"Klebender" Plektrenhalter an der Gitarre

  • Ersteller satanisch
  • Erstellt am
S
satanisch
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.07.12
Registriert
16.01.10
Beiträge
91
Kekse
32
Liebe Community!

Ich habe vor kurzem (eigentlich bei einem Bassisten) gesehen, dass der an der Unterseite seines Instrumentes eine Art Klebestreifen hat, an dem lauter Plektren kleben, die er dann von dort nimmt.

Auf meiner Suche habe ich gefunden, dass das entweder mit doppelseitigem Klebeband oder Klettverschluss gehen soll.

Aber verliert das Klebeband nicht irgendwann seine Klebkraft? Und ist das Stoffstück, das dann auf jedem Pic oben ist, damit es am Klettverschluss haften würde, nicht störend beim spielen?

Wenn diese beiden Möglichkeiten zutreffen, wäre es ganz lieb, wenn mir jemand eine ca. Anleitung geben könnte bzw. wenn es eine andere Methode gibt, bin ich auch dankbar.

lg
 
Eigenschaft
 
S
satanisch
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.07.12
Registriert
16.01.10
Beiträge
91
Kekse
32
typhon
typhon
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
25.05.15
Registriert
02.01.05
Beiträge
378
Kekse
188
https://www.thomann.de/de/ibanez_ph_i_01_pickholder.htm

2 Minuten bei Thomann gesucht...

Hatte ich auch mal, kann ich aber nicht sehr empfehlen, die verstauben schnell und man muss sie dann immer wieder kurz abwischen mit nem feuchten Tuch.
Und die Plektren halten auch nciht sonderlich fest drauf.
 
A
Azriel
Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
11.10.19
Registriert
22.03.09
Beiträge
15.611
Kekse
111.102
Die werden das doppelseitige Klebeband einfach jeden Abend neu ankleben. Altes runter, neues drauf. Ob das für den Lack aber so toll ist, sei mal dahingestellt.
Finde ich aber nonsens, wenn man nicht gerade ein geldscheissender Superstar ist. Normal langt es 1-2 Plektren in der Hosentasche dabei zu haben.
 
TwangBangParty
TwangBangParty
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.12.12
Registriert
16.08.11
Beiträge
152
Kekse
605
Ort
Unna
Das ist so´n dünnes Schaumzeugs, keine Ahnung, wie das heisst, aber gibt´s als Pinwandmaterial in Schreibwarengeschäften. Sezt sich mit der Zeit durch Krümel, Fussel und so zu, ist aber schweinebillig ( Din A3 ´n 10er ) und kann ja nachgerüstet werden. Ich hab mir einfach " Zehennagellackierspreizer " aus´m 1€ Shop mit´m Teppichmesser eigeschlitzt und am Headstock längs zwischen die Saiten geklemmt. Gibt´s auch als " Plektool " so zu kaufen, kostet aber 8mal soviel wie das Material für 20 " Selbstgeschnitzte " ...

Beim Schreiben 2 neue Posts ´reingekommen, deshalb EDIT: genau DAS Zeugs meinte ich als A3 Ware !!!
 
James Root
James Root
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.07.21
Registriert
10.09.04
Beiträge
1.251
Kekse
6.123
Ort
Erlanger Umland
Es gibt immer die Möglichkeit, die Plektren mit doppelseitigem Klebeband anzukleben. So kenn ich das von Zakk Wylde. Nicht unbedingt die sauberste Methode, aber definitiv machbar und rock'n'roll ;)
ZAKK.jpg


Steve Vai hat ein ähnliches Prinzip. Er hat seine Plektren am Gitarrenkopf hingeklebt, manchmal mit doppelseitigem Tap, manchmal mit Klett.
SteveVai_01_150_06s.jpg


Eine Möglichkeit sind diese Teile hier von Ibanez: https://www.thomann.de/de/ibanez_ph_i_01_pickholder.htm
Hab mir die vor längerer Zeit mal gekauft und war ehrlich gesagt nicht sehr begeistert. Hält nicht besser als gewöhnliches Tape, wenn man mich fragt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Vicious6circle
Vicious6circle
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.06.20
Registriert
01.09.08
Beiträge
502
Kekse
2.107
Ort
Olymp
Meiner Meinung nach völliger Unsinn wenn man nicht gerade auf 80 meter langen Bühnen rumm hüpft. Meiner Ersatzplektren lege ich immer auf den Amp. Bei Bühnen für normalsterbliche ist der Amp dann nicht allzu weit von einem weg, sodass man ruck zuck hingerannt ist und sich ein plektrum geschnappt hat.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
S
satanisch
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.07.12
Registriert
16.01.10
Beiträge
91
Kekse
32
Okay, danke für die Antworten. Also vom Klebeband würd ich auch nichts halten, weil a) LAckzerstörung beim Wechseln und b) eben der Verlust der Klebkraft. Klett würde ich mir einreden lassen, aber wie macht man das wirklich an den Plektren?

Eine professionelle Variante dafür gibts wohl nicht, oder?

Den Pichalter am Mikro kenn ich, wollte das nur für eine Gitarre machen weils ganz cool aussieht, wie ich finde. ;)
 
TwangBangParty
TwangBangParty
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.12.12
Registriert
16.08.11
Beiträge
152
Kekse
605
Ort
Unna
Meine Zehennagelspreizemetode sieht Ultraproffessionell aus, stell Samstag ´n Pic ein, Kamera im Kollegenauto gelassen beim Angeln !

Warum schreibt man eigentlich, trotz guter, alter, humanistischer Schulbildung " proffessionell ", wenn man´s eilig hat?
 
Zuletzt bearbeitet:
S
satanisch
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.07.12
Registriert
16.01.10
Beiträge
91
Kekse
32
jaki
jaki
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.10.19
Registriert
31.07.09
Beiträge
2.452
Kekse
12.107
Ort
Nürnberg
Das Klett funktioniert folgendermaßen:

Du suchst dir 2 Klettstreifen, einmal selbstklebend und das Gegenstück zum vernähen, also ohne Kleber auf der Rückseite. Beide so 1-2cm breit je nachdem.
Dann klebst du die selbstklebende Seite an die Gitarre, und klettest das Gegenstück drauf. Dann kannst du die Plektren prima dazwischenschieben. Das hält super! Ich hab das bei 2 Gitarren mit Strat-Kopfplatten auf der Rückseite der Kopfplatte, und die fallen da nicht raus.
 
peter55
peter55
A-Gitarren, Off- & On-Topic
Moderator
HFU
Zuletzt hier
31.07.21
Registriert
29.01.07
Beiträge
66.496
Kekse
257.679
Ort
Urbs intestinum
S
satanisch
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.07.12
Registriert
16.01.10
Beiträge
91
Kekse
32
Das Klett funktioniert folgendermaßen:

Du suchst dir 2 Klettstreifen, einmal selbstklebend und das Gegenstück zum vernähen, also ohne Kleber auf der Rückseite. Beide so 1-2cm breit je nachdem.
Dann klebst du die selbstklebende Seite an die Gitarre, und klettest das Gegenstück drauf. Dann kannst du die Plektren prima dazwischenschieben. Das hält super! Ich hab das bei 2 Gitarren mit Strat-Kopfplatten auf der Rückseite der Kopfplatte, und die fallen da nicht raus.

Kannst du evtl. ein Foto davon posten?
 
Weana
Weana
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.02.21
Registriert
21.04.12
Beiträge
294
Kekse
345
Ort
Wien
Ich würde auch diese Wedgies einem Tape Streifen vorziehen. Erstens nimmt die Gitarre keinen Schaden und zweiten müssten die Pleks nachher total klebrig sein. Außerdem darf man nicht vergessen, dass Staub gern kleben bleibt..:igitt:

Just my two cents;)
 
nailc0re
nailc0re
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.09.20
Registriert
29.09.08
Beiträge
642
Kekse
883
Ort
Nähe Karlsruhe
Was habt ihr denn alle? Ist doch Windätsch, wenn der Lack abgeht !! Ne Gitarre ist (größtenteils) zum Spielen nicht zum Anschauen :D ;)

Ich hab auch die Wedgieteile hier rumfahren. Sind schon praktisch, man muss halt bis zur Kopfplatte vorgreifen, wenn das Plek aus der Hand rutscht. Aber sonst kann ich die eigentlich empfehlen. Das mit dem doppelseitigem Klebeband hat aber imho mehr Stil ;)
 
H
Hopster
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.11.14
Registriert
14.08.11
Beiträge
58
Kekse
0
Das wäre auch eine Lösung von Steve Morse.
Habe das selbe an meiner Gitarre. 2 Lagen Klettband und ein Stück Leder, etc.
 

Anhänge

  • 5665d1240871960-albert-lee-pickup-height-1-side-shot-pickups.jpg
    5665d1240871960-albert-lee-pickup-height-1-side-shot-pickups.jpg
    105 KB · Aufrufe: 589
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
S
satanisch
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.07.12
Registriert
16.01.10
Beiträge
91
Kekse
32
Naja wenn dann würde ich die Lösung mit dem Klett bevorzugen, dann hat man nicht das Problem, dass das Kraft verliert oder klebt. Die klingt nämlich recht attraktiv.

@ Hopster: Ich seh deinen Anhang leider nicht. :(

Edit: Ah, jetzt.
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben