigen Sets eine Art Pressspan. Eine Stufe höher werden schon einzelne Holzlagen (entweder günstige "reine"Holzsorten oder als Mischung) zu nem Kessel verleimt.
Teure Sets haben meistens reine Holzsorten, zb. Birke, Ahorn usw.
Ausnahmen ua. Remokessel (= Acousticon, Kunststoff-Holz Mix),
Acrylkessel (zb. Ludwig, Sonor), Carbonkessel (zb. Rocket) usw.

-Konstruktion
Bei einfachen Sets wird ein relativ dicker Kessel benutzt.
Bei teure Sets gibts dicke Kessel, dünne Kessel, dünne Kessel mit Verstärkungsringen usw.

-Gratung (Fellauflage)
Die Gratung muss absolut exakt ausgeführt sein, damit eine Trommel klingen kann. Imo eine der großen Schwachpunkte bei Billigsets.

Generell Verarbeitung:
Teure Sets haben "runderer" Kessel, die Gratung ist wesentlich besser verarbeitet, die Beschlagteile sind hochwertiger, die Spannreifen sind stabiler, die Spannböckchen sind mit Kunststoff unterlegt, "Serienmäßig" werden bessere Felle aufgezogen.
Die Hardware ist stabiler, der Snareteppich hochwertiger usw.

Tomhaltesysteme:
Bei teuren Sets werden die Tomkessel nur noch für die Böckchen angebohrt, die Tomarme ragen nicht in den Kessel rein. Auch die BD ist hier oft nicht angebohrt. Zwischenzeitlich haben verschiedene Firmen auch bei günstigeren Serien freischwingende Kesselhalterungen im Programm. Auch hier gibts Ausnahmen wie zb. Ludwig oder Gretsch, die toll klingende Sets ohne "Freichwinghalterung" gebaut haben.

Ein Teil dieser Maßnahmen führt dazu, das der Kessel besser schwingt, ein Teil zur besseren Stimmbarkeit, ein Teil zu definierterem Klang.
Alles zusammen ergibt ein hochwertiges Schlagzeug.


Grüße

Bob
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben