Kleine und leicht Bassbox für den Junior

von JjWhite, 20.01.19.

  1. JjWhite

    JjWhite Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.12
    Zuletzt hier:
    19.05.19
    Beiträge:
    47
    Ort:
    Sachsen
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    52
    Erstellt: 20.01.19   #1
    Hallo Leute,

    mein Jüngster (12 Jahre) spielt/ lernt seit 2 Jahren EBass an seiner Schule. Für zu Hause hat er einen TC Electronic HB 250 und eine 1x15" Box von Hartke. Außerdem hat er noch einen Combo von Axl (70 Watt, 12")

    Gestern hat er sich zum ersten mal mit seinen Freunden zum gemeinsamen "Rocken" getroffen. Er hat nur seinen EBass mitgenommen und die dortige "Anlage" genutzt. Sie hatten wohl alle einen riesen Spass und Smoke on the Water hat sich auf der Handy Aufnahme
    schon ganz gut angehört. Er hat aber rumgenölt das der Bass kaum zu hören war. Ist wahrscheinlich ein globales Problem:D.

    Ich würde ihm gerne sein eigenes Equipment mitgeben. Die Hartke Box mit dem Head von TC ist mir aber zu groß und zu schwer und wahrscheinlich auch zu laut. Der Axl Amp würde gehen, bringt aber auch 16 kg auf die Waage. Also nicht was er oder seine Mam selber tragen können.

    Ich bin jetzt am überlegen den TC und ein kleine Bassbox wäre eigentlich optimal für dieses gemeinsame Üben mit den Kumpels. Wenn mann beim großen T aber kuckt ist man da auch schon bei 14 kg (Eden EX-112) oder auch mehr für eine kleine Bassbox.

    Gibt es noch andere kleine leichte Fertigboxen? Ich würde auch selber bauen, z.B. Celestion BL10-100x wiegt 2,5 kg plus Birkensperrholz sollte sich unter 10 kg machen lassen. Da bräuchte ich aber einen Bauplan.

    Habt ihr vielleicht noch weiter Ideen wie ich den Junior mit TC plus Box ausstatten könnte?

    Grüße
    JJ
     
  2. Ruhr2010

    Ruhr2010 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    08.01.10
    Beiträge:
    4.232
    Zustimmungen:
    2.267
    Kekse:
    28.166
    Erstellt: 20.01.19   #2
    Was darf man darunter verstehen?
     
  3. mix4munich

    mix4munich Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.02.07
    Zuletzt hier:
    20.05.19
    Beiträge:
    5.051
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    2.429
    Kekse:
    32.765
    Erstellt: 20.01.19   #3
  4. JjWhite

    JjWhite Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.12
    Zuletzt hier:
    19.05.19
    Beiträge:
    47
    Ort:
    Sachsen
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    52
    Erstellt: 20.01.19   #4
    Zu der "Anlage": Ich habe nur einen kurzen Blick rein geworfen, aber irgendein kleine Mischpult für die elektr. Drumpads und Micro auf die Stereoanlage, Gitarrenverstärker und ein Würfelchen für den Bass.
    Wie gesagt "Anlage", aber die Jungs hatten Spass und sollten sie dabei bleiben müssten wir auch die "Analge" upgraden.

    Die FMC Boxen lesen sich natürlich super ist aber etwas über meinen Budget ( ca. 200,-€), auch weil er ja eine großes Besteck hat. Vielleicht lässt sich etwas gebrauchtes finden.

    Ideen zum selber bauen?. Ich habe schon mehrer Hifi-Boxen gebaut, immer nach einem Plan. Was ich bisher an Bassboxen gesehen habe sind die meisten aus MDF was einfach schwer ist. Mit Sperrholz könnte mann mit Sicherheit einiges an Gewicht sparen.

    Grüße
    JJ
     
  5. basshenning

    basshenning Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.09
    Zuletzt hier:
    20.05.19
    Beiträge:
    943
    Ort:
    HH
    Zustimmungen:
    346
    Kekse:
    2.914
    Erstellt: 20.01.19   #5
    Ahoi!

    Mein Tipp wäre ein gebrauchter Combo der Marke Roland: Cube 100 Bass oder eine Generation neuer, der 120er.
    100W Leistung und 12“ drückt schon gut und kann für 200,- machbar sein.

    Alternativ vielleicht auch einfach einen gebrauchten Combo bzw. eine weitere (gebrauchte) Box für den TC 250, die ins Budget passt und im Probenraum stehen bleiben könnten?

    Sonst vielleicht auch einfach eine Sackkarre für die 15“er Hartke?

    Ich selber habe gute Erfahrungen mit einem 100er Roland gemacht und spiele jetzt über Boxen von FMC.

    Grooves
    Henning
     
  6. Ruhr2010

    Ruhr2010 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    08.01.10
    Beiträge:
    4.232
    Zustimmungen:
    2.267
    Kekse:
    28.166
    Erstellt: 20.01.19   #6
    Ok, die Stereoanlage dürfte damit möglicherweise ausgelastet sein und die Option über sowas



    direkt in eine PA zu spielen ist raus.

    Dann bin ich bei Henning, was günstiges gebrauchtes kaufen und dort stehen lasse, falls das möglich ist. Könnte das nicht auch der Combo sein, den er ohnehin zusätzlich hat?
     
  7. basshenning

    basshenning Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.09
    Zuletzt hier:
    20.05.19
    Beiträge:
    943
    Ort:
    HH
    Zustimmungen:
    346
    Kekse:
    2.914
    Erstellt: 20.01.19   #7
    @Ruhr2010 der Combo könnte mit 70W etwas schwach sein im Bandkontext und dann ebenso Frust nach sich ziehen.
     
  8. JjWhite

    JjWhite Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.12
    Zuletzt hier:
    19.05.19
    Beiträge:
    47
    Ort:
    Sachsen
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    52
    Erstellt: 20.01.19   #8
    Soory hätte ich schreiben könne, der Proberaum war das Wohnzimmer der Familie:D.

    Das nächste mal wird er auch alle Fälle seinen Combo mit nehmen. Wäre halt schön, wenn der Junior alles selber tragen könnte, auch wenn er öfters gehen muss. Er soll sich frühzeitig an das harte Musikerleben gewöhnen.
     
    gefällt mir nicht mehr 3 Person(en) gefällt das
  9. Ruhr2010

    Ruhr2010 Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    08.01.10
    Beiträge:
    4.232
    Zustimmungen:
    2.267
    Kekse:
    28.166
    Erstellt: 20.01.19   #9
    @basshenning "Gegen" die heimische Stereoanlage? :whistle:

    @JjWhite Vielleicht kann er den Combo ja dort "unterstellen"?
     
  10. Bass Fan

    Bass Fan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.04.14
    Zuletzt hier:
    20.05.19
    Beiträge:
    2.824
    Ort:
    Rhein-Main & Far East
    Zustimmungen:
    1.994
    Kekse:
    18.871
    Erstellt: 20.01.19   #10
    Was ist mit der Fender Rumple 100 Combo? Ist klanglich okay, die 100W reichen für kleine/mittlere Räume und mit 9,8kg ist das Ding sehr leicht? Neu um die 280€, gebraucht sicher deutlich drunter.
     
  11. JjWhite

    JjWhite Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.12
    Zuletzt hier:
    19.05.19
    Beiträge:
    47
    Ort:
    Sachsen
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    52
    Erstellt: 20.01.19   #11
    @Bass Fan der Fender Rumple 100 Combo ist tatsächlich interessant. Da werde ich mal auf den diversen Anzeigen Pottalen die Augen offen halten. Wird nur schwierig den Amp an der Finanzministerien und beste Ehefrauen von allen vorbei zu schmuggeln;). Aber es ist ja für den Junior. Ich habe leider schon die rote Karte für eine weitere Gitte oder Amp oder Box oder......:o
     
  12. Bass Fan

    Bass Fan Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.04.14
    Zuletzt hier:
    20.05.19
    Beiträge:
    2.824
    Ort:
    Rhein-Main & Far East
    Zustimmungen:
    1.994
    Kekse:
    18.871
    Erstellt: 20.01.19   #12
    Och, da gibt es doch bewährte Tricks....., vielleicht mit einem Paar Schuhe für die Dame des Hauses kompensieren?
     
  13. JjWhite

    JjWhite Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.12
    Zuletzt hier:
    19.05.19
    Beiträge:
    47
    Ort:
    Sachsen
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    52
    Erstellt: 20.01.19   #13
    @Bass Fan : Ich sehe dies ist auch ein globales Problem
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  14. Slidemaster Dee

    Slidemaster Dee Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.17
    Zuletzt hier:
    20.05.19
    Beiträge:
    758
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    754
    Kekse:
    3.248
    Erstellt: 20.01.19   #14
    Finanzministerin...? Willkommen im Club. Das erklärt dein Preislimit... Ich wunderte mich schon. ;)

    Ein bisschen ist das natürlich die eierlegende Wollmilchsau, die du suchst. Leicht, günstig, standalonefähig... Da denke ich vor allem an eine 12er-Box, aber in der leichten Gewichtsklasse sind wir da gut über deinem Preislimit. Mir fallen da spontan der Markbass NY ein oder der neue Orange OBC 112, Aguilar hat glaub ich auch noch so ein Leichtgewicht im Programm. Aber die gebraucht zu kriegen, ist quasi utopisch.

    Mein anderer Gedanke war auch ein Combo, der dort stehen bleiben kann. Ich empfehle immer gern die Ampeg BA-Serie, die find ich gut. Der 108 ist relativ kräftig unterwegs, damit habe ich schon Kirchen und Altenheime beschallt. Der ist sogar locker tragbar. Eine Nummer größer mit Unterstellmöglichkeit vor Ort würde für Juniors aktuelle Zwecke sicher (erstmal) dicke ausreichen.

    Der Roland Cube ist ja hier von vielen geschätzt. Ich kenne den nur für Gitarre, da ist er top. Lohnt sicher einen Blick.
     
  15. LPFreak

    LPFreak Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.11.16
    Beiträge:
    200
    Ort:
    Köln-Bonn
    Zustimmungen:
    169
    Kekse:
    847
    Erstellt: 04.02.19   #15
    Ich finde die FMC 110 Basic für 185,- EUR sehr empfehlenswert. Einfach Hans mal kontaktieren.

    Ausserdem wird die Eden EX 112 in den Reviews hochgelobt.

    [​IMG]
     
  16. JjWhite

    JjWhite Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.12
    Zuletzt hier:
    19.05.19
    Beiträge:
    47
    Ort:
    Sachsen
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    52
    Erstellt: 04.02.19   #16
    @LPFreak Danke für die Tipps, aber ich werde mal wieder Fräse anschmeißen und TL806 light bauen. Wenn in der Garage wieder wärmer wird.
     
Die Seite wird geladen...

mapping