Klarinette überprüfen lassen

von lloyt, 15.02.07.

  1. lloyt

    lloyt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.07
    Zuletzt hier:
    15.02.07
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.02.07   #1
    Hallo ich SUCHE...

    Habe gestern eine alte Klarinette bekommen, die ich gerne verkaufen würde. Vorher würde ich sie gerne überprüfen lassen, da sie nun doch schon sehr alt ist und dementsprechende Gebrauchs- bzw. Verschleissspuren hat.

    Hat von euch jemand eine Idee, wo man diese einmal überprüfen lassen könnte???

    Danke schon mal :)
     
  2. RaggaGaggaPaul

    RaggaGaggaPaul Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.06
    Zuletzt hier:
    23.09.11
    Beiträge:
    233
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    67
    Erstellt: 15.02.07   #2
    Bei jedem Instrumentenbauer kannst du die überprüfen lassen. Oder in der örtlichen Musikschule, die kaufen solche Instrumente auch oft.

    Bei wirklich alten Klarinetten solltest du dir aber nicht allzu viel Hoffnung machen. Ich habe hier 2 Stück von meinem Großvater geerbt die er 10 Jahre nicht gespielt hatte und beide sind nicht mehr zu gebrauchen. Selbst wenn sie noch zu gebrauchen sind, wenn es nicht grad Ausnahmeinstrumente sind, wird die Reperatur teurer als der Verkaufserlös.
     
  3. VitoCalzone

    VitoCalzone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.06
    Zuletzt hier:
    25.05.11
    Beiträge:
    677
    Ort:
    Honstetten, eines der ältesten Dörfer ganz BADENS,
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    179
    Erstellt: 29.03.07   #3
    ja da hat er recht.....wenn du das instrument nur 3 jahre bespielst kannste eigentlich ne generalüberholung machen lassen, weil die polster dann schon voll ausgelutscht sind........außerdem kann dann alles mögliche an der klarinette sein, glaubs mir....
    ich hab jetzt ne bassklarinette von der musikschule geliehen, die hat man vor 5 jahren gekauft und sie hat da noch 14000 DM gekostet.........heute: alle polster total ausgelutscht: reparaturkosten lägen bei 550€ (bei normaler klarinette um 200€) und dazu is sie schon so verstimmt, dass sie eigentlich von der instrumentalen präzision her schon gar nichts mehr wert ist...........und bei so alten klarinetten kann noch vielviel mehr sein.........lass dich erst mal bei nem instrumentenbauer oder beim musikgeschäft informieren, ob sich noch eine reparatur lohnt und wenn ja, dann machs und verkauf sie erst dann, denn keiner kauft nicht intakte instrumente;)

    mfg david
     
  4. klarisaxboy

    klarisaxboy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.04.07
    Zuletzt hier:
    10.04.07
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.04.07   #4
    du kannst deine Klarinette am besten beim Reisser in Ulm oder beim Johann Kern überprüfen lassen. Der Reisser in Ulm ist ein Musikhaus mir Meisterwerkstatt und der Kern ist ein Instrumentenbauer der sehr genau und mit dem besten Material arbeitet.
    Wenn du eine Generalüberholung machen willst dann solltest du die beim Kern machen lassen. Ich kann dir auch ( aber erst nöchste Woche) die Adresse vom Kerne schicken.
    Und hier dist die vom Reisser: Reisser Musik; Frauenstraße 22 89073 Ulm ; www.musikhaus-reisser.de

    Ob die des Kostenlos machen wieß ich nartürlich nicht.

    :great:
     
  5. David D

    David D Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.07
    Zuletzt hier:
    20.11.07
    Beiträge:
    42
    Ort:
    Schwarzwald
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.05.07   #5
    Also zu dem Thema würd ich sagen. Verkaufen ähmmm Nein (kauft niemand) dafür aba selber SPIELEN LERNEN (wenns nicht schon der Fall ist). Ich hab letztens auch erst die es-klarinette meines Opas generalüberholen lassen.
    Zu der Klarinette:
    so um die 80-100 Jahre alt (Mein Opa hat die als kleiner Bursche einem alten Musiker-Opi abgekauft; Mein Opa ist jetzt auch schon an die 80!)
    wurde bis vor paar wochen 15 Jahre lang nicht mehr bespielt.
    Marke ist nicht bekannt

    Die Klarinette hab ich Generalüberholen lassen, mit allem drum und dran. Polster, federn wechseln, klappen neu chromen, das Holz ölen und wachsen gelassen (wegen den vielen löchern), neu korken und stimmen gelassen (wie die das auch imma gemacht haben).
    Hat mich grob 380€ gekostet.

    Ich muss sagen, es ist nicht die beste klarinette. Ein Profi hätte da wohl einiges auszusetzen, aba ich bin ja aauch Hornist und die Klarinette ist ja nur für meinen Spaß da, darauf rumspielen zu können. Und dazu hat die Klarinette einen Historischen Wert:great:, den man schwer woanders findet (zumindest bei Klarinetten).

    Mir reichts und ich würd so ne klarinette auch nicht verkaufen.
    mfg David
     
Die Seite wird geladen...

mapping