Klingend - Dur??

von Stickstoff, 29.11.07.

  1. Stickstoff

    Stickstoff Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.07
    Zuletzt hier:
    30.11.07
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.11.07   #1
    Hallo zusammen

    Ich hatte kürzlich eine heisse Diskussion mit dem Dirigenten in meinem Musikverein.
    Das Thema war:
    Wenn der Dirigend C-Dur (für b-Instrumente) hören will, muss er...

    1. ..."klingend C" sagen
    oder
    2. ..."klingend b" sagen

    ich hab es von früherem Orchester klingend b im Kopf. Liege ich falsch??
    Wäre um eure Antwort sehr froh.
    Vielen Dank
     
  2. oggimatt

    oggimatt HCA Posaune HCA

    Im Board seit:
    11.01.06
    Zuletzt hier:
    6.06.14
    Beiträge:
    533
    Ort:
    Giessen, das liegt zwischen Siegen und Frankfurt
    Zustimmungen:
    16
    Kekse:
    440
    Erstellt: 30.11.07   #2
    Ja, Du liegst falsch. Klingend C ist klingend C.
    Für B- Instrumente gespieltes D-Dur bei klingend C, bei Es-Tröten gespieltes A-Dur für klingend C.
    Bis denne

    Matt
     
  3. metallissimus

    metallissimus Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    29.03.05
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    1.776
    Ort:
    Achern (Baden)
    Zustimmungen:
    55
    Kekse:
    8.884
    Erstellt: 30.11.07   #3
    Ich habe Stickstoff jetzt anders verstanden: Der Dirigent will, dass seine B-Bläser C-Dur greifen müssen.
    Dann müsste er klingend B ansagen.
     
  4. Roland Kramer

    Roland Kramer Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    28.12.04
    Zuletzt hier:
    22.01.10
    Beiträge:
    704
    Ort:
    Kohlscheid /Landkreis Aachen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.528
    Erstellt: 30.11.07   #4
    Bei B-Instrumenten ist
    - gegriffen C
    - klingend B
    das Glecihe.

    Allgemein:
    Bei <transponierte Tonhöhe>-Instrumenten ist
    - gegriffen C
    - klingend <transponierte Tonhöhe>
    das Gleiche.

    Alle Klarheiten beseitigt!?
    (Beim einstimmen mit klingendem A sagt der Lehrer meistens: "Für Dich (mit Eb-Instrument) ein gegriffenes Fis" bzw. "Für Dich (mit Bb-Instrument) ein gegriffenes H" ... selten "alle ein klingedes A", aber das gibbet auch)

    Grüße
    Roland
     
  5. Stickstoff

    Stickstoff Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.07
    Zuletzt hier:
    30.11.07
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.11.07   #5
    Vielen Dank für eure Hilfe jetzt ist mir alles klar. Gute Erklärungen

    @oggimatt
    Danke für die Antwort und sorry, dass wir uns falsch verstanden haben.

    Tschöö
     
  6. FrieselJonas

    FrieselJonas Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.07
    Zuletzt hier:
    15.12.12
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.12.07   #6
    also du hast definitif recht! b-instrumente (zum Beispiuel Trompete, Klarinette, Tenorhorn) sollen die c-dur tonleiter greifen. das ist klingend b-dur, denn wenn ein nicht transponierendes Instrument (also in c wie z.b. flöte...) b-dur (klingend) spielt, müssen die b-stimmenden c-dur spielen. das ist vom klang b-dur.
     
Die Seite wird geladen...

mapping