Kleiner Zusatz zum DP-Kaufberatungs-Fragebogen?

von livebox, 29.11.08.

Sponsored by
Casio
  1. livebox

    livebox Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    23.11.18
    Beiträge:
    10.556
    Ort:
    Landkreis BB oder unterwegs
    Kekse:
    59.164
    Erstellt: 29.11.08   #1
    Da hierzu vor allem von Neulingen immer wieder Fragen aufkommen, dachte ich mir, es wäre vielleicht nicht schlecht da noch ein paar erklärende Worte hinzuzufügen. Am besten als zweiten Beitrag in dem Thread, welcher oben im Fragebogen einfach verlinkt wird. Ich dachte an so was in der Art:

    Was meint ihr?

    Außerdem könnte man vielleicht noch die Frage einbauen, ob der Fragende eher zu einem SP oder HP tendiert - vielleicht zwei kleine Bilder oder alternativ 2 einfache Zeichnungen (Urheberrecht der Bilder? ) dazu. Könnte man durchaus mit der Frage #13 verknüpfen.

    Meinungen erwünscht.

    MfG, livebox
     
  2. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    15.04.20
    Beiträge:
    6.144
    Ort:
    MUC
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 29.11.08   #2
    Urheberrecht der Bilder könnte man vielleicht über Musik-Service klären, was meint ihr?
    Die zusätzlichen Erklärungen finde ich gut, die Idee als zweiten Beitrag auch - dann bleibt der Fragebogen selbst nämlich handlich.
     
  3. fairplayer

    fairplayer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.07
    Zuletzt hier:
    8.06.19
    Beiträge:
    53
    Ort:
    Bodensee - Stuttgart
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.11.08   #3
    Eine gute Idee von livebox. Da Neulinge angesprochen sind, vielleicht nur die allernötigsten Begriffe in Form der Abkürzung verwenden; HP und SP z.B. würde ich in Langform schreiben. Im übrigen: z.B. mit dem Begriff "Portables Digitalpiano" können manche mehr anfangen.
     
  4. klicki

    klicki MOD Klavier & D-Piano Moderator HFU

    Im Board seit:
    16.04.08
    Zuletzt hier:
    28.09.20
    Beiträge:
    3.322
    Ort:
    Holstein
    Kekse:
    4.963
    Erstellt: 30.11.08   #4
    Anfänger sind mit dem Fragebogen oft etwas überfordert, weil ihnen die Fachtermini fehlen. Man stößt ja immer wieder auf Unverständnis, wenn man "MIDI" oder "leichte Gewichtung" erwähnt. Meistens denken die Fragenden in Kategorien wie "soll wie ein Klavier klingen, aussehen und sich anfühlen." Wie wäre es mit folgenden Fragen?
    [ ] Ich möchte Bearbeitung etc auf dem PC machen.
    [ ] Ich möchte andere elektroische Instrumente mit dem D-Piano verknüpfen.
    [ ] Ich möchte das meiste Geld für Klang und Tastatur ausgeben, wenig für Design.
    [ ] Ich möchte meine Finger so trainieren, dass ich auch ein akustisches Instrument spielen könnte.

    Und für die Hardcore-Akustiker unter den Forums-Teilnehmern:
    [ ] Für mich kommt auch ein herkömmliches, akustisches Klavier infrage.
     
  5. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    28.09.20
    Beiträge:
    14.556
    Ort:
    Herdecke
    Kekse:
    20.657
    Erstellt: 30.11.08   #5
    [ ] Ich möchte das meiste Geld für Klang und Tastatur ausgeben, wenig für Design.
    [ ] Ich möchte meine Finger so trainieren, dass ich auch ein akustisches Instrument spielen könnte.

    Da kommen direkt wieder: Kauf dir ein richtiges Klavier. Anders geht es sowieso nicht!
     
  6. Distance

    Distance Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    13.03.15
    Beiträge:
    9.015
    Kekse:
    20.854
    Erstellt: 30.11.08   #6
    Im Prinzip ist das ein anderer möglicher Ansatz für einen Anfängerfragebogen: Man könnte alle Fachbegriffe die es irgendwie gibt extrem anfängerfreundlich "codieren" und dann eine lange Listen von Antwortmöglichkeiten geben, wo immer nur angekreuzt wird.
    Solche Punkte könnten dann z.B. sein
    ( ) Ich möchte vor allem eine klavierähnliche Tastatur
    ( ) Ich möchte vor allem einen klavierähnlichen Klang
    ( ) Ich möchte vor allem eine klavierähnliche Optik


    Wenn wir das so machen wollen, müssten wir aber den gesamten Fragebogen komplett auf diese Art umstellen, finde ich - wobei das nicht heißen soll, dass ich dagegen bin, vielleicht kann man auf diese Weise wirklich besser beraten...
     
  7. livebox

    livebox Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    23.11.18
    Beiträge:
    10.556
    Ort:
    Landkreis BB oder unterwegs
    Kekse:
    59.164
    Erstellt: 30.11.08   #7
    Ich weiß nicht... ich find den Fragebogen vom Konzept her eigentlich ganz gut wie er ist. Man könnte vielleicht wirklich mal drübergehen und einige Begriffe etwas erklären. Aber ich glaub im Großen und Ganzen ist der recht gut verständlich. Außerdem bleibt dem Unwissenden ja immer noch die Möglchkeit hinzuschreiben "verstehich nich".

    MfG, livebox
     
  8. Distance

    Distance Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    13.03.15
    Beiträge:
    9.015
    Kekse:
    20.854
    Erstellt: 30.11.08   #8
    Wäre im Prinzip einfach die Frage, wie wir es machen wollen. Ich wollte ja schon länger mal versuchen, eine Art "Kommentar" zum Fragebogen zu schreiben, der die einzelnen Punkte näher erläutert, sofern nötig (ich glaube, "Budget" muss man niemandem erklären ;)). Das Problem ist einfach, dass ich bisher nicht wirklich dazu gekommen bin.

    Wenn jetzt aber schon hier dieser Vorschlag im Raum steht, würde ich gerne noch etwas mehr Feedback bekommen. Wenn alle für die fachbegrifffreie Variante sind, könnte man ja ruhig in der Richtung mal nachdenken...
    Mit anderen Worten: Sollen wir die aktuelle Form beibehalten (plus den genannten Kommentar) oder lieber die extrem anfängerfreundliche Variante nehmen?
     
  9. livebox

    livebox Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    23.11.18
    Beiträge:
    10.556
    Ort:
    Landkreis BB oder unterwegs
    Kekse:
    59.164
    Erstellt: 01.12.08   #9
    Ich wäre für eine anfänger-freundliche Version - allerdings auf Basis des jetzigen Fragebogens. Ganz ehrlich: So abgehoben ist der wirklich nicht. Ich hab grade reingeschaut und folgende Dinge (plus das im Eingangspost genannte) würd ich vielleicht noch angehen:
    - Der Begriff "Workstation" - könnte ja theoretisch auch der Client eines X-Servers sein
    - Eine Erläuterung zu den Begriffen in #10
    - selbiges für #12

    Und wie gesagt, bei #13 könnte man SP und HP mit reinbringen (dort natürlich ausgeschrieben - bin hier nur zu faul ;) ).
    Ansonst fällt mir ganz ehrlich nichts mehr ein, was man hier noch wirklich anfänger-freundlicher machen könnte. Es geht ja auch nicht darum, dass ein 8jähriger Surfer den Fragebogen ausfüllt.

    Die Erläuterungen alle zusammen als zweiten Post anhängen und am Anfang vom Fragebogen kurz drauf verweisen.

    Wäre das eine Option? :)

    MfG, livebox
     
  10. klicki

    klicki MOD Klavier & D-Piano Moderator HFU

    Im Board seit:
    16.04.08
    Zuletzt hier:
    28.09.20
    Beiträge:
    3.322
    Ort:
    Holstein
    Kekse:
    4.963
    Erstellt: 01.12.08   #10
    Aus einem anderen Technikbereich kenne ich diese Probleme. Meine Erfahrung ist, dass es kaum anfängerfreundlich genug sein kann. Es schreiben ja oft auch die nicht-spielenden Mamas und Papas, die sich für ihren Sprössling informieren wollen. Die kennen keine Fachbegriffe.

    Vielelicht kann man einen Profi- und einen Anfänger-Fragebogen machen? Obwohl die Profis wahrscheinlich keinen brauchen. ;)
     
  11. Leef

    Leef Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.03.07
    Beiträge:
    4.403
    Kekse:
    5.968
    Erstellt: 01.12.08   #11
    Zwei Bögen halte ich für keine so glückliche Idee, das schafft am Ende nur mehr Verwirrung. Wieso nicht beides kombinieren? Ich könnte mir gut vorstellen, daß zuerst der Fachbegriff genannt wird und dann eine kurze, knackige Erklärung in Klammern. Dann gibt's auch gleich den Lerneffekt - Aha! So heißt das also!

    MIDI-Masterkeyboard (Kann man sich wie ein PC-Keyboard vorstellen, dient nur zur Eingabe, erzeugt selbst keine Klänge. Oft mit zusätzlichen Reglern und Buttons.)

    Also im Prinzip genau das, was livebox vorgeschlagen hat, uU noch etwas komprimieren. Allerdings würde ich es direkt in den Bogen einfügen, einen zweiten Link übersieht man schnell oder entdeckt man erst zu spät, nämlich nachdem der Bogen ausgefüllt wurde.
    Falls es doch einen Link mit Erklärungen geben wird, dann sollte er vor dem eigentlichen Fragebogen stehen und farblich hervorstechen.
     
  12. klicki

    klicki MOD Klavier & D-Piano Moderator HFU

    Im Board seit:
    16.04.08
    Zuletzt hier:
    28.09.20
    Beiträge:
    3.322
    Ort:
    Holstein
    Kekse:
    4.963
    Erstellt: 01.12.08   #12
    Grundsätzlich stimme ich Dir zu. Die Schwierigkeit liegt im Detail. Bei Deinem Beispiel kommen dann Fragen auf wie "Kann ich denn auch ein PC-Keyboard nehmen?" :eek: Noch einmal: Es kann nicht simpel genug sein. :screwy:
     
  13. Leef

    Leef Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.03.07
    Beiträge:
    4.403
    Kekse:
    5.968
    Erstellt: 01.12.08   #13
    Ja, das wird das größte Problem sein. Formulierungen zu finden die mehr Probleme lösen als aufwerfen...
     
  14. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    28.09.20
    Beiträge:
    14.556
    Ort:
    Herdecke
    Kekse:
    20.657
    Erstellt: 01.12.08   #14
    Das Problem wird sein, dass der Fragebogen mit so etwas zu lang wird und vor alle Dingen unübersichtlich. Was er jetzt schon teilweise ist, wie ich finde.
     
  15. lucjesuistonpere

    lucjesuistonpere Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    12.10.18
    Beiträge:
    2.487
    Ort:
    Münster
    Kekse:
    1.193
    Erstellt: 01.12.08   #15
    Also, ich seh momentan das Problem, daß wir für ALLE Keyboards ein und denselben Fragebogen haben. Das ist zwar insofern der Klasse "Tasteninstrumente" angemessen, da die Übergänge fließend sind, aber trotzdem sollte man jemandem, der im Synth-Forum einen Virtuell Analogen sucht, andere Fragen stellen als einem Klavieranfänger, der ein DP zum Üben sucht.

    Für den Digitalpiano-Bereich würde ich den strittigen Punkt umändern in sowas wie:

    Wenn ich genug Zeit habe, werde ich auch mal für die anderen Fragebögen einen Vorschlag entwerfen.

    @toeti:
    Jein. "Kauf dir ein richtiges Klavier" kommt mit Sicherheit. "Anders geht es sowieso nicht" hatten wir hier hingegen schon lange nicht mehr. ;)
     
  16. lucjesuistonpere

    lucjesuistonpere Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    12.10.18
    Beiträge:
    2.487
    Ort:
    Münster
    Kekse:
    1.193
    Erstellt: 01.12.08   #16
    Da ich jetzt doch keinen Bock hab, was für die Uni zu tun, poste ich mal hier meinen Vorschlag von einem Fragebogen speziell für Digitalpianos:

     
  17. klicki

    klicki MOD Klavier & D-Piano Moderator HFU

    Im Board seit:
    16.04.08
    Zuletzt hier:
    28.09.20
    Beiträge:
    3.322
    Ort:
    Holstein
    Kekse:
    4.963
    Erstellt: 01.12.08   #17
    Gratuliere! Das war eine produktive Auszeit. Ich finde den Fragebogen sehr gelungen. :great:
     
  18. lucjesuistonpere

    lucjesuistonpere Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    12.10.18
    Beiträge:
    2.487
    Ort:
    Münster
    Kekse:
    1.193
    Erstellt: 01.12.08   #18
    Ein Nachtrag noch:

     
  19. Boogie_Blaster

    Boogie_Blaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.06
    Zuletzt hier:
    12.10.15
    Beiträge:
    1.276
    Kekse:
    6.513
    Erstellt: 01.12.08   #19
    Schon mal ein guter Ansatz bis hier:great:

    Ein paar zusätzliche Gedanken meinerseits:

    a)
    Zu Frage (6) (Welche Instrumententypen...?)

    Eher formal, aber m.E. sehr wichtig, damit dieser Punkt nicht überlesen wird: das sieht ein wenig unübersichlich und kompliziert aus - da würde eine klare Gliederung des Textes helfen, z.B. mit eindeutigen, hervorgehobenen Überschriften, z.B. so:

    [ ] Homepiano
    spezialisierte Klavierimitation, sieht fast aus wie ein Klavier, stets mit eingebauten Lautsprechern

    [ ] Stagepiano
    auch spezialisierte Klavierimitation, nur vom Format schlanker und transportabler ("Keyboard-artig"), gibts mit und ohne eingebaute Speaker (Achtung: diese klingen natürlich aufgrund des Formats mickriger als im Homepiano)

    u.s.w. ..




    b) Zu Frage 11 (Extra-Features usw.)

    Die gutgemeinte Liste überfordert meiner Beobachtung nach 90% aller Anfänger - da wird dann nach dem Motte "viel hilft viel" und "kann ja nützlich sein" gerne mal alles mögliche angekreuzt und teilweise dementsprechend beraten. Ich würde das auf die naheliegenden, üblichen Kernpunkte (z.B. Extra-Sounds, Begleitautomatik, Sequencing..) zusammenstreichen und alles darüber hinausgehende allenfalls unter "sonstiges" ermöglichen. Wer einen konkreten Sonderwunsch hat, weiß ja schon, was er will.
    Beispiel: "Sampling" hat bei Pianos nichts verloren - das hat keines, das kann und will auch kein typischer Pianospieler bedienen. Ich glaube, manche kreuzen das nur an, weil sie "gesampelte Sounds" spielen wollen (was jedes DP tut), nicht aber weil sie mit dem Mikro durch die Gegend laufen, Töne aufnehmen und mit Wave- und sonstigen Editioren komplexe Multisamples mappen wollen... Oder auch Synthese-Features - da sind wir im Übergangsbereich zur Workstation (S90 & Konsorten), und selbst in der Workstation-Zielgruppe sind scheinbar heutzutage diejenigen in der Minderzahl, die damit ernsthaft etwas anfangen können oder wollen. "Orgeldrawbars" und "Lesliesimulation" sind auch ziemlich speziell haben auch nichts mit Pianos zu tun, auch wenn es einige wenige, meist rote Geräte gibt, die dieses Feature bieten.

    Kurz gesagt: ich würde an dieser Stelle nicht versuchen,mehr Fragen aufzuwerfen als zu beantworten ;)...
    Vielleicht gibt es auch bei den anderen Fragen noch Potential zum "Entschlacken" - konkrete Details lassen sich ja dann wunderbar klären, wenn das Ziel im groben eingekreist ist.
     
  20. Distance

    Distance Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    13.03.15
    Beiträge:
    9.015
    Kekse:
    20.854
    Erstellt: 01.12.08   #20
    Dadurch, dass wir jetzt den Instrumententyp (Pkt.6) schon so eng eingrenzen, ist Pkt. 11 eigentlich schon überflüssig, denn fast alle Elemente kommen in beiden Punkten vor.
    Die Frage ist meiner Meinung nach immer noch der Ansatz. Der Fragebogen sollte imho nicht dazu dienen, dem Fragesteller die Grundlagen zu erklären - das sollte er sich anderswo anlesen, z.B. in einem möglichen FAQ zu dem Thema. Speziell für die DPs gibts das ja schon, nämlich das von Jay, was ja immer noch aktuell und gut ist.
    Deshalb finde ich den Punkt 6 zu "groß" für den Fragebogen.

    Hinzu kommt die Spezialisierung auf DPs - wenn wir das machen wollen, müssten wir auch einen neuen Fragebogen für Synths machen, einen für Entertainer-Boards usw. Und ich möchte bezweifeln, dass ein unbedarfter User, der ja häufig nicht einmal die passende Kategorie für seinen Thread findet, dann noch erkennen kann, welcher Fragebogen nun der Richtige für ihn ist. Sollte eine Trennung aber wirklich in dieser Form erwünscht sein, könnte man wahrscheinlich noch stärker vereinfachen (z.B. bei den Punkten 11 und 4)
     
Die Seite wird geladen...

mapping