Klangcharakter des HB einer Fat Strat

von himmelkind18, 10.07.08.

  1. himmelkind18

    himmelkind18 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.05
    Zuletzt hier:
    2.04.15
    Beiträge:
    632
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    92
    Erstellt: 10.07.08   #1
    Einen wunderschönen Guten Morgen.

    Ich habe ein Problem: Ich spiele eine Fender mex Fat Strat über ein tonelab SE. Der Sound ist an sich total gut, aber wenn ich den Bridge HB im Vergleich zu meiner Epi SG an der Bridge spiele, tun sich Welten auf.
    Konstruktionsbedingt klingt die SG ja agressiver und direkter, aber die Fat Strat drückt überhaupt nicht.
    Habe versucht die Sounds auf die Fat Strat abzustimmen, aber es klingt, egal wie ich es auch einstelle, als ob ein Tuch über dem Speaker liegt: dumpf, charakterlos und absolut nicht zu gebrauchen für drückende Punk-/Rock-Sounds oder knackige solopassagen :(#

    Jetzt meine Frage: Ist das der Grundcharakter einer Fat Strat oder klingte meine nur so mies? :D
    und ändert sich das eventuell wenn ich einen anderen pickup an der bridge einbaue? (bsp SD SH-4/SH-6 o. Ä.)

    Lieben Gruß und schonmal vielen Dank für eure Antworten.

    Himmelkind
     
  2. ziggypop

    ziggypop Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.07
    Zuletzt hier:
    25.12.10
    Beiträge:
    596
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.864
    Erstellt: 10.07.08   #2
    Mit richtigen 7ender Strat Pus (AlnicoV) sollte dein Problem vom Tisch sein. Aber ich denke ein HB
    Tausch tut es auch...Es gibt da draussen tonnenweise schöne Pus. Als kleinen Rat noch: die Impedance
    (eigentl. DC-Widerstandswert, mit Multimeter i.d.R. leicht messbar) lässt in gewisser Weise schon auf
    den Klang schliessen: mittlere Impedance (5k..10k Ohm) ergibt eher mässige Ausgangsleistung bei rel. gutem Clean-Klang, hoher Wert (>10k ca. ) ergibt mehr Power aber clean eher net so das Wahre.
    (Am schlimmsten in der Bez. sind Klingen-HBs)
     
  3. himmelkind18

    himmelkind18 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.05
    Zuletzt hier:
    2.04.15
    Beiträge:
    632
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    92
    Erstellt: 13.07.08   #3
    ja ok soviel weiß ich auch :) aber trotzdem danke :)

    kann mir denn niemand anders den Klangcharakter beschreiben? Ich will doch nur wissen, ob ich den PU ggf. wechseln muss, oder ob das der allgemeine Klangcharakter des Fatstrat-HB ist, der erklingt.....

    lieben Gruß
     
  4. ziggypop

    ziggypop Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.07
    Zuletzt hier:
    25.12.10
    Beiträge:
    596
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.864
    Erstellt: 14.07.08   #4

    Es gibt keinen allgemeinen Klang eines HB PUs, die sind alle unterschiedlich.
    Einfluss hat soviel ich weiss ausser Magnet-Typ auch noch Windungszahl, Drahtstärke,
    Verdrahtung etc. etc.
     
  5. ratking

    ratking Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    5.053
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    843
    Kekse:
    38.178
    Erstellt: 14.07.08   #5
    Also, ich hab' 'ne Fender Highway1 Fat Strat mit dem Atomic Humbucker aus gleichem Hause an der Bridge - und der macht, auch wenn er noch nicht in die Monster-Output-Ecke fällt, auch für heftigere Sachen gut Druck. Erinnert klanglich tatsächlich sehr an 'ne SG, grade in Sachen bissige Höhen iss ja 'ne Strat nu auch kein Kind von Traurigkeit ;) Wenn der PU bei deiner MIM also tendenziell bedeckt und schwach klingt - dann liegt's m.M. entweder am Setup oder am PU. Ersteres lässt sich schnell überprüfen - wie ist denn der Abstand vom Humbucker zu den Saiten? So'n Schwächeln im Klangbild ist eigentlich typisch, wenn der PU zu weit von den Saiten weg ist ... Falls das passt, liegt's wirklich an der Qualität des Humbuckers, finde die MIM-Standard-Bestückung eh net so prickelnd. Persönlich bin ich großer Duncan-Fan, drum leg' ich dir mal als kräftigen Allrounder den SH4 an's Herz. Der SH6 ist zwar mein Lieblings-PU, für deine Zwecke dürfte er aber fast zu viel des guten sein. EIn wahres Output- und Mitten-Monster, für Rock und Punk wird's fast schwer werden, ihn angemessen zu zügeln, das iss 'n echter Metaller ... :D
    Klingt eher nach 'nem Fall für'n SH4. Gibt aber sicher auch von anderen Herstellern sehr geeignete PUs, ich kenn' halt insb. die Duncans ...
     
Die Seite wird geladen...

mapping